Vietnam treiben lassen im Fluss der Zeit

Vietnam

Übersicht

  • Die wichtigsten Highlights und tropische Urlaubsstimmung in Vietnam
  • Ihre Unterkünfte: Stelzenbungalows im Mekongdelta, ein Hotel unter Palmen in Hoi An, jeweils ein Hotel direkt in der Altstadt von Hue und Hanoi und eine Übernachtung auf einer Dschunke in der Halongbucht
  • Eine Radtour, verschiedene Bootsfahrten, eine Fußmassage und ein Kochkurs
  • Viele Mahlzeiten in landestypischen Restaurants und bei einer Familie
  • Kleine Gruppe mit höchstens 15 Teilnehmern

Kleine, feine Hotels mit Atmosphäre, immer perfekt gelegen – mal in der üppigen Natur, mal im Stadtzentrum. Dazu zwei Metropolen, in denen sich Nostalgie und Wirtschaftswunder begegnen. Dazwischen weite grüne Reisfelder, schwimmende Märkte, dampfende Garküchen. Und Erlebnisse, die in kleiner Gruppe einfach mehr Spaß machen: eine Radtour ins Kräuterdorf, ein Kochkurs oder ein Besuch beim Wasserpuppenspieler. Eine Nacht auf einer Dschunke ist ebenfalls dabei. Und ganz viel Zeit, die Geheimnisse Vietnams auch in Eigenregie zu erkunden, zum Shoppen und Streetfood-Testen, für Liegestuhl und Spa.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 25.10.2020:

Sie treffen die Gruppe am Flughafen von Saigon. Zum Entspannen geht es gegen 8 Uhr direkt vom Flughafen ins Mekongdelta: Das Mekong Riverside Resort liegt paradiesisch, direkt am Fluss, die 25 großzügigen Bungalows stehen auf Stelzen. Vom Balkon aus schauen Sie auf glitzerndes Wasser oder in den üppigen Garten. Wie wär's mit einer Runde im Pool? Oder gönnen Sie sich eine Massage im Spa. Abends wetzen wir im Hotelrestaurant unsere Stäbchen und lernen Vietnam kulinarisch kennen. Obst und Gemüse kommen übrigens aus dem hoteleigenen Garten – alles bio natürlich. Zwei Übernachtungen in Cai Be im Mekongdelta.

(A)

2. Tag, Montag, 26.10.2020:

Wie riesige Wasserschlangen winden sich die Mekongarme im Delta – die Lebensader Südostasiens versorgt die Menschen mit allem, was sie brauchen. Per Boot tauchen wir ein ins Leben am Strom. Auf dem schwimmenden Markt drängen sich die Schiffe mit ihren Waren, umlagert von den Booten der Käufer. Frische Ananas? Heiße Nudelsuppe? Winken Sie einfach einen der Händler heran! Popcorn kennt jeder, aber Poprice? In einem Dorf schauen wir den Spezialisten für Knabberzeug à la Mekong auf die Finger. Dann zeigen uns ein Obstbauer und seine Familie ihre Plantage und beantworten unsere Fragen zum Leben mit dem Fluss. Der Nachmittag bleibt frei. Zeit, um mit dem Hotelfahrrad oder dem Kajak die Umgebung zu erkunden oder im Hotelgarten das Fernglas auf die Vogelwelt zu richten. Abendessen wieder im Hotel mit Mekongblick.

(F/A)

3. Tag, Dienstag, 27.10.2020:

Vormittags nehmen wir Kurs auf Saigon, heute offiziell Ho-Chi-Minh-Stadt. Fünf Millionen Mopeds knattern zwischen Tempeln und Hochhäusern um die Wette, transportieren Einkäufe, Gasflaschen, Kokosnüsse und vierköpfige Familien. Très francais dagegen das koloniale Herz der Stadt mit der Kathedrale. Das Mittagessen zelebrieren wir mit Skylineblick bei einer Bootsfahrt auf dem Saigon-Fluss und tauchen dann auf dem Binh-Tay-Markt in das geschäftige Alltagsleben ein. Abends Flug nach Da Nang und kurze Fahrt ins nahe Hoi An. Rund um den Pool gruppieren sich die 36 Zimmer unseres • Hotels Coco River Resort. Perfekt die Lage: direkt am Thu Bon River mit Palmengarten und Stelzenrestaurant am Ufer. Hoi An und den China Beach erreichen Sie unkompliziert mit dem Shuttlebus oder dem Fahrrad. Drei Übernachtungen bei Hoi An.

