Studienreisen
Studienreise

Albanienmit Nordmazedonien

Reise-Nr. St 2412
Shqiperi, Land des Adlers, nennen die Albaner ihre Heimat. Auf dessen Schwingen möchte das kleine Land nach langen Jahren der... Mehr anzeigen
Studienreisen
Studienreise

Albanienmit Nordmazedonien

Reise-Nr. St 2412
Shqiperi, Land des Adlers, nennen die Albaner ihre Heimat. Auf dessen Schwingen möchte das kleine Land nach langen Jahren der... Mehr anzeigen

Reisedauer

10 Tage

inkl. Flug

Preis

ab 1645

pro Person (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

Select...
Studienreisen
Studienreise
Albanien
mit Nordmazedonien
Reise-Nr. St 2412

Reisedauer: 10 Tage inkl. Flug

Preis: ab 1645 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Tirana2International ****
Vlora1Partner ****
Saranda2Butrinti *****
Permet1Permeti ***
Ohrid2Millenium Palace ***(*)
Tirana1International ****
Shqiperi, Land des Adlers, nennen die Albaner ihre Heimat. Auf dessen Schwingen möchte das kleine Land nach langen Jahren der Isolation vom Rest der Welt in Richtung EU schweben. Ein ungeschliffener Diamant zwischen Ionischem Meer und den Berggipfeln des Balkans, der immer mehr Liebhaber findet. Mit Kunstschätzen aus Antike und osmanischer Zeit, Kirchen und Moscheen und einer Hauptstadt, die das kommunistische Grau längst bunt übertüncht hat. Bei würziger Bergküche oder beim Fischessen am Meer zergeht uns Albanien auch auf der Zunge. Ein kunstvoller Schlenker führt uns zu den vielen Kirchen am türkisgrünen Ohrid-See in Nordmazedonien.

Highlights

  • Umfassende Rundreise zu den Höhepunkten Albaniens
  • Wichtigste Stationen dieser Studienreise nach Albanien: Tirana, Butrint, Durres, Berat, Gjirokastra und Kruja
  • Zwei Übernachtungen am Ohrid-See in Nordmazedonien
  • Besuch von vier UNESCO-Welterbestätten
  • Treffen mit albanischen Studenten
  • Fünf Mahlzeiten in landestypischen Restaurants

Route im Detail

1. Tag, Freitag, 03.09.2021

Willkommen in Albanien!
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Im Laufe des Tages Flug nach Tirana. Sie werden am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Den ersten albanischen Abend feiern wir gemeinsam; durch die beleuchteten Hauptstadtstraßen schlendern wir zu Fuß zu einem Restaurant, wo uns kulinarische Schätze des Landes aufgetischt werden: Grillfleisch, Gemüsepasteten, knackige Salate. Mit einem Glas Wein heißt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter dabei willkommen: "Gezuar" – zum Wohl, auf eine wunderbare Reise! Zwei Übernachtungen in Tirana in einem zentral gelegenen Hotel. (A)

2. Tag, Samstag, 04.09.2021

Hauptstadtszenen in Tirana
Rap auf Albanisch und der Ruf des Muezzins, fliegende Händler und Luxusboutiquen – jede Menge Hauptstadtkontraste auf unserem Stadtspaziergang rund um den Skanderbeg-Platz und die Et'hem-Bey-Moschee. Nach einer vitaminreichen Kostprobe auf dem Grünmarkt und einem Koffeinkick in einem Café sind wir dann fit fürs Nationalmuseum mit all seinen Schätzen. Um die Zukunftsperspektiven der albanischen Jugend geht es anschließend im EU-Informationszentrum im Gespräch mit Studenten. Der Rest des Tages bleibt frei. Vielleicht wollen Sie mit der Seilbahn auf den Hausberg Dajti schweben? Oder moderne Kunst im Museum Bunk'Art 2 anschauen? Abends lieber Fast Food vom Straßengrill oder Slow Food im Edelrestaurant? Ganz nach Gusto! (F)

