Astronomie & Fotografie auf Teneriffa

Spanien

Übersicht

Hier ist die Nacht noch richtig dunkel: Auf Teneriffa hält sich die bei Astronomen so gefürchtete Lichtverschmutzung in Grenzen. Ideal, um vom Observatorium in 2400 m Höhe die Sterne zu beobachten. Werfen Sie zusammen mit dem Astronomen Dr. Peter Habison einen Blick ins Weltall. Und wie Sie Himmel und Erde am besten fotografieren, verrät Ihnen Stefan Seip, Experte für Astro- und Himmelsfotografie.

Route

1. Tag, Montag, 04.06.2018: Auf nach Teneriffa

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Teneriffa. Sie werden erwartet und zum Hotel begleitet. Zum Abendessen sind alle eingetroffen, und wir hören, wie unsere Studiosus-Reiseleiterin und unsere Experten Stefan Seip und Dr. Peter Habison eine Woche lang für uns die Schönheiten der Insel, der Sterne und der Fotografie miteinander kombinieren werden. Zwei Übernachtungen.

2. Tag, Dienstag, 05.06.2018: La Laguna und Himmelsschau

Zur Einstimmung verrät uns der Diplom-Biologe und Fotograf Stefan Seip erste Tipps und Tricks zur Motivsuche und wie auch mit einfachen Kameras beste Bilder gelingen. Beim anschließenden Spaziergang durch die Altstadt von La Laguna (UNESCO-Welterbe) versuchen wir, seine Tipps gleich umzusetzen: Prächtige Bürgerhäuser, Kirchen und Plätze bieten uns herrliche Fotomotive. Zurück im Hotel, stellt uns der Astronom und Physiker Dr. Peter Habison am Nachmittag die Vorzüge Teneriffas als Ort der Himmelsschau vor.

3. Tag, Mittwoch, 06.06.2018: Den Sternen so nah

Wie vor uns schon Alexander von Humboldt lassen wir den Blick über das großartige Panorama aus Pinienwäldern, dem Orotava-Tal und dem Pico del Teide, dem höchsten Berg Spaniens mit seinen 3718 m, schweifen. Nach dort oben lockt es uns, in unser Quartier für den Rest der Woche, auf 2150 m zu Füßen des Gipfels. Am Nachmittag erfahren wir, wie man sich in den Weiten des Sternenhimmels orientiert und wie sich seine Schönheit am besten per Kamera festhalten lässt. Fünf Übernachtungen.

4. Tag, Donnerstag, 07.06.2018: Der Teide-Nationalpark

Eine Landschaft von fast außerirdischer Schönheit: Bizarr aufragende Lavafelsen, Farbenspiele in Ocker und Rotbraun - ein spannender Pfad führt uns auf einer kurzen Wanderung (ca. 2,5 Std., mittel, ↑150 m ↓150 m) durch die Canadas am Abhang des Teides. Unsere Themen für den Nachmittag: das Leben eines Sterns von der Geburt bis zum Tod und die Fotografie der Milchstraße. Und abends bietet die Lage unseres Hotels ideale Möglichkeiten, in den Sternenhimmel zu sehen und Fototechniken auszuprobieren. Auch einige südliche Sternbilder sind sichtbar.

5. Tag, Freitag, 08.06.2018: Im Observatorium

Vormittags Zeit zum Ausschlafen. Am Nachmittag statten wir unseren "Nachbarn" hier oben auf dem Berg einen Besuch ab: dem Observatorium auf dem Teide. Wir lernen einige der Beobachtungsinstrumente kennen und erfahren Interessantes über die laufenden Projekte. Aber auch die Kuppeln und Türme selbst inmitten der Landschaft sind ein verlockendes Motiv. Wir bleiben zum Abendessen vor Ort, denn anschließend öffnen sich die Türen des Hauses noch einmal exklusiv für uns, und wir können vom Observatorium aus unsere Kameras ins Universum richten.

