Nordspanien Kunst, Küche und wilde Landschaften

Spanien

Übersicht

  • Große Momente erleben
  • Naturerlebnisse zwischen Hochgebirge und Steilküste im grünen Norden Spaniens
  • Gastronomische Entdeckungen zwischen Baskenland und Galicien
  • Erlebnis Jakobswege an der Küste
  • Kunstgeschichte von Höhlenmalerei bis Avantgarde

Die Kalkgipfel der Picos de Europa reichen bis fast zu den Atlantikstränden. Und das Kunstspektrum spannt sich von der Höhlenmalerei über Meisterwerke der Romanik bis zur kühnen Architektur der Moderne. Eine besondere Route nach Santiago de Compostela ist unser Weg, viel weniger frequentiert als die "Ich-bin-dann-mal-weg-Variante". Der stille Jakobsweg entlang der Küste – von Bilbao nach Santiago – ist gespickt mit Höhepunkten. Auch kulinarisch. Bei Streifzügen durch Tapasbars, bei Wein- und Käseproben schweben Sie im spanischen Genießerhimmel. Boots- und Seilbahnfahrten sorgen immer wieder für Perspektivwechsel, und bei einem Abschnitt zu Fuß auf dem Pilgerpfad, bei der Pilgermesse in Santiago und einer Bootsfahrt auf den Spuren des Heiligen spüren Sie die Spiritualität des Jakobswegs hautnah.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Donnerstag, 30.08.2018: Willkommen im Baskenland!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Flug mit Lufthansa von Frankfurt oder München nach Bilbao. Schon am Flughafen La Paloma dürfen Sie staunen: Dem luftigen Bauwerk von Santiago Calatrava wachsen Flügel. Für Ihren Transfer ins Hotel ist gesorgt, und spätnachmittags treffen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin, die zum Perspektivwechsel einlädt: Mit der Standseilbahn geht's auf den Monte Artxanda, wo uns eine Stadt, die sich neu erfunden hat, zu Füßen liegt. Wenn Sie erst am Abend in Bilbao landen, werden Sie direkt vom Flughafen zum Restaurant auf dem Monte Artxanda gebracht. Dank "Guggenheim-Effekt" präsentiert sich die einstige Industriestadt selbstbewusst und elegant. Zum Abendessen bleiben wir vor Ort und stoßen, wenn die Titanhaut des Guggenheim-Museums im Abendlicht glitzert, mit einem Glas Txakoli – baskischem Weißwein – an. Salud! Zwei Übernachtungen in Bilbao.

2. Tag, Freitag, 31.08.2018: Kunst und Küche

Ein Denkmal in der Altstadt erinnert an Miguel de Unamuno. Worte des baskischen Dichters flüstert Ihnen Ihre Reiseleiterin per Audioset ins Ohr. Dann weisen uns steinerne Jakobsmuscheln den Weg zur Kathedrale des heiligen Jakobus – Treffpunkt für Pilger, die den Weg nach Santiago einschlagen. Appetit bekommen? Jakobsmuscheln zum Essen und andere Früchte des Meeres posieren in der Markthalle vor unseren Kameras. Und an den Bartheken stapeln sich Pintxos, kleine Kunstwerke zum Kosten. Ausgestattet mit Budget und kulinarischem Auftrag dürfen Sie schauen, schnuppern, schmecken. Der Architektur gehört unser Nachmittag. Im Abandoibarra-Viertel, wo einst Hochöfen qualmten, bauten Star-Architekten um die Wette. Der Höhepunkt zum Schluss: das Guggenheim-Museum, mit dem die baskische Architekturreise in die Moderne begann. Nach dem Kunstspaziergang erwartet Sie im Museumsbistro Kunst auf dem Teller.

3. Tag, Samstag, 01.09.2018: Auf dem Pilgerweg nach Santander

Schwebend beginnt unser Tag auf der Brücke "Puente Colgante" – Symbol des Strukturwandels im Baskenland weg von der Schwerindustrie. Dann mit dem Bus zur Playa de Langre, von wo wir auf dem Jakobsweg zwei Stunden an der Küste entlang pilgern. Sandsicheln, Felsbuchten und sattes Grün begleiten uns. Von Sühne, Sinnsuche und Kommerz auf dem Pilgerpfad erzählt Ihre Reiseleiterin unterwegs. Beseelt gleiten wir per Schiff vom Fährhafen Somo dem Hafen des Seebads Santander entgegen. Busstrecke 100 km. Extra Tour Unser Hotel liegt direkt am Sardinero-Strand. Wind in den Haaren, Salz auf der Haut, barfuß im Sand. Urlaub!

