Spanien auf dem Jakobsweg

Spanien

Übersicht

  • Die schönsten Wanderungen auf dem Jakobsweg erleben
  • Zahlreiche, überwiegend leichtere Wanderungen von bis zu viereinhalb Stunden Dauer
  • Mit Abstecher zum Kap Finisterre
  • Wichtigste Stationen dieser Studienreise durch Spanien: Burgos, León, Santiago de Compostela

Gregorianische Gesänge, Urlaub im Kloster und Pilgern auf dem Jakobsweg liegen weiter im Trend. Und auch wir wollen auf dieser Studienreise mit ausgesuchten Wanderungen und bequemen Nachtquartieren, ohne Gedränge in Pilgerherbergen, die Langsamkeit neu entdecken. Zwischen den Kunstleckerbissen Nordspaniens liegen die weiten Ebenen von Kastilien, die Steineichenwälder, Weinberge und Bergpässe, die grünen Hügel von Galicien und Atlantikbuchten - perfekte Kulisse zum Wandern. Es bleibt aber auch Zeit für Klostermusik, eine Weinprobe in einer Bodega, ein Picknick mit Käse und Schinken im Schatten von alten Mauern und Zeit für Gespräche - mit Pilgern und miteinander.

Route

1. Tag, Samstag, 09.09.2017: Flug nach Bilbao

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und vormittags Flug mit Lufthansa von Frankfurt direkt nach Bilbao. Dort begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter, und nach einem futuristischen Auftakt im ultramodernen Flughafen reisen Sie am frühen Nachmittag gemeinsam mit ihm und den anderen Gästen direkt ins Mittelalter. Perfekter Einstieg ins Pilgerleben: drei Nächte in einem Kloster. Abends sind wir dabei, wenn die Mönche ihre Choräle anstimmen. 200 km. Drei Übernachtungen im Kloster Leyre.

2. Tag, Sonntag, 10.09.2017: In Aragón

Wir steigen in unsere Wanderstiefel und • wandern (1 Std., leicht, ↑0 m ↓100 m) vom Balcón de los Pirineos durch die eindrucksvolle Landschaft der Vorpyrenäen zur Klosteranlage San Juan de la Pena. Hinter dicken Mauern hüteten die Mönche, so erzählt die Legende, lange einen besonderen Kelch: den Heiligen Gral, den auch Harrison Ford als Indiana Jones jagte. Was erzählt uns das romanische Portal der Kirche Santa María la Real in Sangüesa? 140 km.

3. Tag, Montag, 11.09.2017: Pamplona und Roncesvalles

Ernest Hemingway ließ sich in Pamplona von Stieren jagen. Uns gefällt die Hauptstadt Navarras auch stierfrei. Lust auf einen Café cortado im Stammcafé des Dichters? Dann • wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑150 m ↓100 m) durch Wiesen und Wälder und treffen unterwegs sicher auch Pilger. Warum sie wohl den Pilgerrucksack gepackt haben? Nachmittags im Kloster von Roncesvalles erinnert Ihr Studiosus-Reiseleiter an das Rolandslied, das von den Kämpfen zwischen Christen und Mauren erzählt. 170 km.

4. Tag, Dienstag, 12.09.2017: Pilger und Templer

Die Weiten Navarras wollen heute • durchwandert werden (3,5 Std., leicht, ↑50 m ↓150 m). Rätselraten vor der Kirche von Eunate: Baute der Templerorden diese achteckige Kirche? Nicht weit davon spiegeln sich die Bögen der alten Pilgerbrücke, Puente la Reina, im Fluss Arga. Dann weiter nach Laguardia. 140 km. Schon im Mittelalter gehörte guter Wein zum Pilgern. Auch wir probieren edle Rioja-Weine in einer Bodega. Extratour

Möchten Sie eigene Wege gehen? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Sie wollen statt zur Weinprobe lieber in die Natur? Dann fahren Sie doch zur Lagune Prao de la Paul! Spazieren Sie um den See und genießen Sie das kleine Naturparadies!

