Republik Moldau Europas unbekannter Osten

Moldau, Ukraine

Übersicht

  • Eine Studienreise in ein wenig besuchtes europäisches Land
  • Abstecher nach Transnistrien
  • Zweitägiges Verlängerungsprogramm in Odessa möglich
  • Mehrere Weinproben und Verkostungen, viele Abendessen in typischen Restaurants

Ein kleines Land, zwischen Rumänien und der Ukraine eingezwängt und mit vielen Sonnenstunden gesegnet: Die unabhängige Republik Moldau war einst Garten und Weinberg der Sowjetunion. Politisch schwankt ihre Gunst heute zwischen Ost und West. Am ethnischen Flickenteppich weben Rumänen, Russen, Ukrainer, Bessarabiendeutsche, Roma und Gagausen mit. Genießerparadies ist Moldau geblieben: Feine Weine und Brände sind der Stolz des Landes, beides international konkurrenzfähig. Ein Abstecher führt nach Transnistrien, wo der real existierende Sozialismus Artenschutz genießt. Und wenn Sie wollen, können Sie im Anschluss Odessa am Schwarzen Meer besuchen.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 10.08.2019: Willkommen in der Republik Moldau!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Vormittags Flug mit LOT über Warschau oder mit Austrian über Wien nach Chisinau. Ein Mitarbeiter unserer Agentur empfängt Sie am Nachmittag und begleitet Sie zum Hotel. Spätestens hier treffen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter. Abends beim Welcome-Dinner in einem Altstadtlokal lernen wir uns bei Volksmusik und herzhafter Moldauküche kennen. Drei Übernachtungen in Chisinau.

(A)

2. Tag, Sonntag, 11.08.2019: Chisinau und Gagausien

Hauptstadtszenen: Stadtbummel vorbei an Triumphbögen, Plattenbauten, Kirchenkuppeln und am neuen Parlament zur Allee der Dichter im Stadtpark. Anschließend geht es hinaus aufs Land. Im Dorf Marienfeld, von Bessarabiendeutschen gegründet, berichtet eine junge Familie bei Schafskäse-Kostproben aus der eigenen Käserei vom Leben auf dem Lande. In Comrat, Hauptstadt einer autonomen Region, lernen wir Kultur und Geschichte der Gagausen kennen, des einzigen Turkvolks christlichen Glaubens. Im Dorf Besalma besuchen wir das Museum für Geschichte und Ethnographie und lassen uns von einer Gagausin Haus und Garten zeigen. Zurück in Chisinau, probieren wir in einem Restaurant gagausische Spezialitäten. 270 km.

(F/A)

3. Tag, Montag, 12.08.2019: Klosterkunst und süße Sünden

In den dichten Laubwäldern des Codrii-Naturreservats, des größten Naturschutzgebiets des Landes, verstecken sich mittelalterliche Klöster. Das Kloster Capriana, zu sowjetischen Zeiten geschlossen, erstrahlt wieder in neuem Glanz. Heute ist es Sitz des Metropoliten der Moldau und Nationalsymbol dieses jungen Landes. Nicht weit entfernt das Nonnenkloster Hincu, heute wieder ein wichtiger Wallfahrtsort. Nachmittags schildert Ihnen Ihr Reiseleiter in einer Imkerei und in einem Handwerkszentrum viel Wissenswertes über die Traditionen auf dem Lande. Eine Folkloregruppe spielt für uns auf, und Sie können ein paar lokale Spezialitäten probieren. Der süße Abschluss: Tee und hausgemachte Konfitüre. Abendessen in einem Restaurant mit guter moldauischer Küche. 170 km.

(F/A)

4. Tag, Dienstag, 13.08.2019: Weinberge und ein Ökodorf

Moldauische Weine sind unter Kennern ein Geheimtipp. In der Kellerei von Cricova, einem der größten Weingüter der Welt, fahren wir mit Golfcarts durch ein riesiges Tunnelsystem und schlängeln uns durch das Weinlabyrinth ins Allerheiligste – den Probierkeller, in dem Wladimir Putin seinen 50. Geburtstag feierte und der Kosmonaut Juri Gagarin den Ausgang nicht mehr fand! Selbstverständlich probieren auch wir hier einen guten Tropfen, und beschwingt geht es weiter. Wo sich der Fluss Raut fotogen durch einen Canyon schlängelt, findet sich eine hochinteressante Kulturlandschaft: Orheiul Vechi. Die archäologischen Funde erstrecken sich von der Steinzeit bis ins Mittelalter, wir entdecken Eremitenhöhlen und ein Felsenkloster. Ihr Reiseleiter informiert Sie über diese einmalige historische Landschaft. Und mittendrin liegt unser heutiges Ziel, das Dorf Butuceni. Viele Bewohner haben es verlassen, doch wurden die meisten Häuser als einfache Unterkünfte für Besucher restauriert. 80 km. Zwei Übernachtungen in Butuceni.