(F/M)

4. Tag, Mittwoch, 28.10.2020:

Heute radeln wir nach Hoi An und spazieren durch die malerischen Altstadtgassen. Zwischen alten Kaufmannshäusern, Tempeln und Märkten fühlt man sich fast wie im Mittelalter! Weiter geht es mit dem Rad ins Kräuterdorf Tra Que, wo wir an Koriander und Zitronenbasilikum schnuppern. Wer mag, kann den Bauern beim Pflügen, Düngen, Bepflanzen und Gießen der Felder über die Schulter schauen. Zum Entspannen gibt es eine wohltuende Fußmassage. Fit für den Kochkurs? Koch Tu zeigt uns, wie man mit Sojasprossen, Zitronengras und Reispapier hantiert. Beim gemeinsamen Schnippeln, Raspeln und Rühren plaudern wir über kulinarische Vorlieben in Ost und West. Das Mittagessen mit gefüllten vietnamesischen Pfannkuchen schmeckt sensationell – alles selbst gemacht! Zurück im Hotel bleibt noch Zeit für ein paar Runden im Pool.

(F/M)

5. Tag, Donnerstag, 29.10.2020:

Ein ganzer Tag nach Lust und Laune. Vom Hotel aus können Sie mit einem Boot das dörfliche Leben am Fluss Thu Bon erkunden. Natürlich können Sie auch einfach im Hotel entspannen, zum Shoppen nach Hoi An fahren oder am China Beach sonnen(baden). Abends hat Ihr Reiseleiter jede Menge Ausgehtipps für Restaurants parat, in denen sich traditionelle und moderne Küche aufs Feinste vereinen.

(F)

6. Tag, Freitag, 30.10.2020:

Traumblicke auf Strände und Buchten. Auf der Fahrt über den Wolkenpass werden aber auch Erinnerungen an den Vietnamkrieg wach. Dörfer, Reisfelder, Tempel und Pagoden umringen die alte Kaiserstadt Hue – ein Stück Landidylle mitten im Wirtschaftswunderland. Die Stadt am Parfümfluss und ihre Geschichte(n) lernen wir umweltfreundlich mit Pedalkraft in einer Fahrradrikscha kennen. Dann checken wir im • Alba Spa Hotel ein. Das moderne Hotel hat 58 Zimmer und liegt im Stadtzentrum. Nach der Besichtigung der Kaiserstadt bietet sich der hauseigene Spa zur Entspannung an. Beim Abendessen im angesagten Restaurant Les Jardins de la Carambole probieren wir einen Mix aus vietnamesischer und französischer Küche. Zwei Übernachtungen in Hue.

(F/A)

7. Tag, Samstag, 31.10.2020:

Gemeindetempel, Brücke, Dorfmarkt und das kleine Reisbaumuseum entdecken wir auf unserem Vormittagsspaziergang durch das Dorf Thuy Thanh. Eine Bäuerin erzählt von der harten Arbeit auf den Reisfeldern. Nach dem Mittagessen in Hue steigen wir ins Drachenboot. Pagoden am Ufer, winkende Kinder und Frauen, die im Parfümfluss ihre Wäsche waschen, gleiten vorbei. Zwischendurch steigen wir aus und schauen uns die Thien-Mu-Pagode und das Kaisergrab von Minh Mang an. Danach macht jeder, was er mag. Zum Beispiel das koloniale Flair von Hue kennenlernen?

(F/M)

8. Tag, Sonntag, 01.11.2020:

Vormittags Flug nach Hanoi und Transfer zu unserem Hotel • Conifer Grand. Die 35 Zimmer: modern und geschmackvoll eingerichtet. Die Lage: im Herzen der Altstadt - besser geht es nicht! Nachmittags erobern wir die Stadt, in der sich Nostalgie und Aufbruchstimmung mischen: Pagoden in jeder Gasse, zum Kaufrausch laden die Handwerksläden ein, in denen sich Lackwaren, Papierschirme und Flipflops stapeln. In den Garküchen brutzelt, dampft und zischt es. Und es duftet verführerisch. Anschließend widmen wir uns dem Mann mit den 50 Namen: Ho Chi Minh. Am Mausoleum erfahren wir, warum er als Nationalheld und Vater der Unabhängigkeit gilt. Wie Straßenkinder zu Spitzenköchen werden, probieren wir im Restaurant KOTO beim Abendessen. So lecker kann soziales Engagement schmecken. Zwei Übernachtungen in Hanoi.