5. Tag, Mittwoch, 13.09.2017: Hühner in der Kirche

Eine Kathedrale mit Hühnerkäfig? Gibt's wohl nur in Santo Domingo de la Calzada! Das Geheimnis um das Federvieh verrät Ihnen Ihr Reiseleiter. Weiter per Bus nach Burgos, in eine der wichtigsten Städte am Weg nach Santiago. In der Kathedrale von Burgos (UNESCO-Welterbe) berauscht kühne Architektur der Gotik die Sinne. Nachmittags • wandern wir (3 Std., leicht bis mittel, ↑150 m ↓100 m) hinter Burgos über die sanft gewellte Hochebene durch Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Extratour Anlass für uns, über die immer noch sehr hohe Arbeitslosigkeit auf dem Land zu sinnieren. 110 km. Zwei Übernachtungen in Burgos.

Eine andere Variante für Ihren Nachmittag in Burgos ist der Besuch des Museums für die Evolution der Menschheit. Dieses 2010 eröffnete Museum ist eines der meistbesuchten Spaniens und durch seine Verbindung mit der nahen UNESCO-Welterbestätte Atapuerca sehr sehenswert. Das Museum liegt nur fünf Minuten von der Kathedrale entfernt. Nach Atapuerca kann man mit dem Museums-Shuttlebus fahren.

6. Tag, Donnerstag, 14.09.2017: Die Wiege Kastiliens

Ein ganzer Tag im Herzen Kastiliens. In der Abtei von Silos spüren wir dem Geist der Romanik nach. Und wenn Ihnen die Klosterbrüder bekannt vorkommen, dann liegt es daran, dass sie vor einigen Jahren die Charts mit ihren gregorianischen Gesängen stürmten. In Covarrubias, der Wiege Kastiliens, schlägt Ihr Reiseleiter ein spannendes Kapitel spanischer Geschichte auf. Am Fluss Arlanza • wandern wir (3 Std., leicht bis mittel, ↑150 m ↓150 m) vorbei an knorrigen Steineichen und plätschernden Bächen - wunderbar entspannend. Fahrtstrecke 120 km. Fürs Abendessen auf eigene Faust hat Ihr Reiseleiter den passenden Tipp.

7. Tag, Freitag, 15.09.2017: Nach León

Von Castrojeriz • streifen wir (2 Std., leicht bis mittel, ↑150 m ↓150 m) über die kastilische Hochebene. Romanisch-schlicht die Martinskirche in Frómista, aber auf den Kapitellen turnen Affen, Esel und Vögel. Was sollten die steinernen Szenen den Pilgern erzählen? Der Magen knurrt? Abhilfe naht: Ihr Reiseleiter zaubert Käse, Brot und Oliven aus dem Picknickkorb. Frisch gestärkt erreichen wir León. 220 km. Abends dürfen Sie sich dann auf kastilische Spezialitäten im Restaurant Adonías del Pozo freuen! Zwei Übernachtungen in León.

8. Tag, Samstag, 16.09.2017: Stadt der Könige

Auffrischungskurs Neues Testament vor den herrlichen Fresken von San Isidoro. Fast noch schöner: die bunten Glasfenster der gotischen Kathedrale; sie lassen die Lichter tanzen. Und wer entdeckt das Dudelsack spielende Schwein im Chorgestühl? Die Holzschnitzer des Mittelalters hatten Humor - keine Frage! Am Nachmittag bestimmen Sie das Programm in der alten Königsstadt. Wie wär's mit einem Café cortado im Parador San Marcos, einer alten Pilgerherberge? Oder Sie schließen sich Ihrem Reiseleiter an und • wandern (3,5 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) von Puente de Orbigo nach San Justo de la Vega. Der Abend in León gehört Ihnen: Probieren Sie Köstliches in den Tapasbars!

9. Tag, Sonntag, 17.09.2017: Über den Rabanalpass

Der Herbergsvater von Las Aguedas zeigt uns die Räumlichkeiten und beantwortet unsere Fragen zum Pilgern heute. Dann auf in die Berge! Wir schnuppern uns - zumindest im Frühjahr - durch die Blütenpracht, während wir die Montes de León • durchwandern (2,5 Std., leicht bis mittel, ↑100 m ↓400 m). Wie alle Pilger haben wir einen Stein dabei und werfen auf dem Pass am Eisenkreuz (1500 m) symbolisch unseren Seelenballast ab. Kein Wunder, dass der Steinberg wächst und wächst! Kurz vor Villafranca • steigen wir (1 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) noch einmal in die Wanderschuhe - durch die Weinberge geht's bis vor die Haustür des Paradors von Villafranca, unserer Herberge für heute. Fahrtstrecke 120 km.

