Studienreisen
Studienreise

SibirienNatur am Baikalsee

Reise-Nr. St 2906
Sibirien. Ein Wort, das Sehnsucht weckt: nach weiter Wildnis, magischen Orten, fremder Kultur. Auf unserer Studienreise in die... Mehr anzeigen
Studienreisen
Studienreise

SibirienNatur am Baikalsee

Reise-Nr. St 2906
Sibirien. Ein Wort, das Sehnsucht weckt: nach weiter Wildnis, magischen Orten, fremder Kultur. Auf unserer Studienreise in die... Mehr anzeigen

Reisedauer

10 Tage

inkl. Flug

Preis

ab 3245

pro Person (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

Select...
Studienreisen
Studienreise
Sibirien
Natur am Baikalsee
Reise-Nr. St 2906

Reisedauer: 10 Tage inkl. Flug

Preis: ab 3245 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Irkutsk1Victoria ***
Listwjanka2Krestovaja Padj ***
Khuzhir/Olchon2Villa Malina **
Irkutsk1Victoria ***
Ulan-Ude2Park ***
Sibirien. Ein Wort, das Sehnsucht weckt: nach weiter Wildnis, magischen Orten, fremder Kultur. Auf unserer Studienreise in die exotische, von der UNESCO als Welterbe geschützte Baikalregion wird diese Sehnsucht mehr als erfüllt. Gehen Sie dem Mythos Baikalsee und der russischen Seele auf den Grund. Tauchen Sie ein in die Welt der Schamanen, Burjaten und Altgläubigen. Erkunden Sie Irkutsk und Ulan-Ude, die heilige Insel Olchon und das buddhistische Kloster Ivolginsk. Und erleben Sie großes Landschaftskino bei einer Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn. Wenn am Ende Ihrer Reise eine Sehnsucht bleibt, dann ist es die nach Wiederkehr.

Highlights

  • Den Süden des Baikalsees erkunden
  • Studienreise in den asiatischen Teil von Russland
  • Zwei Übernachtungen auf der Insel Olchon
  • Besuch in einem buddhistischen Kloster
  • Begegnung mit Altgläubigen
  • Flüge mit modernen Flugzeugen der S7 Airlines

Route im Detail

1. Tag, Donnerstag, 07.07.2022

Flug nach Sibirien
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug mit S7 Airlines nach Moskau, wo Sie nachmittags landen. Am frühen Abend Weiterflug mit S7 Airlines – das Abendessen gibt’s an Bord. Die passende Reiselektüre? Wie wär’s mit der "Legende vom Baikalsee" von Swetlana Sawitskaja?

2. Tag, Freitag, 08.07.2022

Irkutsk – das Paris Sibiriens
Am Morgen landen Sie in Irkutsk - Ihr Studiosus-Reiseleiter erwartet Sie schon. Nach einer Pause im Hotel machen wir uns bei einer Stadtrundfahrt ein eigenes Bild vom "Paris Sibiriens". Und tatsächlich: Die Stadt verzaubert mit europäischem Flair und sibirischer Geschichte. An den Originalschauplätzen erzählt Ihr Reiseleiter von den Revolutionären, dem Großbrand 1879, dem blühenden Handel und einstigem Goldrausch. Wir schauen am Kolchosmarkt und im Dekabristenmuseum vorbei. Am Fluss Angara schweifen die Gedanken in die Ferne, magisch angezogen von dem, was vor uns liegt: der Baikalsee. Doch bevor wir "das blaue Auge Sibiriens" zu sehen bekommen, genießen wir unser erstes sibirisches Abendessen in einem Restaurant. (F/A)

3. Tag, Samstag, 09.07.2022

Auf zu neuen Ufern - der Baikalsee
Auf unserer Tour zum Baikalsee schauen wir im Freilichtmuseum Talzy zurück ins alte Sibirien – mit burjatischen Jurten, Bauernhöfen und Holzkirchen. Zurück in der Gegenwart taucht er plötzlich vor uns auf: der älteste, tiefste und größte See der Welt. An seinem Ufer genießen wir das Mittagessen als Picknick – vorausgesetzt, Burchan, der Gott des Heiligen Meeres, meint es gut mit uns. Falls er anderes im Sinn hat, freuen Sie sich auf die Gastfreundschaft einer Familie in Bolschaja Rechka. Später wartet der Fischmarkt in Listwjanka auf uns. Begleitet vom Duft geräucherter Fische spazieren wir durchs Dorf und erfahren im Baikalmuseum alles über das einzigartige Ökosystem. 70 km. Zwei Übernachtungen in Listwjanka. (F/P)
Extratour
Möchten Sie eigene Wege gehen? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Wenn Sie heute den Baikal lieber in natura als im Museum bewundern wollen, dann könnten Sie zum Tscherskowo-Berg wandern (2 Std., leicht, ↑150 m ↓150 m). Von der Aussichtsplattform haben Sie einen tollen Blick auf den See.