(F/A)

5. Tag, Mittwoch, 14.08.2019: Teppiche und eine stolze Festung

Wir besuchen eine Teppichknüpferei, dann geht es weiter nach Soroca. Extra Tour Auf einer Anhöhe über dem Grenzfluss Dnister thront eine mächtige Festung, die Bessarabien gegen die Angriffe der Türken schützen sollte. Interessant auch ein Spaziergang über den Zigeunerhügel von Soroca. Über die Stellung der Roma in der Bevölkerung erzählt Ihr Reiseleiter. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Entdeckungen in Butuceni. Überall gibt es Fotomotive aus einer längst vergangenen Welt. Und zum Abendessen lassen wir uns authentische Moldauküche schmecken, von unseren Gastgebern persönlich zubereitet. 280 km.

Möchten Sie eigene Wege gehen? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Wenn Sie mehr Einblicke in das Dorfleben bekommen wollen, dann verzichten Sie am 5. Tag auf den Ausflug und bleiben Sie in Butuceni. Die Dorfbewohner betrachten Sie als Gast, einige Häuser und Gehöfte stehen Ihnen offen, und die Umgebung des Dorfes bietet sich für eine Wanderung an.
(F/A)

6. Tag, Donnerstag, 15.08.2019: Back in the USSR

Ein spannender Ausflug ins Reservat des real existierenden Sozialismus: Der Landesteil Transnistrien mit seiner Hauptstadt Tiraspol hat sich nach der Unabhängigkeit der Republik Moldau 1991 für eigenständig erklärt. Er verfügt zwar über eine eigene Armee, Verfassung und Hymne, wird aber von der internationalen Staatengemeinschaft nicht anerkannt. Wir schauen hinter den Vorhang des letzten Hammer-und-Sichel-Staats in Europa. Das Vorzeigeprodukt der "Abtrünnigen" – Kvint-Weinbrand, den schon Stalin liebte – kitzelt beim Besuch der Brennerei auch unsere Geschmacksknospen. Der Rest des Landes ist UdSSR-Déjà-vu: In der transnistrischen Hauptstadt Tiraspol schaut Lenin vom Sockel wohlwollend über die Weltkriegspanzer am Kriegerdenkmal, auf Plattenbauten und rostige Ladas. Wir spazieren vorbei an Geschäften ohne Schaufenster, in denen man mit transnistrischen Plastikmünzen zahlt. 160 km. Übernachtung in Tiraspol.

(F/A)

7. Tag, Freitag, 16.08.2019: Zurück nach Chisinau

Im Kloster Chitcani erzählt ein Mönch von orthodoxen Ritualen und vom Wiedererwachen des Glaubenlebens im transnistrischen Sozialismus. Wir verlassen das letzte offen kommunistische Land Europas und fahren zurück nach Chisinau. 100 km. Im monumentalen historischen Museum warten über 300000 Ausstellungsstücke auf Sie - von Saurierknochen bis zur Sammlung von Waffen des letzten Weltkriegs! Ihr Reiseleiter bahnt Ihnen den Weg durchs Labyrinth der Exponate. Der Rest des Nachmittags bleibt frei für individuelle Besichtigungen. Unseren letzten Abend in Chisinau feiern wir in einem traditionellen Restaurant bei Volksmusik.

