Thailand die umfassende Reise

Thailand

Übersicht

  • Von Bangkok zu den kulturellen Highlights von Zentral- und Nordthailand
  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Rundreise durch Thailand: Bangkok, Khorat, Phitsanulok, Sukhothai, Chiang Rai, Chiang Mai
  • Bootsfahrten auf dem Fluss Chao Phraya und im Goldenen Dreieck
  • Guter Hotelstandard, in Bangkok drei Übernachtungen in einem luxuriösen Hotel direkt am Fluss Chao Phraya
  • Viele Mahlzeiten eingeschlossen, Einführung in die thailändische Küche bei einem Kochkurs
  • Anschlussprogramm nach Südthailand mit Khao-Sok-Nationalpark und am Strand von Khao Lak möglich

Sabai, sabai – das bedeutet in Thailand: genießen, entspannen, sich rundum wohlfühlen. Das wird Ihnen nicht schwerfallen im "Land des Lächelns". Natürlich sollen Sie Ihren Wissensdurst stillen – von der Boomtown Bangkok über die alten Königsstädte bis zu den goldenen Tempeln und den stillen Landschaften des Nordens zeigen wir Ihnen lauter Höhepunkte. Aber auch die Sinne werden gekitzelt: beim Kochkurs bei einer Familie in Chiang Mai zum Beispiel, bei einem Konzert junger Musiker oder einer Zeremonie im Tempel. Und ganz bestimmt reisen Sie mit einem Lächeln im Gesicht zurück in die Heimat.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 06.02.2021: Flug nach Thailand

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Abends Flug von Frankfurt nach Bangkok (Flugdauer ca. 11 Std.).

2. Tag, Sonntag, 07.02.2021: Willkommen in Bangkok!

Mittags schweben Sie in der "Stadt der Engel" ein, die Sie mit wohliger Wärme empfängt. Für den Transfer ist gesorgt, dann bleibt Zeit zum Ankommen. Wie wäre es mit einem ersten Sprung in den Hotelpool? Am Spätnachmittag holt Ihr Studiosus-Reiseleiter Sie zum Sundowner ab. Auf einer Dachterrasse liegt uns, während wir am Tropendrink nippen, die erleuchtete Boomtown zu Füßen: mit Tempeltürmen, Glaspalästen und dem Chao-Phraya-Fluss, der behäbig durch die Stadt fließt. Beim Abendessen im Hotel kitzelt das erste Thai-Curry unsere Gaumen. Drei Übernachtungen in einem Luxushotel in Bangkok am Chao Phraya.

(A)

3. Tag, Montag, 08.02.2021: Hauptstadt mit Glamour

Im Königspalast beeindruckt uns zwischen Gold und prächtigen Tempeln Thailands Nationalheiligtum: der smaragdgrüne Buddha. Was das Volk vom neuen König denkt, verrät Ihr Reiseleiter an Ort und Stelle. Im Boot geht es dann in den Kanälen der Schwesterstadt Thonburi auf Entdeckungstour: Frauen beim Waschtag, winkende Kinder und Mönche in orangefarbenen Roben, die in Longtail-Booten vorbeiflitzen. Dann öffnet sich Wat Arun, der Tempel der Morgenröte, für uns. Unzählige Muscheln, Glas- und Porzellanstücke glitzern hier in der Sonne. Der Rest des Nachmittags gehört Ihnen – fürs Shopping zwischen Szeneshop und Chinatown. Nachtschwärmer können sich nach dem gemeinsamen Abendessen in einem landestypischen Restaurant noch Bangkoks nächtliche Lichtershow von einer der stylishen Rooftop-Bars anschauen.

(F/A)

4. Tag, Dienstag, 09.02.2021: Bangkok – duftig und seidig

Auf dem Chao Phraya bringt uns die Fähre ohne Verkehrsstau direkt ins Alltagsleben. Erst mal Schnuppertour auf dem Blumenmarkt zwischen Orchideen und Jasmin und dann mit einem duftenden Souvenir zum Wat Pho. Ach, könnte uns doch der goldene Riesenbuddha, der dort friedlich ins Nirwana gleitet, ein Stück von seiner Weisheit abgeben! Im interaktiven Museum Siam erwartet uns dann Thai-Kultur zum Anfassen. Extra Tour Nachmittags zaubert uns die Teakholz-Villa des "Seidenkönigs" Jim Thompson ein Lächeln ins Gesicht: War auch der Ruf des Mannes halbseiden, das Ambiente ist so edel wie die hier zu bestaunende Thai-Seide. Für den Rest des Tages bestimmen Sie das Programm! Ihr Reiseleiter hat scharfe Streetfood-Tipps, aber auch ein paar feine Adressen auf Lager.

