Japan die umfassende Reise

Japan

Übersicht

  • Unsere ausführlichste Japanreise mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten Honshus
  • Viel Zeit in Kyoto
  • Übernachtung im Kloster von Koya-san
  • Mit Japans Nationalheiligtum Ise-Schrein
  • Nonstop-Flüge mit Lufthansa
  • Mit Japans Nationalheiligtum Ise-Schrein

Futuristische Architektur neben Shinto-Schreinen, Roboter neben Ryokans: Japan pflegt seine Tradition mit derselben Hingabe, mit der es seiner Zeit immer einen Schritt voraus ist. Wir erleben den Zauber des alten Japan, die prächtigen Schreine, eleganten Tempel und poetischen Gärten aus der Zeit der Shogune, staunen über Berg- und Küstenlandschaften, so filigran wie mit dem Tuschestift getupft, spüren in Boomvierteln den Pulsschlag des modernen Tokio - und lassen uns von Nord bis Süd von der kulinarischen Vielfalt des Landes verwöhnen.

Route

1. Tag, Donnerstag, 15.03.2018: Richtung Sonnenaufgang

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Abends Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Tokio (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.). Fesselnde Lektüre für den Flug: "Yoyogi Park", ein Tokiokrimi von Andreas Neuenkirchen.

2. Tag, Freitag, 16.03.2018: Konnichiwa, Tokio!

Ankunft gegen Mittag in Tokio-Haneda. Auf dem Weg zum Hotel mit Ihrer Studiosus-Reiseleiterin erkennt man schon, wie dicht die Menschen in Japans Hauptstadt auf engstem Raum zusammenleben. Am Abend stimmen wir uns in einem Restaurant kulinarisch auf die Reise ein. Drei Übernachtungen in einem stilvollen Hotel in Tokio.

3. Tag, Samstag, 17.03.2018: Tokio: Kultur und Glamour

Der Meiji-Schrein versetzt uns ins 19. Jahrhundert, während das Wolkenkratzerviertel Shinjuku für den Aufstieg zur Industriemacht steht. Auf der Spitze des ultramodernen Rathauses fühlen wir uns jetzt schon wie auf einer Reise in die Zukunft. Weiter zum Asakusa-Kannon-Tempel Extratour und zum Sumida-Fluss, wo die Geschichte Tokios als Fischereihafen begann. Mischen Sie sich am freien Nachmittag unter die Gläubigen in der Nakamise, der Einkaufsgasse zum Tempel, und genießen Sie das quirlige Leben.

Lust auf Extratouren? Zum Programm bietet Ihnen Studiosus immer wieder Alternativen. Sie möchten heute nicht mit zum Meiji-Schrein kommen? Dann erkunden Sie doch das Boomviertel Roppongi und katapultieren Sie sich in die 54. Etage des Mori Tower! Die oberen sechs Etagen reservierte der Bauinvestor Mori für sein ehrgeiziges Museum der Gegenwartskunst.

4. Tag, Sonntag, 18.03.2018: Ein Tag in Tokio oder in Nikko

Tokio bietet unzählige Möglichkeiten, einen attraktiven Tag zu erleben. Wie wäre es z. B. mit einer halbtägigen geführten Fahrradtour oder einem Besuch des Kabuki-Theaters? Ihre Reiseleiterin hat viele Tipps parat. Alternativ lockt ein Ausflug (215 €) mit ihr nach Nikko: "Sag niemals schön, wenn du nicht Nikko gesehen hast", so lautet ein japanisches Sprichwort. Hier steht der herrliche Toshogu-Schrein (UNESCO-Welterbe), das prunkvolle Mausoleum des großen Shogun Ieyasu Tokugawa. Zur Entspannung blicken wir über den stillen Chuzenji-See und sinnen der japanischen Geschichte nach.

5. Tag, Montag, 19.03.2018: Kamakura und heiliger Fuji

Wie Japan die bis heute andauernde Rezession und die Atomkatastrophe in Fukushima bewältigt, erläutert Ihnen Ihre Reiseleiterin auf der Fahrt nach Hakone. Dann widmen wir uns aber wieder Natur und Traditionen: Im Mittelalter wurde Japan von Kamakura aus regiert. Die Highlights hier: der Große Buddha und die vielen Jizo-Figuren im Hasedera-Tempel. Wir erreichen Hakone und hoffen auf eine klare Sicht auf die Hauptattraktion der Region, den Fuji, der 2013 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. 140 km.

