Norwegen Wandern zwischen Fjell und Fjord

Norwegen

Übersicht

  • Überwiegend leichte Wanderungen von bis zu dreieinhalb Stunden Dauer
  • WanderStudienreise in Norwegens Fjordwelt
  • UNESCO-Welterbestätten: Geirangerfjord und Hanseviertel Bryggen in Bergen
  • Wanderung auf dem historischen Königsweg mit Stabkirche Borgund
  • Besuch des Jostedal-Gletschers

Tief ins Land schneidende Fjorde, verlassene Tundren auf dem Fjell. Gipfel, von ewigem Eis umhüllt: Das ist Norwegens Natur im Licht der langen Tage. Dabei täuscht die Einsamkeit! Überall locken alte, geschichtsträchtige Wege, auf denen Pilger, Könige und Wikinger schon vor 1000 Jahren durch den Norden zogen. Auf leichten Wanderungen können Sie ihnen folgen, traumhafte Ausblicke garantiert! Dazu erfahren Sie alles über die Baukunst der Stabkirchen, Drachenhäuser und den norwegischen Jugendstil. Weitere Höhepunkte: das Hanseviertel von Bergen, der Jostedal-Gletscher und spannende Begegnungen mit den Nordmännern von heute.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Freitag, 14.06.2019: Jugendstil auf Norwegisch

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise mit KLM über Amsterdam oder mit SAS über Oslo oder Kopenhagen nach Aalesund. Transfer zum Hotel. Um 18.00 Uhr unternimmt Ihre Studiosus-Reiseleiterin einen ersten kleinen Rundgang durch die kleine, aber feine Innenstadt. Neben floraler Ornamentik, die so typisch für den Jugendstil ist, finden sich in Aalesund auch Einflüsse der Wikingerzeit. Die salzige Seeluft macht hungrig? Die Chancen stehen gut, dass beim Abendessen auch Fisch den Weg auf unsere Teller findet. Zwei Übernachtungen in Aalesund.

(A)

2. Tag, Samstag, 15.06.2019: Weite Blicke auf Fjell und Fjord

Zum Auftakt • steigen wir (2,5 Std., leicht, ↑200 m ↓200 m) hinauf auf den Aussichtsberg Aksla. Oben, am Ziel unserer Wanderung, werden wir ganz still: Vor uns ruht die Inselwelt im kalten Meer, hinten grüßen die Sunnmöre-Alpen, dunkle Riesen aus Gneis und Granit. Norwegen! Jetzt sind wir wirklich hier. Nach einem Kaffee in einer modernen Berghütte zieht es uns hinunter ins Sunnmöre-Freilichtmuseum, wo wir mehr über die weit zurückreichende Geschichte der Region erfahren; dabei genüsslich Lefse, eine norwegische Spezialität, kosten. Extra Tour Anschließend freie Zeit – fürs Abendessen hat Ihre Reiseleiterin sicher einen Tipp für Sie. 20 km.

Lust auf Extratouren? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Sie interessieren sich für die Unterwasserwelt des Meeres? Dann lassen Sie die Gruppe allein ins Museum ziehen und besuchen Sie die Salzwasser-Aquarien im Atlanterhavsparken! Sie erreichen den Atlantikpark vom Hotel aus bequem mit dem Taxi in 15 Minuten.
(F)

3. Tag, Sonntag, 16.06.2019: Unterwegs auf königlichen Pfaden

Intensiver lässt sich die wilde Landschaft Norwegens kaum erleben: Viermal kreuzen wir heute mit der Fähre den Fjord, umgeben von steil aufragenden Bergformationen. Im schmalen Norangsdalen • folgen wir (1 Std., leicht, ↑100 m ↓50 m) der Dronningruta, der Königinnenroute. Hier traf sich vor 100 Jahren der Hochadel, um die Einsamkeit zu genießen. Dann zieht es uns zurück aufs Wasser, an den rauschenden Wasserfällen des Geirangerfjords (UNESCO-Welterbe) vorbei: Norwegenromantik pur! Dem kleinen Ort Geiranger, belagert von Kreuzfahrtriesen, ziehen wir schnell die weiten Ausblicke der Adlerstraße vor. Eine letzte Fährfahrt über den Tafjord und wir sind am Hotel! Busstrecke 140 km.

