Sri Lanka Elefantenherden und Affenbanden

Sri Lanka

Übersicht

  • Ein spannender Familienurlaub in Sri Lanka für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren
  • Viele Mehrfachübernachtungen und zwei Badetage am Meer
  • Vier Mittagessen und acht Abendessen inklusive
  • Elefanten auf der Spur im Minneriya- und im Uda-Walawe-Nationalpark
  • Gemeinsames Kochen und Mittagessen bei einer Familie
  • Geheimnisvolle Tempel und Riesenbuddhas
  • Selbst Tee pflücken bei Nuwara Eliya

+++ Wichtiger Hinweis zur Reisesicherheit +++Das Auswärtige Amt rät von nicht erforderlichen Reisen nach ganz Sri Lanka ab. Wir stehen in engem Kontakt mit unseren örtlichen Partnern, prüfen auch für Reisen in der zweiten Jahreshälfte eine mögliche Routenänderung ohne Programm in Colombo und ergreifen darüber hinaus im gesamten Land alle für die Sicherheit der Gäste erforderlichen Maßnahmen. Vor diesem Hintergrund führen wir derzeit keine Reisen nach Sri Lanka durch. Über weiterreichende Maßnahmen entscheiden und informieren wir jeweils bis spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Reisebeginn. Ausführliche Hinweise finden Sie auf unserer Seite Reisesicherheit aktuell.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 14.04.2019: Nach Colombo

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und am Abend Flug mit Qatar Airways nach Doha (Flugdauer ca. 5,5 Std.). Oder nachmittags Flug mit Emirates nach Dubai. Nach einer Umsteigezeit von ca. zwei bis drei Stunden geht es von Doha oder Dubai weiter nach Colombo (Flugdauer ca. 5 Std.).

2. Tag, Montag, 15.04.2019: Ayubovan, Sri Lanka!

Wir landen morgens in Colombo, treffen unseren Studiosus-Reiseleiter und fahren direkt weiter nach Habarana. 160 km. Unsere Zimmer sind schon bereit. Ausruhen oder gleich auf Entdeckungstour? Am besten direkt in den Pool! Beim gemeinsamen Abendessen lernen wir uns näher kennen. Vier Übernachtungen in Habarana.

(M/A)

3. Tag, Dienstag, 16.04.2019: Löwenfelsen Sigiriya

Heute können wir ausschlafen und gemütlich am Hotelpool lümmeln oder uns beim Kricket, Lieblingsspiel der Sri Lanker, versuchen. Unser Reiseleiter kennt die Regeln, und wir üben mit Schläger und Ball, solange wir Lust haben. Am späten Nachmittag kraxeln wir auf den Löwenfelsen von Sigiriya (UNESCO-Welterbe), auf dem sich vor langer Zeit ein böser König versteckte. Wie viele Stufen es wohl bis nach oben sind? Fahrtstrecke 30 km.

(F/A)

4. Tag, Mittwoch, 17.04.2019: Natur pur

Gemeinsam mit unserem Reiseleiter erforschen wir den hoteleigenen Gemüsegarten und schauen, was hier so alles wächst. Wow, wie viele verschiedene Schmetterlinge hier herumfliegen! Mittags kocht Familie Silva das Nationalgericht für uns – Rice & Curry. Wer Lust hat, darf beim Schnippeln, Rühren und Brutzeln helfen. Müssen Kinder in Sri Lanka eigentlich im Haushalt mithelfen? Das und vieles mehr erzählen sie uns, wenn wir alle zusammen auf Matten am Boden sitzen und mit den Fingern essen. Dann ruft die Wildnis: Wir gehen im Minneriya-Nationalpark in Jeeps auf Elefantensafari. 30 km.

(F/M)

5. Tag, Donnerstag, 18.04.2019: Affen und Polonnaruwa

Es ist Affentag! Im Disneyfilm "Im Reich der Affen" lebt Affenmama Maya mit ihrer Familie in einer Ruinenstadt mitten im Dschungel. Kulisse für den Film war die alte Königsstadt Polonnaruwa (UNESCO-Welterbe), die wir mit dem Fahrrad erkunden. Am Nachmittag erfahren wir dann vom Affenforscher Dr. Wolfgang Dittus, wie Makaken und Languren "erzogen" werden und wie sie sich verständigen. Busstrecke 50 km.

