Studienreisen
WanderStudienreise

ToskanaWandern zwischen Pinien und Zypressen

Reise-Nr. St 0461B
"Wandern statt Busfahren" lautet das Motto! So können Sie sich am besten am Duft der Zypressen und Kamelien berauschen, beim... Mehr anzeigen
Studienreisen
WanderStudienreise

ToskanaWandern zwischen Pinien und Zypressen

Reise-Nr. St 0461B
"Wandern statt Busfahren" lautet das Motto! So können Sie sich am besten am Duft der Zypressen und Kamelien berauschen, beim... Mehr anzeigen

Anreise mit:

Reisedauer

10 Tage

Bahnanreise

Preis

ab 1695

pro Person

Select...
Studienreisen
WanderStudienreise
Toskana
Wandern zwischen Pinien und Zypressen
Reise-Nr. St 0461B

Reisedauer: 10 Tage Bahnanreise

Preis: ab 1695 p.P.

OrtNächteHotel
Montecatini4Ariston ****
Pontignano5Certosa di Pontignano -
"Wandern statt Busfahren" lautet das Motto! So können Sie sich am besten am Duft der Zypressen und Kamelien berauschen, beim Picknick im Schatten einer romanischen Abtei in Ruhe Ihre Fenchelsalami genießen, einem alten Maultierpfad und dem Lauf eines murmelnden Flusses folgen. Von zwei Unterkünften aus erkunden wir Florenz, Siena und San Gimignano. Aber wir erleben auch die Schönheit des Chiantigebiets abseits der belebten Wege. Dank kurzer Fahrzeiten entdecken wir Kirchenfresken und einen mittelalterlichen Kräutergarten auf entspannte Weise. Und während uns ein Weinbauer alles über die Herstellung der Tropfen erzählt, lassen wir uns die Toskana auf der Zunge zergehen.

Highlights

  • Studienreise mit Wanderungen und Spaziergängen in den schönsten Landschaften der Toskana
  • Leichte und mittlere Wanderungen von bis zu vier Stunden Dauer
  • Kurze Busstrecken dank zweier gut gelegener Hotels
  • Mit Besuch von Florenz, Siena und San Gimignano
  • Toskanische Spezialitäten beim Picknick und auf einem Weingut
Anforderungsprofil: gering bis mittel
Wanderdauer
Wanderanteil
Schwierigkeit
ges. Stunden

21 Std.

ges. Höhenmeter

1600

1600

Route im Detail

1. Tag, Freitag, 15.04.2022

Willkommen in der wanderbaren Toskana!
Um ca. 9.30 Uhr fahren Bahngäste von München los und kommen gegen 18 Uhr in Florenz an. Ein weiterer Zug bringt Sie direkt nach Montecatini Centro. Ankunft 19.30 Uhr. Vom Bahnhof zum Hotel sind es zu Fuß ca. zehn Minuten, oder Sie nehmen sich ein Taxi (nicht inklusive). Benvenuti, herzlich willkommen, heißt es dann beim Kennenlernabend im Hotel mit toskanischen Köstlichkeiten, einer Runde Gleichgesinnter und Ihrer Studiosus-Reiseleiterin als Toskanakennerin an Ihrer Seite. Vier Übernachtungen in Montecatini. (A)

2. Tag, Samstag, 16.04.2022

Rund um Lucca
Nach kurzer Busfahrt auf zur ersten Wanderung: Von der Luccheser Gartenlandschaft • wandern wir (2 Std., leicht bis mittel, ↑200 m ↓50 m) auf den Hügel des Festungsstädtchens Montecarlo, sehen uns die sogenannte Pinocchio-Eiche, ein Naturdenkmal, an und kommen zum urigen Weiler San Martino in Colle. Mittags pausieren wir in einem schönen Ristorante und lassen uns von der toskanischen Küche verwöhnen. Dann auf nach Lucca: Hinter den mächtigen Stadtwällen und in den romanischen Kirchen der Stadt verbergen sich wahre Schätze. 30 km. Abends in Montecatini sucht sich jeder seine Lieblingstrattoria. Ihre Reiseleiterin hat Tipps! (F/M)
Extratour
Möchten Sie eigene Wege gehen? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Mieten Sie z.B. ein Fahrrad und radeln Sie mit den Einheimischen auf den zur Promenade umgerüsteten Befestigungsmauern Luccas um die Wette.

