Baskenland die Kunst zu leben

Spanien

Übersicht

  • Baskische Küche und Kultur, charmante kleine Hotels
  • Kunst vom Mittelalter bis zur Avantgarde entdecken
  • Höchstens 15 Teilnehmer

So geht Urlaub auf Baskisch: Umgeben vom satten Grün der Landschaft und tiefen Blau des Atlantiks, begeistert von kleinen Pintxos-Gerichten und großen Rioja-Weinfässern, inmitten alter Tradition in Pamplona und moderner Kunst in Bilbao. Das alles erleben Sie in Spaniens Norden. Dabei wohnen Sie in charmanten Hotels, mal ländlich-urig, mal herrschaftlich, mal mittelalterlich im Parador.

Route

1. Tag, Samstag, 29.04.2017:

Sie reisen individuell nach Bilbao und treffen Studiosus-Reiseleiterin und Gruppe am frühen Nachmittag am Airport zur Fahrt an die Küste nach Ibarrangelu. Auf einem Hügel über dem Meer erwartet uns hier das • Hotel Gametxo mit Garten, Spa und einem freundlichen "kaixo", was "Hallo" bedeutet. Außen im rustikal-baskischen Landhausstil, innen mit 25 farbenfrohen, modernen Zimmern ausgestattet. Auf der Terrasse durchatmen beim Blick aufs Meer und die umliegenden Berge - endlich Urlaub! Beim Abendessen im Restaurant am Meer lernen wir uns besser kennen. Drei Übernachtungen in Ibarrangelu.

2. Tag, Sonntag, 30.04.2017:

Das Biosphärenreservat Urdaibai, das aus Fluss, Steilküste, Strand und Eichenwald besteht, gilt als Residenz der Zugvögel. Ein Zoo im Freien also, in dem wir je nach Saison Ausschau nach Störchen, Kormoranen oder Reihern halten. Nächster Stopp ist Gernika, einst baskische Hauptstadt: Sie erlangte durch den deutschen Luftangriff 1937 und das daraus entstandene Picasso-Werk mit dem spanischen Ortsnamen "Guernica" traurige Berühmtheit. Den mystisch-feuchten Wald Bosque de Oma bringt eine fantasievolle Sinfonie aus Natur und Kunst zum Klingen: An rund 500 Bäumen entdecken wir geheimnisvolle Zeichen und Muster des Künstlers Agustín Ibarrola.

3. Tag, Montag, 01.05.2017:

Die Basken waren im Mittelalter große Seefahrer, fuhren zur Walfischjagd bis nach Neufundland. Gefährliche Reisen, für die sie und ihre Lieben um eine glückliche Wiederkehr in San Juan de Gatzelugatxe beteten. Wir erreichen die Kapelle, die von einer Felsnase über den Atlantik blickt, nur über eine Treppe – absolut magisch. Dann nach Mundaka an der breiten Mündung des Rio Oca, ein beschauliches Städtchen. Wenn der Wind das Meer zu hohen Wellen aufpeitscht, können wir die Surfer kaum mehr zählen. Hier haben Sie Zeit, den Ort auf Ihre Art zu genießen. Vielleicht bei einem Glas Txakoli, dem lokalen Weißwein? Nachmittags Beine hochlegen in unserem Hotel mit Biskayablick?

4. Tag, Dienstag, 02.05.2017:

Bilbao gleicht einem Architekturmuseum unter freiem Himmel: Sir Norman Foster hat Bahnhöfe gestaltet, Santiago Calatrava eine Brücke – und Frank O. Gehry das Guggenheim-Museum für moderne Kunst. Wir sehen uns die aktuelle Ausstellung an und wandeln durch Richard Serras begehbare Schlange aus Stahlwänden. Genug Kultur? Auf in eine Altstadtbar! Hier warten Pintxos auf uns, kunstvoll drapierte Kleinigkeiten, ähnlich wie Tapas, nur doppelt so groß. Gestärkt erreichen wir den • Palacio de Pujadas im Städtchen Viana. Die 28 modernen Zimmer liegen in einem behutsam renovierten Gebäude aus dem 16. Jahrhundert. Zwei Übernachtungen in Viana.

5. Tag, Mittwoch, 03.05.2017:

Heute erleben wir die Sierra de la Demanda, ein imposantes Gebirge mit grünen Tälern. Bei San Millán de la Cogolla entdecken wir zwei Klöster (UNESCO-Welterbe), beliebtes Ziel von Pilgern auf dem nahen Jakobsweg. Wir erfahren: Die Augustiner ehren hier einen Eremiten aus dem 6. Jahrhundert, der wohl 101 Jahre alt wurde. Außerdem verfassten die hiesigen Mönche später die ersten spanischen Schriftstücke. Dann zu etwas ganz anderem: Rotwein! Wir sind schließlich in der Provinz La Rioja unterwegs, der landesweit berühmtesten für spanische Tropfen. Natürlich probieren wir in einer Bodega, was in den Eichenfässern reift.