(F/A)

8. Tag, Samstag, 17.08.2019: Rückflug

Nutzen Sie den freien Vormittag für letzte Einkäufe. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und nachmittags Rückflug von Chisinau zu Ihrem Ausgangsflughafen mit LOT über Warschau, mit Lufthansa über Frankfurt oder mit Austrian über Wien.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
81,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
96,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
99,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
92,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
90,2%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
93,2%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
95,2%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2018.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
18.05.–25.05. 1675(ca. 1848 CHF) 1885(ca. 2080 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
15.06.–22.06. 1675(ca. 1848 CHF) 1885(ca. 2080 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
13.07.–20.07. 1725(ca. 1903 CHF) 1935(ca. 2135 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 11
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
1935(ca. 2135 CHF) Emanuel-Benjamin Neurohr
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
1885(ca. 2080 CHF) Aleksandra Figaszewska

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 19.7.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit LOT Polish Airlines nach Chisinau und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 105 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit LOT)
  • Transfers/Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus
  • 5 Übernachtungen in bewährten Hotels, 2 Übernachtungen in traditionellen Bauernhäusern
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in einem traditionellen Bauernhaus, 4 Abendessen in typischen Restaurants)
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Weinprobe und mehrere Verkostungen
  • Eintrittsgelder
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen Moldau und Transnistrien

Für die Einreise nach Moldau und Transnistrien benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass, der bei Ausreise noch mindestens 3 Monate gültig sein muss.

Fragebogen - Wichtige Angaben zur Person

Da in der Republik Moldau gelegentlich Straßenkontrollen durchgeführt werden, benötigt Ihr Reiseleiter eine Liste mit den Passangaben von allen Reisegästen. Auch das Einchecken in den Hotels wird erleichtert, wenn der Reiseleiter eine Liste mit allen Passdaten vorlegen kann. Zur Erfassung dieser Daten haben wir einen Fragebogen mit wichtigen Angaben zu Ihrer Person beigelegt. Bitte senden Sie uns diesen bis spätestens vier Wochen vor Abreise ausgefüllt zurück.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Wir empfehlen Ihnen, auf auffälligen Schmuck zu verzichten und Ihre Foto- und Wertsachen entsprechend abzusichern. Tragen Sie Handtasche oder Fotoapparat immer auf der von der Straße abgewandten Seite.

Für die Aufbewahrung von Geld und Reisedokumenten haben sich Hüftgürtel sehr bewährt. Ihr Portemonnaie sollten Sie nicht in der Hosentasche mit sich führen. Es ist ratsam, Schmuck, größere Geldbeträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen bei Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

- zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes

- auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren

Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern

und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.

- immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen.

- trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle

medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein.

- Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen.

Medizinische Hinweise

Moldau Stand: 9.Juni 2019

Aktuelle medizinische HinweiseDie WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

ImpfschutzDas Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und FSME empfohlen.

HIV/AIDSDurch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes Risiko. Kondombenutzung wird immer, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften empfohlen.

Durchfallerkrankungen Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Wenn Sie Ihre Gesundheit während Ihres Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie folgende grundlegende Hinweise: Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken, z.B. Flaschenwasser mit Kohlensäure, nie Leitungswasser. Im Notfall gefiltertes, desinfiziertes und abgekochtes Wasser benutzen. Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen wo möglich Trinkwasser benutzen. Bei Nahrungsmitteln gilt: Kochen oder selber Schälen. Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern. Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen. Händedesinfektion, wo angebracht, durchführen, ggf. Einmalhandtücher verwenden.

Medizinische VersorgungDas Auswärtige Amt rät dringend, eine Auslandskrankenversicherung mit ausreichendem Deckungsschutz für die Republik Moldau zu erwerben. Die medizinische Versorgung in der Republik Moldau entspricht nicht westlichen Standards. Daher wird empfohlen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen, welche die Kosten eines eventuell medizinisch notwendigen Transports nach Deutschland abdeckt.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine reisemedizinische Beratungsstelle/einen Tropenmediziner/Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z.B. http://www.dtg.org/.

Wissenswertes

Reisen nach Transnistrien

Der östlich des Flusses Dnister gelegene Landesteil Transnistrien wird vorwiegend von russischer Bevölkerung bewohnt und hat sich nach der Unabhängigkeit der mehrheitlich rumänischsprachigen Republik Moldau 1991 für eigenständig erklärt. Die Unabhängigkeit Transnistriens wird weder von der Republik Moldau noch von der internationalen Staatengemeinschaft anerkannt. Eine Betreuung durch ein deutsches Konsulat ist deshalb nicht möglich. Beim Grenzübertritt zwischen den beiden Landesteilen findet eine Ausweiskontrolle statt. Sicherheitsbedenken für Reisen nach Transnistrien bestehen aktuell nicht.