100 Jahre Salzburger Festspiele

Österreich

Übersicht

Die Geschichte der Salzburger Festspiele ist untrennbar verbunden mit dem Mysterienspiel "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal. Seit 1920 geben sich bei der Aufführung vor der imposanten Kulisse des Doms große Schauspieler die Ehre. Erleben Sie dieses Spektakel im Jubiläumsjahr! Oder – auch das ist eine gute Option – genießen Sie die "Zauberflöte" im Haus für Mozart. Und Ausflüge führen Sie an den Wallersee und zum Schloss Hellbrunn.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 09.08.2020: Salzburger Silhouette

Individuelle Anreise nach Salzburg. Um 16 Uhr treffen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin im Hotel zu einem ersten gemeinsamen Spaziergang. Das historische Zentrum (UNESCO-Welterbe) mit dem mächtigen Dom, den romantischen Plätzen und pastellfarbenen Häuserfassaden ist immer wieder sehenswert. In einem traditionsreichen Restaurant lassen wir uns Salzburg auf der Zunge zergehen. Drei Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Montag, 10.08.2020: Auf Zuckmayers Spuren

Nachdem 1920 die Salzburger Festspiele mit der ersten Aufführung des "Jedermann" ihren Anfang genommen hatten, wurde Henndorf am Wallersee zum Sommerquartier von Bühnenkünstlern und Festspielbesuchern. Carl Zuckmayer besaß hier ein Feriendomizil, das sich zu einem Künstlertreff entwickelte. Wir spazieren zu seiner "Wiesmühle" und hören eine kleine Lesung. Auch der Schriftsteller Ödön von Horváth zählte zu Zuckmayers Gästen und schrieb im Gästehaus "Jugend ohne Gott". Gestalten Sie den Nachmittag in Salzburg nach Lust und Laune: Besuchen Sie das Salzburg Museum Neue Residenz oder genießen Sie einen Drink auf der Terrasse des Café Bazar mit Blick auf die Altstadt.

(F)

3. Tag, Dienstag, 11.08.2020: Die drei Festspielhäuser

Einen Blick hinter die Kulissen bietet uns eine Führung durch die drei Festspielhäuser. Anschließend können Sie Ihre Reiseleiterin vor die Tore der Stadt begleiten. Dort liegt das Lustschloss der Salzburger Fürsterzbischöfe: Hellbrunn, ein repräsentatives Domizil mit Park und legendären Wasserspielen. Oder interessiert Sie die Landesausstellung "100 Jahre Salzburger Festspiele - Großes Welttheater"? Sie ist als "Bühnenstück" in der Neuen Residenz angelegt und erzählt die vielschichtige Geschichte der Festspiele sowie ihrer Künstlerinnen und Künstler. Wie wäre es danach mit einem Einspänner auf dem Balkon des berühmten Café Tomaselli? Krönender Abschluss heute: Der "Jedermann" oder Mozarts "Zauberflöte".

(F)

4. Tag, Mittwoch, 12.08.2020: Mozart und Mirabell

Der bedeutendste Sohn der Stadt sagte einmal: "Ohne das Reisen bleibt man wohl ein armseliges Geschöpf." Unser Spaziergang führt uns vorbei an seinem Wohnhaus zum barocken Mirabellgarten mit dem Schloss - ein zauberhafter Ort zum Flanieren und Verweilen. Auf dem Rückweg kommen wir an Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse vorbei. Vielleicht besorgen Sie noch Mozartkugeln als Souvenir vor Ihrer individuellen Heimreise ab ca. 13 Uhr?

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Arcotel Castellani****

Das Hotel liegt nahe der Salzburger Altstadt, nur 15 Gehminuten von Dom und Residenz entfernt. Ein denkmalgeschütztes Haus wurde harmonisch mit einem Neubau verbunden. Bar und Restaurant, in dem morgens ein Buffet angeboten wird, laden zum Verweilen ein. Die 151 Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Sat.-TV, WLAN, Minibar, Föhn sowie Bügelbrett und -eisen. Wir haben für Sie die Kategorie Superior gebucht. Reisen Sie mit dem Auto an, steht Ihnen ein Parkplatz zur Verfügung (ca. 13 € pro Tag). Hotelkategorisierung durch die Wirtschaftskammer Österreich.

Event

Spielplan zu Ihrem Reisetermin

19.7.tab"Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal
Michael Sturminger; Peter Lohmeyer, Tobias Moretti, Caroline Peters, Christoph Franken (21.7., 21.00 Uhr, Domplatz, bei schlechtem Wetter Großes Festspielhaus)

9.8.tab"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart

Joana Mallwitz; Lydia Steier, Tareq Nazmi, Mauro Peter, Brenda Rae, Henning von Schulman; Wiener Philharmoniker (11.8., 18.30 Uhr, Haus für Mozart).

Ihre Studiosus-Reiseleiterin gibt Ihnen eine Einführung zu Autor bzw. Komponist, Werk und Aufführung.

"Jedermann"

Die Vorstellung ist beunruhigend: Dass es da ein Himmelreich gibt, das ein Reich der Gerechtigkeit ist, ein Ort des ewigen Lebens und der Anerkennung - und vor der Erlösung tagt ein Gericht, das Rechenschaft fordert. Ginge es, im Angesicht des Todes, allein um die guten Taten, würde Jedermann vom Teufel geholt. Dass Jedermann ihm auf seiner letzten Lebensstation dennoch entkommt, ist eine fast märchenhafte Wendung angesichts seines gottvergessenen und selbstherrlichen Lebens. Hofmannsthal hat ein Mittelalter erfunden, das unsere Gegenwart meint: Den Kampf von Gott gegen die Geldgier in uns und jene kindliche Hoffnung, beides erlangen zu können - das volle Diesseits und das ganze Jenseits. Die Frage bleibt: Wie geht der Mensch mit seinem Tod um?

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.07.–22.07. 1080(ca. 1141 CHF) 1320(ca. 1394 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Nils Müller

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 1.4.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • 3 Übernachtungen im Arcotel Castellani
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Ausflug in bequemem Reisebus
  • Fahrt zum Event
  • Theater- bzw. Opernkarte (II. Kat., ca. 145 € bzw. 345 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Österreich

Unverändert gültig seit: 12. September 2018

Aktuelle medizinische Hinweise
West-Nil-Fieber
2018 ist es in Europa zu einer Zunahme von West-Nil-Fieber gekommen.
Aus den östlichen Teilen Österreichs wurden 2018 (wie in den Jahren zuvor) einzelne menschliche Fälle gemeldet.
Es handelt sich bei West-Nil-Fieber um eine durch Zugvögel verbreitete, von tagaktiven Mücken auf den Menschen übertragene Virus-Erkrankung. Sie kann in seltenen Fällen zu einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) führen. Näheres siehe Merkblatt zu West-Nil-Fieber.
Eine Schutzimpfung oder eine spezifische Behandlung, gibt es nicht.
Eine Expositionsprophylaxe (s. u.) ist die einzige Schutzmöglichkeit.

Impfschutz
Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden (siehe www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Masern, Mumps, Röteln (MMR), Influenza und Pneumokokken.

In großen Teilen des Landes kommt es durch Zecken zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). In Österreich ist der Impfschutz gegen FSME öffentlich empfohlen.

Aufgrund der mücken- und zeckengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden in den Risikogebieten und während der Übertragungszeiten empfohlen, körperbedeckende helle Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden), tagsüber und in den Abendstunden Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen aufzutragen.