Studienreisen
KlassikStudienreise

Kastilien und Extremaduraauf kaiserlicher Route

Reise-Nr. St 0971
Auf den Spuren Karls des Fünften in zwölf Tagen durch Kastilien und die ursprüngliche Extremadura. Diese Studienreise führt Sie in... Mehr anzeigen
Studienreisen
KlassikStudienreise

Kastilien und Extremaduraauf kaiserlicher Route

Reise-Nr. St 0971
Auf den Spuren Karls des Fünften in zwölf Tagen durch Kastilien und die ursprüngliche Extremadura. Diese Studienreise führt Sie in... Mehr anzeigen

Reisedauer

12 Tage

inkl. Flug

Preis

ab 2745

pro Person (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

Select...
Studienreisen
KlassikStudienreise
Kastilien und Extremadura
auf kaiserlicher Route
Reise-Nr. St 0971

Reisedauer: 12 Tage inkl. Flug

Preis: ab 2745 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Madrid2Paseo del Arte ****
Avila2Palacio de los Velada ****
Salamanca1Abba Fonseca ****
Plasencia1Parador ****
Trujillo2Palacio Santa Marta ****
Guadalupe1Parador ****
Toledo1San Juan de los Reyes ****
Madrid1Paseo del Arte ****
Auf den Spuren Karls des Fünften in zwölf Tagen durch Kastilien und die ursprüngliche Extremadura. Diese Studienreise führt Sie in kleiner Gruppe von Madrid aus auf kaiserlicher Route an Orte der spanischen Monarchie. Darunter Salamanca, Toledo und Yuste, wo Karl V. seinen Lebensabend verbrachte. Majestätisch beeindrucken die von Steineichen gezierten Hochebenen Kastiliens und die Felskronen der Extremadura. Besondere Würze gewinnt Ihre Reise durch die exzellenten Speisen der Region. Menschen vom Fach erzählen Ihnen fesselnd von Geiern und Störchen des Nationalparks Monfragüe und von den römischen Mosaiken von Mérida. Tag für Tag setzen stilvolle Hotels Ihrem königlichen Vergnügen die Krone auf.

Highlights

  • Kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen
  • In zwölf Tagen zu den Höhepunkten Kastiliens und der Extremadura
  • Besuch von acht Stätten des UNESCO-Welterbes
  • Stilvolle Hotels, zwei Übernachtungen in historischen Paradores
  • Wichtigste Stationen dieser Studienreise durch Spanien: Madrid, Segovia, Avila, Salamanca, Toledo, Cáceres und die Extremadura

Route im Detail

1. Tag, Mittwoch, 22.09.2021

Bienvenidos a Madrid!
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug nach Madrid. Wir bringen Sie vom Flughafen ins Hotel. Frühankömmlinge können schon mal die mediterrane Atmosphäre auf der Plaza Mayor genießen oder im Museo del Jamón ein Häppchen Serranoschinken als Einstimmung auf das gemeinsame Abendessen mit Ihrer Reiseleiterin. Denn in einem Restaurant geht es weiter mit kastilischen Köstlichkeiten, die Appetit machen auf die kommenden Tage. Zwei Übernachtungen in Madrid. (A)

2. Tag, Donnerstag, 23.09.2021

Madrid - Hauptstadt der Künste
Unser Rundgang durchs königliche Madrid führt in den Prado, wo Ihre Reiseleiterin Sie zielstrebig durch den Bilderdschungel lotst. Die drei großen Spanier wollen wir sehen: El Greco, Velázquez, Goya. Wenn auf der Plaza de Oriente der weiche Tenor von Plácido Domingo erklingt, flanieren wir wie die Madrilenen zwischen königlichem Theater und Königspalast. Weiter zur Plaza Mayor und ins Literatenviertel an der Plaza de Santa Ana. Wer mehr braucht, findet in der freien Zeit weitere Kunst im Thyssen-Bornemisza-Museum. Für das Abendessen hat Ihre Reiseleiterin tolle Tipps! (F)

3. Tag, Freitag, 24.09.2021

El Escorial und Landpartie nach Avila
Auf königlicher Strecke entdecken wir vor dem Busfenster Stiere auf der Weide. Steineichen, Felsen und Steppe: der herbe Charme des Hochlands. Ihre Reiseleiterin flicht unterhaltsam Geschichte und Geschichten in das Panorama. Bald erreichen wir den Escorial (UNESCO-Welterbe), von Philipp II. in vornehmem Grau mitten im Grünen gebaut. Wir sehen uns darin um - ein wenig, denn der Renaissancepalast hat 2000 Zimmer. Dann ziehen wir weiter, auf landschaftlich schöner Strecke an Bergen und Felsen vorbei, bis uns eine breite Stadtmauer entgegenleuchtet: Avila (UNESCO-Welterbe). Die Heimatstadt der heiligen Teresa erkunden wir zu Fuß. Suchen Sie sich ein Lokal fürs Abendessen in Avila! 110 km. Zwei Übernachtungen in Avila. (F)
Extratour
Damit Ihre Reise ein Urlaub ganz nach Ihrem Geschmack wird, hat Studiosus immer wieder Alternativen zum Programm für Sie entwickelt. Sie können sich von der herrlichen Landschaft noch nicht trennen? Verzichten Sie auf den Stadtrundgang und laufen Sie stattdessen ein Stück auf der imposanten Stadtmauer, die um Avila herumführt, und schauen Sie weit in die kastilische Hochebene hinaus!