6. Tag, Dienstag, 20.03.2018: Schwefeleier, Wasabi und Sukiyaki

Heißer Schwefeldampf tritt im Owakudani-Tal an die Erdoberfläche. Die Japaner garen Eier in den Quellen, die das Leben verlängern sollen. In Matsumoto widmen wir uns dem Wasabi, dem japanischen grünen Meerrettich, der bei keinem Sushi fehlen darf! Auf der größten Wasabifarm Japans spazieren wir durch Anbaufelder und staunen über die Produktpalette: Wasabieis, Wasabibier und Wasabischokolade. Am Abend lassen wir es uns in Takayama bei Sukiyaki, dem japanischen Eintopf, so richtig gut gehen. 300 km. Zwei Übernachtungen.

7. Tag, Mittwoch, 21.03.2018: Tradition in den Japanischen Alpen

Auch Japan hat seine Alpen und entsprechend schöne Bergstädte. In eine Märchenwelt der Shogun-Zeit entführen uns die strohgedeckten Bauernhäuser von Shirakawa-go (UNESCO-Welterbe) am Vormittag. 160 km. Extratour Wieder zurück in Takayama künden die Gassen von San-Machi-Suji mit ihren dunklen hölzernen Kaufmannshäusern noch vom Reichtum der Stadt.

Lieber atemberaubende Natur genießen, als nach Shirakawa-go zu fahren? Dann wandern Sie (1,5 Std., mittel, ↑350 m ↓350 m) zu den Wasserfällen von Uzue. Die vielen Kaskaden haben Bäume und Steine mit einer dicken Moosschicht überzogen - und sorgen für prickelnd erfrischende Luft.

8. Tag, Donnerstag, 22.03.2018: Ise-Schrein und Pazifik

Klimawechsel: Vom alpinen Bergland geht's mit dem Zug an die subtropische Küste in den Ise-Shima-Nationalpark (Fahrzeit ca. 4 Std.). Inmitten herrlicher Wälder fand das Nationalheiligtum Japans, der berühmte Ise-Schrein, eine stimmungsvolle Heimat. Für die Japaner ist der Besuch des Schreins ein Muss - entsprechend lebhaft geht es hier zu. Wir übernachten in einem Hotel in Toba am Pazifik, wo man uns mit einem stilvollen Abendessen empfängt.

9. Tag, Freitag, 23.03.2018: Koya-san - hinter Klostermauern

Mit Zug (Fahrtzeit ca 1,5 Std.) und Bus geht es rauf zum Koya-san, dem Hauptquartier der Shingonsekte. Im heiligen Bezirk Garan weiht Sie Ihre Reiseleiterin in die Geheimnisse dieser buddhistischen Schule ein. Den Abend verbringen wir hinter den Klostermauern von Koya-san. Im Gespräch mit den Mönchen erfahren wir mehr über diesen Orden. Wir tun es den Mönchen gleich, essen natürlich vegetarisch - und übernachten im Kloster. Busstrecke 140 km.

10. Tag, Samstag, 24.03.2018: Gebetsgesänge vor Sonnenaufgang

Es lohnt sich, früh aufzustehen und sich von den Gebetsgesängen der Mönche berühren zu lassen. Nach dem Frühstück spazieren wir über Japans berühmtesten Friedhof, ein magischer Ort mit moosbewachsenen, uralten Gräbern. Mit dem Bus geht es wieder hinab nach Nara: Der Horyu-Tempel (UNESCO-Welterbe) zeigt, dass Japan China viel verdankt, trotz der langen Feindschaft zwischen beiden Ländern. In der Todai-Tempelanlage stoßen wir gleich auf zwei Superlative, den Großen Buddha und das größte vollständig aus Holz gebaute Gebäude der Welt. 150 km. Vier Übernachtungen im Herzen Kyotos.

11. Tag, Sonntag, 25.03.2018: Teezeremonie und Miho-Museum

Der Byodo-in-Tempel in Uji war einst Lustschlösschen eines hohen Staatsdieners. Extratour In Uji wird der berühmte Matcha-Tee angebaut. Wir erlernen seine Zubereitung und sprechen mit dem Meister der Teekunst, Kanbayashi, über sein Familienunternehmen. Die Shumeisekte hat die Schönheit zur Religion erkoren. Im sanften Hügelland von Shigaraki ließ sie sich das Miho-Museum errichten. Der Architekturpapst I. Ming Pei hat es geschickt in die einsame Landschaft integriert. 100 km.

Statt mit nach Uji zu fahren, wollen Sie lieber mehr Zeit in Kyoto verbringen? Kyoto hat einen futuristischen Bahnhof. Gegen ihn sehen deutsche Renommierbauten wie der Berliner Hauptbahnhof alt aus. Oder haben Sie schon mal einen Bahnhof gesehen, in dem Sie bei Gucci und Prada einkaufen können? Ein Besuch lohnt sich.

