Studienreisen
Studienreise

Friaul – Triestzwischen Alpen und Adria

Reise-Nr. St 0401A
Sagen Sie es nicht weiter: Im Nordosten Italiens, wo das Alpenvorland Slowenien erreicht, sind alle Reize des Landes versammelt –... Mehr anzeigen
Studienreisen
Studienreise

Friaul – Triestzwischen Alpen und Adria

Reise-Nr. St 0401A
Sagen Sie es nicht weiter: Im Nordosten Italiens, wo das Alpenvorland Slowenien erreicht, sind alle Reize des Landes versammelt –... Mehr anzeigen

Anreise mit:

Reisedauer

8 Tage

Busanreise

Preis

ab 1645

pro Person

Select...
Studienreisen
Studienreise
Friaul – Triest
zwischen Alpen und Adria
Reise-Nr. St 0401A

Reisedauer: 8 Tage Busanreise

Preis: ab 1645 p.P.

OrtNächteHotel
Udine3Astoria ****
Triest4Savoia Excelsior Palace ****
Sagen Sie es nicht weiter: Im Nordosten Italiens, wo das Alpenvorland Slowenien erreicht, sind alle Reize des Landes versammelt – das Meer, die Berge, der bunte Mix der Kulturen. Im Dreieck Udine, Aquileia, Triest spüren wir spannende Kunstschätze auf. Nur einmal wechseln wir dabei das Hotel. Langobardische Kirchen, römische Mosaiken und dann in Triest die k. u. k. Mischung: mit royalem Glanz auf den Schlössern Duino und Miramare. Wir wandeln auf den Spuren Rilkes und können uns nicht sattsehen an der herrlichen Bucht von Triest. Entdecken Sie auf dieser Studienreise auch die slowenische Küste und erliegen Sie dem Charme von Piran ... fast ein Geheimtipp!

Highlights

  • Abwechslungsreiche Studienreise ins Friaul mit Ausflügen nach Slowenien
  • Zwei schöne, zentral gelegene Hotels in Udine und Triest, nur ein Hotelwechsel
  • Nur kurze Busstrecken vor Ort
  • Mischung aus Kunst, Kultur und Kulinarik

Route im Detail

1. Tag, Mittwoch, 13.04.2022

Anreise nach Italien
Um 11 Uhr begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin in München, und wir rollen mit dem Bus los. Über die Tauernautobahn und durch die Karnischen Alpen folgen wir schließlich dem Fluss Tagliamento in die Ebene. Wenig später erreichen wir Udine. 440 km. Abendessen im Hotel: Cincin auf unsere Reise zur unbekannteren Seite der Alpen und zu österreichisch-slawisch-italienischen Traditionen! Drei Übernachtungen in Udine. (A)

2. Tag, Donnerstag, 14.04.2022

Kostproben von Udine und San Daniele
Tag der Köstlichkeiten: Wir spazieren durch die lebendige und herausgeputzte Stadt Udine. Überall spürt man den Einfluss Venedigs, der Markuslöwe hat hier sein zweitschönstes Revier gefunden. Uns lockt der Palast der Patriarchen mit den Fresken Tiepolos. Welch barocke Pracht! Am Nachmittag fahren wir hinüber nach San Daniele, wo uns in der Kirche Sant'Antonio Abate die farbenfrohen Fresken Pellegrinos begeistern. Welche Bilder gefallen Ihnen besser? Die Wahl fällt schwer, doch gleich wird es leichter: In einer Osteria verkosten wir die berühmten Schinken von San Daniele. Delikat! Die richtige Vorspeise. Und was gibt es zum Hauptgang? Das entscheiden Sie selbst am freien Abend in Udine. 50 km. (F/I)
Extratour
Lust auf Extratouren? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Beispielsweise könnten Sie heute, statt die Fresken Tiepolos zu bestaunen, auch durch die Parkanlagen hinauf zum Burgberg spazieren und von dort die Aussicht genießen.

3. Tag, Freitag, 15.04.2022

Geheimnisse der Langobarden
Nach kurzer Fahrt erreichen wir Cividale del Friuli: Wir starten mit einem Blick von der Teufelsbrücke auf den türkisfarbenen Natisone, dann geht's hinein in die heiligen Stätten der Langobarden: Der Tempietto Longobardo: ein faszinierender Raum, Kunst des Mittelalters, ein Jahrtausende währendes Rätsel. Wozu wurde dieses Gebäude errichtet? Und von wem? Dazu "Sgraffiti-Kunst" im Dommuseum. Wie lebten die Langobarden damals hier? Ihre Studiosus-Reiseleiterin lüftet das Geheimnis. 40 km. Zurück in Udine entspannen Sie sich am Nachmittag im Hotel oder machen sich auf den Weg durch die Gassen Udines. Zum Abendessen entführt Sie Ihre Reiseleiterin in ein stimmungsvolles Ristorante. (F/A)

4. Tag, Samstag, 16.04.2022

Ans Meer! Durch die Antike nach Triest
Wir fahren Richtung Adria. Im römischen Reich eine Metropole, heute eine schmucke Kleinstadt: Aquileia überrascht mit einer stattlichen Basilika, deren Mosaiken uns die Kunst des frühen Christentums zu Füßen legen (UNESCO-Welterbe). Dann über die Lagune an den Strand von Grado. Jodreiche Luft, sauberes Wasser, ein Ort für Naturliebhaber. Ein Spaziergang zu den frühchristlichen Kirchen? Unbedingt, ehe uns der Bus nach Triest bringt. 100 km. Unterwegs berichtet Ihre Reiseleiterin über Riccardo Illy, den Kaffeeproduzenten und ehemaligen Bürgermeister, der Berlusconi immer wieder die Stirn bot. Abends in einer Trattoria lassen wir uns die rustikale Küche Triests schmecken. Vier Übernachtungen in Triest. (F/A)