3. Tag, Sonntag, 05.09.2021

Berat - die Stadt der 1000 Fenster
Ein erster Adria-Blick und das römische Amphitheater erwarten uns in der Hafenstadt Durres. Auf der Fahrt in den Süden lädt Ihr Reiseleiter zum Minisprachkurs ein, damit Sie später bei den freundlichen Albanern punkten können. In Berat (UNESCO-Welterbe) z. B., wo Multikulti mehr als nur ein Schlagwort ist. In der Oberstadt spazieren wir durch die Festung mit ihren Kirchen und bestaunen wertvolle Ikonen im Onufri-Museum. Dann faszinieren uns in der osmanisch geprägten Unterstadt die Fassaden von Moscheen und Derwischklöstern. Weiterfahrt nach Vlora. 210 km. (F/A)
Extratour
Für Ihre Tagesgestaltung nach Lust und Laune hat Studiosus immer wieder Wahlmöglichkeiten vorbereitet. Wenn Sie lieber mehr Zeit im orientalischen Ambiente der Unterstadt von Berat verbringen möchten, verzichten Sie auf das Onufri-Museum! Spazieren Sie stattdessen durch den Stadtpark, wo ältere Herren Domino spielen, oder durch die Gassen des Stadtteils Mangalem mit jeder Menge Alltagsleben!

4. Tag, Montag, 06.09.2021

Wildromantische Südküste
Nach einem Spaziergang durch das Basarviertel von Vlora und einem Blick in die Muradie-Moschee machen wir uns wieder auf den Weg. Im Turbotempo scheint Albanien EU-wärts zu rauschen. Ob Korruption und Umweltprobleme schon Themen von gestern sind, erfahren Sie unterwegs von Ihrem Reiseleiter. Kurve für Kurve geht es hinauf zum Llogara-Pass (1000 m). Blitzblau glitzert dort das Mittelmeer unter uns, während es ringsum nach Bergkräutern duftet und Ihr Reiseleiter zum Kräutertee einlädt. Wieder auf Meereshöhe liegt der Fischerort Himara mit seiner Uferpromenade, wo wir unser Mittagessen genießen: köstliche Calamari vom Grill. 130 km. In Saranda bleibt Zeit zum Baden. Zwei Übernachtungen im Badeort Saranda. (F/M/A)

5. Tag, Dienstag, 07.09.2021

Der Zauber von Butrint
Zwischen efeuumrankten Säulen versinken wir vormittags in der großen Vergangenheit des antiken Butrint (UNESCO-Welterbe). Kein Wunder, dass sich Griechen, Römer und Byzantiner in diesen wunderbaren Platz zwischen See und Meer verliebten! 50 km. Der Nachmittag bleibt frei für einen Sprung ins Meer oder einen Bummel an der Uferpromenade von Saranda. Abends genießen wir hoch oben auf der Burg Lekursit mit einem Glas Rotwein in der Hand den Blick über die Küste bis zur griechischen Insel Korfu und das Farbenspiel, wenn die Sonne langsam im Ionischen Meer versinkt. Nebenan im Restaurant erwartet man uns dann zum Dinner unter dem Sternenzelt. (F/A)
Extratour
Möchten Sie auf die Besichtigung von Butrint verzichten und lieber einen Abstecher nach Griechenland machen? Dann fahren Sie doch mit der Fähre in einer Stunde von Saranda nach Korfu-Stadt! Hier finden Sie das Erbe Venedigs, gewürzt mit einer Prise Großbritannien – perfekt zum Flanieren. Und dann einfach Leutegucken im Café an der Esplanade.

6. Tag, Mittwoch, 08.09.2021

Gjirokastra mit Weitblick
Eine einsam gelegene alte Kirche, die Ruinen eines Wehrklosters – Ihr Reiseleiter entführt Sie an einen melancholischen Platz und erzählt passend zur Stimmung des Ortes eine albanische Legende. Dann schlängeln wir uns über Pässe und durchs Drinotal nach Gjirokastra (UNESCO-Welterbe). Treppauf, treppab spazieren wir dort in der Altstadt vorbei an traditionellen Steinhäusern, die an kleine Festungen erinnern. Im Geburtshaus von Ex-Diktator Hoxha blicken wir in die Vergangenheit, von der Burg anschließend auf Kirchen, Moscheen und die Bergwelt ringsum. In der Kleinstadt Permet klingt der Tag in einem urigen Restaurant genüsslich aus. 110 km. (F/A)