(F/A)

9. Tag, Montag, 02.11.2020:

Gelehrig empfängt uns am Vormittag der Literaturtempel – die erste Universität Vietnams. Zum Mittagessen geht es in die Vorstadt zu Quyens Familie. Wir werden durch Haus und Hof geführt und lernen, wie Banh Cuon, feine gedämpfte Reismehlrollen, gemacht werden. Und es wird noch mehr aufgetischt ... Anschließend lässt Meister Liem für unsere kleine Gruppe die Wasserpuppen tanzen. Die fast ausgestorbene Tradition erlebt derzeit ein echtes Revival. Herr Liem führt uns hinter die Kulissen seines Theaters, zeigt uns die Puppen an meterlangen Stöcken, erklärt uns die Bedeutung der Fabelwesen.

(F/M)

10. Tag, Dienstag, 03.11.2020:

Auf geht es zum nächsten Highlight! Wie versteinerte Riesen stehen die Karstkegel und Felsnadeln in den grünen Fluten der Halongbucht. Vom Himmel gestiegene Drachen, auf Vietnamesisch "Ha Long", spuckten Perlen und ließen sie als bizarre Inselwelt im Südchinesischen Meer zurück, so erzählt die Legende. Ihr Reiseleiter kennt aber auch die geologischen Fakten. Dann hisst unsere Dschunke ihre Segel. Doppelter Hochgenuss: entspannte Stunden an Bord und zum Abendessen gegrillte Fischspezialitäten, von der Crew für uns zubereitet. Eine Übernachtung auf der Dschunke.

(F/M/A)

11. Tag, Mittwoch, 04.11.2020:

Vormittags Rückfahrt nach Hanoi. Ein letztes Mal durch die Stadt spazieren, in Galerien und Handwerksläden nach Souvenirs stöbern? Einige Zimmer stehen bis 20 Uhr zur Verfügung. Dann treten Sie Ihre individuelle Rückreise an.

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Ihre Hotels

Die ersten zwei Nächte verbringen wir im Mekongdelta. Das Mekong Riverside Boutique Resort & Spa**** liegt paradiesisch, direkt am Fluss, die 25 großzügigen Bungalows stehen auf Stelzen. Vom Balkon aus schauen Sie auf glitzerndes Wasser oder in den üppigen Garten. Die Zimmer sind schlicht, aber geräumig und komfortabel.

Im Coco River Resort**** in Hoi An werden wir für die nächsten drei Nächte wie Freunde begrüßt. Rund um den Pool gruppieren sich die 52 Zimmer des kleinen Familienhotels. Spezialität des Hauses: täglich frisch gemachte Reisnudeln! Wunderbar ruhig in einem großen Palmengarten am Ufer des Thu Bon Flusses gelegen, lässt es sich hier herrlich entspannen.

Das Alba Spa Hotel*** in Hue macht seinem Namen aller Ehre. Der Spa bietet einen breite Palette an Massagen an, ein Whirlpool lädt zum Entspannen ein. Das Hotel mit seinen 58 hellen und freundlichen Zimmern besticht durch seine Lage, direkt im Zentrum der alten Kaiserstadt.

Unser Hotel Conifer Grand**** ist der perfekte Ausgangspunkt, um die Altstadt von Hanoi mit der Gruppe oder auch ganz individuell zu erkunden.

Pure Erholung verspricht die Übernachtung an Bord unserer Dschunke in der Halongbucht. Jede Kabine hat natürlich ein eigenes kleines Bad. Nachts ankern wir inmitten der einmaligen Naturkulisse und lassen uns mit einem Seafood-Dinner an Deck verwöhnen. Geruhsame Stunden, um sich in die Urlaubslektüre zu vertiefen und abzuschalten.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
86,5%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
94,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
95,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
97,3%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
95,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
95,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
93,4%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland in einem Audit geprüft.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.01.–29.01. 1495(ca. 1582 CHF) 1870(ca. 1979 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.01.–05.02. 1425(ca. 1508 CHF) 1800(ca. 1905 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
09.02.–19.02. 1425(ca. 1508 CHF) 1800(ca. 1905 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
16.02.–26.02. 1435(ca. 1518 CHF) 1810(ca. 1915 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
23.02.–04.03. 1435(ca. 1518 CHF) 1810(ca. 1915 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
01.03.–11.03. 1435(ca. 1518 CHF) 1810(ca. 1915 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
08.03.–18.03. 1425(ca. 1508 CHF) 1800(ca. 1905 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
15.03.–25.03. 1425(ca. 1508 CHF) 1800(ca. 1905 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.03.–01.04. 1375(ca. 1455 CHF) 1750(ca. 1852 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.03.–08.04. 1375(ca. 1455 CHF) 1750(ca. 1852 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
1800(ca. 1905 CHF) N.N.
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.11.–02.12. 1425(ca. 1508 CHF) 1800(ca. 1905 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
1535(ca. 1624 CHF) N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 27.3.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Hinweis: 11 Reisetage/Reisepreis p. P. ohne Flug ab 1375 €

