Schweiz – Bernina- und Glacier-Express

Schweiz

Übersicht

Ein bahnbrechendes Erlebnis: die Schweiz mit dem Zug zu bereisen! Von Chur aus bringt Sie der Bernina-Express über St. Moritz im Engadin ins italienische Tirano. Freuen Sie sich auf eine Panoramafahrt durch die Hochalpen im Herzen der Schweiz mit dem "langsamsten Schnellzug der Welt" - dem legendären Glacier-Express. Weitere Highlights? Der atemberaubende Anblick des Matterhorns und eine aussichtsreiche Bergwelt.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Dienstag, 22.09.2020: Grüezi, Chur

Bahnreise von Basel, Schaffhausen oder Lindau nach Chur. Um 17.30 Uhr begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin im Hotel. Ein erster Spaziergang, dann stimmen wir uns beim gemeinsamen Abendessen auf unsere Reise ein. Drei Übernachtungen in Chur.

(A)

2. Tag, Mittwoch, 23.09.2020: Graubündner Kulturerlebnis

Am Vormittag spazieren wir durch die Gassen der Kantonshauptstadt, vorbei am Geburtshaus der Malerin Angelika Kauffmann, zur Kathedrale. Im neu renovierten und durch einen Anbau erweiterten Bündner Kunstmuseum sehen wir die Werke von Angelika Kauffmann, Ernst Ludwig Kirchner und der Familie Giacometti. Gewaltig ist die Schlucht der Via Mala. Der gleichnamige Roman von John Knittel wurde mehrmals verfilmt. Krönung unseres Ausflugs am Nachmittag ist die romanische Kirche St. Martin in Zillis mit ihrer wunderbar bemalten Kirchendecke.

(F)

3. Tag, Donnerstag, 24.09.2020: Albula-Bernina-Landschaft

Mit der Rhätischen Bahn geht es über kühne Viadukte und über die verschlungene Trasse der Albula-Linie. Durch die Alpenlandschaft über den Berninapass (2253 m), vorbei an der Diavolezza und dem Piz Bernina, gelangen wir in das Puschlav. Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf diese Gletscherwelt? Fragen Sie Ihre Reiseleiterin! Im italienischen Tirano beginnen wir die Rückfahrt mit dem Bus. Unterwegs erwartet uns in einem Restaurant in Le Prese ein Mittagessen mit regionalen Köstlichkeiten.

(F/M)

4. Tag, Freitag, 25.09.2020: Glacier-Express

Ein überwältigendes Erlebnis bietet die Fahrt im "langsamsten Schnellzug der Welt": Zahlreiche Tunnel, Viadukte und Passüberquerungen sind wahre Meisterleistungen der Ingenieurskunst. Von Chur geht es durch die wilde Rheinschlucht, über die Oberalp-Passhöhe (2033 m), vorbei am Gotthardmassiv und durch den Furka-Basistunnel. Nach dieser eindrucksvollen Fahrt erreichen wir das autofreie Zermatt. Zwei Übernachtungen in Zermatt.

(F/M)

5. Tag, Samstag, 26.09.2020: Wahrzeichen Matterhorn

Die Bahn bringt uns auf den 3089 m hohen Gornergrat. 29 Viertausender! Ein spektakulärer Ausblick. Und mittendrin: das Matterhorn - Wahrzeichen der Schweiz. Wer möchte, unternimmt eine kleine • Wanderung mit dem Reiseleiter (ca. 1,5 Std., mittel, wetterabhängig). Gerne können Sie auch von der Terrasse des Gasthauses den Bergblick genießen.

(F/A)

6. Tag, Sonntag, 27.09.2020: Adieu, ihr Berge!

Im Lauf des Tages Rückfahrt per Zug von Zermatt in die Heimatorte.

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Die Rhätische Bahn

2008 wurde die Rhätische Bahn zusammen mit der Landschaft Albula-Bernina in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Die 122 km lange und rund 100 Jahre alte Bahnlinie von Thusis über St. Moritz nach Tirano in Italien ist äußerst spektakulär und stellt als aufwändig konstruiertes und handwerklich exzellentes Meisterwerk den Typ der Gebirgsbahn aus der Glanzzeit des Eisenbahnzeitalters dar. Insgesamt passiert die Schmalspurbahn auf der Albula-Bernina-Linie über 190 Brücken und 55 Tunnel und Galerien.

Der Glacier-Express

Seit 1930 verbindet der Glacier-Express St. Moritz mit Zermatt. Die Schmalspurbahn wird oft als der "langsamste Schnellzug der Welt" bezeichnet. Insgesamt über 291 Brücken, durch 91 Tunnel und über den 2033 m hohen Oberalbpass geht die Reise. Bis 1981 fuhr der Glacier-Express durch den Furka-Scheiteltunnel. Die Bergstrecke von Oberwald nach Realp konnte jedoch nur in den Sommermonaten von Juni bis Oktober genutzt werden, da auf diesem Abschnitt ein Winterbetrieb nicht möglich war. Aber genau diese Strecke gab dem Zug den Namen, da man von hier aus den Rhonegletscher sah. Seit 1982 fährt der Zug durch den 15 km langen Furka-Basistunnel, dadurch wurde die Strecke ganzjährig befahrbar, allerdings jetzt ohne Gletscherblick. Wir fahren mit dem Glacier-Express von Chur bis Zermatt.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
84,6%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
97,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
97,3%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
92,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
92,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
92,3%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2018.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von Basel,Schaffhausen oder Lindau nach Chur und zurück von Zermatt in der 2. Klasse
  • Fahrt mit dem Bernina-Express, Panoramawagen 1. Klasse, von Chur nach Tirano
  • Fahrt mit dem Glacier-Express, Panoramawagen 1. Klasse, von Chur nach Zermatt
  • Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • Fahrt mit der Gornergrat-Bahn
  • 5 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück, ein Mittagessen im Glacier-Express, 2 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.