Studienreisen
Studienreise

Polendie umfassende Reise

Reise-Nr. St 2501
Von der Landkarte verschwunden, geteilt, zerstört – aber nie wirklich weg: Auf dieser Studienreise spüren wir, mit welcher Kraft... Mehr anzeigen
Studienreisen
Studienreise

Polendie umfassende Reise

Reise-Nr. St 2501
Von der Landkarte verschwunden, geteilt, zerstört – aber nie wirklich weg: Auf dieser Studienreise spüren wir, mit welcher Kraft... Mehr anzeigen

Reisedauer

13 Tage

Busanreise

Preis

ab 1995

pro Person

Select...
Studienreisen
Studienreise
Polen
die umfassende Reise
Reise-Nr. St 2501

Reisedauer: 13 Tage Busanreise

Preis: ab 1995 p.P.

OrtNächteHotel
Breslau2Mercure Centrum ****
Krakau3Golden Tulip Kazimierz ****
Warschau2Sofitel Victoria *****
Mragowo2Anek ***
Danzig2Mercure Stare Miasto ****
Torun1Filmar ****
Von der Landkarte verschwunden, geteilt, zerstört – aber nie wirklich weg: Auf dieser Studienreise spüren wir, mit welcher Kraft Polen das Leben anpackt. Wir entdecken Kulturschätze wie die Marienburg und die barocke Aula Leopoldina der Universität Breslaus. Warschau begeistert mit einem wilden Architekturmix zwischen Tradition und Moderne. In Krakau folgen wir majestätischen Spuren und plaudern mit einer waschechten Krakauerin über ihren Alltag. Durch das Naturwunderland Masuren und am Frischen Haff entlang geht's bis nach Danzig. Doch wir gehen es langsam an. Bequem per Bus, mit Hotels zum Entspannen und viel Zeit, Land und Leute sowie die lokale Küche selbst zu erkunden, lernen wir Polen kennen, wie es leibt und lebt!

Highlights

  • Rundreise durch Polen - in 13 Tagen ein umfassendes Bild des Landes gewinnen
  • Bequeme Busreise ab und bis Berlin
  • Viel Freizeit für eigene Unternehmungen in den Städten
  • Gute, zentral oder schön gelegene Hotels
  • Vier Spezialitätenessen und ein Abendessen am Lagerfeuer

Route im Detail

1. Tag, Sonntag, 15.05.2022

Willkommen in Polen!
Individuelle Anreise nach Berlin. Ihre Studiosus-Reiseleiterin begrüßt Sie um 13 Uhr am Ostbahnhof, dann geht's per Bus weiter. Erster Halt nach dem Grenzübertritt: Legnickie (Wahlstatt) mit der barocken Hedwigskirche. Im 13. Jahrhundert brachten die Mongolen hier Heinrich II. um seinen Kopf. Für uns heißt es: Kopf hoch! Am Ort des Geschehens schufen die bayerisch-böhmischen Großmeister barocker Bau- und Malkunst, Kilian Ignaz Dientzenhofer und Cosmas Damian Asam, ein Gesamtkunstwerk: die Benediktinerabtei. Das Deckenfresko zieht uns in seinen schwindelerregenden Bann, die prickelnde Überraschung Ihrer Reiseleiterin verlockt zum Anstoßen. Auf Polen! Wieder unterwegs kündigen uns spitze Kirchtürme schon aus der Ferne Breslau (Wroclaw) an. 350 km. Zwei Übernachtungen in der Breslauer Altstadt. (A)

2. Tag, Montag, 16.05.2022

Baustilmix und Barockaula in Breslau
Klassik trifft Renaissance trifft Avantgarde – Breslau vereint die Baustile vieler Epochen. In der Altstadt spielt sich das Leben lässig ab, uns zieht es in die Universität, wo wir in der Aula Leopoldina Platz nehmen – eine barocke Kathedrale der Bildung. Abends wird uns im Lokal Lemberger Küche serviert. Smacznego! Guten Appetit! (F/A)
Extratour
Möchten Sie eigene Wege gehen? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Sie möchten Breslau vom Wasser aus erleben? Dann verzichten Sie auf die gemeinsame Altstadttour und machen Sie stattdessen eine gemütliche Bootsfahrt auf der Oder – mit Blick auf die Breslauer Skyline!