Hinweis: 13 Reisetage/Reisepreis p. P. mit Flug ab 2495 €

Hinweis: Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Inlandsflüge (Economy) mit Vietnam Airlines von Saigon nach Da Nang und von Hue nach Hanoi
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • Bootsfahrten im Mekongdelta, auf dem Saigon-Fluss und auf dem Parfümfluss
  • Eine Fahrradtour, eine Fahrt mit einer Rikscha
  • 3 Nächte im Hotel Coco River Resort**** in Hoi An, je 2 Nächte in den Hotels Mekong Riverside Resort**** in Cai Be, Alba Spa*** in Hue und Conifer Grand**** in Hanoi sowie eine Nacht auf einer Dschunke in der Halongbucht; alle Hotels mit Klimaanlage, meist mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer bzw. -kabine mit Bad oder Dusche und WC
  • Einige Zimmer am Abreisetag bis ca. 20 Uhr
  • Frühstücksbuffet, 2 Mittagessen und 2 Abendessen in Restaurants, ein Mittagessen bei einer Familie, 2 Abendessen im Hotel, 2 Mittagessen und ein Abendessen am Bord von Ausflugsschiffen
  • Bei Reisebeginn am 21.12. zusätzlich ein Weihnachtsdinner und bei Reisebeginn 28.12. zusätzlich ein Silvesterdinner in Hoi An
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten.
zusätzliche Leistungen
  • Gerne organisieren wir Ihnen auch bei Buchung ohne Flug einen Transfer vom Flughafen zum Hotel in Cai Be und zum Flughafen in Hanoi. Preise auf Anfrage.
  • Reisepass erforderlich. Deutsche benötigen für diese Reise kein Visum für Vietnam, außer bei Buchung einer Verlängerung. Visumpflicht besteht dagegen generell für Österreicher und Schweizer und ggf. für andere Nationalitäten. Falls Sie für diese Reise ein Visum benötigen, beantragen Sie dies bitte bei der Botschaft von Vietnam oder als elektronisches Visum.

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Vietnam ist ein mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass notwendig. Ein Visum für Vietnam ist nur für Nichtdeutsche nötig bzw. für Deutsche, die sich länger als 15 Tage in Vietnam aufhalten. Das Visum für Vietnam muss dann vorab von Ihnen selbst beantragt werden. Je nach Nationalität kann Ihr Visum als E-Visum beantragt werden oder es muss bei der Botschaft eingeholt werden.

Weitere Infos zum E-Visum siehe: https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten u. U. abweichende Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Bitte senden Sie uns in jedem Fall rechtzeitig 4 Wochen vor Reisebeginn den Fragebogen „Wichtige Angaben zu Ihrer Person“ zurück, da wir diese für die Abwicklung der Reise mit unserer lokalen Agentur benötigen.

Unsere Vertretung in Vietnam

Bei dieser Reise arbeiten wir mit der folgenden örtlichen Agentur zusammen:

Saigontourist

45, Le Thanh Ton Street

Hoh Chi Minh City, Vietnam

Tel.: 0084-8 38 29 44 31

Email: saigontourist@sgtourist.com.vn

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein
  • Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen

Vietnam

Stand: 26. März 2020

Gesundheit

Aktuelles

Ausgehend von der aktuellen Epidemie mit dem neuartigen Coronavirus 2019-nCoV aus der chinesischen Stadt Wuhan muss auch in Vietnam mit verstärkten Einreisekontrollen zur Identifizierung erkrankter Reisender insbesondere aus China und importierten einzelnen Krankheitsfällen gerechnet werden.

