Andalusien Fiesta für die Seele

Spanien

Übersicht

  • Neun Tage durch Andalusien in kleiner Gruppe mit Aufenthalt in einem charmanten Strandhotel an der Costa de la Luz
  • Schinkenverkostung und Besuch einer Stierfarm
  • Höchstens 15 Teilnehmer

Dieses Licht, diese Landschaft, der Sherry, der Schinken, das Meer: Vom Westen Andalusiens kann man nur schwärmen. Zwischen Sevilla, der Sierra de Aracena, der Costa de la Luz und Cádiz versteckt sich die Seele der Region. Wir erkunden sie in kleiner Gruppe, etwa auf einer Stierfarm, mit einer Sherryexpertin und in charmanten Hotels – eins davon direkt am Meer!

Route

1. Tag, Samstag, 04.03.2017:

Bahnanreise 1. Klasse zum Abflugsort. Flug nach Sevilla und Transfer ins Hotel. Im • Hotel H10 Corregidor kommen wir dann mitten in der bezaubernden Altstadt an: Die 76 stilvollen Zimmer des Hotels verteilen sich rund um einen typisch andalusischen, bunt gefliesten Innenhof. Die Stadt, Ihre Mitreisenden und den Studiosus-Reiseleiter lernen Sie bei einem ersten Spaziergang durch den spanischen Abend zum gemeinsamen Essen kennen. Zwei Übernachtungen in Sevilla.

2. Tag, Sonntag, 05.03.2017:

Die Liebe erschafft Großartiges, etwa den Palast Real Alcázar, den König Pedro I. für seine Angebetete bauen ließ, wie wir dort erfahren. Was damals Trend war, wurde hier umgesetzt: islamisches Dekor, maurische Patios, arabische Gärten. Nebenan: die fünfschiffige Kathedrale, die wir uns genauer ansehen. Und der wir auf den mächtigen Glockenturm steigen: Von dem ursprünglichen Minarett aus betrachtet liegt uns das helle Häusermeer der Altstadt zu Füßen. Den Rest des Tages machen Sie Ihr eigenes Ding, vielleicht auf einem Ausflugsboot auf dem Guadalquivir zum EXPO-Gelände oder Sie besorgen sich Tickets für eine Flamenco-Show am Abend (ab 40 €)?

3. Tag, Montag, 06.03.2017:

Dieses Land ohne Stiere? Für viele Spanier kaum vorstellbar, erklärt uns Fabrice Torrito von der Finca La Mirandilla, einer Zuchtfarm für Kampfstiere – die Rasse wäre ohne die umstrittenen Kämpfe wohl längst ausgestorben. Nachmittags wandern wir (ca. 3,5 Std., mittel) auf einem meist schattigen Weg durch die wunderbar grüne Bergregion Sierra de Aracena, vorbei an knorrigen Laubbäumen, Bächen, Weiden. Danach können Sie die müden Beine wunderbar in unserem • Hotel Convento Aracena entspannen: Im Zentrum eines hübschen Bergorts liegt das behutsam modernisierte Kloster aus dem 17. Jahrhundert mit 57 geschmackvollen Zimmern, Außenpool, Garten, Kreuzgängen und Spa (gegen Aufpreis). Zwei Übernachtungen in Aracena.

4. Tag, Dienstag, 07.03.2017:

Wieso der Ibérico-Schinken Pata Negra so gut ist? Wegen der Dehesas, der weitläufigen Weiden, auf denen die halbwild lebenden Schweine vor allem Eicheln futtern. Wir streifen über die Wiesen und besuchen eine Fabrik mit Schinkentrocknerei – natürlich mit Verkostung! Der Nachmittag gehört Ihnen. Vielleicht zur Tropfsteinhöhle Gruta de las Maravillas oder doch lieber an den Hotelpool?

5. Tag, Mittwoch, 08.03.2017:

Ab ans Meer! Vorher aber entkorkt in einer Bodega in Jerez eine Sherryexpertin edle Tropfen und teilt nicht nur ihr Wissen mit uns, von Amontillado bis Oloroso. Nachmittags strecken wir an der Costa de la Luz die Nase in den Wind und die Füße in den Sand. Gute Einstimmung auf das • Hotel Antonio: sehr charmant und liebevoll geführt, zwei Sterne, 30 Zimmer und 400 m Strand bis zum Meer. Dazu Pool, Garten und Dünen! Das Essen im Hotelrestaurant genießen wir am Abend gemeinsam. Drei Übernachtungen im Strandhotel bei Zahara de los Atunes.