10. Tag, Montag, 18.09.2017: Nach Galicien

Über den Pass von Cebreiro (1300 m) musste sich auch Promipilger Kerkeling quälen. Wir fahren Bus! Plötzlich sieht die Pilgerwelt ganz anders aus: Wir sind in Galicien, im grünen Spanien, angekommen! Vorbei an Wegkreuzen und Getreidespeichern, durch kleine Dörfer mit Storchennestern auf den Dächern • wandern wir (4,5 Std., leicht bis mittel, ↑250 m ↓700 m) durch galicisches Bauernland. Fahrtstrecke 160 km.

11. Tag, Dienstag, 19.09.2017: Der Weg ist das Ziel

Eine letzte • Wanderung (2 Std., leicht, ↑100 m ↓300 m) durchs grüne Galicien, dann sind wir am Ziel. Überwältigt stehen die Pilger vor der Kathedrale: Blasen und Schweiß sind vergessen. Auf dem Vorplatz ein munteres Gewühl aus Studenten, Straßenmusikern und Touristen. Wetten, dass Sie dem Charme der Stadt erliegen? Unbedingt probieren: Pulpo, gekochter Krake, das Nationalgericht Galiciens. Am Abend weiht uns Alexandre in die Geheimnisse der Gaita, des galicischen Dudelsacks, ein und stellt sich unseren Fragen zum Leben in einer Pilgerstadt. 120 km. Drei Übernachtungen in einem Hotel in einer ehemaligen Klosteranlage.

12. Tag, Mittwoch, 20.09.2017: Santiago de Compostela

Pilger schlingen ihre Arme um die Schultern des steinernen Jakobus, beten, singen. Sechs kräftige Männer schwingen von Zeit zu Zeit das große Weihrauchfass durch die Kirche. Szenen der Pilgermesse am Vormittag. Dann streifen wir über den Markt: Obst und Käse, quicklebendige Hühner und träge krabbelnde Krebse wechseln die Besitzer. Am Nachmittag machen Sie Ihr eigenes Programm: Statt Mittelalter mal Moderne? Dann ab ins CGAC, das Museum für zeitgenössische Kunst! Oder Shoppen bei Zara & Co., Modemarken aus dem Hause Inditex mit Sitz in Galicien. Ihr Lieblingsrestaurant für das individuelle Abendessen können Sie auch leicht auskundschaften.

13. Tag, Donnerstag, 21.09.2017: Am Kap Finisterre

Die fjordähnlichen Rías Baixas erkunden wir auf unserem Ausflug ans mittelalterliche "Ende der Welt", das Kap Finisterre - Land der Stürme und Nebelschwaden, aber auch eine Landschaft mit bildschönen Buchten zum Schwelgen. Extratour Kurzer Stopp in Muros, dann lassen wir uns beim Strandspaziergang kräftig durchpusten, bevor Sie im Fischerort Fisterra selbst entscheiden, wo Sie zu Mittag kosten wollen, was den Fischern ins Netz ging oder die Muschelbänke hergaben. Kennen Sie Percebes - Entenmuscheln? Dazu passt ein frischer galicischer Weißwein - köstlich! 240 km.

Wenn Sie nicht bis ans "Ende der Welt" reisen wollen, können Sie auch noch einmal in die Wanderschuhe steigen. Viele Pilger setzen ihren Weg bis nach Finisterre fort. Zumindest die erste Etappe bis nach Negreira könnten Sie heute schaffen. Sie • wandern (6 Std., mittel, ↑450 m ↓550 m) aus Santiago hinaus durch Eichen- und Eukalyptuswälder und typische galicische Ortschaften.

14. Tag, Freitag, 22.09.2017: Abschied von Spanien

Wir überqueren den Grenzfluss Minho nach Portugal. 230 km auf der Autobahn. Rückflug mit Lufthansa von Porto nach Frankfurt mit Anschluss zu den anderen Orten.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
97,1%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
99,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
97,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
80,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
100,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2008 und 14001:2004