Für Ihre Tagesgestaltung nach Lust und Laune hat Studiosus immer wieder Wahlmöglichkeiten vorbereitet. Wenn Sie nicht in Wanderlaune sind, nehmen Sie einfach den Bus in die Stadt, wo Zeit für einen Spaziergang bleibt. Ein Besuch im Meeresmuseum? Das entscheiden Sie.

4. Tag, Sonntag, 02.09.2018: Seebad und Höhlenzauber

Elegante Promenaden und Belle-Epoque-Paläste – Santander umgarnt uns beim Stadtspaziergang mit Seebadcharme. Und bestimmt bleibt Zeit für einen Café cortado an der Plaza Porticada. Nachmittags nehmen wir den Zug in die Unterwelt: Ein wundersames Reich aus Brunnen und Flüssen, Schluchten und Seen, Stalaktiten und Stalakmiten entdecken wir in der Tropfsteinhöhle El Soplao. 70 km. Zwei Übernachtungen in Pechón in einem kantabrischen Landhaus mit stylishem Innenleben.

5. Tag, Montag, 03.09.2018: Picos de Europa - Berge am Meer

Wir schweben mit der Seilbahn ins Hochgebirge. Schroffe Kalkzacken und funkelnde Bergseen – im Nationalpark Picos de Europa, wo die Berge nah ans Meer rücken und die Geier über uns kreisen, sind wir dem Alltag fast 2000 m weit entrückt. Einen Platz der Stille entdecken wir im Kloster Santo Toribio, das sich im Tal von Liébana hinter den kantabrischen Bergen versteckt und eine kostbare Reliquie hütet: einen Splitter vom Heiligen Kreuz. Dann lockt das Bergdorf Potes, wo sich Natursteinhäuser fotogen in Szene setzen. Vom Blauschimmelkäse, der in der Dorfkäserei reift, nehmen wir bei Alfonso eine Kostprobe. Fahrtstrecke 130 km.

6. Tag, Dienstag, 04.09.2018: Weingeister und Kirchenkunst in Oviedo

Im Cidre-Museum von Nava kommen wir dem asturischen Nationalgetränk auf die Spur und lassen es auf der Zunge prickeln. Weiter nach Oviedo, Hauptstadt Asturiens. 140 km. Im Hotel üben wir die Kunst der Siesta und träumen dem Spätnachmittagslicht entgegen. Denn nur dann glüht der feine Skulpturenschmuck der romanischen Kirche Santa Maria del Naranco goldgelb, und Ihre Reiseleiterin entführt Sie in die Welt des frühen Christentums. Zurück im Hier und Jetzt ziehen wir abends wie die Einheimischen durch Oviedos Cidre-Gasse. Boxenstopps in den Tapasbars inklusive. Hier und dort ein Häppchen, dazu ein Glas vom herb-fruchtigen Cidre. Mit viel Zeit, um das Einschenken im hohen Bogen zu üben. Überraschend vitaminreich endet der Tag. Zwei Übernachtungen in Oviedo.

7. Tag, Mittwoch, 05.09.2018: Von der Steinzeit ins Mittelalter

Höhlenkunst live und im Original: Pferde, Hirsche und Büffel – von Steinzeitkünstlern auf den Fels getupft – scheinen uns in der Höhle Tito Bustillo entgegenzuwandern. Extra Tour 180 km. Zurück in Oviedo sind wir wieder in Sachen Jakobsweg auf Spurensuche. Die asturische Hauptstadt trotzte als christliche Enklave im maurischen Spanien den fremden Herrschern. Daran erinnert uns in der Kathedrale das 1000 Jahre alte Siegeskreuz in der Heiligen Kammer.

Nach Höhle steht Ihnen nicht der Sinn? Dann spazieren Sie doch ins Zentrum des bildhübschen Ferienorts Ribadesella und probieren Sie sich auf dem Wochenmarkt durch die Stände! Für ein kulinarisches Souvenir ist bestimmt noch Platz im Koffer.

8. Tag, Donnerstag, 06.09.2018: Ribadeos Strand der Kathedralen

Ausschlafen oder nicht ist die Frage, denn der Tidenhub bestimmt den Zeitpunkt der Abreise. Der Strand der Kathedralen von Ribadeo präsentiert sich nämlich bei Ebbe besonders eindrucksvoll: Wind und Wetter meißelten an den Felstoren, die sich wie gotische Strebebögen an die Küste lehnen. Ein Kathedralenspaziergang der sandigen Art mit reichlich Atlantikbrise. In A Coruna gehen wir abends auf Häppchenjagd durch die Tapasbars, wo sich Kraken und anderes Meeresgetier in den Vitrinen rekeln. Nach der gemeinsamen Runde ziehen Sie einfach weiter – das Hotel mit Meerblick liegt mitten in der Stadt. 290 km. Zwei Übernachtungen in A Coruna.

