Studienreisen
Studienreise

WestkanadaInside Passage

Reise-Nr. St 6105
Folgen Sie dem Ruf der Wildnis und kommen Sie mit uns nach Westkanada, wo alles größer, höher, weiter, erhabener ist! Die Natur... Mehr anzeigen
Studienreisen
Studienreise

WestkanadaInside Passage

Reise-Nr. St 6105
Folgen Sie dem Ruf der Wildnis und kommen Sie mit uns nach Westkanada, wo alles größer, höher, weiter, erhabener ist! Die Natur... Mehr anzeigen

Reisedauer

16 Tage

inkl. Flug

Preis

ab 5490

pro Person (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

Select...
Studienreisen
Studienreise
Westkanada
Inside Passage
Reise-Nr. St 6105

Reisedauer: 16 Tage inkl. Flug

Preis: ab 5490 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Calgary2Residence Inn by Marriott ***
Lake Louise2Lake Louise Inn ***
Jasper2Becker's Chalets ****
Prince George1Sandman Signature ***(*)
Smithers1Hudson Bay Lodge ***
Prince Rupert1Prestige Prince Rupert ***
Port Hardy1North Shore Inn **
Victoria2Chateau Victoria ****
Vancouver2Marriott Pinnacle ****
Folgen Sie dem Ruf der Wildnis und kommen Sie mit uns nach Westkanada, wo alles größer, höher, weiter, erhabener ist! Die Natur prunkt mit zahllosen rauschenden Flüssen, stillen Seen, schier undurchdringlichen Wäldern und dem nicht enden wollenden Horizont der Prärie. Wir tanken Energie in den majestätischen Rocky Mountains und bei einer Fahrt durch die einsamen Fjorde der Inside Passage. Auch in den für uns Europäer jungen Städten herrschen ganz andere Dimensionen. Ein Spielplatz für moderne Architekten und Designer. Tief berührt uns der Kontakt mit Kultur und Lebensweise der indigenen Einwohner.

Highlights

  • Prärie in Alberta und die schönsten Bergseen
  • Die spektakuläre Bergwelt der Rocky Mountains und der Pazifik
  • Erholsame Schiffsfahrt auf der Inside Passage
  • Indianisches Leben im Norden von British Columbia
  • Stationen Ihrer Rundreise mit Studiosus durch den Westen von Kanada: Calgary, Banff, Jasper, Prince Rupert, Vancouver Island mit Victoria und zum Abschluss Vancouver
  • Ausreichend Zeit für Victoria und Vancouver
  • Frühstück und Abschiedsessen inklusive

Route im Detail

1. Tag, Freitag, 17.06.2022

Nach Calgary
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und mittags Flug mit Air Canada von Frankfurt nach Calgary (Flugdauer ca. 9,5 Std.). Ankunft am Nachmittag und Transfer zum Hotel im Zentrum von Calgary. Hunger? Ihre Studiosus-Reiseleiterin verrät Ihnen gleich, wo Sie abends in der Stadt leckere Steaks bekommen. Zwei Übernachtungen in Calgary.

2. Tag, Samstag, 18.06.2022

Calgary – Jurassic Park in der Prärie
Kopf in den Nacken legen: Wegen seiner steil aufragenden Wolkenkratzer wird Calgary auch "Manhattan der Prärie" genannt. Nichts wie rauf auf den 191 m hohen Calgary Tower! Beim Blick in die Hochhausschluchten stockt uns der Atem. Ihre Reiseleiterin weiß den sagenhaften Ausblick angemessen zu untermalen. Am späten Vormittag fahren wir in die Badlands: Die knochentrockene Wildwestlandschaft bei Drumheller (UNESCO-Welterbe) lässt Paläontologen schwärmen. Über 300 fossile Dinosaurier wurden hier ausgegraben. Details dazu erfahren wir im Royal Tyrrell Museum. 270 km. (F)

3. Tag, Sonntag, 19.06.2022

Hoch über Banff
Wir folgen dem Bow River nach Banff. Umringt von verschneiten Bergketten, packt uns das Gipfelfieber: Mit der Seilbahn schweben wir auf den Sulphur Mountain – wenn das Wetter mitspielt. Der Rundumblick auf Banff mit seinen alpinen Blockhäusern, dem Cascade Mountain und dem Lake Minnewanka ist schwindelerregend schön. Weiter geht es nach Lake Louise. 200 km. Zwei Übernachtungen. (F)
Extratour
Zum Programm bietet Ihnen Studiosus immer wieder Alternativen. Wenn Sie mehr Zeit am Bow River verbringen möchten, lassen Sie die Seilbahnfahrt aus und wandern Sie (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) am Fluss entlang. Den Weg zu den berühmten Hoodoos, den pilzförmigen Steintürmen, teilen Sie sich oft mit Rehen und Wapitihirschen.