(F/A)

6. Tag, Freitag, 19.04.2019: Nach Kandy

Wie Forscher erkunden wir die geheimnisvollen Grotten von Dambulla (UNESCO-Welterbe) und sind gespannt, wie viele Buddhastatuen wir zählen. Dann sind wir da, wo der Pfeffer wächst: im Gewürzgarten. Es riecht nach Vanille, Zimt und Kardamom. So lecker, dass wir gleich zum Mittagessen bleiben. Abends in Kandy ziehen wir wie die einheimischen Familien mit Blüten zum Tempel (UNESCO-Welterbe), wo die Buddhisten einen Eckzahn Buddhas verehren. 100 km. Zwei Übernachtungen.

(F/M)

7. Tag, Samstag, 20.04.2019: Königspalmen

Orchideen, Bambuswälder oder ein javanischer Feigenbaum mit Luftwurzeln wie Kletterstangen wachsen im botanischen Garten. Ein toller Spielplatz! Apropos: Den Nachmittag gestalten wir nach Lust und Laune. Wie wäre es mit einem "Schaufensterbummel" in Kandy? Die paar Wörter Singhalesisch, die uns unser Reiseleiter schon beigebracht hat, sind dabei sehr hilfreich. Wer will, lässt sich von einem Tuk-Tuk zurück ins Hotel bringen. Wow, was für ein Erlebnis!

(F/A)

8. Tag, Sonntag, 21.04.2019: Teeplantage

Im Hochland von Nuwara Eliya wächst der berühmte Ceylontee. Wir helfen beim Pflücken und lassen uns in einer Fabrik zeigen, wie aus grünen Blättern schwarzer Tee wird. 140 km. Zwei Übernachtungen in Bandarawela.

(F/A)

9. Tag, Montag, 22.04.2019: Schulbesuch und Bahnfahrt

In einer Dorfschule fragen wir die Schüler nach ihren Lieblingsfächern, die Lehrer nach dem Schulsystem. Dann zuckeln wir im Nostalgiezug durchs Hochland – mit tollen Blicken aufs grüne Teeland und Wasserfälle. Abends schmeißen wir den Grill an: Hähnchenspieße und frischer Fisch – lecker! Und beim anschließenden Lagerfeuer wird es richtig gemütlich.

(F/A)

10. Tag, Dienstag, 23.04.2019: Elefantentag

Shiva, der kleine Elefant, verlor schon als Baby seine Mutter. Im Elephant Transit Home – seinem neuen Zuhause – erfahren wir, wie man ihm hilft. Wir schauen beim Füttern zu, bevor es noch einmal in den Busch geht. In Jeeps folgen wir den Spuren der Dickhäuter im Uda-Walawe-Nationalpark. Wer wohl den ersten entdeckt? Busstrecke 140 km.

(F/A)

11. Tag, Mittwoch, 24.04.2019: Auf ans Meer!

Wie oft regnet es eigentlich im Regenwald? Das und vieles mehr verrät uns unser Reiseleiter auf dem Weg in Richtung Strand. 210 km. Am Nachmittag können wir die Wassertemperatur im Meer testen und uns in die Fluten stürzen. Und spüren, wie schön der Sand zwischen den Zehen kitzelt. Zwei Übernachtungen in Waskaduwa.

(F)

12. Tag, Donnerstag, 25.04.2019: Strandtag

Zum Abschluss der Reise verbringen wir einen gemütlichen Familientag am Meer. Letzte Gelegenheit, das Carromspiel, ein Brettspiel aus Sri Lanka, gemeinsam auszuprobieren.

(F/A)

13. Tag, Freitag, 26.04.2019: Bye-bye!

Vormittags lassen wir beim spannenden Abschiedsquiz die Reise Revue passieren. Noch ein letzter Sprung in den Pool? Nach einem gemeinsamen Abschiedsmittagessen werden wir zum Flughafen nach Colombo gebracht. 80 km. Abends Rückflug mit Qatar Airways nach Doha oder mit Emirates nach Dubai (nonstop, Flugdauer ca. 4,5 Std.).