4. Tag, Samstag, 25.09.2021

Spezialitäten in Segovia
Ein Abstecher nach Segovia (UNESCO-Welterbe), auf schöner Strecke über die Hochebene Kastiliens. Gemeinsam erkunden wir dort die Altstadt. Praktisch: Dank Studiosus-Audioset können Sie trotz Stadtgeräuschen stets die Stimme Ihrer Reiseleiterin perfekt verstehen. Ein römisches Aquädukt beweist die lange Geschichte dieses Ortes, der Alcázar thront in schlanker Eleganz auf einem Felssporn. Wenn der Appetit sich langsam meldet, hat Ihre Reiseleiterin die perfekte Adresse für Kastiliens beliebteste Spezialität. Wir lassen uns zu Mittag Spanferkel von Gastwirt Don Cándido auftischen. Für Ihr Abendessen zurück in Avila hat Ihre Reiseleiterin auch einen besonderen Tipp! 140 km. (F/M)

5. Tag, Sonntag, 26.09.2021

Studentenstadt Salamanca
Im Bus versüßen uns die traditionellen Klänge singender Studenten aus Salamanca (UNESCO-Welterbe) die Fahrt. Unser Ziel ist ein wahrer Jungbrunnen. Fast ein Drittel der Einwohner sind Studenten. Sie prägen das Stadtbild schon lange, wie uns beim Rundgang über die vielleicht schönste Plaza Spaniens schnell klar wird. Die ehrwürdige Universität garantiert heute leider keine berufliche Zukunft mehr. Dabei hat ein gewitzter Restaurator den Berufswunsch vieler Kinder an der Fassade der neuen Kathedrale versteckt. Finden Sie den Astronauten? Am freien Nachmittag könnten Sie das Jugendstilmuseum besuchen. Oder einfach die Plaza Mayor genießen. Abends öffnen dort die Studentenbars! (F/A)

6. Tag, Montag, 27.09.2021

Vogelwelt Monfragüe und Plasencia
Wir verabschieden uns von Kastilien, Ihre Reiseleiterin findet dazu bei einem spanischen Dichter die passenden Worte. Stauseen, Flüsse und dicht bewachsene Felsrücken machen aus dem Nationalpark von Monfragüe ein Vogelparadies. Ein Ornithologe im Park zeigt uns, wo die Geier und Adler am Himmel ihre Kreise ziehen. Fragen Sie ihn alles, was Sie über die Wildnis wissen möchten. Beim Picknick im Park mit Köstlichkeiten der Extremadura genießen wir den Ausblick auf die Dehesa, die stille Waldweide der Umgebung, die glücklichen Schweinen würzige Gräser und leckere Eicheln und uns einen köstlichen Schinken schenkt. Später im wunderbar verschlafenen Plasencia brüten die Störche auf den Palästen. Unser Nest für die Nacht: der Parador im mittelalterlichen Konvent. 190 km. (F/A/P)

7. Tag, Dienstag, 28.09.2021

Gewürzte Geschichte - Yuste, Cáceres
Dem Kaiser folgend gelangen wir zum Kloster von Yuste. Hier verbrachte Karl V. seine letzten Jahre, und Ihre Reiseleiterin lässt Sie die Abenddämmerung seiner Macht miterleben. Im Tal wächst der berühmte Pimentón de la Vera, das rote Gold der Region. Das Paprikagewürz ist berühmt in ganz Spanien und macht Karriere in den Feinschmeckerküchen der Welt. Unbedingt probieren! Das Schöne in der Provinz sind die mittelalterlichen Städte. In der Altstadt von Cáceres (UNESCO-Welterbe) bekommen wir die perfekte Filmkulisse serviert: Von einer Mauer umhegte Gassen, Paläste, Kirchen. Vor der Weiterfahrt noch ein Kaffee an der Plaza? In Trujillo führt Sie Ihre Reiseleiterin zum Abendessen aus. 200 km. Zwei Übernachtungen in einem historischen Palast in Trujillo. (F/A)