5. Tag, Sonntag, 17.04.2022

Miramare, Lipizzaner und Triest
Schloss Miramare, Traum des unglücklichen Kaisers Maximilian I. von Mexiko, zum Auftakt des Tages. Im Anschluss besuchen wir die Lipizzaner im slowenischen Lipica: Bei unserem Rundgang erfahren wir, wie viel Dressur es braucht, bis sich die berühmten weißen Pferde so anmutig und leicht drehen. 50 km. Habsburger Erbe und ein Hauch Venedig begleiten uns auch beim Spaziergang am Sonntag Nachmittag durch Triest. Ehe Sie sich ein Restaurant für abends wählen, sollten Sie im Kaffeehaus Tommaseo noch eine Melange nehmen, gedenken S' der seligen Zeiten! (F)

6. Tag, Montag, 18.04.2022

Sonaten, Totentanz und Mee(h)r
Ausflug zur slowenischen Küste! Unser erstes Ziel: Hrastovlje, ein Dörfchen mit Wehrkirche. Kaum eingetreten, sehen wir über und über bemalte Wände, sorgsam restauriert. Darunter das Totentanzfresko: Bettler, König, Papst – sie alle müssen sterben. Danach schwärmen wir aus und durch die Gassen von Piran. Ein Küstendorf mit musischem Flair, das auch einen Komponisten hervorgebracht hat: Giuseppe Tartini. Die Legende sagt, er habe seine beste Sonate im Traum dem Teufel abgelauscht. Da wollen wir doch auch gleich mal reinlauschen! Teuflisch verlockend ist auch die mediterrane Küche, die wir mittags in einem hübschen Restaurant kosten. Zurück nach Triest geht es über's Wasser: Vom Boot aus genießen wir einen herrlichen Blick auf die Silhouette der Stadt. 100 km. (F/M)

7. Tag, Dienstag, 19.04.2022

Duineser Elegien bei Triest
Heute kommen Sie nicht mehr aus dem Schauen heraus: Es geht los in Triest. Der Dom S. Giusto: Auf dem Weg vom römischen Tempel zur Basilika hinterließen dort viele Epochen ihre Spuren. Dann fahren wir standesgemäß nach Schloss Duino, sehen es uns an und nehmen danach noch einen Teil des Rilkeweges unter die Sohlen (ca. 30 Min., leicht). Rilke schrieb auf dem Schloss die Duineser Elegien. Wo sonst? Mit jähen Felsklippen bricht der Karst ins Meer. Die hellen Felsen spiegeln sich im dunkelgrünen Golf. Ein Blick, um ihn mit Versen zu malen. Mehr davon! Zurück in Triest besuchen wir abends Ai Fiori, auf ein tolles Abschiedsessen mit feinen Speisen. Welch perfekter Ausklang einer wunderbaren Reise! 50 km. (F/A)
Extratour
Es lockt Sie nicht nach Schloss Duino? Dann bummeln Sie doch vom Domberg wieder in die City hinunter und folgen Sie den ausgeschilderten Rundgängen auf den Spuren von James Joyce, Italo Svevo und Umberto Saba zu den Schauplätzen der literarischen Welt des Fin de Siècle.

8. Tag, Mittwoch, 20.04.2022

Ciao, Friuli!
Über die Tauernautobahn fahren wir zurück nach München, wo wir gegen 16 Uhr ankommen. 510 km. (F)

A: Abendessen F: Frühstück I: Imbiss M: Mittagessen

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Udine3Astoria ****
Triest4Savoia Excelsior Palace ****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Ihre Hotels
Udine, Hotel Astoria****

Drei Nächte wohnen Sie im historischen Zentrum von Udine in einem ehemaligen Stadtpalast, der zu einem eleganten Hotel umgebaut worden ist. Die 75 Zimmer des familiengeführten Hauses sind klassisch eingerichtet und lassen keine Annehmlichkeiten vermissen. Wer sportlich aktiv werden will, kann im Hotel Fahrräder ausleihen (gegen Gebühr). Abends können Sie sich im Restaurant vom Küchenchef mit regionalen Spezialitäten verwöhnen lassen.

Triest, Hotel Savoia Excelsior Palace****

Mitten in der Altstadt und mit Aussicht auf die Bucht von Triest empfängt Sie dieses schicke und gut geführte Haus, das in unserer Gästebewertung zu den fünf besten Hotels in Italien zählt. In dem historischen Gebäude beeindrucken Säulen, Spiegel und italienischer Marmor. Genießen Sie einen Cocktail zum Panoramablick auf den Golf von Triest in der Bar oder relaxen Sie in der edlen Lobby. Ein reichhaltiges Frühstück erwartet Sie im Restaurant. Die eleganten Zimmer in modernem Design verfügen über jeden Komfort.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*
13.04.-20.04.16952070
27.04.-04.05.16952070
11.05.-18.05.1695
25.05.-01.06.16952070
31.08.-07.09.16452005
21.09.-28.09.16452005
12.10.-19.10.16452005

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren. Bitte beachten Sie, dass bei KreuzfahrtStudienreisen sowie bei smart & small-Reisen die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen generell leider nicht möglich ist.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Rundreise/Ausflüge in besonders bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • Frühstück, ein Mittagessen in einem typischen Restaurant, ein Abendessen im Hotel, 3 Abendessen in typischen Restaurants
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in komfortablen Hotels
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Schinkenverkostung
  • Eintrittsgelder (ca. 70 €)
  • Übernachtungssteuer in Triest
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaschonend reisen mit Studiosus

Durch CO2e-Kompensation ist diese Reise klimaschonend.

Ausrüstung

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Region
Interkontinental