Piemont Auszeit mit Genuss

Italien

Übersicht

  • Übernachtung in Turin und in einem Schloss bei Bra
  • Unterwegs mit nur 15 Gästen und Studiosus-Reiseleitung
  • Kulinarische Streifzüge, Weinproben und Trüffelsuche mit einem Trifolaio

Wollten Sie schon immer mal ins Schlaraffenland? Dann ist diese märchenhafte Genussreise durchs Piemont genau das Richtige für Sie. Wir begleiten einen Trüffelsucher, probieren süßen Torrone, weißen Nougat mit Haselnüssen, und edle Tropfen – und wir plaudern mit den Herstellern. Urige Kleinstädte stehen ebenso auf dem Programm wie romantische Schlösser. Sie wohnen sogar in einem: bei Bra, der Wiege des Slow Food!

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 16.05.2020:

Sie reisen individuell an (ein Taxi vom Flughafen zum Hotel kostet ca. 40 €). In Turin empfängt Sie das • Hotel Crimea im gleichnamigen ruhigen Viertel. Überschaubar mit nur 48 Zimmern zeichnet sich das Haus durch seine Lage aus: direkt am Po und nur einen Katzensprung von der Altstadt entfernt. An der Rezeption können Fahrräder geliehen werden. Beim Abendessen in einer Trattoria lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen, der erste Küchengeheimnisse der Region lüftet. Zwei Übernachtungen in Turin.

2. Tag, Sonntag, 17.05.2020:

Es war einmal ... eine wunderschöne Altstadt! Wir spazieren die prunkvollen Straßenzüge entlang, die Treppe im Palazzo Madama hinunter und schauen uns im eleganten Turiner Centro um. Von wegen Industriestadt – "Barockperle" wäre wohl eher angebracht! Am Nachmittag macht jeder, was er will: Wir sind in der Hochburg von Kakao & Co. – also hinein in eines der historischen Cafés und glücklich mit den Torinesi einen Bicerin, die süß-dunkle Versuchung, schlürfen! Oder wollen Sie die fahrradfreundliche Stadt im Sattel erobern?

(F)

3. Tag, Montag, 18.05.2020:

Arrivederci, Torino! Wir sammeln ein paar letzte Blicke von der Supergakirche aus und ziehen dann weiter an den Stadtrand nach Lingotto. Früher liefen dort die Fiat-Wagen vom Band, jetzt entsteht ein futuristisches Viertel. In der ersten Filiale des Feinschmeckertempels Eataly kaufen wir für unser Mittagspicknick ein. Wo das stattfindet? Überraschung Ihres Reiseleiters! Im beschaulichen Örtchen Bra machen wir einen Verdauungsspaziergang und erreichen dann Pollenzo und das • Hotel Albergo dell'Agenzia – ein Schloss, das einst dem König von Savoyen gehörte. Die Anlage mit 47 Zimmern liegt in einem weitläufigen Park. Fürs Wohlgefühl sorgen Pool, Wellnessbereich mit türkischem Bad, Whirlpool und Fitnessraum sowie ein großartiges Restaurant. Italiens Slow-Food-Uni und ein Weinarchiv befinden sich ebenfalls auf dem Gelände. Verbringen Sie den Nachmittag nach Ihrem Gusto! Abends lassen wir uns im Hotelrestaurant verwöhnen. Fünf Übernachtungen in Pollenzo bei Bra.

(F/A/P)

4. Tag, Dienstag, 19.05.2020:

Heute erhalten wir mit unserer kleinen Gruppe ganz besondere Einblicke: Beim Besuch eines Familienbetriebs erfahren wir, wie die süße Spezialität Torrone hergestellt wird. Unser nächstes Ziel ist Grinzane Cavour. Die mittelalterliche Burg mit mächtigem Rapunzelturm thront stolz auf einem Weinberg. In den nächsten Stunden dreht sich alles um edle Tropfen: Erst kommen wir durch die Langhe, die Heimat des Barolos – König der Rotweine. Dann steigen wir in einen Weinkeller hinab und lassen uns mittags beim Imbiss lokale Spezialitäten und natürlich ein Glas Barolo schmecken. Noch ein paar Panoramafotos schießen? Ideal dafür ist die Altstadt von La Morra, auch Balkon der Langhe genannt.

(F/I)

5. Tag, Mittwoch, 20.05.2020:

In Alba suchen wir nach Spuren der Weißen Trüffeln und passieren beim Verlassen der Stadt Felder mit Haselnusssträuchern. Kein Wunder, dass hier die berühmteste Nuss-Nougat-Creme der Welt hergestellt wird! In Castellinaldo dürfen wir auf einem Weingut unsere Sinne in puncto Barbera-, Roero- und Arneiswein schulen, ein leckeres Mittagessen genießen und mit den Besitzern fachsimpeln. Den restlichen Tag verbringen Sie nach Lust und Laune.

