Ausstellungen in Amsterdam und Den Haag

Niederlande

Übersicht

Aller guten Dinge sind drei: "Holländische Meister aus der Eremitage", "Porträtgalerie des Goldenen Zeitalters" und "Nachbarn. Porträts 1400 –1700" heißen die aktuellen Ausstellungen, die wir auf dieser Kunstreise nach Amsterdam und Den Haag besuchen. Freuen Sie sich außerdem auf das Rijksmuseum und die einmalige Atmosphäre an den Amsterdamer Grachten.

Route

1. Tag, Sonntag, 22.10.2017: Goedemiddag in Amsterdam!

Im Laufe des Tages Bahnfahrt von Emmerich oder Bad Bentheim nach Amsterdam. Den Transfer zum Hotel arrangieren Sie selbst. Um 15.30 Uhr erwartet Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter im Hotel und startet mit Ihnen zum gemeinsamen Spaziergang durch die Grachtenstadt, bei dem wir uns den berühmtesten Ansichten von Alt-Amsterdam widmen. Das Abendessen lassen wir uns im Restaurant Haesje Claes servieren, und mit einem Glas Genever stoßen wir auf die Reise an. Drei Übernachtungen.

2. Tag, Montag, 23.10.2017: Holländische Meister

Der Amstelhof, ein früheres Altenheim aus dem 17. Jahrhundert, beherbergt heute den niederländischen Ableger des berühmten St. Petersburger Kunstmuseums Eremitage. Wir besuchen die Ausstellung "Holländische Meister aus der Eremitage", die 63 Gemälde des Goldenen Zeitalters der Niederlande aus den Beständen des russischen Mutterhauses zeigt. Im selben Museum sehen wir uns auch die "Porträtgalerie des Goldenen Zeitalters" an und lassen uns von unserem Studiosus-Reiseleiter anhand 30 riesiger Gemälde die Geschichte der holländischen Bürger und ihrer Städte erzählen. Ein Spaziergang über die Magere Brug und entlang der Prinsengracht schärft unsere Sinne für ein weiteres Museums-Highlight: das Rijksmuseum. Hier begegnen wir auch Rembrandts "Nachtwache".

3. Tag, Dienstag, 24.10.2017: Porträtkunst in Den Haag

Raus aus Amsterdam und auf zum niederländischen Regierungssitz Den Haag! Nach einem Rundgang mit viel spannender moderner Architektur und einem Blick aufs Parlament genießen wir die Kunstwerke der Ausstellung "Nachbarn - Porträts 1400-1700" im Mauritshuis. Während dieser drei Jahrhunderte ließen sich adlige und wohlhabende Bürger von den besten flämischen Künstlern der Zeit wie van der Weyden, Memling, van Dyck oder Rubens verewigen. Anschließend gewährt uns das "Mädchen mit dem Perlenohrring" ein Rendezvous. Zurück in Amsterdam, haben Sie noch Gelegenheit, die Grachtenstadt auf eigene Faust zu erkunden.

4. Tag, Mittwoch, 25.10.2017: Tot ziens, Amsterdam!

Je nach Rückreise bleibt Zeit für Ihre individuelle Abschiedstour an Bord eines Grachtenschiffs oder um im Rembrandthaus noch weiter in das Goldene Zeitalter einzutauchen. Im Lauf des Tages Rückreise mit dem Zug von Amsterdam nach Emmerich oder Bad Bentheim.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Estheréa****

Das stilvolle Boutique-Hotel ist in mehreren Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert am Singel, der ältesten Gracht Amsterdams, untergebracht. Es liegt zentral und dennoch ruhig. Alle Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß erreichbar. Im Frühstücksraum stärken Sie sich am Buffet für den Tag und in der Bar vielleicht für den Abend. Die 93 Zimmer unterschiedlicher Größe und mit individuellem, farbenfrohem Design verfügen über Sat.-TV, WLAN (kostenfrei), Safe und Föhn. Die Classic-Zimmer bieten Ausblick auf einen der Innenhöfe.

Event

Ausstellungshighlights

Bei "Holländische Meister aus der Eremitage" werden in der Eremitage Amsterdam Gemälde des Goldenen Zeitalters aus den Beständen des St. Petersburger Mutterhauses gezeigt. Die meisten waren noch nie öffentlich in Westeuropa zu sehen (7. Oktober 2017 bis 27. Mai 2018). Im selben Haus: eindrucksvolle Gruppenporträts des 17. Jahrhunderts aus den Sammlungen des Rijksmuseums und des Amsterdam Museums. Eine Geschichte der flämischen Porträtkunst ist im Den Haager Mauritshuis mit der Schau "Nachbarn. Porträts 1400-1700" zu erleben – anhand einer Auswahl der besten einschlägigen Werke aus dem bis 2019 wegen Renovierungsarbeiten geschlossenen Königlichen Museums der Schönen Künste Antwerpen KMSKA (7. September 2017 bis 14. Januar 2018).

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.10.–25.10. 995(ca. 1145 CHF) 1355(ca. 1559 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
09.11.–12.11. 995(ca. 1145 CHF) 1355(ca. 1559 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
23.11.–26.11. 995(ca. 1145 CHF) 1355(ca. 1559 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 17.10.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von Emmerich oder Bad Bentheim (jeweils Grenze) nach Amsterdam und zurück in der 2. Klasse
  • Ausflug in bequemem Reisebus
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Hotel Estheréa
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder (ca. 65 €), Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Einreisebestimmungen

Trotz des Schengener Abkommens, in dem unter anderem die Passkontrollen zwischen den Benelux-Ländern und Deutschland aufgehoben wurden, ist es auch für Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz weiterhin erforderlich, einen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte) mitzuführen. Bitte bedenken Sie, dass in diesen Ländern auch weiterhin eine allgemeine Ausweispflicht besteht.

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten diesen Personenkreis, sich ggf. in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.