12. Tag, Montag, 26.03.2018: Kaiserliches Kyoto

1100 Jahre lang war Kyoto Japans Hauptstadt. Heute lebt es von der Magie seiner Tempel und Schreine. Wir überzeugen uns am Goldenen Pavillon, am Steingarten im Ryoan-Tempel und am Nijo-Schloss (UNESCO-Welterbe) der Tokugawa-Shogune selbst davon. Ob wir beim Gang durch das alte Vergnügungsviertel Gion wohl einer echten Geisha über den Weg laufen? Der Kiyomizu-Tempel ist berühmt für seine Aussicht.

13. Tag, Dienstag, 27.03.2018: Kannon und heiliger Sake

1001 mit Blattgold überzogene Kannon-Statuen begrüßen uns morgens im Sanjusangendo-Tempel. Danach folgen wir am Fushimi-Inari-Schrein den unzähligen roten Torbögen. Wie aus Reis das hochprozentige Endprodukt entsteht, hören wir von einem Braumeister in der Sakebrauerei Gekkeikan! Nachmittags bleibt Zeit, Kyoto auf eigene Faust zu entdecken.

14. Tag, Mittwoch, 28.03.2018: Kobe und Himeji

Sayonara, Kyoto! Die Akashi-Kaikyo-Brücke bei Kobe ist ein Wunder der Gegenwart. Sie hat mit einer Mittelspannweite von 1991 m die größte Stützweite der Welt und ist dazu noch erdbebensicher. Himeji, eine der schönsten und ältesten Burganlagen Japans, diente so manchem Film als Kulisse. Nebenan bewundern wir im Koko-Garten die vielfarbigen Koikarpfen in den klaren Teichen, bevor wir weiter nach Okayama fahren. 200 km.

15. Tag, Donnerstag, 29.03.2018: Kurashiki und Shinkansen

Morgens nehmen wir mit dem Bummelzug Kurs auf die alte Handelsstadt Kurashiki mit ihren feuerfesten Reislagerhäusern und Kanalsystemen. Mittags bringt uns dann der Superschnellzug Shinkansen (Fahrzeit ca. 40 Min.) von Okayama nach Hiroshima. In der Stadt, die sich heute wieder geschäftig, jung und dynamisch präsentiert, setzen wir uns mit ihrer traurigen Vergangenheit auseinander. Im Friedenspark (UNESCO-Welterbe) gedenken wir der Opfer des Atombombenabwurfs am 6. August 1945. Zwei Übernachtungen in Hiroshima.

16. Tag, Freitag, 30.03.2018: Das rote Tor von Miyajima

Mit der Fähre fahren wir zur Insel Miyajima. Der rote Torbogen des Itsukushima-Schreins (UNESCO-Welterbe) scheint bei Flut im Wasser zu schwimmen. Auf dieser heiligen Insel kennt Damwild keine Feinde, auch Autos sind verbannt. Am Abend feiern wir bei einem Shabu-Shabu-Essen Abschied.

17. Tag, Samstag, 31.03.2018: Sayonara, Japan!

Am Morgen Flug mit All Nippon Airways von Hiroshima nach Tokio-Haneda und weiter mit Lufthansa nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 11,5 Std.). Abends Ankunft und Anschluss zu den anderen Städten.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
89,5%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
94,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
94,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
98,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
85,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
94,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
89,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2008 und 14001:2004

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2016.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Kayoko Mizuno
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Dr. Stefan Möller
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.03.–07.04. 6465(ca. 7530 CHF) 8275(ca. 9638 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.03.–14.04. 6465(ca. 7530 CHF) 8275(ca. 9638 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
31.03.–16.04. 6235(ca. 7262 CHF) 8045(ca. 9370 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
6065(ca. 7064 CHF) Yuko Machida
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
6235(ca. 7262 CHF) Kayoko Mizuno
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Satoshi Ito
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.04.–05.05. 6465(ca. 7530 CHF) 8275(ca. 9638 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Dr. Stefan Möller
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.04.–12.05. 6465(ca. 7530 CHF) 8275(ca. 9638 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Satoshi Ito
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Satoshi Ito
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Satoshi Ito
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Robert Geissler
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Dr. Stefan Möller
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Satoshi Ito
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Katja Esau
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Kati Weise M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Antje Papist-Matsuo M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Yuko Machida