6. Tag, Donnerstag, 04.05.2017:

Pamplona? Klar, die Hauptstadt Navarras, in deren Gassengeflecht sich schon Ernest Hemingway von Stieren jagen ließ. Statt tierischer Aufregung gibt es für uns allerdings Café cortado im Stammkaffeehaus des Dichters. Jetzt kann's weitergehen – zur nächsten Unterkunft an der spanisch-französischen Grenze: Der Parador de Hondarribia mit 36 stilvollen Zimmern war früher die Burg Castillo de Carlos V. Zwischen dicken Mauern, Ritterrüstungen und Wappen an den Wänden kommt uns das Mittelalter plötzlich sehr lebendig vor. Von der Terrasse aus blicken wir auf die Schiffe im Hafen des beliebten Strand- und Ferienstädtchens. Drei Übernachtungen in Hondarribia.

7. Tag, Freitag, 05.05.2017:

Wald und Wiesen voller Kunst: Im Freilichtmuseum Chillida-Leku entdecken wir die Werke des baskischen Stein- und Eisenbildhauers Eduardo Chillida. Auch später in San Sebastián finden wir auf einem Rundgang seine Werke – und mehr Kunst, denn die Unistadt, in der sich atlantische Seeluft mit dem Flair der Belle Epoque mischt, hat eine lebendige Szene. Hier bleibt genügend Zeit für weitere Pintxos mit Txakoli oder einen Strandspaziergang, bevor es an der spektakulären Küste zurück nach Hondarribia geht.

8. Tag, Samstag, 06.05.2017:

Kurz mal nach Frankreich? Pas de problème: Dort, wo sich Berge und Meer ganz nahekommen, ruckeln wir im Schneckentempo mit der Retro-Zahnradbahn zum Pyrenäengipfel La Rhune und fühlen uns wie auf einem natürlichen Thron zwischen Spanien und Frankreich. Im Blick: Bergspitzen, Dörfer, Buchten, Schafe, kleine Pottok-Ponys und bei klarer Sicht sogar unser Parador – den wir nachmittags nochmals ausgiebig genießen können. Abends nehmen wir beim Essen kulinarisch Abschied von der baskischen Lebensart.

9. Tag, Sonntag, 07.05.2017:

Fahrt zum Flughafen Bilbao, Ankunft gegen 12 Uhr. Individuelle Rückreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Ihre Hotels

Ein baskisches Landhaus mit 25 Zimmern in Panoramalage auf einem grünen Hügel über dem Meer: das Hotel Gametxo. Hier sind Sie mitten in der Natur, der hübsche Garten, die Balkone und Terrassen des Hotels bilden den richtigen Rahmen für Entspannung an der frischen Luft. Sollte das baskische Wetter rauer sein, bieten die farbenfrohen Zimmer im Landhausstil den entsprechenden Komfort mit Heizung, Sat.-TV, WLAN und Föhn. Die Zimmer haben in der Regel Doppelbetten. Zum Frühstück bedienen Sie sich am Buffet, für kleinere Snacks tagsüber steht ein Coffeeshop zur Verfügung. In der näheren Umgebung befinden sich mehrere Restaurants. Zum Tagesausklang lädt ein gemütliches Kaminzimmer ein oder der Spabereich des Hotels mit Sauna, Whirlpool und Massageanwendungen (gegen Gebühr)

Das Städtchen Viana in der Provinz Navarra liegt am Jakobsweg, nahe der Weinbauregion der Rioja und der Provinzhauptstadt Logroño. Mitten in der historischen Altstadt befindet sich das Hotel Palacio de Pujadas in einem behutsam restaurierten Gebäude aus dem 16. Jahrhundert. Sie wohnen in einem von 28 Zimmern mit dem Komfort des 21. Jahrhunderts: Klimaanlage, Sat.-TV, Internetzugang, Minibar, Safe und Föhn. Das Hotelrestaurant ist auf Fleisch und Fisch vom Grill spezialisiert, ein traditioneller Weinkeller mit Weinen aus der Region birgt so manchen guten Tropfen. Zudem lädt eine Bar/Cafeteria zum Verweilen ein.