4. Tag, Sonntag, 10.07.2022

Ein Ausflug nach Bolschie Koty
Um den Baikalsee ranken sich viele Mythen. Einer von ihnen besagt, dass ein Bad im kühlen Nass um sieben Jahre verjüngt. Vielleicht wollen Sie ja einen Sprung ins kalte Wasser wagen? An Ihrem freien Tag können Sie aber auch einfach nur in der Sonne baden – oder Sie begleiten Ihren Reiseleiter auf einen Ausflug zum Goldgräberdorf Bolschie Koty (75 €). Mit dem Boot gleiten Sie am Westufer des Sees entlang und finden sich in einem russischen Märchenbuch wieder: bunte Schnitzereien an den Häusern, ein holpriger Feldweg als Dorfstraße, eine hölzerne Brücke über dem Bach. Was hier in den Zeiten des Goldrauschs los war? Nach dem Besuch der alten Mine und dem Mittagessen bei einer sibirischen Familie wissen Sie mehr. Abends treffen sich alle in einem familiären Restaurant in Listwjanka wieder. (F/A)

5. Tag, Montag, 11.07.2022

Olchon - Herz des Baikalsees
Endlich nach Olchon, zur langgestreckten, sagenumwobenen Insel! Zunächst über Irkutsk nach Ust-Orda. Dort begegnen wir im burjatischen Nationalmuseum der Welt der Burjaten. Sie stammen von den Mongolen ab und lebten bis zur Sowjetzeit als Nomaden. Weiter in den Norden des Baikalsees und dann mit der Fähre zu seinem Herzen: Auf der Insel Olchon steigen wir um in geländetaugliche Minivans, mit denen wir auf staubigen Straßen nach Khuzhir "galoppieren". Willkommen im wilden Osten! Abends, wenn sich der Puls wieder beruhigt hat, spazieren wir zum heiligen Schamanenfelsen – und lassen uns von der Natur am Baikalsee überwältigen. 360 km. Zwei Übernachtungen in einem einfachen Gästehaus in Khuzhir. (F/A)

6. Tag, Dienstag, 12.07.2022

Wünsche frei im Süden der Insel Olchon
Südwärts! Smartphones gezückt; der Panoramablick von der Aussichtsplattform ist atemberaubend! Weiter zum mystischen Khankoy-See, der nur durch eine schmale Sanddüne vom Baikalsee getrennt ist. Weil er sich im Sommer angenehm erwärmt, wird er auch liebevoll "Skovorodka", Bratpfanne, genannt. Damit unsere Wünsche in Erfüllung gehen, umarmen wir die große heilige Birke in Semisosny und werfen Steine in den See der Liebe. Schließlich erreichen wir die Lagune am östlichen Ufer des "Großen Meeres". Ein magischer Ort und der perfekte Platz für unser Picknick. Kräuteraromen auf der Zunge, Kiefernduft in der Nase und das geheimnisvolle Türkis des Baikalsees vor Augen. Berauscht von unseren Eindrücken kehren wir zurück nach Khuzhir. Den Rest des Nachmittags gestalten Sie ganz nach Ihrem Sinn. 100 km. (F/A/P)
Extratour
Wenn Sie etwas mehr Zeit für sich haben wollen, dann lassen Sie den Ausflug in den Süden von Olchon aus. In Khuzhir können Sie unverfälschtes sibirisches Dorfleben genießen – oder die Füße ins kalte Wasser des Baikalsees halten und bei einem langen Strandspaziergang wieder wärmen.

7. Tag, Mittwoch, 13.07.2022

Mit der "Raketa" nach Irkutsk
An Ihrem freien Vormittag können Sie Olchons Natur noch einmal in vollen Zügen atmen. Nach dem Mittagessen im Hotel entern wir am Nachmittag dann eines der Schnellboote (wetterabhängig, sonst mit Fähre und Bus), die bezeichnenderweise "Raketas" genannt werden. Der Countdown läuft. Schon geht es in Windeseile an der westlichen Küste des Baikalsees entlang (Fahrzeit ca. 6 Std.). Wir schweben durch unendliche Weiten aus Wasser, Wäldern und Wolken. Hier und da legen wir an, stärken uns mit dem mitgebrachten Lunchpaket und landen schließlich am späteren Abend in Irkutsk. 40 km. (F/M/L)

