Orchideen-Wanderungen auf Zypern

Zypern

Übersicht

Steilküsten, Sandstrände, sanfte Hügel und das Troodosgebirge - die landschaftliche Vielfalt im Süden Zyperns ist groß. Und ideal, um im Frühling die reiche Pflanzenwelt per pedes zu entdecken. Vor allem die vielen verschiedenen Orchideenarten werden Ihr Herz höherschlagen lassen. Wandern Sie mit - zu versteckten Scheunendachkirchen und dem Felsen der Aphrodite.

Route

1. Tag, Samstag, 04.03.2017: Flug nach Zypern

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach München. Gemeinsam fliegen wir von hier gegen Mittag mit Lufthansa nach Larnaca und fahren weiter nach Limassol. Vor dem Abendessen im Hotel stoßen wir mit dem Nationalgetränk Brandy Sour auf unsere Zypernreise an.

2. Tag, Sonntag, 05.03.2017: Das Reich der Aphrodite

In den Ruinen von Curium, einem alten Stadtkönigtum, unternehmen wir eine Zeitreise in die Antike. Dann hinein in die Trekkingschuhe! Vom Dorf Pissouri • wandern wir (2,5 Std., leicht, ↑ 100 m ↓ 100 m) durch die Küstenlandschaft mit Zistrosen, Anemonen und Orchideen. Und dort drüben an dem Felsen soll die Liebesgöttin Aphrodite den Wellen entstiegen sein!? Weiter geht es nach Droushia. Drei Übernachtungen.

3. Tag, Montag, 06.03.2017: Die Akamas-Halbinsel

Ein Drittel aller zypriotischen Pflanzenarten wächst auf der Akamas-Halbinsel. Wir • wandern (3,5 Std., mittel bis anspruchsvoll, ↑ 400 m ↓ 400 m) auf Naturlehrpfaden am Bad der Aphrodite. Das Panorama und die vielen Frühjahrsblüher machen jede Anstrengung vergessen! Wacholder, Terpentinpistazien und Orchideen stehen am Wegesrand. Zur Stärkung erwartet uns mittags in einer Taverne eine gedeckte Tafel mit Fisch-Meze, vielen verschiedenen kleinen Fischgerichten. Und im Hotel stellt uns ein Biologe die Orchideenvielfalt seiner Heimat vor.

4. Tag, Dienstag, 07.03.2017: Orchideen satt

Erneut zieht es uns auf die Akamas-Halbinsel. Heute • wandern wir (4 Std., mittel bis anspruchsvoll, ↑ 300 m ↓ 350 m) vom Bad der Aphrodite über den Adonis-Weg nach Smygies und entdecken zahlreiche Pflanzenarten, die nur hier vorkommen. Auf dem Bergrücken bewundern wir die blühenden Orchideen und genießen den Meeresblick. In Droushia bekommen wir einen Einblick in das Dorfleben und lernen im Kafenion, wie man Tavli spielt.

5. Tag, Mittwoch, 08.03.2017: Geschichte und Geschichten

In Paphos wandern wir auf den Pfaden der Geschichte: zu hellenistischen Königsgräbern und zu den schönsten römischen Mosaiken im östlichen Mittelmeer. Bergstraßen hinauf führen uns nach Kalopanayiotis im Troodosgebirge. Drei Übernachtungen.

6. Tag, Donnerstag, 09.03.2017: Bunte Kirchen, bunte Blumen

Innen hui, außen - unscheinbar: So präsentieren sich die zypriotischen Scheunendachkirchen mit ihren Fresken. In Kalopanayiotis besuchen wir das ehemalige Kloster, das drei Kirchen unter einem Dach hat. Unser • Weg (2 Std., mittel, ↑ 200 m ↓ 150 m) führt uns durch Pinienwälder mit unzähligen Orchideen nach Asinou, wo wir eine der schönsten Scheunendachkirchen besichtigen. Anschließend stärken wir uns bei einem Picknick.

7. Tag, Freitag, 10.03.2017: In den Hängen des Troodos'

Ein Highlight zum Abschluss: In den östlichen Ausläufern des Troodos' • geht es (3 Std., mittel bis anspruchsvoll, ↑ 300 m ↓ 450 m) auf einem Naturpfad von der Kirche Stavros tou Agiasmati zur Kirche Panagia tou Araka.

8. Tag, Samstag, 11.03.2017: Bye-bye, Zypern

Wir kehren zurück nach Larnaca. Unterwegs machen wir Halt an der Chala Sultan Tekke, die bedeutendste Grabmoschee Zyperns. Am Nachmittag fliegen wir nach Hause.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Wanderreise

Bitte beachten Sie, dass die Einteilung von leicht bis mittel nur Richtwerte geben kann, da die individuelle Bewertung auch von variablen Faktoren wie Wetter, Tageszeit und aktueller Wegbeschaffenheit abhängt.

Leichte Wanderung = meist ein- bis zweistündige Wanderung auf einfach zu begehenden Wegen mit geringen Höhenunterschieden.

Leichte bis mittlere Wanderung = meist zwei- bis dreistündige Wanderung auf überwiegend gut begehbaren Wegen mit geringen Höhenunterschieden.

Mittlere Wanderung = in der Regel zwei- bis vierstündige Wanderung mit Höhenunterschieden von bis zu 600 m und mäßig steilen An- und Abstiegen und/oder einer Wegbeschaffenheit, die gelegentlich Trittsicherheit erfordert.

Mittlere bis anspruchsvolle Wanderung = meist drei- bis fünfstündige Wanderung mit Höhenunterschieden von über 600 m und/oder schwieriger zu begehenden Wegen, die Trittsicherheit erfordern.

Programmhinweis

Im Troodosgebirge kann es bis weit ins Frühjahr hinein zu Schneefällen kommen. Sollte aufgrund der Witterung das ausgeschriebene Programm an Tag 6 und 7 nicht möglich sein, fahren wir mit dem Bus zu den genannten Kirchen und ersetzen die vorgesehenen Wanderungen durch einen Besuch in Nikosia.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
100,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
99,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
96,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
92,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
100,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2008 und 14001:2004

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2015.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Mögliche Abflughäfen Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Klagenfurt, Köln, Leipzig, Linz, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich
N.N., auf Anfrage
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
1445(ca. 1539 CHF)
Mögliche Abflughäfen Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Klagenfurt, Köln, Leipzig, Linz, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich
Andreas Trapp M.A.
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
18.03.–25.03. 1485(ca. 1581 CHF) 1600(ca. 1704 CHF)
Mögliche Abflughäfen Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Klagenfurt, Köln, Leipzig, Linz, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 24.2.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) nach Larnaca und zurück; Abflugsorte und Zuschläge auf Anfrage bzw. bei Anmeldung
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstück, am 3. Tag Mittagessen statt Abendessen)
  • Ein Picknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Einreisebestimmungen nach Zypern

Für die Einreise nach Zypern benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte). Die Einreise mit einem vorläufigen Personalausweis ist möglich, sofern dieser mit einem Lichtbild versehen ist.

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.