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 13.12.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Im Kloster keine Einzelbelegung möglich.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Tokio und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Inlandsflug (Economy) mit All Nippon Airways von Hiroshima nach Tokio
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 130 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen, landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage), öffentlichen Verkehrsmitteln und mit Taxis
  • Bahnfahrten 2. Klasse in modernen Expresszügen von Takayama nach Toba und von Toba nach Koya-san
  • Bahnfahrt von Okayama nach Kurashiki und zurück im Regionalzug
  • Bahnfahrt 2. Klasse im Shinkansen von Okayama nach Hiroshima
  • Fährfahrt nach Miyajima
  • 14 Übernachtungen in Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Eine Übernachtung im Kloster (Gemeinschaftsbad)
  • Im Kloster keine Einzelbelegung möglich
  • Frühstück, ein Abendessen im Hotel, ein vegetarisches Abendessen im Kloster, ein Abendessen in einem Izakaya, ein Sukiyaki-Abendessen, ein Shabu-Shabu-Abendessen
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtlicher Führer
  • Teezeremonie in Uji
  • Eine Sakeprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 90 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass. Für Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Erkundigen Sie sich daher bitte in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat.

Die Aneinanderreihung mehrerer visafreier Kurzaufenthalte zur Umgehung der Regelungen für längere Aufenthalte ist nicht zulässig. Wer nach einem visafreien Aufenthalt ausreist und kurz darauf erneut ohne Visum einzureisen versucht, muss mit Einreiseverbot und Festsetzung bis zur Zurückschiebung in sein Heimatland auf eigene Kosten rechnen.

Biometrische DatenJapan erfasst seit dem 20. November 2007 von Ausländern biometrische Daten (Gesichtsfotos und Fingerabdrücke) bei der Einreise. Ausgenommen sind Personen unter 16 Jahren, Diplomaten und Staatsgäste.

PasszwangIn Japan besteht Passzwang für Ausländer. Ausländer, die sich vorübergehend in Japan aufhalten, müssen jederzeit ihren Reisepass mit sich führen. Ausländer, die ohne Ausweis angetroffen werden, können verhaftet und mehrere Tage festgehalten werden. Es droht zudem eine höhere Geldstrafe.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Im Reisemedizinische Zentrum des renommierten Bernhard-Nocht-Instituts in Hamburg bietet die MD Medicus Reise- und Tropenmedizin GmbH eine telefonische Reiseberatung zu allen auf der Reise wichtigen gesundheitlichen Themen an. Sie werden zu einem Wunschtermin durch einen Berater oder Arzt zurückgerufen, der dann Ihre individuellen Fragen beantwortet. Dieser Service kostet 9 € pro Anruf und die Zahlung wird online abgewickelt. Weitere Informationen unter www.gesundes-reisen.de/beratung_und_produkte

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

- Information medizinisch Vorgebildeter. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes

- auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren

Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern

und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten

- immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine

vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen

- trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle

medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein

Japan

Unverändert gültig seit: 30. August 2017

Impfschutz

Es gibt keine besonderen Impfvorschriften für die Einreise (www.who.int).Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise nach Japan zu überprüfen und zu vervollständigen.

Dazu gehören, auch für Erwachsene, die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio, ggfs. gegen Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Influenza (Risikogruppen) und Pneumokokken (über 60-Jährige). Als Reiseimpfung wird bei Langzeitaufenthalt und besonderer Exposition (ländliche Gebiete) ein Impfschutz gegen Japanische Encephalitis empfohlen.

Infektionskrankheiten

Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD)

Diese durch Kontakt oder Tröpfcheninfektion übertragene Entero- bzw. Coxsackievirusinfektion ist in Japan endemisch und führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausbrüchen. Bei entsprechender Hygiene (Händehygiene!) und Vermeidung von Kontakten mit Erkrankten ist mit einer erhöhten Gefährdung von Reisenden (Kindern) nicht zu rechnen.

Japanische Enzephalitis

Diese durch nachtaktive Moskitos übertragene Virusinfektion des Gehirns kommt in Japan auf Grund des Nationalen Impfprogrammes kaum noch vor. In den letzten Jahren lagen die Erkrankungszahlen bei unter 10 Fällen pro Jahr (überwiegend in Kyushu und Shikoku). Mückenschutz und Impfung sind wirksame Prophylaxemaßnahmen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten (Adressenlisten können bei Bedarf bei den deutschen Auslandsvertretungen angefordert werden) zur Verfügung stehen, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein.

Wissenswertes

Kirschblüte und Herbstlaubfärbung

Zur Kirschblüte Ende März/Anfang April und zur Herbstlaubfärbung Ende Oktober/Anfang November erleben Sie die japanischen Landschaften von ihren schönsten Seiten.