Griechenland – Das Lieblingsland der Götter

Griechenland – Das Lieblingsland der Götter

Griechenland

Loading...
Loading...

2-G-Regel & Fragen zur Reisedurchführung 2021

Um unseren Gästen eine reibungslose Urlaubsreise gewährleisten zu können, setzt auch Studiosus auf die sogenannte 2-G-Regel.

Die Teilnahme an unseren Reisen ist auch im Jahr 2022 nur vollständig Geimpften und Genesenen mit entsprechendem Nachweis möglich. Gesundheit geht selbstverständlich vor, lesen Sie hier mehr zu unserem bewährten Hygiene-Konzept: Corona-Schutz bei Studiosus.

Unsere Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen rund um die Themen Pandemie, Teilnahmevoraussetzungen, Immunitätsnachweis u.v.m. haben wir hier für Sie zusammengestellt: FAQs zur Reisedurchführung.

Griechenland (fast) ohne Touristen

Für viele unbekannt und doch eine der schönsten Reisezeiten für Griechenland ist der Oktober. Tagsüber sorgt die Sonne für angenehme Temperaturen, und das Meer hat noch die Wärme des Sommers gespeichert – somit findet man meist eine ideale Badetemperatur vor. Außerdem ist es vielerorts nicht mehr voll, was für Sie nicht nur mehr Ruhe und Muße für Ausgrabungsstätten und Museen bedeutet, sondern auch in den Hotels, Ferienorten und an den Stränden eine angenehme Beschaulichkeit zurückkehren lässt und mehr Einblicke in das Leben der einheimischen Bevölkerung erlaubt.

Guten Appetit!

Freuen Sie sich auf die mediterrane Küche in Griechenland: gut abgeschmeckt, mit aromatischem Olivenöl, meist lauwarm serviert, damit die Gewürze besser zur Geltung kommen. Und gesund ist sie außerdem; die Kreta-Diät z.B. wird auch in Deutschland immer populärer. In den griechischen Hotels hat sich die Qualität des Abendessens mittlerweile gebessert und entspricht durchaus den Erwartungen unserer Gäste. Im Vergleich zu den Tavernen ist das Hotelabendessen aber oft auf einen internationalen Geschmack abgestimmt und nicht immer so fantasievoll und schmackhaft. Auf fast allen Reisen nach Griechenland essen wir daher auch in Tavernen, damit Sie in den Genuss echt griechischer Spezialitäten kommen. Dazu können Sie sich einen der vielen einheimischen Weine oder ein gut gekühltes Bier gönnen. Das Frühstück der meisten Griechen ist asketisch: Kaffee und ein süßes Teilchen, manchmal auch ein paar Tomaten und Oliven. In vielen unserer Hotels hat sich in den letzten Jahren allerdings ein reichhaltigeres Angebot mit Käse, Wurst, Eiern, Joghurt, Obst und warmen Speisen durchgesetzt. Lassen Sie es sich schmecken!

Insel-Hopping

Von Insel zu Insel reisen Sie mit Linienschiffen oder Ausflugsbooten. Allerdings müssen Wind und Wetter mitspielen. An stürmischen Tagen heißt es manchmal: Leinen fest und im Hafen bleiben! Wenn nicht so viele Menschen unterwegs sind – vor Mai und ab Mitte September –, ist auch der Schiffsverkehr nicht so rege, und die Fahrpläne können sich teilweise ändern. Damit kann es auch zu Umstellungen des Programmverlaufs kommen, aber Ihren ReiseleiterInnen gelingt es fast immer, so umzuplanen, dass Sie nichts Sehenswertes verpassen und keine Wanderung ausfällt. In den letzten Jahren hat es in Griechenland eine merkliche Erhöhung des Sicherheitsstandards gegeben: Dutzende alter Schiffe wurden außer Dienst gestellt, viele neue Fähren kommen nun zum Einsatz. Immer häufiger werden auf den Hauptrouten auch Schnellschiffe und Katamarane eingesetzt, die die Reisezeiten von Insel zu Insel wesentlich verkürzen – allerdings ist auf diesen Schiffen aus Sicherheitsgründen ein Aufenthalt der Passagiere an frischer Luft an Deck nicht gestattet. Bitte beachten Sie, dass es beim Betreten und Verlassen der Fähren keinen Kofferservice gibt.