(F/M)

14. Tag, Samstag, 27.04.2019: Ankunft zu Hause

In der Nacht landen wir in Doha oder Dubai. Nach einer Umsteigezeit von ca. 3 Stunden Weiterflug nach Frankfurt oder München (nonstop ca. 6 Std.) und Landung in Deutschland am Morgen. Zu allen anderen Orten beträgt die Umsteigezeit in Dubai ca. sieben bis acht Stunden, und Sie landen gegen Mittag.

M: Mittagessen A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
14.04.–27.04. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
21.07.–03.08. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
28.07.–10.08. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
06.10.–19.10. s. PDF s. PDF
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.12.–04.01. s. PDF s. PDF
Für Jugendliche von 12 bis einschließlich 16 Jahren müssen wir einen Aufpreise berechnen. Detaillierte Preisinformationen entnehmen Sie bitte dem PDF: Alle Preise, Termine und Unterbringungsmöglichkeiten als download (Stand 10.7.2018)

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 20.6.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Alle Preise, Termine und Unterbringungsmöglichkeiten als download (Stand 10.7.2018)

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Qatar Airways von Frankfurt oder München nach Colombo und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 160 €)
  • Sitzplatzreservierung bei Qatar Airways
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 11 Übernachtungen in Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Zimmer mit Bad oder Dusche und WC in der gebuchten Belegung
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen im Hotel, je ein Mittagessen im Restaurant, bei einer Familie und in einem Gewürzgarten, 7 Abendessen im Hotel und ein Grillabendessen
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag und am Abreisetag bis ca. 16 Uhr
  • Termin 22.12. mit Weihnachts- und Silvesteressen
  • Kochkurs bei einer Familie
  • Besuch einer Teeplantage
  • Bahnfahrt bei Bandarawela
  • Pirschfahrten in Jeeps im Minneriya-Nationalpark und Uda-Walawe-Nationalpark
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 110 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 30 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket/Reiseliteratur Erwachsene (ca. 30 €)
  • Gesellschaftsspiele, Malutensilien, Bälle und Decken werden zur Verfügung gestellt
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das elektronische Visum für Sri Lanka beantragt Studiosus (Frist 4 Wochen). Kurzfristiges Visum bei Einreise möglich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Sri Lanka benötigen Sie ein Visum.

________________________________________________________________________________

Visumbesorgung durch Studiosus

möglich für: alle Reisegäste

erforderliches Reisedokument: Reisepass

Mindestgültigkeit: 6 Monate über das Reiseende

Anzahl freie Seiten: 2 (S.5 und letzte Umschlagseite werden nicht gezählt)

Einsendefrist bei Studiosus: 4 Wochen vor Reisebeginn

einzusendende Unterlagen: - gut lesbare Kopie Ihres Reisepasses (Seite mit Passbild)

- Fragebogen „Wichtige Angaben zu Ihrer Person“

Gebühr bei verspäteter

Einsendung: Für ein separat eingeholtes Visum entstehen Kosten in

Höhe von 25 € pro Person zzgl. eventuell anfallender

Spesen für Expressbearbeitung in der Botschaft.

_________________________________________________________________________________

Bitte verständigen Sie uns rechtzeitig, falls Sie Ihr Visum selbst beantragen. Die kalkulierten Visakosten schreiben wir Ihnen gut.

Einreise mit Minderjährigen

Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind seit dem 26. Juni 2012 ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit benötigen alle Kinder ein eigenes Reisedokument. Der Reisepass des Elternteils bleibt uneingeschränkt gültig.

Um Probleme beim Check-In in Deutschland bzw. bei der Einreise zu vermeiden, empfehlen wir folgende Maßnahmen:

- Reist das Kind nur in Begleitung von einem Erziehungsberechtigen, sollten Sie eine englische Einverständniserklärung mit Passkopie des nichtreisenden Erziehungsberechtigten mitführen.

- Reist das Kind ohne Erziehungsberechtigten, sollte die mitreisende Person eine englische Einverständniserklärung mit Passkopien beider Erziehungsberechtigen mitführen.