3. Tag, Dienstag, 17.05.2022

Goldpracht hinter Fachwerk versteckt
Erst das Rittergut von Krzyzowa (Kreisau), Geheimversteck des NS-Widerstands, entdecken, dann lüften wir die Geheimnisse der Friedenskirche in Swidnica (Schweidnitz, UNESCO-Welterbe). Außen wie ein Bauernhaus im Fachwerkstil, begegnet uns im Inneren – wie aus heiterem Himmel – ein barocker Prunkpalast. Vergoldeter Stuck, feinste Intarsien und gewaltige Fresken bis unter den letzten Giebelbalken! Was hinter diesem Widerspruch steckt, verrät Ihnen Ihre Reiseleiterin. Unterwegs nach Krakau pausieren wir noch im - im wahrsten Sinne malerischen - Nikiszowiec. 400 km. Drei Übernachtungen in Krakau. (F/A)

4. Tag, Mittwoch, 18.05.2022

Einblicke in den Krakauer Alltag
Feuerspeiende Drachen, tapfere Ritter und Könige: Um den Schlossberg Wawel ranken sich viele Legenden. In der Kathedrale und im Palast begegnet uns die einstige Macht der polnischen Monarchie, der bürgerliche Stolz erhebt sich in der Altstadt (UNESCO-Welterbe) - mit den Tuchhallen, "Shoppingmalls" der Renaissance. Hier sind wir mit Wanda verabredet. Sonst führt die Krakauerin Touristen durch die Arkaden. Uns gibt sie heute ganz persönliche Einblicke in den Alltag der Kulturmetropole. Der Rest des Tages ist frei. Wie wäre es mit einem Besuch des multimedialen Museums unter den Tuchhallen? Und abends vielleicht eine kulinarische Exkursion ins jüdische Stadtviertel Kazimierz? (F)
Extratour
Bergwerk statt Altstadt? Im nahen Wieliczka (Groß Salze) können Sie in der Tiefe die Welt des "weißen Goldes" entdecken. Auf einem Rundgang durch die Stollen der uralten Saline (UNESCO-Welterbe) erwarten Sie kunstvolle Schnitzereien aus Salz, Sie erfahren vom mühevollen Abbau des Minerals und atmen dabei besonders gesunde Luft.

5. Tag, Donnerstag, 19.05.2022

Freizeit oder Zeitreise in die Vergangenheit
Heute gestalten Sie das Programm. Oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau (Oswiecim-Brzezinka, 65 €): Im ehemaligen NS-Vernichtungslager schlägt sie das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte auf. Wie sich Oskar Schindler den Gräueln entgegenstellte, können Sie am freien Nachmittag erfahren - im Museum in seiner ehemaligen Emaillefabrik. Oder Sie reisen per Straßenbahn zurück in die 1950er Jahre: Mit dem Stadtteil Nowa Huta stampften Proletarier ihre rebellische Antwort aufs konservative Krakau aus dem Boden. Abends lassen wir uns zusammen die polnische Küche in einem stimmungsvollen Restaurant schmecken. (F/A)

6. Tag, Freitag, 20.05.2022

Weiter nach Warschau
Für die Krakauer gibt es nur einen Ort zum Einkaufen von Lebensmitteln: die Markthalle Stary Kleparz. Würste, saure Gurken und Kräuterlikör wandern hier in die Taschen. Auch wir kaufen hier ein und probieren auf der Weiterfahrt, was wir so an Kostproben erstanden haben. Gestärkt besuchen wir dann in Katowice (Kattowitz) das spannende Schlesische Museum - ein beeindruckendes Beispiel für die Umwandlung einer postindustriellen Anlage zu einem modernen Kulturzentrum - bevor es weiter Richtung Warschau (Warszawa) geht. 390 km. Zwei Übernachtungen im Zentrum von Warschau. (F/A/I)

7. Tag, Samstag, 21.05.2022

Alle Zeichen auf Zukunft - Warschau
Hochhäuser erzählen vom Aufschwung der Stadt zur Wirtschaftsmetropole. In der Altstadt (UNESCO-Welterbe) trauen wir unseren Augen kaum. Stein für Stein wurde sie neu aufgebaut, sogar das Königsschloss. Fast so, als hätte der Krieg sie nie berührt. Der spektakulärste Stadtbau: das jüdische Museum. Der moderne Lichttempel bietet Motive satt, die Ausstellung im Inneren ist riesengroß. Jeder kann hier so lange bleiben, wie er will, denn es folgt ein freier Nachmittag, um die Stadt weiter zu erkunden. Steigen Sie z.B. dem stalinistischen Kulturpalast aufs Dach oder besuchen Sie das Wodkamuseum. Na zdrowie! Später erwartet Sie in Ihrem Zimmer eine kleine literarische Liebesgeschichte, die Lust macht auf den morgigen Tag. (F)