(F/M)

6. Tag, Donnerstag, 21.05.2020:

Ein prickelnder Tag! Es geht nach Asti, wo die Schaumweintechnologie geboren wurde. Auf kleinen Märkten bieten Händler ihre Köstlichkeiten an, Türme mit Zinnen, schattige Höfe und verwinkelte Läden verzaubern uns beim Stadtspaziergang. Dann wird‘s abenteuerlich: Wir dürfen einen echten Trifolaio und seinen Hund bei der Trüffelsuche begleiten – und die Beute probieren! Zurück in Pollenzo können Sie am späten Nachmittag die einmalige Atmosphäre unseres Hotels auskosten oder es Dornröschen gleichtun.

(F/I)

7. Tag, Freitag, 22.05.2020:

Die Markgrafen von Saluzzo hatten Geschmack, wie wir heute sehen. Sie suchten sich die schönste Gegend weit und breit und errichteten an den Ausläufern der Seealpen das Castello della Manta. Von außen wirkt es unscheinbar, hinter den dicken Mauern warten prunkvolle Fresken. Danach schlängeln wir uns durch die romantischen Gassen von Saluzzo zu unserem ausgedehnten Abschiedsessen in einem stimmungsvollen Lokal. Mit etwas Glück dient uns als Kulisse der majestätische Gipfel des Monvisos. In seinem Schatten entspringt der Po, an dessen Ufer unsere Reise begann. Am restlichen Nachmittag bleibt Zeit zum Entspannen im Hotel.

(F/M)

8. Tag, Samstag, 23.05.2020:

Morgens gemeinsame Fahrt zum Flughafen von Turin (Ankunft ca. 10 Uhr) und individueller Rückflug.

(F)

F: Frühstück A: Abendessen P: Picknick I: Imbiss M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Ihre Hotels

Die ersten zwei Nächte verbringen Sie in Turin im Hotel Crimea*** im gleichnamigen ruhigen Viertel. Überschaubar mit nur 48 Zimmern zeichnet sich das Haus durch seine Lage aus: direkt am Po und nur einen Katzensprung von der Altstadt entfernt. An der Rezeption können Fahrräder geliehen werden.

Freuen Sie sich dann in Pollenzo bei Bra auf fünf Nächte im Hotel Albergo dell'Agenzia**** – ein Schloss, das einst dem König von Savoyen gehörte. Die Anlage mit 47 Zimmern liegt in einem weitläufigen Park. Fürs Wohlgefühl sorgen Pool, Wellnessbereich mit türkischem Bad, Whirlpool und Fitnessraum sowie ein großartiges Restaurant. Italiens Slow-Food-Uni und ein Weinarchiv befinden sich ebenfalls auf dem Gelände.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Elke Hartner
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Margarete Berg
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 22.10.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Hinweis: 8 Reisetage/Reisepreis p.P. ohne Flug ab 1810 €

Hinweis: 8 Reisetage/Reisepreis p.P. mit Flug ab 2145 €

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Transfer zum Flughafen Turin am 8. Tag
  • Ausflüge in bequemem Reisebus
  • 5 Nächte im Hotel Albergo dell'Agenzia**** in Pollenzo und 2 Nächte im Hotel Crimea*** in Turin
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen auf einem Weingut, ein Abendessen im Hotel, ein Mittagessen und ein Abendessen in typischen Restaurants
  • Eine Weinprobe mit Imbiss, ein Imbiss bei einem Trüffelsucher und ein Picknick
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten.
zusätzliche Leistungen
  • Gerne organisieren wir Ihnen auch bei Buchung ohne Flug einen Transfer vom Flughafen zum Hotel in Turin am ersten Tag. Preis auf Anfrage.

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßige Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen

- Niedrigere Fensterbrüstungen

- Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Aktueller Gesundheitshinweis

In Italien lässt sich seit August 2018 ein deutlicher Anstieg von Infektionsfällen mit dem West Nil-Fieber verzeichnen. Die von Viren ausgelöste Krankheit wird von Zugvögeln verbreitet und durch Stiche von tag- sowie nachtaktiven Mücken auf den Menschen übertragen. Mit über 320 bestätigten Fällen in 2018 ist Italien aktuell das am stärksten betroffene Land: Übertragungen des Virus gab es bisher jedoch nur in den nördlichen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei, Piemont und Veneto.

Infektionsfälle werden auch aus Rumänien und Griechenland sowie aus Serbien gemeldet.

Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.

Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.