(F/A)

4. Tag, Montag, 17.06.2019: Mit der Bahn durchs Fjordland

Richtig gelesen: Heute steigen wir, der Aussicht halber, auf die Bahn um. Vorher aber fahren wir mit dem Bus zur Schlucht Gudbrandsjuvet, wo sich die Fluten der Valldöla donnernd hinabstürzen. Welch ein schäumendes Getöse unter uns! Danach steuert uns der Fahrer über den kurvenreichen Trollstigen, schroffe Gipfel rechts und links, hinunter nach Aandalsnes. Die nächsten eineinviertel Stunden bummeln wir mit der Raumabahn vom Fjord aus hinauf in die Berge. Kaum zu glauben: Sie bremst an den schönsten Stellen für unsere Kameras! Wir übernachten in Dombaas auf 659 m Höhe. Busstrecke 70 km.

(F/A)

5. Tag, Dienstag, 18.06.2019: Jotunheimen - im Reich der Riesen

Durch das weitläufige Gudbrandsdalen fahren wir an alten Wikinger- und Pilgerwegen entlang. Aus diesem Tal stammt der legendäre norwegische Braunkäse: Ihre Reiseleiterin erzählt, wie er erfunden wurde. Mittags • wandern wir (2 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) durchs Jotunheimen, das "Reich der Riesen". Hier stehen die mythischen Gipfel Norwegens Bitihorn, Falketind und Galdhöpiggen wie Stein gewordene Trolle, die ihre Nasen in die klare Luft strecken. Die anschließende Bilderbuchfahrt hinab zum Sognefjord wird unterlegt mit den Klängen von Edvard Grieg noch eindrucksvoller. 220 km. Zwei Übernachtungen in Laerdal.

(F/A)

6. Tag, Mittwoch, 19.06.2019: Norwegens Logenplatz

Picknick in den Rucksack gepackt und dann geht's hoch hinaus: Wir • wandern (3,5 Std., mittel, ↑400 m ↓400 m) auf den Fjell, dem Himmel entgegen. Am Gipfel, typisch norwegischen Proviant auf dem Schoß, genießen wir die herzhafte Kost und herzerwärmende Ausblicke auf die von Gräsern, Moosen und Flechten überzogene Bergtundra. Wer es bequemer mag, kann auch eine kürzere Strecke wählen. Den Rest des Tages ist Zeit für Entspannung in Laerdal mit seinen kleinen hellen Holzhäusern am Ufer des Fjords. 30 km.

(F/A/P)

7. Tag, Donnerstag, 20.06.2019: Von Borgund in die Berge

In Borgund bestaunen wir die mittelalterliche Stabkirche – sie gilt als schönste und besterhaltene ihrer Art. Wie eine grüne Schlange liegen Vindhellavegen und Sverrestigen vor uns, zwei Abschnitte des Königsweges durch die Berge, den wir ein Stück • entlangwandern (2 Std., leicht, ↑250 m ↓250 m). Ihre Reiseleiterin lässt die Sagen der Gegend lebendig werden: Unseren Weg nahm schon König Sverre im 12. Jahrhundert, nur war es für ihn weitaus gefährlicher als für uns ... Später fahren wir im Bus über den Sognefjell zu unserer charmanten Unterkunft: Rustikale Räume und ein leckeres Büfett warten auf uns – und mit etwas Glück treffen wir sogar den Gastgeber, der gerne vom Leben hier oben erzählt. 280 km. Zwei Übernachtungen in Grotli.

(F/A)

8. Tag, Freitag, 21.06.2019: Die Poesie der Landschaft

Nicht weit von Grotli • wandern wir heute (2 Std., leicht, ↑250 m ↓250 m) auf dem Dichterpfad. Schon auf der Busfahrt stimmt Sie die Reiseleiterin mit lyrischer Musik ein. Durch Birken- und Kiefernwald laufen wir in den freien Fjell, spüren der Poesie der Natur nach. Dann wird es spannend: Eine Steinbrücke führt ausgesetzt über einen Wasserfall. Wer wagt sich für ein Foto hinauf? Im zauberhaft-urigen Café am Ausgangspunkt wartet schließlich für alle hausgemachter Kuchen. Fahrtstrecke 30 km.

(F/A)

9. Tag, Samstag, 22.06.2019: Gletscherriesen und Sognefjord

Mit seinen über 474 qkm ist der Jostedalsbreen zu groß, um ihn vollständig zu überblicken. Aber am Seitenarm Böyabreen rücken wir dem Gletscher so nah wie möglich auf den eisigen Pelz. Das Gesamtbild gibt es dann im Gletschermuseum. Am tiefsten Fjord Norwegens entlang erreichen wir nach kurzer Fährfahrt schließlich Balestrand. Sie möchten wissen, wo Kaiser Wilhelm einst als Stammgast einkehrte und den Fjordtourismus begründete? Ihre Reiseleiterin verrät es Ihnen. 250 km. Zwei Übernachtungen in Balestrand.