8. Tag, Sonntag, 22.05.2022

Seen-Sucht in Masuren
Tschüss, Warschau - willkommen in Masuren mit seinen Wäldern, Seen und Hunderten kleinen Inseln! Siegfried Lenz hat sein Herz an diese Schönheit verloren. Wir finden: zu Recht! Von Ruciane Nida gleiten wir auf dem Schiff, fast so "zärtlich wie Suleyken", nach Mikolajki. Ein riesiges Segelrevier – und unser Hotel mittendrin! Busstrecke 240 km. Zwei Übernachtungen bei Mragowo am Czos-See. (F/A)

9. Tag, Montag, 23.05.2022

Rundfahrt im Naturparadies
Orgelklänge, die lange in der Seele nachhallen, erwarten uns in der barocken Wallfahrtskirche Heiligelinde. Selbst die geschnitzten Engelsfiguren scheinen im Takt der Musik zu tanzen! Dann wird es ruhig: Auf einem Stakenboot gleiten wir auf der Krutynia durch die Landschaft. Pst! Haben Sie die Biber am Ufer gesehen? Später züngelt ein Lagerfeuer in die Nacht. Drumherum feiern wir bei Musik, polnischer Wurst und Bier. Noch eine Runde Bärenfangschnaps? Busstrecke 90 km. (F/A)

10. Tag, Dienstag, 24.05.2022

Ostsee-Feeling im Frischen Haff
Von den Seen zur salzigen See: Vor uns öffnet sich das Frische Haff. Unterwegs nach Danzig (Gdansk) halten wir in Lidzbark Warminski (Heilsberg). Quadratisch, praktisch und einen Besuch wert ist die Bischofsburg. Hoch über dem Haff der Dom von Frombork (Frauenburg), wo Sterngucker Kopernikus einst das Weltbild auf den Kopf stellte. Wild öffnet sich die Ostsee vor uns. Sie knabbern salzluftumweht die süße Überraschung Ihrer Reiseleiterin – vielleicht Lebkuchen? Rote Backsteintürme auf der Fahrt durch das Elbinger Werder verraten: Es wird hanseatisch! 280 km. Zwei Übernachtungen in Danzig. (F/A)

11. Tag, Mittwoch, 25.05.2022

Danzig - Hansestadt und Freiheitsdurst
Noch heute künden der Lange Markt mit Patrizierhäusern, Rathaus und Neptunbrunnen, die Marienkirche und das Krantor vom Ruhm der einstigen freien Hansestadt Danzig. Lust, das Tor zur Welt nach unserer Tour alleine zu erobern? Ihre Reiseleiterin hat eine Menge Tipps für Ihren freien Nachmittag und Abend: Eine Hafenrundfahrt zu den Werften, wo Lech Walesa einst die illegale Solidarnosc gründete? Oder per Bahn an den sonnigen Strand im Jugendstilstrandbad Sopot (Zoppot)? Abends vielleicht in einem der stimmungsvollen Restaurants an der Mottlau etwas "Goldwasser" – Kräuterlikör mit Blattgold? (F)
Extratour
Lieber Ostsee-Abenteuer als Stadtrundgang? Dann unternehmen Sie bei schönem Wetter einen ganztägigen Schiffsausflug durch die Danziger Bucht zu den weißen Stränden von Hel (Hela), gelegen auf der Mierzeja Helska (Putziger Nehrung). In Meer und Sonne baden, Bernstein suchen ... Genießen Sie zwei entspannte Stunden, bis es am Nachmittag zurückgeht.