8. Tag, Mittwoch, 29.09.2021

Römische Kunst - Begegnung in Mérida
2000 Jahre zurück in der Zeit: Damals war Mérida Hauptstadt von Lusitanien, heute ist es ein Freilichtmuseum (UNESCO-Welterbe). Wir spazieren an Theater, Arena und Aquädukten vorbei. Dann nehmen wir uns Zeit für römische Kunst im Museum. Fantasie, Technik und Geduld brauchten römische Mosaikkünstler. Wie haben Sie das gemacht? Antworten holen wir uns vor Ort: Wie man Stein für Stein ein Kunstwerk legt, erklärt uns eine Restauratorin in ihrer Werkstatt. Im Gespräch bekommen wir auch ein Bild von der jungen Kunstszene von Mérida. Zurück in Trujillo: Abends wählen Sie das Restaurant. 180 km. (F)

9. Tag, Donnerstag, 30.09.2021

Trujillo und Guadalupe
Ein Rundgang durch das kleine Trujillo führt uns auf den von Renaissancefassaden gerahmten Stadtplatz. Hier reitet Francisco Pizarro sein Pferd den Inkas entgegen. In seiner Jugend noch Schweinehirte ahnte er nicht, dass er sie einmal unterwerfen würde. Das Gold der Konquistadoren hat Trujillo erstaunliche Immobilien beschert. Spannend für uns. Im Bus nach Guadalupe (UNESCO-Welterbe) bringen uns die klaren Stimmen gregorianischer Gesänge in klösterliche Ruhe. So eingestimmt grüßen wir nach der Ankunft die Schwarze Jungfrau im Kloster von Guadalupe. 80 km. Stilvoll unser Hotel gleich gegenüber: der Parador im ehemaligen Renaissancehospital. (F/A)
Extratour
Lieber Natur pur als Klostermauern? Ihre Reiseleiterin kennt eine schöne Rundwanderung zu zwei kleinen gotischen Pilgerkapellen (2,5 Std., mittel, ↑300 m ↓300 m). Aus der Ferne lassen sich die Ausmaße des Klosters Guadalupe überblicken, der Trubel ist fern und die Landschaft in den Bergen rundherum einmalig.

10. Tag, Freitag, 01.10.2021

Gebirge und Gedichte bei Toledo
Eine bequeme Bergtour im Bus: Durch die schroffen, von Macchie überwachsenen Quarzitfelsen der Toledaner Berge nähern wir uns der Stadt der religiösen Toleranz. 180 km. Alfons der Weise ließ in Toledo (UNESCO-Welterbe) Christen, Juden und Moslems ihr Wissen übersetzen und griff selbst zur Dichterfeder. Aufstieg und Niedergang dieses faszinierend modernen Herrschers erleben wir zur Einstimmung mit Originaltexten und Musik im Bus, bevor uns der erste Stadtrundgang in seinen Bann zieht. Suchen Sie sich unterwegs gleich ein attraktives Lokal aus für Ihr Abendessen! (F)

11. Tag, Samstag, 02.10.2021

Königliches Toledo
Wir streifen, gestern neugierig geworden, noch einmal durch die Altstadt mit ihren arabischen, jüdischen und christlichen Bauten. El Greco fühlte sich in diesem weltoffenen Tiegel wohl und malte hier sein revolutionäres Alterswerk. Wir holen uns mit sephardischer Musik die passende Atmosphäre in die Gassen, in Synagogen und Kathedrale. Nachmittags geht es zurück nach Madrid, wo unsere kaiserlich-königliche Reise begann. Lassen Sie sich ein Stück Toledanischen Marzipan auf der Zunge zergehen – das bittersüße Ende unserer Reise feiern wir heute Abend in einem Restaurant. (F/A)

12. Tag, Sonntag, 03.10.2021

Adiós, Madrid!
Wenn Sie später zurückfliegen, könnten Sie vorher auf dem Flohmarkt El Rastro noch nach Antikem und Kuriosem stöbern. Oder Sie gehen ins CaixaForum in das sehenswerte Zentrum für moderne Kunst. Im Laufe des Tages bringen wir Sie zum Flughafen. Auf in die Heimat! (F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen P: Picknick

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Madrid2Paseo del Arte ****
Avila2Palacio de los Velada ****
Salamanca1Abba Fonseca ****
Plasencia1Parador ****
Trujillo2Palacio Santa Marta ****
Guadalupe1Parador ****
Toledo1San Juan de los Reyes ****
Madrid1Paseo del Arte ****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*Flug
31.03.-11.04.
14.04.-25.04.
28.04.-09.05.
05.05.-16.05.
12.05.-23.05.
19.05.-30.05.
22.09.-03.10.27453305
29.09.-10.10.
13.10.-24.10.2745
27.10.-07.11.27453305
Mögliche Abflughäfen**

Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Köln, Leipzig, Linz, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Madrid und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels meist mit Klimaanlage
  • Frühstück, ein Mittagessen in einem Restaurant, je 3 Abendessen im Hotel und in Restaurants
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 130 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Ausrüstung

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Interkontinental