9. Tag, Freitag, 07.09.2018: Mode, Menschen, Ausblicke

Iberer, Phönizier, Kelten, Römer hinterließen in A Coruna ihre Spuren. Seit einem Facelift strahlt die "gläserne Stadt" mit ihren Glasveranden wieder ohne Sorgenfalten. Wir studieren aber erst mal Schnitte und Farben – schließlich ist A Coruna Spaniens Modemekka. Dann widmen wir uns der Architekturikone der Stadt: dem Museum Domus. Außen bläht sich ein Segel aus rosa Granit, innen pocht ein überdimensionales Herz. Innovativ und interaktiv widmet sich die Sammlung dem Menschen. Extra Tour Der Herkulesturm wacht seit 2000 Jahren über die Küste. Wir treiben die Neugier auf die Spitze und erklimmen den einzigen Leuchtturm der Antike, der noch funktioniert. Zum Küstenblick zaubert Ihre Reiseleiterin eine Stärkung aus dem Rucksack. Ab morgen stehen wir endgültig unter dem Schutz der Jakobsmuschel, Santiago wartet.

Wenn Sie die Tierwelt der Meere mehr als das Innenleben des Menschen interessiert, gehen Sie ins Aquarium statt ins Museum Domus! Alle nötigen Infos hält Ihre Reiseleiterin für Sie bereit.

10. Tag, Samstag, 08.09.2018: Die heilige Stadt Santiago de Compostela

Eine Stadt wie eine Theaterkulisse mit dem heiligen Jakobus als Star und einer Statistenschar aus Pilgern, Studenten, Straßenmusikern und Touristen. Wir erreichen die heilige Stadt zusammen mit Pendlern per Zug, lassen uns dort durchs Pilgerleben treiben und genießen das Ambiente bei galicischer Mandeltorte und Kaffee. Abends feiern wir mit den Pilgern die Abendmesse in der Kathedrale. Für die Gläubigen mit dem Pilgerstab sind bei festlichen Orgelklängen, Gesängen und Weihrauch alle Strapazen der Wallfahrt vergessen. Momente voller Mystik, wenn Raum und Musik zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen. Beseelt treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen. Zwei Übernachtungen in Santiago de Compostela.

11. Tag, Sonntag, 09.09.2018: Auf den Spuren des Jakobus

Im Herrenhaus Pazo de Rubianes spazieren wir durch den verwunschenen Garten. Zwischen den Kamelien reifen frische Albarinotrauben. Winzer Ramón weiht uns in die Geheimnisse des Weinbaus ein und lässt uns natürlich probieren. Die Meeresbucht Ría de Arousa ist Kulisse für unser Abschiedsessen mit feinem Atlantikfisch. Dann gleiten wir im Boot durch die Ría – wie einst der Apostel, der vom Maurentöter des Mittelalters zum Tourismusförderer der Jetztzeit wurde. Ein stimmungsvoller Platz für den Abschied. 120 km.

12. Tag, Montag, 10.09.2018: Zurück in die Heimat

Transfer zum Flughafen von Santiago. Rückflug nach Frankfurt und Anschluss zu den Heimatorten.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
94,4%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
95,5%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
97,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
98,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
91,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
94,4%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 zertifiziert, zuletzt im März 2017.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
03.05.–14.05. 2440(ca. 2833 CHF) 3110(ca. 3611 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
31.05.–11.06. 2440(ca. 2833 CHF) 3110(ca. 3611 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
14.06.–25.06. 2490(ca. 2891 CHF) 3160(ca. 3669 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
2490(ca. 2891 CHF) Oliver Schmitt
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 9
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Oliver Schmitt

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 18.7.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Bilbao und zurück von Santiago de Compostela; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 11 Übernachtungen, Hotels meist mit Klimaanlage, in Santiago de Compostela auch mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen in einem Restaurant, ein Abendessen im Hotel, zwei Tapas-Abendessen und drei Abendessen in Restaurants
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Bootsfahrten nach Santander und auf der Ría de Arousa
  • Fahrt mit der Standseilbahn und der Trambahn in Bilbao
  • Bahnfahrt von A Coruna nach Santiago de Compostela
  • Seilbahnfahrt in den Picos de Europa
  • Eintrittsgelder (ca. 100 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.