8. Tag, Donnerstag, 14.07.2022

Großes Kino - die Transsib nach Ulan-Ude
Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn ist für viele ein Traum. Für uns geht er heute in Erfüllung. Am Morgen steigen wir in den legendären Zug. Dann heißt es: Film ab! Wie im Breitwandkino ziehen große Landschaften am Fenster vorbei – der endlos scheinende Spiegel des Baikalsees, die undurchdringliche Taiga, das grüne Band des Selenga-Flusses. Nach der zehnstündigen Vorstellung erreichen wir Ulan-Ude, die Hauptstadt Burjatiens. 450 km. Auf unserem abendlichen Stadtrundgang erleben wir noch einmal großes Kino: den Tanz der Fontänen an der burjatischen Nationaloper. Zwei Übernachtungen in Ulan-Ude. (F/A)

9. Tag, Freitag, 15.07.2022

Ein Abschied voller Exotik
Am letzten Tag unserer Reise erwarten uns ganz neue Gesichter der Baikalregion. Damit ist nicht Lenins monumentales Antlitz gemeint, das wir auf unserer Stadtrundfahrt entdecken. Sondern das, was südlich von Ulan-Ude vor uns auftaucht: das buddhistische Kloster Ivolginsk. Eine exotische Insel mitten in Russland. Mit Gebetsmühlen, Pagoden und Haupttempel. Hier residiert der Hambo Lama, das russische Äquivalent zum tibetischen Dalai Lama. Nicht weniger exotisch wird es dann in einem Dorf der Altgläubigen. Mit ihnen plaudern wir beim Essen über Folklore, religiöse Vielfalt und das Leben mit der orthodoxen Kirche – und stoßen zur Feier des Tages auch mit dem ein oder anderen Glas Wodka an. Auf ein Land, das so ziemlich alles ist, außer gewöhnlich. Auf Wiedersehen, exotisches Sibirien! 200 km. (F/M)

10. Tag, Samstag, 16.07.2022

Rückflug über Moskau
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen von Ulan-Ude, Rückflug mit S7 Airlines nach Moskau. Von dort fliegen Sie mit S7 Airlines zurück. (F)

A: Abendessen F: Frühstück L: Lunchpaket M: Mittagessen P: Picknick

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Irkutsk1Victoria ***
Listwjanka2Krestovaja Padj ***
Khuzhir/Olchon2Villa Malina **
Irkutsk1Victoria ***
Ulan-Ude2Park ***

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*Flug
07.07.-16.07.32453665
21.07.-30.07.33453765
04.08.-13.08.33453765
Mögliche Abflughäfen**

Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Stuttgart, Wien, Zürich

* Ab-Preise pro Person in € Bei Flugreisen beruhen die Preise zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren. Bitte beachten Sie, dass bei KreuzfahrtStudienreisen sowie bei smart & small-Reisen die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen generell leider nicht möglich ist.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit S7 Airlines (Economy, Tarifklasse T) von München nach Moskau und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug mit S7 Airlines (Economy) von Moskau nach Irkutsk und zurück von Ulan-Ude
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 60 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichem Reisebus, auf Olchon in geländetauglichen Minivans
  • Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn von Irkutsk nach Ulan-Ude
  • Fährfahrt zur Insel Olchon und mit dem Schnellboot zurück nach Irkutsk
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in bewährten, teilweise einfachen Hotels
  • Frühstück, ein Mittagessen im Hotel, ein Mittagessen bei den Altgläubigen, ein Lunchpaket, 3 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer am 2. Tag bereits am Morgen bei Ankunft im Hotel
  • 2 Picknicks
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 35 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaschonend reisen mit Studiosus

Durch CO2e-Kompensation ist diese Reise klimaschonend.

Ausrüstung

Mückenschutz

Wir empfehlen insbesondere in den Sommermonaten die Mitnahme eines Mückenschutzmittels.

Wissenswertes

Flüge mit russischen Airlines

Bei unserer Reise nach Sibirien fliegen wir mit S7 Airlines, einer der zuverlässigsten und größten russischen Airlines mit ausschließlich modernem, westlichem Fluggerät (Airbusse der A320er-Familie, Boeing 737-800 und 767-300ER).

Ein offenes Wort

Eine Studienreise am Baikalsee ist ein einzigartiges Naturerlebnis, auch wenn wir dafür teilweise auf westlichen Komfort verzichten müssen. Die touristische Infrastruktur ist nicht immer ganz zufriedenstellend. Flexibilität und Improvisationsgeist sind gefragt, wenn vor Ort mal nicht alles nach Plan läuft. Es gibt wenige Hotels, deren Standard deutschen Vorstellungen entspricht. Insbesondere das Gästehaus auf der Insel Olchon ist nach unseren Maßstäben sehr einfach. Wir haben aber auch dort Zimmer mit eigener Dusche und WC reserviert. Die herzliche russische Gastfreundschaft und die großartige Natur machen den Komfortverzicht mit Sicherheit mehr als wett.

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Region
Interkontinental