Die aus dem 10. Jahrhundert stammende Burg wurde im 16. Jahrhundert von König Carlos V. erweitert und beherbergt heute den Parador de Hondarribia. Die Mauern, Wappen, Wandteppiche und Hellebarden lassen sofort authentisches Burgherrenflair aufkommen. Dazu kommt ein prächtiger Ausblick von der Terrasse des Paradors auf den Hafen und den Golf von Biskaya. Alle 36 Zimmer verfügen über Heizung, Sat.-TV, Minibar, Safe und Föhn. Am Morgen bedienen Sie sich am üppigen Frühstücksbuffet, im Ort Hondarribia finden Sie zahlreiche Bars und Restaurant mit hervorragender baskischer Küche.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
15.04.–23.04. 1875(ca. 2009 CHF) 2205(ca. 2362 CHF)
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
2275(ca. 2437 CHF) Dennis Marre
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
20.05.–28.05. 1925(ca. 2062 CHF) 2275(ca. 2437 CHF)
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
1925(ca. 2062 CHF) Dennis Marre
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
2305(ca. 2470 CHF) Elke Dehmel
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
10.06.–18.06. 1945(ca. 2084 CHF) 2305(ca. 2470 CHF)
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Dennis Marre
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Juliane Güde
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
09.09.–17.09. 1945(ca. 2084 CHF) 2305(ca. 2470 CHF)
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Gudrun Sievers M.A.
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 8
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
2205(ca. 2362 CHF) Juliane Güde

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 22.3.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Ausflüge und Rundreise in bequemem Reisebus mit Klimaanlage
  • Fahrt mit der Zahnradbahn Train de la Rhune
  • Je 3 Nächte im Hotel Gametxo*** in Ibarrangelu und im Parador**** in Hondarribia sowie 2 Nächte im Palacio de Pujadas*** in Viana; alle Hotels mit Klimaanlage; Hoteländerungen vorbehalten
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, Abendessen am 1., 4. und 8. Tag
  • Eine Pintxos- und eine Weinprobe
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-und Bahnfahrten.

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Hotelsicherheit in Spanien

Bitte beachten Sie, dass in Spanien die Anforderungen der Hotelausstattung hinsichtlich der Sicherheit nicht immer dem mitteleuropäischen Standard entsprechen.

Nicht immer weisen die Fensterbrüstungen und Geländer die in Europa vorgeschriebenen Höhen auf. In einigen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm. Gelegentlich fehlen bei Innentreppen auch die Handläufe bzw. Treppengeländer.

Rauchmelder und Sprinkleranlagen in den Zimmern und Gängen sind nicht immer vorhanden, genauso können Notfall- und Evakuierungspläne fehlen. Die Angabe zur Wassertiefe in den Swimmingpools fehlt teilweise komplett. Sicherheitseinrichtungen wie Rettungsringe oder eine Badeaufsicht sind nicht immer vorhanden.

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein.

Wissenswertes

Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten

Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufenthalt vor oder nach dem angegebenen Reiseprogramm noch einige Tage zu verlängern. Hierzu bieten wir Ihnen die nachfolgenden Hotels an. Ihr jeweiliges Wunschhotel, sowie die Dauer des Zusatzaufenthalts können im Rahmen ihrer Reiseanmeldung festgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Preise nur Richtwerte darstellen, die je nach Saison und Dauer des geplanten Aufenthalts schwanken können. Bezüglich der genauen Kosten Ihrer Reiseverlängerung können wir Sie daher erst im Rahmen Ihrer Reisebestätigung informieren. Diese erhalten Sie wenige Tage nach Ihrer Anmeldung.

Bilbao, Hotel Hesperia Bilbao****

Hotelbebilderung

Dieses Viersternehotel liegt verkehrsgünstig zwischen Guggenheim-Museum, historischer Altstadt und den Geschäftsvierteln Bilbaos. Die 151 Zimmer bieten dem Gast modernen Hotelkomfort mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Neben der Cafeteria lädt ein Restaurant mit baskischer Küche ein, den Tag stilvoll zu beschließen. In diesem Hotel können Sie einige Tage individuell verlängern.

Preisübersicht einblenden Preisübersicht ausblenden
1 Tage ab Hotel/bis Flughafen pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 124
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 188
Zusatztag pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 79
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 143
Saisonzeiträume Übersicht
B:
01.04.2017–30.04.2017
A:
01.05.2017–31.10.2017

Bilbao, Hotel Meliá Bilbao*****

Hotelbebilderung

Das architektonisch ansprechende, moderne Hotel ist die perfekte Ausgangsbasis für Erkundungen der baskischen Metropole. Das Guggenheim-Museum erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang am Fluss Nervión entlang. Die 211 modernen Zimmer bieten neben einem Panoramablick über die Stadt gehobenen Komfort mit Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe und Föhn. Zwei Spezialitätenrestaurants, eines davon mit Michelin-Stern, sorgen für Gourmetfreuden, eine Lounge-Bar sowie ein Frühstücksbuffet-Restaurant ergänzen das gastronomische Angebot. Ein gut ausgestattetes Wellnesscenter mit Pool und ein Fitnessraum warten auf Ihren Besuch. In diesem Hotel können Sie einige Tage individuell verlängern.

Preisübersicht einblenden Preisübersicht ausblenden
1 Tage ab Hotel/bis Flughafen pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 117
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 174
Zusatztag pro Person ab € Saison: A*
Doppelzimmer Übernachtung/Frühstück 72
Einzelzimmer Übernachtung/Frühstück 129
Saisonzeiträume Übersicht
A:
01.01.2017–31.12.2017