Umbrien – Marken grüne Hügel, blaue Adria

Italien

Übersicht

  • Kleine, charmante Hotels mitten im verkehrsberuhigten Ort Recanati und zwischen Weinbergen im grünen Umbrien
  • Unterwegs mit nur 15 Gästen und Studiosus-Reiseleitung
  • Urbino, Ascoli Piceno, Perugia, Assisi - die Höhepunkte der Marken und Umbriens erleben
  • Essen auf Landgütern und unterwegs mit einem Trüffelsucher

Ohne Glamour, aber mit viel Seele: zwei Regionen, in denen Italien noch den Italienern gehört. Adriaküste und grüne Hügel, alte Mauern und junges Leben, Mittelalter und Renaissance. Ausgangspunkte für unsere Streifzüge: ein Palazzo mitten im Altstadtleben und ein Landgut zwischen Weinreben und Olivenbäumen. Mit viel Zeit für Cappuccinopausen und besondere Erlebnisse in kleiner Gruppe wie eine Trüffelsuche mit Massimiliano.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Freitag, 10.04.2020:

Sie fahren 1. Klasse mit der Bahn zum Flughafen und fliegen im Laufe des Tages nach Ancona, wo wir Sie am Flughafen abholen und ins nahe gelegene Recanati bringen. Dort erwartet Sie das • Hotel Gallery im Herzen der Stadt. Der Palazzo versprüht historischen Charme, die 60 Zimmer sind klassisch-modern eingerichtet. Ein Lieblingsplatz der Gäste: die Dachterrasse mit Whirlpool, Liegestühlen und Blick in die Hügel der Marken. Wer früh eintrifft, kann bei einem Rundgang im Zentrum und beim Aperol-Sprizz auf der Piazza schon mal in Bella Italia ankommen. Bei feiner Regionalküche im Hotelrestaurant begrüßt Sie abends Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Vier Übernachtungen in Recanati.

(A)

2. Tag, Samstag, 11.04.2020:

Stolz thront Macerata über dem Chientital – wir lassen die Altstadt auf uns wirken und werfen einen Blick in die herrlich dekorierte Bibliothek der Jesuiten, die seit 1773 der Allgemeinheit gehört - dank Kleingruppe finden wir dort ausreichend Platz. Dann gehen wir ins Kloster: die Zisterzienserabtei Abbadia di Fiastra ist eine Oase des Friedens. Mittags erwartet uns auf einem nahen Landgut ein Imbiss mit Spezialitäten der Region, die wir – im Gespräch mit den Besitzern – mit einem Glas Verdicchio genießen. Auf dem Rückweg liegt ein heiliger Berg mit der Loretokapelle: der Legende nach das Haus der Heiligen Familie, von Engeln dorthin übertragen. Wie auch immer, die besten Architekten der Renaissance durften sich in Loreto voll ausleben.

(F/I)

3. Tag, Sonntag, 12.04.2020:

Die blitzblaue Adria ist unser Begleiter auf dem Weg nach Ascoli Piceno, wo Ihre Reiseleiterin Sie durch die Altstadtgassen zur Piazza del Popolo lotst, die Renaissancearkaden säumen. Ein Platz wie eine Theaterbühne – für einige der schönste Italiens! Suchen Sie sich Ihren Platz an der Sonne für den Cappuccino oder gleich fürs Mittagessen: Die Olive all'ascolana, gefüllte Oliven, sind ein Gedicht! Freier Nachmittag in Recanati - Liegestuhl auf der Dachterrasse oder Korbstuhl auf der Piazza?

(F)

4. Tag, Montag, 13.04.2020:

Glücklicherweise nicht zu schön, um wahr zu sein: Urbino. Und quicklebendig noch dazu – jede Menge Studenten lassen das Herz der Renaissanceperle schneller schlagen. In der Nationalgalerie Palazzo Ducale entführt Sie Ihre Reiseleiterin in die Welt des Malers Raffael, Urbinos berühmtestem Sohn. Dann können Sie wie die Urbinesi mit einer Granita in der Hand durch die Gassen schlendern. Bergkegel, Steilküsten und Traumbuchten beeindrucken zum Tagesfinale im Naturpark Monte Conero.

(F)

5. Tag, Dienstag, 14.04.2020:

Nach einer Stippvisite in Jesi auf den Spuren des Stauferkaisers Friedrich II. geht es durch die Berge des Apennins nach Umbrien. In Gubbio überrascht der Palazzo dei Consoli, eine der kühnsten Konstruktionen des Mittelalters und buchstäblich in die Luft gebaut. Bodenständig dagegen die Spezialitäten der Küche wie Strozzapreti mit Wildschweinragout – eine Idee fürs Mittagessen. Noch ein Fernblick vom Aussichtsbalkon der Piazza Grande, bevor wir das • Castello di Monticelli ansteuern, unser stilvolles Landhotel. 22 Apartments und zwei Pools verteilen sich zwischen Olivenbäumen, Pinien und Weinreben. Eine echte Idylle, perfekt zum Entschleunigen am freien Nachmittag! Wer mag, lässt sich noch per Elektrowagen durch Weinberge und Olivenhaine fahren – mit Kostproben der Früchte des Landes. Abends verwöhnt uns der Küchenchef im Ristorante. Vier Übernachtungen in der Nähe von Perugia.

