Herbst in den Karpaten

Rumänien, Slowakei, Ungarn

Übersicht

Die Karpaten haben den Bogen raus und wir folgen ihrem schwungvollen Verlauf von Rumänien bis in die Slowakei. Begegnen Sie dabei den Legenden von Graf Dracula und romantischen Kirchenburgen in Siebenbürgen. Durchqueren Sie die ungarische Puszta und tauchen Sie in der Slowakei in die wilden Landschaften der Hohen Tatra ein – die im Herbst besonders leuchten. Mit Hermannstadt und Bratislava stehen spannende Städte am Anfang und am Ende unserer Reise.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Dienstag, 22.10.2019: Willkommen in Siebenbürgen!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen (s. Tabelle Abflugsorte). Nachmittags Flug über München nach Sibiu (Hermannstadt). Beim gemeinsamen Abendessen in der Altstadt begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter.

(A)

2. Tag, Mittwoch, 23.10.2019: Birthälm und Schäßburg

Wir starten zu unserer Citytour durch Hermannstadt. Alte Patrizierhäuser und Treppengassen verschmelzen mit steinernen Wehrringen und der lutherischen Pfarrkirche zu einer einzigen Pracht. Am späten Vormittag verlassen wir Sibiu in Richtung Medias (Mediasch). Wir schlendern durch die mittelalterlichen Gassen, die vom Trompeterturm überragt werden. In Biertan (Birthälm) steigen wir hinauf zur Kirchenburg (UNESCO-Welterbe). Den Tag beschließen wir in Sighisoara (Schäßburg). Wir genießen das mittelalterliche Ensemble aus Gassen und Türmen (UNESCO-Welterbe) - Dracula inklusive. Schaurig schön!

(F/A)

3. Tag, Donnerstag, 24.10.2019: Zwischen sieben Bergen

Adieu Schäßburg - adieu Dracula! Unser Weg führt uns in die einst unzugänglich zwischen sieben Bergen gelegene Stadt Cluj-Napoca (Klausenburg). Die barocke Stadt gilt als geheime Hauptstadt Siebenbürgens. Abends erreichen wir das ehemalige k.u.k Verwaltungszentrum Oradea (Großwardein).

(F/A)

4. Tag, Freitag, 25.10.2019: In der Puszta

Elegante Gebäude im Wiener Sezessionsstil prägen Oradea, dann verabschieden wir uns von Rumänien. Über Debrecen erreichen wir die Hortobágy-Puszta, eine der letzten ursprünglichen Landschaften Ungarns. Schon erwarten uns Pferdekutschen: Und los geht’s! Mit etwas Glück sehen wir Kraniche in der Dämmerung. Das Abendessen serviert man uns in einer typischen Csárda.

(F/A)

5. Tag, Samstag, 26.10.2019: Die Hohe Tatra

Von der ungarischen Tiefebene geht es in die Slowakei. Über Kosice (Kaschau) mit der gotischen Elisabethkirche und ehemals freien Königsstadt Presov (Preschau) erreichen wir das höchste Massiv der Karpaten: die Hohe Tatra. Zwei Übernachtungen in Levoca (Leutschau).

(F/A)

6. Tag, Sonntag, 27.10.2019: Im Zipser Land

Das Zipser Land ist eine wahre Schatzkammer: UNESCO-Welterbe erwartet uns in Levoca und in Kezmarok (Käsmark). Im Roten Kloster lebten einst Kartäusermönche. Gleich in der Nähe besteigen wir unser Floß und gleiten vorbei an nackten Felswänden und waldigen Hängen - Picknick inklusive. Abendessen in "Räuberatmosphäre" mit Musik.

(F/A/P)

7. Tag, Montag, 28.10.2019: Nach Bratislava

Über das einstige Herz des slowakischen Bergbaus, Banska Bystrica (Neusohl), erreichen wir die slowakische Hauptstadt Bratislava. Zwei Übernachtungen.

(F/A)

8. Tag, Dienstag, 29.10.2019: Im Schatten der Pressburg

Die bunten Häuser der Altstadt Bratislavas atmen noch den Geist der Kaiserzeit, doch in den Cafés und Bars tobt junges Leben - und über allem thront die trutzige Pressburg. Beim Mittagessen in einem netten Altstadtlokal lassen wir unsere Reise noch einmal Revue passieren. Nachmittags erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust.

(F/M)

9. Tag, Mittwoch, 30.10.2019: Museum und Rückflug

Im Danubiana Meulensteen Art Museum erhalten wir einen Einblick in die zeitgenössische Kunst der Slowakei. Dann fahren wir gemeinsam zum Flughafen nach Wien, wo Sie ab 15 Uhr zurück in die Heimat reisen.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück P: Picknick M: Mittagessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Alexander Matyas

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 16.8.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von München nach Sibiu (Hermannstadt) und zurück von Wien; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus
  • 8 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstück, 2 Abendessen im Hotel, 5 Abend- und ein Mittagessen in Restaurants sowie ein Picknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: örtliche Reiseleiter, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere

Personalausweis bzw. Identitätskarte ausreichend. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen Rumänien, Serbien und Ungarn

Für die Einreise nach Rumänien benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder Personalausweis, der bei Deutschen mindestens für die Aufenthaltsdauer und bei Österreichern und Schweizern bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültig sein muss.

Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens in Ungarn sind für die EU-Staaten Deutschland und Österreich die Pass- und Zollkontrollen bei Ein- und Ausreise entfallen. Dennoch benötigen Bürger aus Deutschland und Österreich sowie Schweizer Staatsangehörige für die Einreise nach Ungarn einen gültigen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte).

Zur Einreise in die Slowakei genügt EU-Bürgern ein Reisepass oder Personalausweis, der mindestens bis zum Reiseende gültig ist. Kinder benötigen ein eigenes Reisedokument (Reisepass oder Kinderreisepass).

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Fragebogen - Wichtige Angaben zur Person

Da in Rumänien gelegentlich Straßenkontrollen durchgeführt werden, benötigt Ihr Reiseleiter eine Liste mit den Passangaben von allen Reisegästen. Auch das Einchecken in den Hotels wird erleichtert, wenn der Reiseleiter eine Liste mit allen Passdaten vorlegen kann. Zur Erfassung dieser Daten haben wir einen Fragebogen mit wichtigen Angaben zu Ihrer Person beigelegt. Bitte senden Sie uns diesen bis spätestens vier Wochen vor Abreise ausgefüllt zurück.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere

Personalausweis bzw. Identitätskarte ausreichend. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Rumänien

Gesundheit

Aktuelle medizinische HinweiseDie WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Impfschutz

Pflichtimpfungen für die Einreise sind nicht vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Impfungen gegen Hepatitis B, FSME und Tollwut.

West-Nil-Fieber

2018 ist es in Europa zu einer Zunahme von West-Nil-Fieber gekommen. Aus Rumänien wurden im Jahr 2018 insgesamt 277 Fälle mit 43 Todesfällen gemeldet. Es handelt sich bei West-Nil-Fieber um eine durch Zugvögel verbreitete, von tagaktiven Mücken auf den Menschen übertragene Virus-Erkrankung. Sie kann in seltenen Fällen zu einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) führen. Näheres siehe Merkblatt zu West-Nil-Fieber.

Schützen Sie sich zur Vermeidung von West-Nil-Fieber im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen.

Tollwut

In Rumänien gibt es gelegentlich noch Fälle von Tollwut bei Tieren oder beim Menschen. Tollwut ist bei Ausbruch der Erkrankung immer tödlich.

Medizinische Versorgung

Die öffentliche rumänische Gesundheitsversorgung unterschreitet deutsche Standards zum Teil erheblich. Die Kosten für private medizinische Versorgung in Rumänien, die grundsätzlich hohen Standard hat, wird von deutschen Krankenversicherungen teilweise nicht oder nur zum Teil übernommen. Bitte setzen Sie sich bei weiteren Fragen mit Ihrer Krankenversicherung in Verbindung.

Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung ab, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken). Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.

(Unverändert gültig seit: 18.6.2019)

Ungarn

Impfschutz

Pflichtimpfungen für die Einreise nach Ungarn sind nicht vorgeschrieben.

Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes www.rki.de für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden.

Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, ggf. auch gegen Pertussis, Mumps, Masern/Röteln (MMR) und Influenza.

Als Reiseimpfung wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, FSME und Tollwut.

Tollwut

Seit 2005 hat es konstant weniger als 10 Fälle jährlich von Tollwut bei Haus- und Wildtieren gegeben. Die zuletzt bei Menschen dokumentierten Fälle traten 1994 auf.

Eine prophylaktische Impfung sollte daher nur bei besonderem Risikoprofil erwogen werden, jedoch ist nach erfolgtem relevantem Tierbiss umgehend eine post-expositionelle Impfung durchzuführen.

FSME, Borreliose

Landesweit, insbesondere um den Balaton, kann es von April-Okotober zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse kommen, weshalb eine Impfung bei entsprechender Exposition empfohlen wird.

Über denselben Weg kann die Borreliose übertragen werden, gegen die nicht geimpft werden kann.

Weitere durch Vektoren übertragene Infektionskrankheiten:

Sehr vereinzelte Fälle von Krim-Kongo hämorrhagischem Fieber (Übertragung durch Zecken) und gelegentliche Fälle von West-Nile-Fieber, (Übertragung durch Mücken) wurden in der Vergangenheit beschrieben. Impfstoffe stehen nicht zur Verfügung.

Auf eine frühzeitige und vollständige Zeckenentfernung sowie einen ausreichenden Schutz gegen Insektenstiche sollte geachtet werden, z.B. lange Kleidung in der Dämmerung und ggf. Einsatz von insektenabwehrenden Mitteln zur Anwendung an unbedeckten Hautstellen, sog. Repellents.

Influenza

Sowohl die saisonale Influenza (sog. „Wintergrippe“) als auch die pandemische Neue Influenza (sog. „Schweinegrippe“) treten in Ungarn auf. Hierzu gelten u.a. die aktuellen Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut, siehe www.rki.de

Insbesondere Reisende mit Vorerkrankungen sollten sich vor der geplanten Reise von einem Reisemediziner oder dem Hausarzt beraten lassen.

Medizinische Versorgung

Die staatlichen Krankenhäuser in Ungarn entsprechen nicht immer westeuropäischen Standards (z.B. Hygiene, Service), die technische Ausstattung erlaubt nicht immer medizinische Behandlungen auf dem höchsten Niveau, trotz guter bis sehr guter Ausbildung der Ärzte. In den großen Städten gibt es private Krankenhäuser, die eine befriedigende medizinische Standardbehandlung anbieten. Auch im Gesundheitssektor ist mit Sprachschwierigkeiten zu rechnen.

Krankenversicherung

Gemäß dem deutsch-ungarischen Sozialversicherungsabkommen besteht Versicherungsschutz für alle deutschen Staatsangehörigen, die in Deutschland gesetzlich krankenversichert sind. Als Nachweis dient die Europäische Krankenversicherungskarte. Der Abschluss einer zusätzlichen Rückholversicherung sollte überlegt werden.

Unverändert gültig seit: 13.3.2015