3. Tag, Sonntag, 17.04.2022

Auf den Spuren Pinocchios
Mit dem Zug sind wir in zehn Minuten in Pescia. Hier wuchs Schriftsteller Carlo Collodi auf, der die Figur Pinocchio erfand. Vielleicht werden unsere Nasen heute ja auch noch länger; Pescia ist berühmt für seinen Blumenanbau. Überall prunken bunte Gärten! Unser • Wanderweg (4 Std., mittel, ↑450 m ↓450 m) führt zwischen Olivenhainen und Obstgärten hindurch zum Ort Collodi, nach dem sich der Erfolgsautor benannte. Wie lautete sein echter Name? Ihre Reiseleiterin verrät es Ihnen. Wir verschnaufen im traumhaften Barockgarten der Villa Garzoni, dann geht es bergauf in den Wald des Monte Battifolle. Wir streifen durch Terrassenfelder und steigen über alte Maultierpfade ab nach Pescia. Freuen Sie sich auf das Abendessen hoch oben in einer gemütlichen Trattoria im hübschen Montecatini Alto. (F/A)

4. Tag, Montag, 18.04.2022

Rosige Aussichten in Florenz
Bequem kommen wir per Zug bis ins Zentrum von Florenz. Vor einigen Jahren ist die Innenstadt zur Fußgängerzone erklärt worden. So können wir überall entspannt schauen und fotografieren. Unser Stadtrundgang führt zum Dom mit seiner einzigartigen Kuppel, zu den Statuen auf der Piazza della Signoria und zur Ponte Vecchio. Auf unserem • Spaziergang am Nachmittag (2 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) erleben wir die Metropole aus einer anderen Perspektive: Vom Rosengarten über den Dächern haben Sie einen romantischen Blick, hierher verirren sich weniger Touristen. Hier lässt es sich in Italiensehnsucht schwelgen, Ihre Reiseleiterin findet dazu sicher die passenden Worte. Wer will, kann zum Abendessen auf eigene Faust in Florenz bleiben, stündlich fährt ein Zug zurück nach Montecatini. (F)

5. Tag, Dienstag, 19.04.2022

Auf ins Manhattan der Toskana!
Heute • wandern wir (3,5 Std., mittel, ↑350 m ↓400 m) auf einem der schönsten Abschnitte des Pilgerweges Via Francigena. Der schlängelt sich mit uns vorbei an Olivenbäumen und Weinbergen bis nach San Gimignano. In der Stadt der Türme spielt sich das Leben rund um den Palazzo del Popolo ab. Die Fresken der Kollegiatskirche kommen uns himmlisch vor – genauso wie das weltbeste Eis bei Sergio in der Gelateria di Piazza! Eine ideale Stärkung nach unserer Wanderung. Anschließend wartet unser Bus zur Weiterfahrt in unser Klosterhotel bei Siena. 140 km. Fünf Übernachtungen bei Siena. (F/A)
Extratour
Wer nicht mit der Gruppe durch San Gimignano ziehen möchte, kann auch rund um die Stadtmauern • wandern (1 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) – und dabei die tollen Ausblicke genießen.

6. Tag, Mittwoch, 20.04.2022

Genießerpicknick an der Abtei Sant'Antimo
Wie eine Fata Morgana taucht bei unserer heutigen • Wanderung (2,5 Std., leicht bis mittel, ↑0 m ↓300 m) die einsam im Tal gelegene romanische Abtei Sant'Antimo vor uns auf. Knorrige Olivenbäume drum herum scheinen genauso alt zu sein wie die Mauern aus Travertin und Alabaster. Beim Picknick kosten wir Fenchelsalami, Pecorino und ein Glas Montalcino-Wein. Und als Nachtisch Cantuccini mit süßem Vin Santo. Per Bus erreichen wir die inmitten von Zypressen und Pinien gelegene Abtei Monte Oliveto Maggiore mit vergnüglichen Fresken zum Leben des heiligen Benedikt. 150 km. (F/A/P)

7. Tag, Donnerstag, 21.04.2022

Siena, lebendiges Bilderbuch
Zweimal pro Jahr erfüllt Schnauben, Wiehern und das Klappern von Hufen die Luft – dann reiten die Helden des Palios, des härtesten Pferderennens der Welt, durch die Stadt. Wir lassen es ruhiger angehen und erschließen uns die mittelalterliche Pracht zu Fuß: vom weltältesten Geldinstitut - das heute auch tief in der Krise steckt - zum Dom und zu Lorenzettis politischen Fresken im Palazzo Pubblico. Sind seine Motive noch aktuell? Wer sich anschließend nach Natur sehnt, begleitet die Reiseleiterin auf einem • Spaziergang (1 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) zu einem mittelalterlichen Kräutergarten. Wie herrlich es dort duftet! Die anderen verbringen den freien Nachmittag auf eigene Faust. 20 km. (F/A)
Extratour
Als Weinliebhaber können Sie in Siena andere Prioritäten setzen: Anstatt zum Stadtrundgang starten Sie zur Enoteca Italiana. In dieser Vinothek finden Sie rund 1500 italienische Weine, die in einer Renaissancefestung der Medici lagern.

8. Tag, Freitag, 22.04.2022

Flusswanderung und San Galgano
Wir folgen einem wildromantischen • Weg (3 Std., mittel, ↑150 m ↓150 m) durch dichten Mischwald, vorbei an verwunschenen Burgen und Mühlen am smaragdgrünen Fluss Merse entlang, in dem sich reichlich Frösche tummeln. Wer will, kühlt sich im Wasser ab! Am Nachmittag noch ein höchst fotogenes Ensemble: eine Rundkirche, in der ein Ritter sein Schwert in einen Fels rammte – und die Ruine des Klosters San Galgano. Ihre unwirkliche Atmosphäre wurde in Tarkowskis Film "Nostalghia" verewigt. Perfekt als Toskana-Nachbereitung! 100 km. (F/A)

9. Tag, Samstag, 23.04.2022

"Cincin!" mit einem Weinbauern
Im Herzen des Chiantigebiets • wandern wir (2 Std., leicht bis mittel, ↑150 m ↓100 m) durch die sanfte Hügellandschaft. Sie möchten mehr über den hiesigen Rebensaft erfahren? Wie gut, dass Ihre Reiseleiterin ein Weingut kennt! Bei einem Imbiss verkosten wir die feinen Unterschiede toskanischer Tropfen und lassen uns die Geheimnisse ihrer Verarbeitung erklären. Ganz in der Nähe unseres Hotels liegt ein Privatwald mit modernen Skulpturen, durch den wir zum Abschluss des Tages wandeln. Fahrtstrecke 50 km. Beim Abendessen im Kreuzgang unseres Hotels lassen wir die Reise noch mal Revue passieren. (F/A/I)

10. Tag, Sonntag, 24.04.2022

Arrivederci, amici!
Sie werden nach Florenz gebracht (80 km), wo gegen 10 Uhr Ihr Zug Richtung München abfährt. Umsteigen in Bologna, Ankunft in München etwa um 18.30 Uhr, dann Anschluss zu den anderen Orten. (F)

A: Abendessen F: Frühstück I: Imbiss M: Mittagessen P: Picknick

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Montecatini4Ariston ****
Pontignano5Certosa di Pontignano -

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Ihre Hotels

Montecatini, Hotel Ariston****

Das stillvoll-moderne Hotel Ariston empfängt Sie in bester Lage in Montecatini Terme. Eine schöne Dachterrasse, eine gemütliche Veranda sowie eine Bar im amerikanischen Stil bieten Ihnen genügend Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer Freizeit. Das Hotelrestaurant serviert Ihnen am Morgen ein reichhaltiges Frühstück und am Abend toskanische Gerichte mit Produkten aus der Region. Die 50 elegant gestalteten Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, Safe, Minibar und kostenfreiem WLAN ausgestattet.


Pontignano, Certosa di Pontignano

Was für eine Aussicht, welch eine Ruhe! Das ehemalige Kloster thront auf einem Hügel vor den Toren Sienas. Es gehört zur italienischen Kategorie der Dimora storica, der historischen Gebäude, und bietet guten Dreisternestandard. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Gebäude behutsam in ein modernes Hotel umgebaut. Von der Terrasse und der Bar blickt man über die Chiantihügel auf Siena, im ehemaligen Kreuzgang und in den Gartenanlagen ist man weit weg vom Touristenrummel. Bei schönem Wetter wird das Abendessen im stilvollen Innenhof serviert. Die 38 Zimmer sind eher etwas einfacher, "klösterlicher" gestaltet und mit Sat.-TV, WLAN (kostenfrei) und Föhn ausgestattet.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*
15.04.-24.04.17451950
22.04.-01.05.16951900
13.05.-22.05.16951900
03.06.-12.06.16951900
30.09.-09.10.16951900

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren. Bitte beachten Sie, dass bei KreuzfahrtStudienreisen sowie bei smart & small-Reisen die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen generell leider nicht möglich ist.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von München nach Montecatini und zurück von Florenz in der 2. Klasse; Transfer zum Bahnhof von Florenz am 10. Tag
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • Ausflüge per Zug lt. Reiseverlauf
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Hotels mit Klimaanlage
  • Frühstück, 6 Abendessen im Hotel, ein Mittagessen in einem Restaurant, ein Abendessen in einer typischen Trattoria
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Weinprobe mit Imbiss
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 50 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaschonend reisen mit Studiosus

Durch CO2e-Kompensation ist diese Reise klimaschonend.

Ausrüstung

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Region