Lust auf Extratouren? Studiosus hat sich immer wieder Alternativen zum Programm ausgedacht. Statt den Blumenmarkt und Wat Pho zu besichtigen, wollen Sie lieber zum schwimmenden Markt? Dann kriechen Sie heute schon früh aus den Federn für den Ausflug nach Damnoen Saduak. Rund 110 km südlich von Bangkok versammeln sich dort morgens die Bauern und bieten auf dem Flussmarkt exotische Früchte in allen Formen und Farben an.
(F)

5. Tag, Mittwoch, 10.02.2021: Tempeltürme von Ayutthaya

Erst das Hotelfrühstück mit Blick auf den Chao Phraya, dann gehen wir an Bord der Grand Pearl und gleiten auf dem Fluss nach Norden (Fahrzeit ca. 2 Std.). Während das reisgrüne Thailand vorbeigleitet, serviert unsere Crew an Bord würzige Mittagsspeisen. Per Bus fahren wir weiter zur einstigen Sommerresidenz des Königs, Bang Pa In, in der europäische Bauformen und Thai-Dekor zu einem eigenwilligen Stilmix verschmelzen. Ehrwürdig ragen dahinter die Mauern der alten Königsstadt Ayutthaya (UNESCO-Welterbe) auf, die wie eine Insel der Stille mitten im modernen Thailand liegt. Im schönsten Nachmittagslicht bezirzt uns schon mal der Tempel Wat Phra Si Sanphet mit glockenförmigen Reliquientürmen. Busstrecke 70 km.

(F/M/A)

6. Tag, Donnerstag, 11.02.2021: Ein Stück Bilderbuch-Thailand

Magisches Ayutthaya zum Zweiten: Im Mittelalter eine Weltstadt mit fast 2000 Tempeln, in der Malerei, Literatur und Architektur blühten, heute ein Ort voller Nostalgie, der zur Zeitreise einlädt. Im Wat Yai Chai Mongkol weisen uns zum Abschied von der Tempelstadt 135 Buddhas den Weg zur Erleuchtung. Extra Tour Eine friedliche Welt inmitten von Reisfeldern empfängt uns später in Khorat, dem Tor zur Region Isan. 250 km. Spezialitäten der Region serviert man uns abends in einem kleinen Lokal. Wie Isan klingt, schwingt und tanzt, zeigen uns nach dem Essen junge Künstler in alten Trachten, bevor sie unsere Fragen beantworten: Welche Bedeutung hat der Feuerameisentanz? Und welchen Stellenwert hat die Volksmusik im Zeitalter neuer Medien? Zwei Übernachtungen in Khorat.

Vormittags lieber ins Chao Sam Phraya National Museum als auf Ayutthayas Tempelfelder? Juwelenbesetzte Schwerter, goldene Hausschuhe und Elefanten erzählen vom einstigen Luxusleben in der Königsstadt, alte Häuser vom traditionellen Leben in Zentralthailand.
(F/A)

7. Tag, Freitag, 12.02.2021: Tempel der Khmer

Im Dorf Dan Kwian duftet es nach Holzfeuern, flinke Finger bringen Töpferscheiben zum Kreisen. Noch Platz im Koffer für ein Souvenir aus Ton? Auf dem Kegel eines erloschenen Vulkans erbauten die Khmer, Asiens beste Baumeister, die Tempelstadt Phanom Rung, die wir bei bester Aussicht erkunden. Dann wartet schon das nächste Meisterstück: Prasat Hin Phimai – Angkor Wat im Miniformat. Vor fein gemeißelten Reliefs entführt Sie Ihr Reiseleiter ins legendäre Reich der Khmer. Trotz ehrwürdigen Alters ist der Nationalstolz nebenan quicklebendig: Thailands größter Banyanbaum. Unter dem Gewirr verzweigter Äste warten Garküchen, Geisterhäuschen und Wahrsager auf Kundschaft. 260 km.