- Hat das Kind einen anderen Nachnamen als die mitreisenden Erziehungsberechtigten, sollten Sie einen Nachweis des Verwandtschaftsverhältnisses (z.B. Geburtsurkunde) mitführen.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das elektronische Visum für Sri Lanka beantragt Studiosus (Frist 4 Wochen). Kurzfristiges Visum bei Einreise möglich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Sicherheit geht vor!

Wir übersenden Ihnen beiliegend eine detaillierte Einschätzung der aktuellen Sicherheitslage Ihres Reiselandes sowie den aktuell geltenden Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes.

Baden in Sri Lanka

Bitte beachten Sie, dass beim Baden im Meer an der Südwestküste Sri Lankas wegen des hohen Wellengangs und der starken Strömungen Vorsicht geboten ist.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

- zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes

- auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren

Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern

und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.

- immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen.

- trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle

medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein.

- Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen.

Sri Lanka

Unverändert gültig seit: 17. Juni 2019

Gesundheit

Aktuelle medizinische HinweiseDie WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Impfschutz

Personen, die älter als ein Jahr sind, müssen eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen, sofern sie sich innerhalb von 9 Tagen vor ihrer Einreise in einem Land mit erhöhtem Gelbfieberrisiko aufgehalten haben, siehe www.who.int. Für Reisende, die sich vor ihrer Reise nach Sri Lanka nur in Deutschland aufgehalten haben, bestehen keine Impfvorschriften.

Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Masern, Mumps, Röteln (MMR), Influenza (Grippe), Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).

Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Enzephalitis empfohlen.

Dengue-Fieber

Dengue tritt saisonal gehäuft landesweit auf. 2017 wurde der bisher stärkste Ausbruch registriert. Besonders betroffen war der Westen des Landes mit der Hauptstadtregion. Die Fallzahlen gipfelten im Juli 2017 und sind seitdem rückläufig bzw. passen sich wieder den langjährigen Trends an.

Dengue wird durch den Stich tagaktiver Mücken übertragen. Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und ein Hautausschlag kennzeichnen den Verlauf und können mit den Beschwerden einer Grippe verwechselt werden. In Einzelfällen können schwere Verläufe mit ernsthaften Gesundheitsschäden oder Todesfolge auftreten. Es gibt keine Impfung und keine wirksamen Medikamente gegen die Dengue-Viren. Eine sorgfältige Expositionsprophylaxe, wie sie unten beschrieben ist, ist auch tagsüber angezeigt.

Chikungunya

Chikungunya-Infektionen können zur gleichen Zeit wie Dengue in der Region auftreten. Die Viren nehmen denselben Übertragungsweg. Deshalb gilt auch hier der Schutz gegen Moskitos durch lange Kleidung und Repellentien.

Japanische Enzephalitis

Bei der Japanischen Enzephalitis (JE) handelt es sich um eine Entzündung des Gehirns, die von Viren verursacht wird. Diese werden von nachtaktiven Stechmücken übertragen. Vor allem Schweine und Wasservögel sind mit dem Virus infiziert, ohne dabei selbst krank zu werden. Erkrankungen beim Menschen sind eher selten, verlaufen dann aber häufig schwer und hinterlassen bleibende Schäden oder enden tödlich. Es gibt keine wirksamen Medikamente gegen die JE Viren. Deshalb sind ein sorgfältiger Mückenschutz und gegebenenfalls eine vorbeugende Schutzimpfung besonders wichtig.

Malaria

Im September 2016 erklärte die Weltgesundheitsorganisation WHO Sri Lanka als malariafrei.

Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden eine Expositionsprophylaxe empfohlen. Speziell sollte auf folgende Punkte geachtet werden:

Tragen von körperbedeckender, heller Kleidung (lange Hosen, lange Hemden)

wiederholtes Auftragen von Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen tagsüber (Dengue!) sowie in den Abendstunden und nachts

Schlafen ggf. unter einem imprägnierten Moskitonetz

Aufenthalt in vor Mücken geschützten Räumen (Fliegengitter, Klimaanlagen)

Die Expositionsprophylaxe kann vor Erkrankungen wie Dengue-Fieber und Japanischer Enzephalitis schützen.