12. Tag, Donnerstag, 26.05.2022

Stolze Marienburg
Mit "stolzgeschwellten" Mauern erhebt sich am Ufer der Nogat die Marienburg (Malbork, UNESCO-Welterbe). Hinter diesem Bollwerk verteidigten die deutschen Ordensritter ihren Glauben – und ihre Landeroberungen. Räuber oder Heilige? Im Museum erfahren wir, warum diese Frage Historiker lange entzweite. Jung und dynamisch begrüßt uns später Torun (Thorn, UNESCO-Welterbe). 240 km. Bei einem herzhaften Abschiedsessen in einem gemütlichen Restaurant lassen wir die Reise noch mal Revue passieren. (F/A)

13. Tag, Freitag, 27.05.2022

Über Gniezno nach Berlin
Am Vormittag starten wir nach Berlin, halten aber noch in Gniezno (Gnesen): Wir verabschieden uns von Polen mit dem Besuch des Doms, eine der Krönungskirchen der polnischen Könige. Gegen 18 Uhr erreichen wir den Berliner Hauptbahnhof. 420 km. Von dort reisen Sie individuell weiter nach Hause. (F)

A: Abendessen F: Frühstück I: Imbiss

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Breslau2Mercure Centrum ****
Krakau3Golden Tulip Kazimierz ****
Warschau2Sofitel Victoria *****
Mragowo2Anek ***
Danzig2Mercure Stare Miasto ****
Torun1Filmar ****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Breslau, Hotel Mercure Centrum****

Das moderne Hotel liegt im Zentrum von Breslau. Die Altstadt mit den Oder-Inseln und die Einkaufsstraßen sind nur einen kurzen Fußweg entfernt. Freuen Sie sich morgens auf ein reichhaltiges Frühstück im Restaurant, den Abend können Sie an der Bar ausklingen lassen. Die 150 komfortablen Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreiem WLAN, Minibar und Föhn ausgestattet.

Krakau, Hotel Golden Tulip Kazimierz****

Das moderne, schön gestaltete Hotel liegt im jüdischen Viertel Kazimierz, das heute zu den angesagtesten Quartieren der Stadt zählt. Es ist nur einen kurzen Spaziergang vom Wawel und dem Hauptmarkt entfernt. Morgens steht ein reichhaltiges Frühstück für Sie bereit, abends lädt die stylishe Hotelbar zum Verweilen ein. Im eleganten Restaurant wird moderne polnische Küche serviert. Die 139 geräumigen, komfortablen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Flachbild-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Safe, Föhn sowie Kaffee- und Teezubereiter.

Warschau, Hotel Sofitel Victoria*****

Das komfortable, gut geführte Hotel befindet sich am Rande der Altstadt, in direkter Nachbarschaft zum Saski-Park und dem königlichen Schloss. Verschiedene Bars und Restaurants, wo Sie morgens ein reichhaltiges Frühstück erwartet und abends polnische und internationale Speisen serviert werden, sorgen für Ihr kulinarisches Wohl. Außerdem steht ein Fitnessclub mit Sauna und Schwimmbecken zur Verfügung. Die 343 freundlichen Zimmer sind mit Sat.-TV, kostenfreiem WLAN, Minibar, Föhn sowie Kaffee- und Teezubereiter ausgestattet.

Danzig/Polen, Hotel Mercure Stare Miasto****

Das moderne Hotel liegt nahe dem historischen Zentrum von Danzig und ist somit idealer Ausgangspunkt für eine Stadterkundung. Verschiedene Shops, die hoteleigene Konditorei und eine Bar stehen zu Ihrer Verfügung. Im Restaurant können Sie altpolnische Gerichte probieren, morgens erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstück. Die 281 gemütlichen Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, kostenfreiem WLAN, Minibar und Föhn ausgestattet.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*
15.05.-27.05.19952490
29.05.-10.06.20552580
12.06.-24.06.20552580
10.07.-22.07.20552580
07.08.-19.08.20552580
21.08.-02.09.20552580
04.09.-16.09.19952490

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren. Bitte beachten Sie, dass bei KreuzfahrtStudienreisen sowie bei smart & small-Reisen die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen generell leider nicht möglich ist.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Rundreise in bequemem Reisebus (WC)
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer in guten Hotels
  • Frühstück, 5 Abendessen im Hotel, 3 Abendessen in typischen Restaurants, ein Abendessen am Lagerfeuer
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Bootsausflug in Masuren
  • Eine Stakenbootfahrt
  • Orgelvorführung in Heiligelinde
  • Eintrittsgelder (ca. 60 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaschonend reisen mit Studiosus

Durch CO2e-Kompensation ist diese Reise klimaschonend.

Ausrüstung

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Land
Interkontinental