4. Tag, Montag, 20.06.2022

Lake Louise und Moraine Lake
Wie ein Ölgemälde leuchtet die Landschaft im Banff-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). Und wir mittendrin: Nach einem Abstecher in den Johnston Canyon präsentieren uns die Gletscherseen ihre Farbpalette – türkisblau schimmert der Lake Louise, smaragdgrün der Moraine Lake. Noch ein Foto ... Zum Glück ist genügend Zeit, auch für einen Tee im Luxushotel Chateau Lake Louise. 80 km. Zurück im Hotel hat Ihre Reiseleiterin Tipps für den Abend. (F)

5. Tag, Dienstag, 21.06.2022

Endlose Weiten um den Icefields Parkway
Höher, größer, weiter: Kanada. Spürbar wird das auf dem Weg nach Jasper, denn schnurgerade liegt der Icefields Parkway vor uns. Über den Bow Summit (2069 m) und den Sunwapta Pass (2035 m) bringt er uns zum Jasper-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). 230 km. Am Columbia Icefield sind die Folgen des Klimawandels deutlich zu sehen. Die Gletscher ziehen sich zurück, die Berggipfel spiegeln sich in stillen Seen. Wenn sich Autos stauen, dann heißt es: Achtung, Wildtiere an der Straße! Zwei Übernachtungen in einer Chalet-Anlage. (F)

6. Tag, Mittwoch, 22.06.2022

Romantischer Maligne Lake
Es war eine Frau, die vor über 100 Jahren den bezauberndsten Gletschersee der kanadischen Rockies ausfindig machte: Mary Schäffer, eine wagemutige Naturforscherin aus Pennsylvania. Beschreibungen der Indianer folgend, stieß sie auf den Maligne Lake. Auch uns packt die Entdeckerlust: Mit dem Boot steuern wir auf das spiegelglatte Wasser hinaus. Danach folgt noch eine Minitour (1 Std., leicht, ↑150 m ↓150 m) durch den verschlungenen Maligne Canyon. Cheers auf den Tag! Gemeinsam stoßen wir mit typisch kanadischen Drinks an und zelebrieren die Abendstimmung am Athabasca River. Dann können Sie den Abend ruhig angehen lassen. Mit etwas Glück lassen sich Wildtiere beobachten, die in der Dämmerung zum Fluss kommen. (F)
Extratour
Lust auf Nervenkitzel? Statt zum Maligne Lake zu fahren, können Sie sich heute z.B. ins Wildwasser stürzen – bei einer Rafting-Tour auf dem Athabasca River. Treffpunkt ist meist Jasper Downtown/Bahnhof oder Ihr Hotel. Ihre Reiseleiterin hilft bei der Organisation.

7. Tag, Donnerstag, 23.06.2022

Mt. Robson – Herrscher über die Rockies
Über den Yellowhead Pass (1131 m) geht's hinüber nach British Columbia. Hier machen wir einem steinernen Monarchen unsere Aufwartung: seiner Majestät Mt. Robson, mit 3954 m höchster Berg der kanadischen Rockies. Mit breiten Schultern stemmt er sich gegen die Wolken, während wir bei einem Spaziergang die klare Luft einsaugen und vorsichtig über die Rinde der für die Ureinwohner unentbehrlichen, geradezu heiligen Rotzedern streichen. Weiter durch unendliche Wälder über den Yellowhead Highway nach Prince George. 380 km. (F)

8. Tag, Freitag, 24.06.2022

Fort St. James - zurück in die Pionierzeit
Wie Trapper in dieser Wildnis lebten, entdecken wir in Fort St. James – einst Treffpunkt für Pelzhändler. Im Freilichtmuseum können wir ihren Alltag nachempfinden. Wir verstehen: Der Pelzhandel machte zwar die Siedler reich – den Ureinwohnern entzog er jedoch ihre Lebensgrundlage. Mittags gibt es ein kanadisches Picknick. Lassen Sie sich überraschen, was Ihre Reiseleiterin für Sie an typisch kanadischen Leckereien ausgesucht hat. An der westkanadischen Seenplatte entlang fahren wir nach Smithers. 490 km. (F/P)

9. Tag, Samstag, 25.06.2022

Begegnung mit den Gitksan-Indianern
Gischt spritzt auf, wo der Bulkley River sich seine Bahn durch enge Felsen bricht. Doch die Gitksan-Ureinwohner bei Witset schreckt das nicht: Auf dünnen Brettern balancieren sie über dem reißenden Strom, um mit Speeren und Holzreusen Lachse zu fangen. Genügt das zum Leben? Wie gut sind die First Nations, wie man die Ureinwohner politisch korrekt nennt, heute integriert? Das fragen wir die Stammesangehörigen selbst. Im Museumsdorf von 'Ksan am Skeena River erfahren wir auch, was die Schnitzereien auf den Totempfählen bedeuten. Tagesziel: der lebhafte Hafenort Prince Rupert am Pazifik. 350 km. (F)

10. Tag, Sonntag, 26.06.2022

Buckelwale in der Inside Passage
Im Morgengrauen besteigen wir die Fähre nach Port Hardy. Die Inside Passage ist ein weiterer Superlativ - eine der längsten und schönsten Wasserstraßen der Welt. Vorbei an Fjorden und Felseninseln gleitet das Schiff, immer wieder stecken Buckelwale ihre Köpfe aus den Wellen. Damit Sie die nicht verpassen, gibt's Durchsagen vom Kapitän. Gegen 22.30 Uhr Ankunft in Port Hardy auf Vancouver Island. Übernachtung in einem einfachen Motel. (F)