6. Tag, Donnerstag, 09.03.2017:

Lecker oder nicht: Interessant auf jeden Fall, wie die Römer in Baelo Claudia aus Fischeingeweiden und Salzlake das sicher streng schmeckende "römische Maggi" Garum machten. In der Ruinenstadt erkennen wir zudem gut, wie eine Römersiedlung aufgebaut war. Weiter geht's nach Tarifa, Spaniens südlichster Stadt: Kitesurfer, Wale, Delfine – und bei günstigem Wetter ein Blick bis nach Afrika! Wenn der Wind nicht zu heftig ist, können Sie hier auf ein Forschungsboot zur Walbeobachtung steigen (ca. 30 €, wetterabhängig).

7. Tag, Freitag, 10.03.2017:

Windumtost begrüßt uns der weiße Leuchtturm vom Kap Trafalgar, den Römer, Araber und Briten jeweils auf ihre eigene Weise verehrten. Wie genau, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter auf der Wanderung durch den Naturpark La Brena (2 Std.). Dessen Pinienwald steckt voller Singvögel, reicht bis zur Küste heran und bricht abrupt dort ab, wo die Klippen hundert Meter steil ins Meer stürzen.

8. Tag, Samstag, 11.03.2017:

Phönizier, Römer, Araber: Im komplett ummauerten Cádiz, der ältesten Stadt Europas, waren sie alle. Wir jetzt auch und entdecken: Auf drei Seiten der Altstadt, die wir zu Fuß erkunden, ist Meer! Seine Reflexion bringt die kleinen lichten Plätze und barocken Stadthäuser noch ein bisschen mehr zum Strahlen. Weiter ins weiße Städtchen Carmona: Der Ort thront mit Palästen, hellen Kirchen und Gräbern auf einem Hügel – jeder Winkel atmet karthagische, römische, maurische oder christliche Geschichte. Genau der richtige Ort, um unsere entspannte Reise bei einem gemeinsamen stilvollen Abendessen zu beschließen. Perfekter Rahmen: Unser • Hotel Alcázar de la Reina im maurischen Stil mit 68 Zimmern. Eine Übernachtung in Carmona.

9. Tag, Sonntag, 12.03.2017:

Transfer zum Flughafen von Sevilla und Rückflug in die Heimat.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Ihre Hotels

Im charmanten Hotel H10 Corregidor logieren Sie mitten in der bezaubernden Altstadt Sevillas. Die 76 Zimmer des Hotels verteilen sich rund um einen typisch andalusischen, bunt gefliesten Innenhof. Dort können Sie auch - als Alternative zum Restaurant - den Tag bei einem gemütlichen Frühstück beginnen oder später eine Kleinigkeit aus der Cafeteria genießen. Die Zimmer sind funktional, aber geschmackvoll und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn.

Im Zentrum des hübschen Bergorts Aracena liegt das Hotel Convento Aracena in einem behutsam modernisierten, ehemaligen Kloster aus dem 17. Jahrhundert. Seine 57 modernen Zimmer verbinden harmonisch Alt und Neu. Zum zeitgemäßen Komfort zählen Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn. Kreuzgänge und Garten mit Pool wurden gekonnt ins Hotel integriert. Ein ansprechender Wellnessbereich mit Dampfbad und Whirlpool ergänzt das Angebot (gegen Aufpreis). Zum Frühstück bedienen Sie sich am Buffet, im Restaurant Huertonun finden sich auf der Karte Gerichte der Region, darunter die berühmten Iberischen Schinken aus dem Nachbarort Jabugo.