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2016.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
08.04.–21.04. 2575(ca. 2937 CHF) 3025(ca. 3450 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
15.04.–28.04. 2525(ca. 2880 CHF) 2975(ca. 3393 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
13.05.–26.05. 2575(ca. 2937 CHF) 3025(ca. 3450 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
20.05.–02.06. 2575(ca. 2937 CHF) 3025(ca. 3450 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
10.06.–23.06. 2525(ca. 2880 CHF) 2975(ca. 3393 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.08.–08.09. 2575(ca. 2937 CHF) 3025(ca. 3450 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
3095(ca. 3530 CHF)
Mögliche Abflughäfen Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Leipzig, Linz, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich
Elke Dehmel
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 11
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
2875(ca. 3279 CHF)
Mögliche Abflughäfen Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Leipzig, Linz, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich
Dennis Marre

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 16.8.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Bilbao und zurück von Porto; weitere Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage oder hier - nach Auswahl der Fluganreise - online und aktuell auf Verfügbarkeit sowie Preis geprüft
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • 13 Übernachtungen in guten Hotels, in Leyre in einem einfachen Hotel
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet), am 6., 8. und 12. Tag nur Frühstück
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Weinprobe in der Rioja
  • Abendessen in einem guten Restaurant am 7. Tag
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Hotelsicherheit in Spanien

Bitte beachten Sie, dass in Spanien die Anforderungen der Hotelausstattung hinsichtlich der Sicherheit nicht immer dem mitteleuropäischen Standard entsprechen.

Nicht immer weisen die Fensterbrüstungen und Geländer die in Europa vorgeschriebenen Höhen auf. In einigen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm. Gelegentlich fehlen bei Innentreppen auch die Handläufe bzw. Treppengeländer.

Rauchmelder und Sprinkleranlagen in den Zimmern und Gängen sind nicht immer vorhanden, genauso können Notfall- und Evakuierungspläne fehlen. Die Angabe zur Wassertiefe in den Swimmingpools fehlt teilweise komplett. Sicherheitseinrichtungen wie Rettungsringe oder eine Badeaufsicht sind nicht immer vorhanden.

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein.

Wissenswertes

Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten

Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufenthalt vor oder nach dem angegebenen Reiseprogramm noch einige Tage zu verlängern. Hierzu bieten wir Ihnen die nachfolgenden Hotels an. Ihr jeweiliges Wunschhotel, sowie die Dauer des Zusatzaufenthalts können im Rahmen ihrer Reiseanmeldung festgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Preise nur Richtwerte darstellen, die je nach Saison und Dauer des geplanten Aufenthalts schwanken können. Bezüglich der genauen Kosten Ihrer Reiseverlängerung können wir Sie daher erst im Rahmen Ihrer Reisebestätigung informieren. Diese erhalten Sie wenige Tage nach Ihrer Anmeldung.

Bilbao, Hotel Meliá Bilbao*****

Hotelbebilderung

Das architektonisch ansprechende, moderne Hotel ist die perfekte Ausgangsbasis für Erkundungen der baskischen Metropole. Das Guggenheim-Museum erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang am Fluss Nervión entlang. Die 211 modernen Zimmer bieten neben einem Panoramablick über die Stadt gehobenen Komfort mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe und Föhn. Zwei Spezialitätenrestaurants, eines davon mit Michelin-Stern, sorgen für Gourmetfreuden, eine Lounge-Bar sowie ein Frühstücksbuffet-Restaurant ergänzen das gastronomische Angebot. Ein gut ausgestattetes Wellnesscenter mit Pool und ein Fitnessraum warten auf Ihren Besuch. In diesem Hotel können Sie einige Tage individuell verlängern.

Preisübersicht einblenden Preisübersicht ausblenden
1 Tage ab Hotel/bis Flughafen pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 117
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 174
Zusatztag pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 72
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 129
Saisonzeiträume Übersicht
A:
01.01.2017–05.01.2018

Bilbao, Hotel Hesperia Bilbao****

Hotelbebilderung

Dieses Viersternehotel liegt verkehrsgünstig zwischen Guggenheim-Museum, historischer Altstadt und den Geschäftsvierteln Bilbaos. Die 151 Zimmer bieten dem Gast modernen Hotelkomfort mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Neben der Cafeteria lädt ein Restaurant mit baskischer Küche ein, den Tag stilvoll zu beschließen. In diesem Hotel können Sie einige Tage individuell verlängern.

Preisübersicht einblenden Preisübersicht ausblenden
1 Tage ab Hotel/bis Flughafen pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 124
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 188
Zusatztag pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 79
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 143
Saisonzeiträume Übersicht
B:
01.04.2017–30.04.2017
A:
01.05.2017–31.10.2017