11. Tag, Montag, 27.06.2022

Cranberrys auf Vancouver Island
Schon die Indianer kannten ihre Heilkraft, heute werden Cranberrys sogar in der Schulmedizin eingesetzt. Warum sie so gut für die Gesundheit sind, fragen wir Neal beim Besuch auf seiner Farm. Dann geht’s in den Süden von Vancouver Island. Spätnachmittags erreichen wir Victoria. 500 km. Zwei Übernachtungen. (F)

12. Tag, Dienstag, 28.06.2022

Victoria – very british
Spukt der Geist von Francis Rattenbury wirklich durch das Parlament? Angeblich war der Architekt nie zufrieden mit seinem Gebäude. Kaum vorstellbar, gilt der neobarocke Palast doch als Wahrzeichen Victorias. Vormittags machen wir uns selbst ein Bild – und entlocken den Angestellten weitere Geschichten. Im Royal British Columbia Museum entdecken wir Geschichte zum Anfassen, Befühlen, Hören und Riechen. Der Nachmittag gehört Ihnen. Wie wär’s mit einem Streifzug durch die Altstadt mit ihren bunten Kolonialhäusern und Doppeldeckerbussen? Oder lieber eine Rundfahrt durch den weit verzweigten Hafen? (F)

13. Tag, Mittwoch, 29.06.2022

Willkommen in Vancouver!
Mit der Fähre (1,5 Std.) nehmen wir Kurs auf Vancouver. Busstrecke 110 km. Bei einer Stadtrundfahrt mit anschließendem Erkundungsgang verschaffen wir uns einen ersten Überblick über die Pazifikmetropole. Wie wäre es abends mit einem Steak im kopfsteingepflasterten Gastown? Oder Sushi im angesagten Yaletown? Ihre Reiseleiterin weiß, wo Sie den Tag nach Ihrem Gusto ausklingen lassen können. Zwei Übernachtungen im Zentrum von Vancouver. (F)

14. Tag, Donnerstag, 30.06.2022

Eintauchen in die Pazifikmetropole
Viele sagen, Vancouver gehöre zu den schönsten Städten der Welt. Ob das stimmt, prüfen wir selbst. In den duftenden Shops von Chinatown stöbern wir nach Tee. Im Stanley Park beobachten wir Inlineskater, in Granville Island schauen wir Künstlern bei der Arbeit zu. Und warum sind nur alle so herrlich entspannt? Am freien Nachmittag haben Sie Zeit, Ihren persönlichen Lieblingsplatz zu finden. Hoch vom rotierenden Panoramarestaurant aus blicken wir ein letztes Mal auf Berge und Meer. Ihre Reiseleiterin versüßt Ihnen den Abschied auf ganz besondere Art. (F/A)
Extratour
Wenn es Sie noch einmal hinaus in die Natur zieht: North Vancouver mit seiner schwankenden Hängebrücke, der Capilano Suspension Bridge, eignet sich gut für einen Tagesausflug. Vom Grouse Mountain haben Sie außerdem einen grandiosen Blick über ganz Vancouver und die vorgelagerten Inseln.

15. Tag, Freitag, 01.07.2022

Auf Wiedersehen, Kanada!
Mittags Abflug mit Air Canada nach Frankfurt (Flugdauer ca. 10 Std.). (F)

16. Tag, Samstag, 02.07.2022

Ankunft in Deutschland
Air Canada erreicht Frankfurt vormittags.

A: Abendessen F: Frühstück P: Picknick

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Calgary2Residence Inn by Marriott ***
Lake Louise2Lake Louise Inn ***
Jasper2Becker's Chalets ****
Prince George1Sandman Signature ***(*)
Smithers1Hudson Bay Lodge ***
Prince Rupert1Prestige Prince Rupert ***
Port Hardy1North Shore Inn **
Victoria2Chateau Victoria ****
Vancouver2Marriott Pinnacle ****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*Flug
17.06.-02.07.54907010
01.07.-16.07.57907320
23.07.-07.08.57907320
12.08.-27.08.57907320
26.08.-10.09.56907220
09.09.-24.09.54907010
Mögliche Abflughäfen**

Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Leipzig, Luxemburg, München, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren. Bitte beachten Sie, dass bei KreuzfahrtStudienreisen sowie bei smart & small-Reisen die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen generell leider nicht möglich ist.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Air Canada (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Calgary und zurück von Vancouver, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 140 €)
  • Sitzplatzreservierung bei Air Canada
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Hotels
  • Eine Übernachtung im Doppelzimmer in einem einfachen Hotel
  • Frühstück, Abschiedsabendessen in einem Panoramarestaurant
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Seilbahnfahrt auf den Sulphur Mountain
  • Bootsfahrt auf dem Maligne Lake
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaschonend reisen mit Studiosus

Durch CO2e-Kompensation ist diese Reise klimaschonend.

Ausrüstung