Chagall und Klee in Basel

Schweiz

Übersicht

Basel - hier stimmt die Chemie zwischen Kultur und Wirtschaft: Über 40 Museen und viele Galerien sichern Basel den Rang als Kunststadt, Novartis, Roche & Co. den wirtschaftlichen Erfolg. Hier sind zwei weitere gute Gründe, um die Stadt am Rhein zu entdecken: Besuchen Sie im neu renovierten Kunstmuseum "Chagall – Die Jahre des Durchbruchs" und in der Fondation Beyeler die Sonderausstellung "Paul Klee". Ein weiterer Höhepunkt: das Paul-Klee-Museum in Bern.

Route

1. Tag, Montag, 02.10.2017: Willkommen in der Schweiz

Im Laufe des Tages individuelle Anreise nach Basel. Um 16 Uhr begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin zu einem ersten Spaziergang durch die Altstadt zum Münster. Richard Serras Skulptur und der Tinguely-Brunnen setzen künstlerische Akzente im Stadtbild. Kulinarische Akzente setzen wir in einem Restaurant am Abend. Drei Übernachtungen.

2. Tag, Dienstag, 03.10.2017: "Paul Klee" in der Fondation Beyeler

Im Herbst feiert die Fondation Beyeler ihren 20. Geburtstag mit der Sonderausstellung "Paul Klee". Sie umfasst 100 Werke des Schweizer Künstlers aus allen Schaffensphasen. Neben den Bildern bewundern wir auch den von Renzo Piano geschaffenen Museumsbau - ein idealer Ort zur Präsentation für bedeutende Kunstwerke. Anschließend? Vielleicht möchten Sie Ihre Reiseleiterin ins Tinguely-Museum begleiten? Der Architekt Mario Botta hat mit seinem am Rhein gelegenen Museum einen ungewöhnlichen Rahmen für Tinguelys Maschinenskulpturen geschaffen. Zum Shoppen in der Altstadt mit ihren vielen Delikatessen- und Designerläden bleibt anschließend auch noch Zeit.

3. Tag, Mittwoch, 04.10.2017: Klee-Museum in Bern

Paul Klee verbrachte die erste Hälfte seines Lebens in Bern. Dort entstand 2005 einer der ungewöhnlichsten Museumsbauten Europas. Entworfen hat ihn – wie auch die Fondation Beyeler – der italienische Stararchitekt Renzo Piano. Das Gebäude ist gleichzeitig Landschaft, Skulptur und Museum. Nur wenige Bilder der weltweit größten Klee-Sammlung haben das Museum für die Ausstellung in Basel verlassen. Lassen wir uns also noch einmal von seinen Werken faszinieren. Nachmittags bleibt Zeit für einen Bummel mit Ihrer Reiseleiterin durch die Altstadt von Bern (UNESCO-Welterbe). Rathaus, Münster und Bundeshaus, vor allem aber das unverändert erhaltene mittelalterliche Stadtbild machen den Besuch so reizvoll.

4. Tag, Donnerstag, 05.10.2017: "Marc Chagall" in Basel

Die Ausstellung im Kunstmuseum widmet sich dem Frühwerk Chagalls, den Jahren des Durchbruchs, der Zeit 1911 bis 1919. Diese künstlerisch, biografisch und politisch bewegten Jahre verbrachte Chagall teilweise in Paris und in Russland, wo ihn der Ausbruch des Ersten Weltkrieges überraschte. Wir nehmen uns Zeit, die spannende Sonderausstellung zu besuchen. Ab 13.00 Uhr individuelle Rückreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Dorint an der Messe Basel****

Das moderne 4-Sterne-Superior-Hotel liegt ca. 600 m vom Badischen Bahnhof entfernt (ca. 5 Minuten Fahrzeit mit dem Bus). Alle 171 hell und freundlich ausgestatteten Zimmer verfügen über Sat.-TV, WLAN (kostenfrei) und Föhn. Im Restaurant Coté Jardin werden neben einem reichhaltigen Frühstücksbuffet mittags und abends regionale Köstlichkeiten serviert. Die Lobbybar und ein Fitnessraum vervollständigen das Angebot. Reisen Sie mit dem Pkw an, stehen Garagenplätze zur Verfügung (ab 20 CHF pro Tag). Die Kategorisierung erfolgt durch Hotellerie Suisse. Termin 5.10.