(F/A)

8. Tag, Samstag, 13.02.2021: Räucherstäbchen in Phitsanulok

Unser Weg in den Norden führt durch das ländliche Thailand. In Phitsanulok angekommen schauen wir im Wat Phra Si Rattana Mahathat beim hochverehrten Buddha Jinaraj vorbei. Goldglänzend und mit überirdischem Lächeln scheint der Erleuchtete über uns zu schweben. Es ist später Nachmittag, Mönche und Gläubige versammeln sich zur Abendzeremonie. Während ihre Gesänge den Raum durchwehen, entzünden wir Räucherstäbchen und genießen den Zauber des Moments. Übernachtung und Abendessen in einem einfachen Hotel in Phitsanulok. 390 km.

(F/A)

9. Tag, Sonntag, 14.02.2021: Sukhothai – Morgenröte der Glückseligkeit

Hunderte von Chedis, Reliquientürmen, reckten sich im Mittelalter in Sukhothai (UNESCO-Welterbe) gen Himmel. Heute wachen Buddhas – meditierend und lehrend, sitzend, stehend und schreitend – über verwitterte Tempelruinen und Lotosteiche der ersten Hauptstadt des Landes. Ihr Reiseleiter lässt im Wat Mahathat, dem Königstempel, eine untergegangene Welt wiederauferstehen. Extra Tour Anschließend können Sie den verwunschenen Geschichtspark mit Baumriesen und steinernen Elefanten im eigenen Rhythmus erkunden, bevor es nach Lampang weitergeht. 260 km. Übernachtung und Abendessen in einem einfachen Hotel.

Sie möchten die weitläufige Tempelanlage lieber aktiv erkunden? Dann mieten Sie ein Fahrrad und besuchen Sie auch die weniger frequentierten Tempelruinen außerhalb der Stadtmauer!
(F/A)

10. Tag, Montag, 15.02.2021: Süße Früchte, gute Geister

An kriegerische Zeiten erinnert das wehrhafte Kloster Wat Phra That Lampang Luang mit kostbarem Innenleben: Malereien erzählen, wie Buddha nach vielen Runden dem Kreislauf der Wiedergeburten entkam. Dann weiht uns ein Bauer auf einer Ananasplantage in die Geheimnisse der Zucht ein und lässt uns natürlich auch von den süßen Früchten naschen. Gibt es für die Dorfjugend in der Provinz Perspektiven oder zieht es Arbeit suchende junge Frauen immer noch nach Bangkok? Ein Thema auf dem Weg in den bergigen Norden. Bewacht von guten Geistern rollen wir über den Pass Pratu Pa zum idyllischen Phayao-See, wo Stärkung naht. Ihr Reiseleiter lässt die berühmte Kokossuppe der Region auftischen – scharf oder mild, ganz nach Gusto. Weiterfahrt nach Chiang Rai. 250 km. Zwei Übernachtungen in einem eleganten Hotel am Fluss Kok.

(F/A/I)

11. Tag, Dienstag, 16.02.2021: Im Goldenen Dreieck

In Chiang Saen treffen Thailand, Laos und Myanmar aufeinander – verbunden durch Südostasiens Lebensader, den Mekong. Per Boot fahren wir durchs Dreiländereck mit dem schillernden Namen. Extra Tour Wo früher Schlafmohn auf den Feldern reifte, wachsen heute längst Kohl, Bohnen und Kaffee. Eine echte Alternative für die Bauern zum einstigen Exportschlager Opium? Ihr Reiseleiter weiß Bescheid. Warum ein friedlicher Landstrich überhaupt Brennpunkt des internationalen Drogenhandels wurde, erfahren wir dann im Museum Hall of Opium. Zurück in Chiang Rai bleibt noch Zeit für einen Spaziergang durch die Stadt oder entspannte Stunden im Hotelpool. Busstrecke 160 km.