6. Tag, Samstag, 09.06.2018: Tipps und Tricks

Ein geruhsamer Vormittag gibt uns Gelegenheit, Erfahrungen beim Fotografieren der Sterne auszutauschen oder durch die eindrucksvolle Umgebung des Hotels zu spazieren. Stefan Seip verrät uns, was es mit der Astrofotografie mit nachgeführter Kamera auf sich hat, und hat auch viele weitere Tricks parat. Und Dr. Habison erzählt uns vom Jahreslauf von Sonne, Mond und den Planeten. Nach Letzteren halten wir abends mithilfe von Teleskopen Ausschau, denn zurzeit sind Mars, Jupiter und Saturn gut zu sehen.

7. Tag, Sonntag, 10.06.2018: Im Teno-Gebirge

Landschaftlicher Szenenwechsel für Auge und Linse: Wir fahren an die Westküste Teneriffas ins Teno-Gebirge, wo wir die Dorfschönheit Masca besuchen. Unsere Blicke (und Kameras) schweifen hinunter in den tiefen Canyon und hinüber auf wilde Berggipfel. In der Casa Fidel erwarten uns Tapas und Vino, während uns Fidel und seine Tochter Blanky mit kanarischen Sehnsuchtsliedern unterhalten. Zum Abschied von Teneriffa blicken wir abends noch einmal in den herrlichen Sternenhimmel.

8. Tag, Montag, 11.06.2018: Adios, Tenerife!

Es heißt Abschied nehmen von der Insel. Reich an neuen Eindrücken, mit vollen Speicherkarten und geschultem Blick ins Universum fliegen wir im Laufe des Tages zurück nach Hause.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Stefan Seip und Dr. Peter Habison

Der Diplom-Biologe Stefan Seip hat sich ganz der Fotografie verschrieben. Neben der Landschaftsfotografie und der kunstvollen Fotografie in Schwarzweiß hat es ihm vor allem die Astrofotografie angetan. Seine Aufnahmen brachten ihm weltweites Renommee ein. Der Astronom, Physiker und Wissenschaftshistoriker Dr. Peter Habison war lange Jahre Direktor der Kuffner- und Urania-Sternwarte sowie des Zeiss-Planetariums in Wien und ist seit 2009 zuständig für die Wissenschaftskommunikation der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Österreich. Beide Experten verbindet neben einer langjährigen Freundschaft die Begeisterung, ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Leidenschaften einem breiteren Publikum weiterzugeben, auf immer wieder gemeinsam veranstalteten Reisen zu Destinationen, in denen sich Astronomie und Fotografie ideal verbinden lassen.

Ausrüstung für die Sternenfotografie

Außer der Freude an der Fotografie benötigen Sie nur Ihre eigene Kamera und ein Stativ.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
04.06.–11.06. 2035(ca. 2392 CHF) 2315(ca. 2721 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
11.06.–18.06. 2035(ca. 2392 CHF) 2315(ca. 2721 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 21.5.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) z.B. von Frankfurt nach Teneriffa und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 60 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen auf einem Landgut, ein Abendessen im Observatorium, 6 Abendessen im Hotel)
  • Begleitung und Vorträge durch Stefan Seip und Dr. Peter Habison
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Hotelsicherheit in Spanien

Grundsätzlich bieten die von uns reservierten modernen Hotels in Spanien eine gute Qualität. Im Regelfall entsprechen die Hotels unseren Sicherheitsstandards.

In Einzelfällen jedoch trifft dies leider nicht zu. Aus diesem Grund möchten wir sie darauf hinweisen, dass nicht in all unseren Vertragshotels Ihrer Reise die Treppen-und Balkongeländer höher als die vorgeschriebenen 90 cm sind. Gelegentlich fehlen bei Innentreppen auch die Handläufer bzw. Treppengeländer.

Einige unserer Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück. Sie bestechen durch ihr historisches und typisches Flair. In einigen dieser Häuser sind Fluchtwege unübersichtlich angelegt und nicht in dem Maße vorhanden wie in einem modernen Hotel. Bitte machen Sie sich aus diesem Grund bei Ihrer Ankunft mit den Fluchtwegen Ihres Hotels vertraut. Ihr Reiseleiter steht für Ihre Fragen vor Ort gerne zur Verfügung.

Verfügt Ihr Hotel über einen Pool? Beachten Sie bitte, dass teilweise die Angabe der Wassertiefe fehlt und häufig keine Badeaufsicht vorhanden ist.