• Beachten Sie die Informationen im Merkblatt nCoV sowie auf den Seiten der Weltgesundheitsorganisation WHO und des Robert-Koch-Instituts RKI.

Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

• Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Impfschutz

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

• Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

• Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut sowie Japanische Enzephalitis (JE) empfohlen.

• Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung im Merkblatt Reise-Impfempfehlungen.

• Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

Zika-Virus-Infektion

Die vorrangig durch tagaktive Aedes-Mücken übertragene Infektion mit Zika-Viren kann in der Schwangerschaft zu Fehlbildungen beim Kind führen sowie neurologische Komplikationen beim Erwachsenen hervorrufen.

• Beachten Sie für Ihre Reise die Empfehlungen im Merkblatt Zika-Virus-Infektion.

Dengue-Fieber

Dengue-Viren werden in weiten Teilen des Landes inklusive der Städte durch tagaktive Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Insgesamt sind Komplikationen bei Reisenden jedoch selten. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue-Fieber, siehe auch Merkblatt Dengue-Fieber.

• Schützen Sie sich zur Vermeidung von Dengue-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

Chikungunya-Fieber

Chikungunya-Viren werden von tagaktiven Aedes-Mücken übertragen. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch hohes Fieber und unter Umständen länger anhaltenden Gelenk- und Muskelschmerzen. Die Beschwerden können oft nicht eindeutig von anderen durch Mücken übertragenen Erkrankungen unterschieden werden. Chikungunya-Fieber heilt nicht immer folgenlos aus, selten kommt es zu lang anhaltenden rheuma-ähnlichen Beschwerden. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie, siehe Merkblatt Chikungunya-Fieber.

• Schützen Sie sich zur Vermeidung von Chikungunya-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

Malaria

Malaria wird durch dämmerungs- und nachtaktive Anopheles-Mücken übertragen. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Die Erkrankung kann noch Wochen bis Monate nach Aufenthalt im Risikogebiet ausbrechen, siehe auch Merkblatt Malaria.

• Stellen Sie sich beim Auftreten von Fieber während oder auch noch Monate nach einer entsprechenden Reise schnellstmöglich beim Arzt vor und weisen Sie ihn auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet hin.

Malaria tritt in Vietnam regionsabhängig ganzjährig auf. Der größte Teil der Fälle wird durch die gefährlichere Form Plasmodium falciparum hervorgerufen. Ein hohes Malariarisiko besteht in den Grenzregionen zu Kambodscha. Im restlichen Land liegt ein minimales Risiko vor. Hiervon ausgenommen sind die großen Stadtzentren, die als malariafrei gelten, siehe Ständiger Ausschuss Reisemedizin der DTG.

Schützen Sie sich zur Vermeidung von Malaria im Rahmen einer Expositionsprophylaxe konsequent vor Insektenstichen. Speziell sollten Sie auf folgende Punkte achten:

• Tragen Sie körperbedeckende, helle Kleidung (lange Hosen, lange Hemden).

• Applizieren Sie wiederholt Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen, tagsüber (Dengue) sowie in den Abendstunden und nachts (Malaria).

• Schlafen Sie ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz.

Je nach Reiseprofil ist neben der notwendigen Expositionsprophylaxe zudem eine Chemoprophylaxe (Tabletteneinnahme) sinnvoll. Hierfür sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z. B. Atovaquon-Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich.

• Besprechen Sie die Auswahl der Medikamente und deren persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten vor der Einnahme mit einem Tropenmediziner oder Reisemediziner.

• Die Mitnahme eines ausreichenden Vorrats wird empfohlen.

HIV/AIDS

HIV/AIDS ist im Lande, insbesondere in den Risikogruppen verbreitet. Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes HIV-Übertragungsrisiko.

• Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.

Durchfallerkrankungen

Jährlich kommt es in Vietnam während und nach den Regenzeiten zu vermehrtem Auftreten von Durchfallerkrankungen, siehe Merkblatt Durchfallerkrankungen. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen jedoch vermeiden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit beachten Sie daher folgende grundlegende Hinweise:

• Trinken Sie ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs, nie Leitungswasser. Durch Kauf von Flaschenwasser mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden.

• Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser.

• Falls kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, verwenden Sie gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser.

• Kochen oder schälen Sie Nahrungsmitteln selbst.

• Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern.

• Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, stets jedoch vor der Essenszubereitung und vor dem Essen.

• Wenn möglich, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Flüssigdesinfektionsmittel.