Lieber heute mal eine Solo-Partie als das Goldene Dreieck mit der Gruppe? Dann bleiben Sie einfach in Chiang Rai! Ob Sie sich im Spa bei einer Thai-Massage durchkneten lassen oder doch lieber radelnd eine "Kultour" zum Wat Phra Kaeo und zum Wat Phra Singh unternehmen, ist Ihnen ganz allein überlassen.
(F/A)

12. Tag, Mittwoch, 17.02.2021: Chiang Mai – "Rose des Nordens"

Noch eine Runde über den Markt mit seinen kulinarischen Verlockungen, dann geht es nach Chiang Mai, in die Metropole des Nordens. Unterwegs eine Stilikone ganz in Weiß: das moderne Heiligtum Wat Rong Khun. Über die Brücke der Wiedergeburt spazieren wir schnurstracks zum Himmelstor. Ob dahinter die Erleuchtung wartet? Unsere Eindrücke tauschen wir später bei Kaffee und Kuchen in einem Gartencafé aus. 290 km. In Chiang Mai eingetroffen, verschaffen wir uns vom goldenen Kloster Wat Phra That Doi Suthep erst mal einen Überblick. Dann zeigen uns Seidenweber, Schirmmacher und Silberschmiede in ihren Werkstätten ihr Können. Lust auf eine Runde über den Nachtmarkt nach dem Abendessen? Zwei Übernachtungen in Chiang Mai.

(F/A)

13. Tag, Donnerstag, 18.02.2021: An den Kochtopf!

Das Licht ist noch milchig, wenn Mönche morgens am Fuße des Berges Doi Suthep ihre Runde drehen und die Gaben der Gläubigen entgegennehmen. Ein uraltes Ritual. Wer mag, besorgt auch ein Geschenk für die Männer Buddhas – für Pluspunkte auf dem Karma-Konto. Nach dem Frühstück entführt Sie Ihr Reiseleiter in ein weiteres Tempeljuwel des Nordens: Wat Phra Singh. Strecken, Dehnen, Pressen – vielleicht lassen Sie sich mit einer Thai-Massage am freien Nachmittag verwöhnen, bevor wir am Abend bei einer Familie wieder zusammenkommen. Wie die berühmte Tom-Yam-Suppe am besten gelingt, wie man Glasnudeln richtig zum Schwimmen bringt und wie Garnelen in Knoblauch zur höchsten Vollendung finden, zeigen uns abends unsere Gastgeber in ihrer Küche, und beim gemeinsamen Schlemmen plaudern wir dann nicht nur über Rezepte.

(F/A)

14. Tag, Freitag, 19.02.2021: Gen Heimat

Am letzten Tag in Thailand bleibt Zeit für einen Einkaufsbummel auf dem Markt. Oder erkunden Sie Chiang Mai individuell mit dem Tuk-Tuk! Abends Flug von Chiang Mai nach Bangkok und von dort gegen Mitternacht Flug weiter nach Europa (Flugdauer ca. 12 Std.).

(F)

15. Tag, Samstag, 20.02.2021: Zurück in Europa

Morgens Ankunft in Europa.

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen I: Imbiss

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
89,2%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
96,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
95,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
97,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
91,2%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
86,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
97,1%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland in einem Audit geprüft.

Termine & Preise

Termine & Preise 2021

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Pricha Na Ranong
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Pricha Na Ranong
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Charles Streeper
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Pricha Na Ranong
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Pricha Na Ranong

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 30.10.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Thai Airways (Economy, Tarifklasse Q) von Frankfurt nach Bangkok und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit Thai Airways von Chiang Mai nach Bangkok
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 130 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen, landesüblichen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, meist auch mit Swimmingpool
  • Frühstück, ein Mittagessen auf einem Boot, 8 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in landestypischen Restaurants, ein Abendessen bei einer Familie im Rahmen eines Kochkurses
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte, meist ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ein Imbiss
  • Bootsfahrten auf dem Fluss Chao Phraya und im Goldenen Dreieck
  • Eintrittsgelder (ca. 90 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Aktuelle Hinweise zu Einreisebedingungen erhalten Sie hier und zu Corona-Vorsorgemaßnahmen unter der Rubrik "Sicher & Gesund" oder kontaktieren Sie Ihr Reisebüro.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen Reisepass, der bei Ankunft noch mindestens sechs Monate gültig sein muss. Ein Visum ist lediglich für einen Aufenthalt von mehr als 30 Tagen erforderlich. Für Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Erkundigen Sie sich daher bitte in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

  • zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes
  • auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten
  • immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen
  • trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein
  • Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen

Thailand

Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2020

Gesundheit

Aktuelles

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Erkrankung COVID-19, die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, zur Pandemie erklärt.

Beachten Sie die fortlaufend aktualisierten Informationen zu COVID-19 sowie die Hinweise im Merkblatt COVID-19, auf den Seiten der WHO, des RKI und der BZgA.

Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Ausgehend von der aktuellen Epidemie mit dem neuartigen Coronavirus 2019-nCoV aus der chinesischen Stadt Wuhan muss auch in Thailand mit verstärkten Einreisekontrollen zur Identifizierung erkrankter Reisender insbesondere aus China und importierten einzelnen Krankheitsfällen gerechnet werden.

Beachten Sie die Informationen im Merkblatt nCoV sowie auf den Seiten der Weltgesundheitsorganisation WHO und des Robert-Koch-Instituts RKI.

 

Impfschutz

Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet oder Aufenthalt von mehr als 12 Stunden im Transit eines Gelbfiebergebiets müssen alle Personen ab einem Alter von 12 Monaten  eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Thailand selbst ist kein Gelbfiebergebiet.

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Encephalitis empfohlen.

Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung im Merkblatt Reise-Impfempfehlungen.

Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

 

Zika-Virus-Infektion

Die vorrangig durch tagaktive Aedes-Mücken übertragene Infektion mit Zika-Viren kann in der Schwangerschaft zu Fehlbildungen beim Kind führen sowie neurologische Komplikationen beim Erwachsenen hervorrufen.

Beachten Sie für Ihre Reise die Empfehlungen im Merkblatt Zika-Virus-Infektion.

 

Dengue-Fieber

Dengue-Viren werden landesweit durch tagaktive Aedes-Mücken übertragen, vorwiegend während der Regenzeit von Mai bis Oktober. Stadtgebiete sind oftmals stark betroffen, mit einem Übertragungsrisiko ist aber landesweit zu rechnen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gliederschmerzen einher. In seltenen Fällen treten insbesondere bei Kindern schwerwiegende Komplikationen inkl. möglicher Todesfolge auf. Insgesamt sind Komplikationen bei Reisenden jedoch selten. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue-Fieber, siehe Merkblatt Dengue-Fieber.

Schützen Sie sich zur Vermeidung von Dengue-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

 

Chikungunya-Fieber

Chikungunya-Viren werden von tagaktiven Aedes-Mücken übertragen. Insbesondere die südlichen Provinzen Thailands, inklusive der Touristenzentren, sind betroffen. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch hohes Fieber und unter Umständen länger anhaltenden Gelenk- und Muskelschmerzen. Die Beschwerden können oft nicht eindeutig von anderen durch Mücken übertragenen Erkrankungen unterschieden werden. Chikungunya-Fieber heilt nicht immer folgenlos aus, selten kommt es zu lang anhaltenden rheuma-ähnlichen Beschwerden. Es existiert weder eine Impfung bzw. Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie, siehe Merkblatt Chikungunya-Fieber.

Schützen Sie sich zur Vermeidung von Chikungunya-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

 

Malaria

Malaria wird durch dämmerungs- und nachtaktive Anopheles-Mücken übertragen. Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht-immunen Europäern häufig tödlich. Die Erkrankung kann noch Wochen bis Monate nach Aufenthalt im Risikogebiet ausbrechen, siehe Merkblatt Malaria.

Stellen Sie sich beim Auftreten von Fieber während oder auch noch Monate nach einer entsprechenden Reise schnellstmöglich beim Arzt vor und weisen Sie ihn auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet hin.

Malaria tritt in Thailand regionsabhängig ganzjährig auf, in etwa ein Viertel der Fälle handelt es sich um die gefährliche Malaria tropica. Ein geringes Malariarisiko besteht in den Grenzregionen zu Myanmar, Kambodscha und Malaysia. Ein minimales Risiko liegt im Rest des Landes einschließlich Phuket, Koh Samui und auf weiteren Inseln vor. Als malariafrei gelten die Städte Bangkok, Chiang Mai, Chiang Rai, Pattaya, Samet und die Inseln der Krabi Provinz (Koh Phi Phi, Koh Yao Noi, Koh Yao Yai, Ko Lanta), siehe Ständiger Ausschuss Reisemedizin (StAR) der DTG.

Schützen Sie sich zur Vermeidung von Malaria im Rahmen einer Expositionsprophylaxe konsequent vor Insektenstichen. Speziell sollten Sie auf folgende Punkte achten:

Tragen Sie körperbedeckende, helle Kleidung (lange Hosen, lange Hemden).

Applizieren Sie wiederholt Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen, tagsüber (Dengue) sowie in den Abendstunden und nachts (Malaria).

Schlafen Sie ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz.

Je nach Reiseprofil ist neben der notwendigen Expositionsprophylaxe zudem eine Chemoprophylaxe (Tabletteneinnahme) sinnvoll. Hierfür sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z. B. Atovaquon-Proguanil, Doxycyclin, Mefloquin) auf dem deutschen Markt erhältlich.

Besprechen Sie die Auswahl der Medikamente und deren persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten vor der Einnahme mit einem Tropenmediziner oder Reisemediziner.

Die Mitnahme eines ausreichenden Vorrats wird empfohlen.

 

HIV/AIDS

Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes HIV-Übertragungsrisiko.

Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.

 

Durchfallerkrankungen

Bei Durchfallerkrankungen handelt es sich insbesondere in Thailand um sehr häufige Reiseerkrankungen, siehe Merkblatt Durchfallerkrankungen. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und auch Cholera (s. u.) jedoch vermeiden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit beachten Sie daher folgende grundlegende Hinweise:

Trinken Sie ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs, nie Leitungswasser. Durch Kauf von Flaschenwasser mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden.

Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser.

Falls kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, verwenden Sie gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser.

Kochen oder schälen Sie Nahrungsmitteln selbst.

Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern.

Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, stets jedoch vor der Essenszubereitung und vor dem Essen.

Wenn möglich, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Flüssigdesinfektionsmittel.

 

Cholera

Cholera wird über ungenügend aufbereitetes Trinkwasser oder rohe Lebensmittel übertragen und kann daher gut durch entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene vermieden werden. Nur ein kleiner Teil der an Cholera infizierten Menschen erkrankt und von diesen wiederum die Mehrzahl mit einem vergleichsweise milden Verlauf. Die Indikation für eine Choleraimpfung ist nur sehr selten gegeben, in der Regel nur bei besonderen Expositionen wie z. B. der Arbeit im Krankenhaus mit Cholerapatienten, siehe Merkblatt Cholera.

Lassen Sie sich hinsichtlich Ihres Risikoprofils ggf. durch einen Tropen- oder Reisemediziner beraten.

 

Neue Influenza A/H1N1 2009 (Schweinegrippe)

Auch in Thailand gibt es seit April 2009 nachgewiesene Infektionen mit der neuen Influenza A/H1N1. Seit Dezember 2009 sind die Fallzahlen deutlich zurückgegangen und mischen sich mit dem Vorkommen der saisonalen Influenza.

 

Aviäre Influenza (Vogelgrippe)

Seit Jahren ist in Thailand die hochpathogene Form der aviären Influenza (“Vogelgrippe„) aufgetreten, in den letzten Jahren ist es allerdings nicht mehr zu menschlichen Erkrankungsfällen gekommen. Fast immer erfolgt die Übertragung auf den Menschen durch den engen und direkten Kontakt zu infiziertem Geflügel.

Bitte beachten Sie die vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veröffentlichte Information Hinweise an Reisende zur Vogelgrippe.

 

Weitere Infektionskrankheiten

Weiter vorkommende Infektionen sind Tollwut, Japanische Enzephalitis sowie Melioidose und Leptospirose.

 

Schlangen

In Thailand kommen diverse giftige Schlangenarten vor. Auch in den Stadtgebieten, vor allem während der Regenzeit Muss mit Schlangen gerechnet werden.

Bei einem Schlangenbiss beachten Sie bitte die Hinweise im Merkblatt Erste Hilfe bei Schlangenbissen.

 

Luftverschmutzung

Die Luftverschmutzung/Feinstaubbelastung in größeren thailändischen Städten, insbesondere in Bangkok und Chiang Mai, hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Außerdem ist in der trockenen Jahreszeit (November bis April) in ländlichen Gebieten aufgrund von Bränden eine stärkere Belastung durch Rauch und Staub möglich.

Informieren Sie sich über aktuelle Luftwerte z. B. über den World Air Quality Index und Air4Thai sowie die Smartphone App AirVisual.

 

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist insbesondere in Bangkok und auch in den großen Städten von hoher Qualität, auf dem Land entspricht sie evtl. jedoch nicht europäischem Standard. Vielfach fehlen dort auch europäisch ausgebildete, Englisch bzw. Französisch sprechende Ärzte.

Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit und schützen Sie diese unterwegs gegen hohe Temperaturen, siehe Merkblatt Reiseapotheke.

Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung ab, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken). Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

Bitte beachten Sie neben dem generellen Haftungsausschluss:

Alle Angaben sind zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes.

Die Empfehlungen sind auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort, zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.

Alle Angaben sind stets auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden und erfordern ggf. eine medizinische Beratung.

Die medizinischen Hinweise sind trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

 

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Diese kann Ihnen vom Auswärtigen Amt nicht abgenommen werden. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird im Zweifelsfall empfohlen.

 

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen in Rechnung gestellt werden. Dies sieht das Konsulargesetz vor.

 

Auswärtiges Amt

Krisenreaktionszentrum

 

 

Auswärtiges Amt

Krisenreaktionszentrum

11013 Berlin

Tel.: +49-(0)30-18 17-2000

Fax: +49-(0)30-18 17-51000

 

 

Wissenswertes

Alternative Hinflüge von Frankfurt, München, Wien oder Zürich

Alternativ sind statt des Abendfluges ab Frankfurt auch Vormittagsflüge von Frankfurt, München, Wien oder Zürich nach Singapur möglich. Mit diesen Flügen landen Sie bereits morgens gegen sechs Uhr in Bangkok. Auf Wunsch können Sie den sofortigen Zimmerbezug (Early-Check-in) dazubuchen.

Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten

Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufenthalt vor oder nach dem angegebenen Reiseprogramm noch einige Tage zu verlängern. Hierzu bieten wir Ihnen die nachfolgenden Hotels an. Ihr jeweiliges Wunschhotel, sowie die Dauer des Zusatzaufenthalts können im Rahmen ihrer Reiseanmeldung festgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Preise nur Richtwerte darstellen, die je nach Saison und Dauer des geplanten Aufenthalts schwanken können. Bezüglich der genauen Kosten Ihrer Reiseverlängerung können wir Sie daher erst im Rahmen Ihrer Reisebestätigung informieren. Diese erhalten Sie wenige Tage nach Ihrer Anmeldung.

Khao Lak/Thailand, The Sands*****

Hotelbebilderung

Lage: Das schöne Resorthotel liegt in einem tropischen Garten mit direktem Zugang zum Strand, ca. 70 km nördlich von Phuket. Die Transferzeit zum Flughafen Phuket beträgt ca. eine Stunde.

Einrichtungen: Die 316 Zimmer sind über mehrere Gebäude in einer weitläufigen Anlage verteilt. Zum Hotel gehören die Restaurants Floating Market, Talay Restaurant und das Manta Ray Bistro. In mehreren Bars und Lounges können Sie relaxen und einen Cocktail genießen. In den öffentlichen Bereichen steht Ihnen kostenfreies WLAN zur Verfügung.

Zimmer: Wir haben für Sie die 45 qm großen Sands-Zimmer im ruhigen Lagoon-Teil der Hotelanlage reserviert. Diese sind im modernen Stil mit thailändischen Akzenten eingerichtet und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreies WLAN, Kühlschrank, Minibar, Safe, Föhn, Tee-/Kaffeebereiter sowie Balkon oder Terrasse.

Sport und Freizeit: Der schöne Sandstrand und drei große Poollandschaften laden zum Baden und Relaxen ein. Sportlich aktiv wird man im Fitnesscenter und beim Joggen am Strand. Gegen Gebühr werden Wassersportaktivitäten angeboten. Im hauseigenen Spa können Sie sich mit einer Massage verwöhnen lassen (gegen Gebühr).

Im Reisepreis enthalten: Übernachtung mit Frühstücksbuffet, Transfer zum Flughafen Phuket. Bei Buchung ab/bis Bangkok zusätzlich Linienflug mit Thai Airways oder Bangkok Airways (Economy) von Bangkok nach Phuket und zurück sowie Transfers vom Flughafen Phuket zum Hotel und zurück.

Preisübersicht einblenden Preisübersicht ausblenden
1 Tage ab Hotel/bis Flughafen pro Person ab € Saison: A* B* C*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 115 165 185
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 200 300 340
Zusatztag pro Person ab € Saison: A* B* C*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 50 100 120
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 100 200 240
Saisonzeiträume Übersicht
C:
08.01.2021–31.03.2021
A:
01.04.2021–31.10.2021
B:
01.11.2021–20.12.2021
F:
21.12.2021–15.01.2022 auf Anfrage