HIV/AIDS

Durch sexuelle Kontakte, bei intravenösem Drogenmissbrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen), durch Tätowierungen oder Piercings und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich das Risiko einer HIV- und einer Hepatitis B Infektion. Die Benutzung von Kondomen wird immer, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften und kommerziellem Sex dringend empfohlen.

Durchfall- und Darmerkrankungen

Durchfallerkrankungen sind überall im Land ganzjährig häufig. Leitungswasser hat auch in den Städten nicht immer Trinkwasserqualität. Es wird empfohlen, nur originalverpackte Getränke in Flaschen oder Dosen zu konsumieren oder Wasser vor dem Genuss gründlich abzukochen, zu filtern oder durch Gegenosmose zu entkeimen. Für das Waschen von Obst und Gemüse oder zum Zähneputzen sollte außerhalb der Hauptstadt nur aufbereitetes Trinkwasser verwendet werden. Auf den Verzehr roher, ungekochter und ungeschälter Produkte sollte verzichtet werden. Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte sollten nur gut gegart verzehrt werden. Allgemeine Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen oder Händedesinfektion nach dem Toilettengang und vor dem Essen und das Fernhalten von Fliegen von Nahrungsmitteln können die Gefahr einer Infektion vermindern.

Tollwut

Bei der Tollwut handelt es sich um eine regelmäßig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird, welche mit dem Speichel infizierter Tiere oder Menschen übertragen werden (durch Biss, Belecken verletzter Hautareale oder Speicheltröpfchen auf den Schleimhäuten von Mund, Nase und Augen). Zuverlässigen Schutz vor der Erkrankung bietet die Impfung vor einem Biss. Deshalb kommt einer vorbeugenden Tollwutimpfung eine besondere Bedeutung zu. Sie sollte vor Reiseantritt abgeschlossen sein. Die auch nach einem Biss notwendige, unverzügliche „Auffrischung“ kann dann ggf. vor Ort erfolgen.

Geographisch und klimatisch bedingte Erkrankungen

Die Intensität der Sonneneinstrahlung wird von Urlaubern oft unterschätzt. Auf einen guten Sonnenschutz und eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme muss insbesondere bei Kindern und älteren Personen geachtet werden. Gefährliche Meeresströmungen führen immer wieder zu tragischen Ertrinkungsunfällen: Auf entsprechende Warnungen an den Stränden ist zu achten. Alkoholkonsum sollte beim Baden und Schwimmen vermieden werden. Kinder sollten an Stränden niemals unbeaufsichtigt spielen. Durch Tierkot verunreinigte Strände bergen auch ein Infektionsrisiko für parasitäre Hauterkrankungen (Larva migrans cutanea).

Eine ausreichende medizinische Versorgung, gerade bei Notfällen oder Unfällen, ist nicht immer und überall gewährleistet.

Ayurveda

In der medizinischen Fachliteratur finden sich immer wieder Mitteilungen über Arsen- und Schwermetallvergiftungen durch ayurvedische Medikamente. Die Medien berichteten in den letzten Jahren auch über einzelne Fälle aus Sri Lanka. Es wird dringend geraten, bei ayurvedischen Behandlungen keine unzertifizierten ayurvedische Medikamente einzunehmen und darauf zu achten, dass weder Arsen noch Schwermetalle als Wirkstoff enthalten sind.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist in den großen Städten und Tourismuszentren ausreichend bis gut, entspricht aber nicht überall europäischem Standard. Im Colombo ist die medizinische Versorgung in einzelnen Fachbereichen durchaus auch auf einem hohen bis sehr hohen Niveau. Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer Reiserückholversicherung ist dringend angeraten. Reisende sollten regelmäßig einzunehmende Medikamente in ausreichender Menge nach Sri Lanka mitbringen und sich für die Einreise die Notwendigkeit von ihrem Arzt auf Englisch bescheinigen lassen.

Die deutsche Botschaft in Colombo verfügt für den Notfall über eine Adressenliste von Ärzten und Krankenhäusern in der Stadt.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen/ Tropenmediziner*innen/ Reisemediziner*innen persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z.B. www.dtg.org.