Japanische Enzephalitis

Bei der Japanischen Enzephalitis (JE) handelt es sich um eine Entzündung des Gehirns, die von Viren verursacht wird. Diese werden vor allem im Süden während der Regen- und der frühen Trockenzeit und im Norden im Spätsommer und Herbst von nachtaktiven Stechmücken übertragen. Vor allem Schweine und Wasservögel sind mit dem Virus infiziert, ohne dabei selber zu erkranken. Erkrankungen beim Menschen sind eher selten, verlaufen dann aber häufig schwer und hinterlassen oft bleibende Schäden oder enden tödlich. Es gibt keine wirksamen Medikamente gegen die JE Viren.

• Schützen Sie sich zur Vermeidung von Japanischer Enzephalitis im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere nachts konsequent vor Mückenstichen.

• Lassen Sie sich hinsichtlich einer JE-Impfung beraten und ggf. impfen.

Tollwut

Bei der Tollwut handelt es sich um eine regelmäßig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird, welche mit dem Speichel infizierter Tiere oder Menschen übertragen werden. Landesweit besteht ein hohes Risiko an Bissverletzungen durch streunende Hunde und damit Übertragung einer Tollwut. Die notwendigen medizinischen Maßnahmen nach Bissverletzungen eines Ungeimpften sind in Vietnam nicht immer möglich. Einen zuverlässigen Schutz vor der Erkrankung bietet die Impfung, siehe Merkblatt Tollwut. 

• Vermeiden Sie den Kontakt mit streunenden Tieren.

• Lassen Sie sich hinsichtlich einer Tollwut-Impfung beraten und ggf. impfen.

• Suchen Sie auch bei bestehender Impfung nach Kontakt mit einem potentiell infizierten Tier oder Menschen (Biss, Belecken verletzter Hautareale oder Speicheltröpfchen auf den Schleimhäuten von Mund, Nase und Augen) umgehend einen Arzt auf.

Tuberkulose

Tuberkulose kommt landesweit wesentlich häufiger als in Mitteleuropa vor. Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion oder enge Kontakte. Durch unsachgemäße oder abgebrochene Behandlungen gibt es zunehmend resistente Tuberkuloseerreger.

Aviäre Influenza

Seit einigen Jahren ist in Vietnam die klassische Geflügelpest (aviäre Influenza A/H5N1, Vogelgrippe) bekannt. Seit den ersten Krankheitsfällen im Dezember 2003 wurden in Vietnam immer wieder Ausbrüche von H5N1 registriert.

Zahlenangaben der WHO zu den menschlichen Erkrankungen sowie weitere Informationen können über www.who.int sowie www.pandemicflu.gov eingesehen werden.

Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, gilt als Übertragungsweg weiterhin der direkte Kontakt mit infiziertem Geflügel.

• Verzichten Sie bei Reisen im Land auf Kontakt mit Vögeln und Geflügel, insbesondere auch auf den Besuch von Geflügelmärkten.

Luftverschmutzung

• Informieren sie sich über aktuelle Luftwerte z. B. über den World Air Quality Index sowie die Smartphone App AirVisual.

Sonstige Gesundheitsgefahren

In den Provinzen Ha Tinh, Quang Binh, Quang Tri und Thua Thien-Hue ist das Meerwasser durch Industrieabwässer verunreinigt.

• Vermeiden Sie den Verzehr von Fisch und Meeresfrüchten in den betroffenen Regionen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit der in Europa nicht zu vergleichen. Sie ist vielfach technisch, apparativ und/oder hygienisch problematisch. In Hanoi und HCMC gibt es mehrere Krankenhäuser, die über einen etwas besseren Standard verfügen. Einige internationale Kliniken (Family Medical Practice, SOS International) sind oftmals erste Anlaufstellen für erkrankte Besucher bzw. Touristen.

• Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.

• Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit und schützen Sie diese unterwegs gegen hohe Temperaturen, siehe Merkblatt Reiseapotheke.

• Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

Bitte beachten Sie neben dem generellen Haftungsausschluss:

• Alle Angaben sind zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes.

• Die Empfehlungen sind auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort, zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.

• Alle Angaben sind stets auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden und erfordern ggf. eine medizinische Beratung.

• Die medizinischen Hinweise sind trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

 

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.

Auswärtiges Amt

Krisenreaktionszentrum

11013 Berlin

Tel.: +49-(0)30-18 17-2000

Fax: +49-(0)30-18 17-51000