(F/A)

10. Tag, Sonntag, 23.06.2019: Norwegens Jahrhundertwende

Ein Frühstück in kaiserlichem Ambiente, dann • wandern wir (2 Std., leicht, ↑200 m ↓200 m) gemütlich vorbei an den Drachenhäusern. Ende des 19. Jahrhunderts aus hölzernen Fertigteilen errichtet, im typisch norwegischen Schweizer Stil, knallrot und mit Drachenschnitzereien verziert. Ein tolles Fotomotiv! Nachmittags können Sie Ihre Reiseleiterin in das lokale Museum begleiten. Oder Sie legen die Füße hoch und lesen im Hotelgarten. Extra Tour Mit etwas Glück gewährt Ihnen der Hausherr nach dem Abendessen noch Einblick in die spannende Zeit der Hotelgründung.

Lust auf mehr Fjord? Dann nehmen Sie am zehnten Tag vormittags die kleine Fähre durch den Fjaerlandsfjord. In Mundal können Sie von Bord gehen und eine aussichtsreiche • Rundwanderung (2 Std., leicht, ↑250 m ↓250 m) an der Flanke des Mundalshaugen unternehmen, während sich der Fjord fotogen unter Ihnen erstreckt. Mit der Nachmittagsfähre kehren Sie nach Balestrand zurück.
(F/A)

11. Tag, Montag, 24.06.2019: Durch Sognefjord und Schärengarten

Kamera in den kleinen Rucksack gepackt und ab auf die Expressfähre! Unser Gepäck nimmt der Bus mit. Erst durch den Sognefjord, dann an den unzähligen Felsinseln des Schärengartens vorbei gleiten wir in vier abwechslungsreichen Stunden bis Bergen. Mittags sehen wir uns dort auf dem Fischmarkt um und naschen Skillingsboller, kleine Zimtschnecken. Die Stadt wurde von deutschen Kaufleuten geprägt, "Pfeffersäcke" genannt. Das historische Hanseviertel wird Ihnen besonders im Gedächtnis bleiben ... In Bergen endet unsere Fahrt, wie sie begann: vor uns das Meer, hinter uns die Berge. Zum Glück weiß Ihre Reiseleiterin, was den Abschiedsschmerz lindert – und wie Sie die Reise in schönster Erinnerung behalten!

(F/A)

12. Tag, Dienstag, 25.06.2019: Ha det bra, Norge!

Auf Wiedersehen, Norwegen! Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, individuelle Fahrt mit dem Flughafenbus zum Flughafen und Rückreise zu den Ausgangsflughäfen.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück P: Picknick

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
14.06.–25.06. 3545(ca. 3898 CHF) 4215(ca. 4635 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
05.07.–16.07. 3445(ca. 3788 CHF) 3965(ca. 4360 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
02.08.–13.08. 3445(ca. 3788 CHF) 3965(ca. 4360 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 18.10.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit KLM z.B. von Frankfurt oder München nach Aalesund und zurück von Bergen; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 115 €)
  • Transfers mit dem Flughafenbus
  • Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 11 Übernachtungen, Hotels teilweise mit Sauna und/oder Hallenbad
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 10 Abendessen im Hotel
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Ein Kuchengedeck
  • Bootsfahrt im Geirangerfjord
  • Fahrt in der 2. Klasse mit der Raumabahn von Aandalsnes nach Dombaas (ca. 30 €)
  • Fahrt mit der Schnellfähre von Balestrand nach Bergen (ca. 70 €)
  • Eintrittsgelder (ca. 50 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn-, Schiffs- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Einreisebestimmungen

Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens sind für die EU-Staaten und die EU-Bürger die Pass- und Zollkontrollen bei Ein- und Ausreise entfallen. Sie müssen trotzdem einen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte) mitführen, da in vielen EU-Ländern eine allgemeine Ausweispflicht gilt. Das Ausweisdokument muss für die gesamte Dauer der Reise gültig sein. Eine Einreise ohne gültige Ausweispapiere ist nicht möglich. Es werden stichprobenartig Ausweiskontrollen durchgeführt.

Für Reisegäste anderer Nationalität sowie Kinder/Jugendliche gelten möglicherweise andere Bestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.