(F/A)

6. Tag, Mittwoch, 15.04.2020:

Trotz Pilgergedränge und Heiligenkitsch – der Geist des heiligen Franziskus ist in Assisi noch lebendig. Zum Beispiel in der Basilika S. Francesco, wo uns der Franziskanermönch Thomas die herrlichen Fresken zeigt, die vom Leben des Heiligen erzählen. Vom Kunstgenuss zu den Küchenschätzen: Wir begleiten einen Tartufaio, einen Trüffelsucher, und seinen Hund beim Aufspüren und Ausgraben der kostbaren Knollen. Bei Wein und Imbiss mit Trüffelnote können wir Herrchen Massimiliano über das "schwarze Gold" der Region ausfragen.

(F/A/I)

7. Tag, Donnerstag, 16.04.2020:

In Sachen Verkehrsberuhigung hat Perugia die Nase ganz weit vorn: Über Rolltreppen gelangen wir durch den mittelalterlichen Bauch der Stadt hinauf ins Centro. Alte Mauern sind in Perugia Traumkulisse fürs Studentenleben. Wir studieren Altstadtszenen beim Spaziergang vorbei am Palazzo dei Priori, zum Collegio del Cambio und zum Dom. Nachmittags machen Sie, wozu Sie Lust haben: vielleicht einen Espresso bei Sandri trinken, dem besten Zuckerbäcker der Stadt, und danach in den noblen Läden der Flaniermeile Corso Vannucci nach schönen Dingen suchen? Nicht vergessen: ein paar schokoladige "Küsse" mitnehmen – Baci di Perugia.

(F/A)

8. Tag, Freitag, 17.04.2020:

Mit dem Boot geht es vormittags über den Trasimenischen See zur Isola Maggiore, wo wir auf den Spuren Franz von Assisis wandern (1 Std., leicht). Unterwegs verwöhnt Sie Ihre Reiseleiterin beim gemütlichen Picknick mit Fenchelwurst und Pecorino. Am frühen Nachmittag sind wir zurück im Hotel. Schieben Sie einfach den Liegestuhl in Position und holen Sie den Urlaubsschmöker aus dem Koffer. Oder wandern Sie bei bester Aussicht durch die grüne Umgebung. Beim Abschiedsessen lassen wir uns Umbrien noch einmal auf der Zunge zergehen.

(F/A/P)

9. Tag, Samstag, 18.04.2020:

Ciao, Bella Italia! Gegen Mittag geht es gemeinsam zum Flughafen von Ancona (Ankunft ca. 12 Uhr). Individueller Rückflug.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück I: Imbiss P: Picknick

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Ihre Hotels

Das Hotel Gallery befindet sich in einem alten restaurierten Adelspalast aus dem 16. Jahrhundert im Herzen von Recanati. Das reichhaltige Frühstücksbuffet und das Abendessen werden im hauseigenen Restaurant serviert. Hier ist man stolz auf die Küche mit Spezialitäten aus der Region. Die Kaffeebar Opera ist dem Tenor Beniamino Gigli gewidmet, der in der Kapelle des Palastes seine Karriere als Opernsänger begann. Die 60 eleganten und modernen Zimmer - Design made in Italy - verfügen über Parkettboden, Sat.-TV, Internetanschluss, Minibar, Safe und Föhn.

In der Nähe von Perugia liegt das ländlich-stilvolle Hotel Castello di Monticelli. Hier muss man sich einfach erholen. Es ist aus der liebevollen Restaurierung eines typischen Landsitzes aus dem 15. Jahrhundert entstanden. Eine weitläufige Anlage mitten im Grünen, der Blick über die Hügel Umbriens, zwei Pools, stimmungsvolle Aufenthaltsräume und eine gute Küche mit Produkten aus dem eigenen Garten, kostenfreies WLAN in den Aufenthaltsräumen sowie 22 stilvolle Apartments mit allen Annehmlichkeiten eines Viersternehotels – hier trifft die rustikale Atmosphäre eines antiken Landsitzes auf modernen Komfort.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
88,1%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
94,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
93,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
92,2%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
85,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
87,3%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
98,5%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2018.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Ulrich Sigmundt M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Julia-Katharina Reichardt
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Tobias Garst M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Birgit-Ingeborg Pollak
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Margarete Berg
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Ursula Hendgen
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Julia-Katharina Reichardt
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Stefanie Schmidt M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Dr. Matthias Völcker
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Stefanie Schmidt M.A.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 12.11.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: 9 Reisetage/Reisepreis p. P. ohne Flug ab 1675 €

Hinweis: 9 Reisetage/Reisepreis p. P. mit Flug ab 2045 €

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von München nach Ancona und zurück, nach Verfügbarkeit, inkl. Bahnanreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Ausflüge per Bus oder Boot lt. Programm
  • Je 4 Nächte im Doppelzimmer im Hotel Gallery**** in Recanati und im Hotel Castello di Monticelli**** in der Nähe von Perugia
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Mittagsimbisse auf Landgütern, 5 Abendessen im Hotel, ein Picknick
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 EUR), klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten.

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßige Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Niedrigere Fensterbrüstungen

- Aufgrund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.