Das Hotel Antonio in Zahara de los Atunes an der Costa de la Luz gefällt Studiosus-Gästen seit Jahren: sehr charmant und liebevoll familiär geführt, 30 Zimmer und 400 m Strand bis zum Meer. Soll heißen: Vom Hotel geht es gut 400 m durch die Dünen und über den feinen Sand bis zur Wasserlinie. Der Strand selbst ist kilometerlang. Der Vorteil des Hotels ist seine Lage in erster Reihe, die Zimmer sind einfach, die Aussicht umso besser. Auf Klimaanlage und Sat.TV müssen Sie dennoch nicht verzichten. Im Restaurant erwartet Sie authentische andalusische Küche mit viel frischem Fisch und Meeresfrüchten. Ein Pool mit Sonnenterrasse gehört zum Hotel, so wie ein kleiner Fitnessraum.

Das Hotel Alcázar de la Reina im maurischen Stil mit seinen Innenhöfe und den 68 hellen und geräumigen Zimmern liegt mitten in der historischen Altstadt des andalusischen Landstädtchens Carmona, etwa 20 Fahrminuten vom Flughafen Sevilla entfernt. Das geschmackvoll eingerichtete Hotel mit zahlreichen Kunstwerken und Wandmalereien bildet den perfekten Abschlussrahmen für Urlaubstage in Andalusien. Die klassisch eingerichteten Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe und Föhn. Im Innenhof finden Sie einen kleinen Pool, für das leibliche Wohl sorgt ein Restaurant, eine Tapasbar und ein Irish Pub.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
04.03.–12.03. 1995(ca. 2177 CHF) 2265(ca. 2472 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
18.03.–26.03. 2095(ca. 2286 CHF) 2375(ca. 2592 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
01.04.–09.04. 2195(ca. 2395 CHF) 2545(ca. 2777 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
15.04.–23.04. 2245(ca. 2450 CHF) 2645(ca. 2886 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.04.–07.05. 2195(ca. 2395 CHF) 2545(ca. 2777 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
13.05.–21.05. 2195(ca. 2395 CHF) 2545(ca. 2777 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
27.05.–04.06. 2195(ca. 2395 CHF) 2545(ca. 2777 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
10.06.–18.06. 2145(ca. 2341 CHF) 2445(ca. 2668 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
16.09.–24.09. 2195(ca. 2395 CHF) 2545(ca. 2777 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
30.09.–08.10. 2195(ca. 2395 CHF) 2545(ca. 2777 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
14.10.–22.10. 2145(ca. 2341 CHF) 2445(ca. 2668 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
28.10.–05.11. 2095(ca. 2286 CHF) 2375(ca. 2592 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
04.11.–12.11. 1995(ca. 2177 CHF) 2265(ca. 2472 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 28.6.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa z.B. von Frankfurt nach Sevilla und zurück; weitere Fluggesellschaften und Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage oder hier - nach Auswahl der Fluganreise - online und aktuell auf Verfügbarkeit sowie Preis geprüft
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 105 €)
  • Transfers vom/zum Flughafen
  • Ausflüge und Rundreise in bequemem Reisebus mit Klimaanlage
  • 3 Nächte im Hotel Antonio** in Zahara de los Atunes, je 2 Nächte in den Hotels H10 Corregidor**** in Sevilla und Convento Aracena**** in Aracena, eine Nacht im Hotel Alcázar de la Reina**** in Carmona; alle Hotels mit Klimaanlage; Hoteländerungen vorbehalten
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, Abendessen am 1., 5. und 8. Tag
  • Eine Schinkenverkostung am 4. Tag und eine Sherryprobe am 5. Tag
  • Und außerdem: Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-und Bahnfahrten.

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Hotelsicherheit in Spanien

Bitte beachten Sie, dass in Spanien die Anforderungen der Hotelausstattung hinsichtlich der Sicherheit nicht immer dem mitteleuropäischen Standard entsprechen.

Nicht immer weisen die Fensterbrüstungen und Geländer die in Europa vorgeschriebenen Höhen auf. In einigen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm. Gelegentlich fehlen bei Innentreppen auch die Handläufe bzw. Treppengeländer.

Rauchmelder und Sprinkleranlagen in den Zimmern und Gängen sind nicht immer vorhanden, genauso können Notfall- und Evakuierungspläne fehlen. Die Angabe zur Wassertiefe in den Swimmingpools fehlt teilweise komplett. Sicherheitseinrichtungen wie Rettungsringe oder eine Badeaufsicht sind nicht immer vorhanden.

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein.