Galizien von Krakau nach Lemberg

Polen, Ukraine

Übersicht

Tauchen Sie in Südpolen und der Westukraine ein in die Zeit des historischen Galiziens. Im Habsburgerreich war die Vielvölkerregion ein bedeutendes kulturelles Zentrum, Lemberg nannte sich das "Florenz des Ostens". Folgen Sie hier und in Krakau jüdischen Spuren, bewundern Sie prächtige Schlösser und Adelssitze – und fahren Sie hinab in ein uraltes Salzbergwerk.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Montag, 16.09.2019: Willkommen in Krakau

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Krakau (Kraków). Transfer zum Hotel. Um 16 Uhr begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter und nimmt Sie mit auf einen ersten Bummel durch Polens schönste Altstadt (UNESCO-Welterbe). Kulinarisch begrüßen wir Krakau beim gemeinsamen Abendessen. Drei Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Dienstag, 17.09.2019: Auf historischer Fährte

Wir sehen uns die Höhepunkte der Stadt an: die Königsburg Wawel, die Krönungs- und Begräbnisstätte der polnisch-litauischen Könige, die Jagiellonen-Universität, wo einst Kopernikus studierte. Und die Marienkirche. Wie viele Stunden Filigranarbeit stecken wohl in dem kostbaren Schnitzaltar? Es bleibt Zeit, um Krakau noch auf eigene Faust zu entdecken.

(F)

3. Tag, Mittwoch, 18.09.2019: Jüdisches Viertel & Salzbergwerk

Das ehemalige jüdischen Stadtviertel von Krakau, Kazimierz, steht im Mittelpunkt unseres Vormittags. Wir starten in der Alten Synagoge, heute Museum für jüdische Kultur. Danach zieht es uns ins Museums "Galicja", in dem wir in die jüdische Geschichte Galiziens eintauchen. Nachmittags erleben wir in der uralten Saline (UNESCO-Welterbe) im nahen Wieliczka die Welt des "weißen Goldes" in 135 m Tiefe.

(F)

4. Tag, Donnerstag, 19.09.2019: Durch Galizien

Unterwegs gen Osten! Weite Wiesen, Wälder und Alleen prägen unsere Fahrt. Erster Halt: Tarnow. Unser Rundgang führt uns zum Rathaus, zur Pfarrkirche und auf den historischen Marktplatz. Wir wandeln aber auch auf den Spuren des untergegangenen jüdischen Galiziens im ehemaligen jüdischen Schtetl. Weiter geht es nach Lancut (Landshut), wo wir eine der prächtigsten Adelsresidenzen Galiziens besichtigen. Zwei Übernachtungen im Schlosshotel Krasiczyn.

(F/A)

5. Tag, Freitag, 20.09.2019: In Przemysl

Die schöne Stadt am Fuß der Karpaten schaut auf eine bewegte Geschichte zurück. Wir streifen durch die Altstadtgassen zum Marktplatz, zur Burg und Kathedrale sowie auf den Spuren des "braven Soldaten Schwejk". Im Ersten Weltkrieg war Przemysl Mittelpunkt intensiver Kampfhandlungen, die das Ende des österreichischen Galiziens einläuteten. Danach lockt uns noch "unsere Residenz" Schloss Krasiczyn, eine Perle der Renaissance-Architektur.

(F/A)

6. Tag, Samstag, 21.09.2019: Über die heutige Grenze

Die Grenze zur Ukraine ist schnell erreicht und bald schon tauchen die Türme der ehemaligen galizischen Hauptstadt Lemberg (Lwiw) auf: Nicht im Krieg zerstört und nicht in sowjetischer Tristesse ertränkt, begrüßt uns das "Florenz des Ostens". Zwei Übernachtungen.

(F/A)

7. Tag, Sonntag, 22.09.2019: Lemberg – alte Fassaden, junge Szene

Kirchtürme vieler Konfessionen bestimmen die Lemberger Skyline, und in der Altstadt (UNESCO-Welterbe) entdecken wir noch viel Habsburger Stuck an den Fassaden. Vorbei an der Oper, mit einem Schlenker ins jüdische Viertel, geht es zum Lytschakiwski-Friedhof, wo Ihr Reiseleiter die Namen auf den Grabsteinen ins Puzzle der Völkergeschichte fügt. Polen, Deutsche, Armenier, Russen - viele Nationen schufen hier prächtige Denkmäler. Mit galizischen Spezialitäten feiern wir in einem Restaurant Abschied.

(F/A)

8. Tag, Montag, 23.09.2019: Abschied von Lemberg

Vielleicht noch ein Bummel rund um den Marktplatz? Transfer zum Flughafen und nachmittags Rückflug.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Historisches Galizien

Heute in Südpolen und der Westukraine gelegen, gehörte Galizien über die Jahrhunderte ständig wechselnden Staaten an. Lange Zeit war es Teil des Habsburger Reichs. Kein Land der österreichischen Monarchie war von so vielen Volksstämmen bewohnt wie Galizien: Polen, Ruthenen, Russinen, Deutsche, Armenier, Juden, Moldauer, Ungarn und andere. Während und nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zu großen Bevölkerungsverschiebungen im Gebiet des ehemaligen Galiziens und der Vielvölkercharakter ging weitgehend verloren.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
2030(ca. 2276 CHF) Jürgen Störmer
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Marcin Plewka

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 14.6.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa z. B. von München nach Krakau (Kraków) und zurück von Lemberg (Lwiw); bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit LOT)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 4 Abendessen im Hotel und eines in einem typischen Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: örtliche Führer, Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere

Reisepass erforderlich. Die für die Einreise obligatorische Reise-Krankenversicherung inkl. Kranken-Rücktransport ist im Reisepreis enthalten. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Da Polen Mitglied des Schengener Abkommens ist, entfallen die Personenkontrollen an den Land- und Seegrenzen zwischen Polen und den übrigen Staaten im Schengener Raum, d.h. auch zwischen Polen und Deutschland. Es besteht aber eine allgemeine Ausweispflicht, weshalb es weiterhin notwendig ist, ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass, Identitätskarte oder Personalausweis) mitzuführen.

Für Reisegäste anderer Nationalität (Nicht-Schengen-Staaten) sowie Kinder/Jugendliche gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat/Behörde zu erkundigen.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere

Reisepass erforderlich. Die für die Einreise obligatorische Reise-Krankenversicherung inkl. Kranken-Rücktransport ist im Reisepreis enthalten. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.