7. Tag, Donnerstag, 09.09.2021

Nach Nordmazedonien
Die Fahrt durchs einsame Vjosatal und die raue Bergwelt untermalt Ihr Reiseleiter mit Kostproben albanischer Dudelsackmusik. In Korca bleibt Zeit, die Füße zu vertreten oder in ein Straßencafé einzukehren, bevor es über die Grenze nach Nordmazedonien geht und dort ins Kloster Sveti Naum, das am Ufer des Ohrid-Sees thront. Auf der Fahrt nach Ohrid berichtet Ihr Reiseleiter vom lange währenden Namensstreit mit Griechenland, der mit der in beiden Ländern umstrittenen Kompromisslösung Nordmazedonien endete. 210 km. Zwei Übernachtungen in Ohrid. (F/A)

8. Tag, Freitag, 10.09.2021

Die Farben von Ohrid
Blau, lila und türkisgrün schimmert der Ohrid-See. Ob die Farben die byzantinischen Maler inspirierten, die die Kirchen von Ohrid (UNESCO-Welterbe) mit Fresken schmückten? In der Sophien- und der Muttergotteskirche entschlüsselt Ihr Reiseleiter die Bibelszenen, seine Stimme haben Sie mit dem Studiosus-Audioset immer verständlich im Ohr. Nach Orientflair in der Altstadt lädt er vor der Kaneokirche, am schönsten Fotomotiv des Landes, zu einem ungewöhnlichen Geschmackserlebnis ein. Der Rest des Tages gehört Ihnen! Für ein Bad im See, einen Abstecher zum Grünmarkt oder in die Künstlerateliers der Altstadt. Auch der Abend bleibt frei. Ihr Hotel liegt direkt an der Uferpromenade, wo Sie eine Vielzahl von Restaurants finden. (F)
Extratour
Wenn Sie anstelle der Ohrider Kirchen lieber die herrliche Landschaft zwischen Ohrid-See und dem über 2400 m hohen Galicica-Gebirge aktiv erkunden möchten, schließen Sie sich doch einer englischsprachig geführten Tour mit Mountainbike an!

9. Tag, Samstag, 11.09.2021

Heldenhaftes Kruja
Zurück in Albanien erinnert Ihr Reiseleiter im Museum des albanischen Nationalhelden Skanderbeg im Bergstädtchen Kruja an den Befreiungskampf gegen die Osmanen. Wir übernachten wieder in Tirana. 210 km. Abends lassen wir uns in einem Restaurant noch einmal mit Balkanküche verwöhnen. In den Bars im Blloku-Viertel können Sie nach Lust und Laune den Abend ausklingen lassen. (F/A)

10. Tag, Sonntag, 12.09.2021

Abschied von Albanien
Rückflug von Tirana. (F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Tirana2International ****
Vlora1Partner ****
Saranda2Butrinti *****
Permet1Permeti ***
Ohrid2Millenium Palace ***(*)
Tirana1International ****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*Flug
07.05.-16.05.
04.06.-13.06.
03.09.-12.09.16951930
17.09.-26.09.16951930
01.10.-10.10.16451880
Mögliche Abflughäfen**

Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Leipzig, Luxemburg, München, Münster, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Tirana und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Frühstück, 3 Abendessen im Hotel, ein Mittagessen und 3 Abendessen in landestypischen Restaurants, ein Abendessen in einem Restaurant auf der Burg Lekursit
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Ausrüstung

Wissenswertes

Ein offenes Wort

In Albanien hat sich in den letzten Jahren einiges zum Positiven geändert. Die touristische Infrastruktur weist in vielen Regionen einen guten Standard auf. Ausnahme ist die Straße zwischen Gjirokastra und Korca, die in einem schlechten Zustand ist, sodass die Fahrt durch die ursprüngliche Bergwelt am siebten Tag länger dauert, als die reinen Kilometerangaben erwarten lassen.

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Interkontinental