Hotel Radisson Blu****

Im Herzen Basels, in der Nähe von Bahnhof SBB, Münster und vielen anderen Sehenswürdigkeiten liegt das First-Class-Hotel. Es bietet 205 komfortable Zimmer mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Minibar, Wasserkocher, Safe und Föhn. In Restaurants und Bar sorgt man für Ihr leibliches Wohl. Entspannen können Sie sich im Hallenschwimmbad und Fitness-Corner (kostenlos; Sauna und Massage gegen Gebühr). Reisen Sie mit dem Auto an, steht eine Garage zur Verfügung (ca. 30 CHF pro Tag). Das Hotel hat das Umwelt- und Nachhaltigkeitszertifikat "Green Key" erhalten. Die Kategorisierung erfolgt durch Hotellerie Suisse. Termin 30.10.

Event

Paul Klee

Die Ausstellung widmet sich einem bis jetzt noch kaum untersuchten Aspekt in Paul Klees Schaffen – der Abstraktion. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wird die Abkehr vom Gegenständlichen und die Entwicklung abstrakter Kunst zu einem Hauptthema für viele europäische Künstler. Auch Paul Klee wendet sich dieser Herausforderung zu: In seinen Werken lassen sich – vom Früh- bis zum Spätwerk – überaus spannende Beispiele für die Entwicklung abstrakter Bildwelten in der Malerei beobachten. Die Ausstellung umfasst rund 100 Werke des Künstlers aus allen Schaffensphasen – beginnend mit dem Jahr 1913 – und zeigt wertvolle Leihgaben aus zahlreichen renommierten Museen und Privatsammlungen in Europa und Übersee. Neben den Hauptwerken werden bis jetzt nur selten ausgestellte Arbeiten gezeigt, die den Künstler in einem überraschend neuen Licht erscheinen lassen. Die Schlüsselwerke der Sammlung Beyeler sind u.a. die Gemälde "Aufgehender Stern" (1931) und "Zeichen in Gelb" (1937). Die Ausstellung läuft vom 1.10.2017 bis zum 21.1.2018.

Chagall – die Jahre des Durchbruchs 1911 - 1919

Die Ausstellung widmet sich dem Frühwerk Marc Chagalls. Von 1911 bis 1914 lebte er in Paris und in dieser Zeit kombinierte er in seinen Gemälden Erinnerungen aus dem russischen Provinzleben mit Bruchstücken aus dem Leben in der Metropole. Russische Volkskunst wurden ebenso verarbeitet wie neueste stilistische Experimente der künstlerischen Avantgarde, darunter Picasso und Lipchitz. Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges überraschte Chagall während einer Reise in seine Heimat und zwang ihn zu einem achtjährigen Aufenthalt in Russland. In dieser Zeit entstand u. a. das Bühnenbild zur Jahresfeier der Oktoberrevolution 1918, die er als Kommissar für Künste und Leiter der Kunstschule von Witebsk ausrichtete. Die Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl von Werken aus dieser künstlerisch, biografisch und politisch bewegten Zeit. Die Sammlungen des Kunstmuseums Basel und der Stiftung Im Obersteg werden ergänzt durch Leihgaben aus zahlreichen renommierten Museen und Privatsammlungen und durch die dokumentarisch ethnografischen Fotografien des russischen Künstlers Solomon Judowin aus den Jahren 1912 bis 1914. Diese Aufnahmen können als Versuch betrachtet werden, eine von Pogromen, politischen Umwälzungen und sozialen Dynamiken gefährdete Welt festzuhalten. Judowins Fotografien bewahren jene traditionsreiche Lebenswelt des Schtetls, die Chagalls Werk so nachhaltig prägte. Ausstellungstermin 16.9.2017 bis 21.1.2018.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
N.N.
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
05.10.–08.10. 745(ca. 841 CHF) 850(ca. 959 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
N.N.
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
30.10.–02.11. 795(ca. 897 CHF) 940(ca. 1061 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 18.8.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im gebuchten Hotel
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Ein Abendessen in einem Restaurant
  • Bahnreise von Basel nach Bern und zurück in der 2. Klasse
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder (59 EUR), Studiosus-Audioset, Mobility Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. Die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern können im Hotel niedriger als 90 cm sein und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.