Marokko

Marokko

Übersicht

  • Die eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Marokkos in zwölf Tagen
  • Gärten in und um Marrakesch: Jardin Majorelle und Anima-Garten von André Heller
  • Intensives Wüstenerlebnis in einem Hotel direkt am Dünenmeer der Sahara
  • Flüge wahlweise mit Air France, Royal Air Maroc oder Lufthansa
  • Einzelne Termine mit höchstens 15 Teilnehmern

Marokko - nur wenige Flugstunden entfernt und doch eine ganz andere Welt. Entdecken Sie auf dieser Reise Marokko zwischen Königsstädten und hohem Atlas, zwischen Oasen und Sanddünen am Rand der Sahara. Zwei ganz besondere Höhepunkte sind der Besuch des Jardin Majorelle in Marrakesch und des traumhaften Anima-Gartens des österreichischen Künstlers André Heller. Ob in diesen Gartenparadiesen oder im Gewürzsouk, ob auf dem Platz Djemma el-Fna in Marrakesch oder in einem Café bei süßen Gazellenhörnchen und einem Glas Minztee - Marokko ist immer ein Fest für die Sinne.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Mittwoch, 24.10.2018: Willkommen in Marokko!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Mit Air France erreichen Sie Casablanca von vielen Orten über Paris. Ankunft am frühen Nachmittag. Alternativ können Sie nachmittags mit Royal Air Maroc von Frankfurt oder München nach Casablanca fliegen, Ankunft am Abend. Mit Lufthansa fliegen Sie spätabends von Frankfurt nach Casablanca, Ankunft nach Mitternacht. Wie auch immer Sie anreisen: Sie werden Sie am Flughafen erwartet und zum Hotel gebracht.

2. Tag, Donnerstag, 25.10.2018: Casablanca und Rabat

Nach dem Frühstück begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter im Hotel und wir brechen auf zur Stadtrundfahrt. Wahrzeichen Casablancas ist die große Moschee Hassan II, deren gewaltige Ausmaße uns auch im Inneren staunen lassen. Dann ruft die Hauptstadt Rabat (UNESCO-Welterbe). 100 km. Im Mausoleum Mohammeds V. und Hassans II. ruhen die letzten gestrengen Herrscher des Landes. Auf einem Spaziergang durch die weiß-blaue Kasbah des Oudaias, den befestigten Teil der Altstadt (UNESCO-Welterbe), mischen wir uns unter die Jugend von Rabat. Den Anblick der im Atlantik versinkenden Sonne versüßen wir uns mit einem Happen typischer Patisserie. 100 km. Großes Kino: Wir essen auf einer im Hafen vertäuten Dhau - einem alten arabischen Lastensegler - zu Abend. Hinter uns als Kulisse die erleuchtete Kasbah.

3. Tag, Freitag, 26.10.2018: Meknes und Fes

In den Ruinen der Grabstätte Chella tauchen wir tief ins Mittelalter ein. Weite Korkeichenwälder flankieren unseren Weg in die Königsstadt Meknes (UNESCO-Welterbe). Sultan Moulay Ismail versah sie mit wuchtigen Toren und Mauern. Mächtig wirken auch die Tonnengewölbe des monumentalen Getreidespeichers und die dicken Marmorsäulen am berühmtesten Tor der Stadt, dem Bab Mansour. Goldglänzend blenden uns am Nachmittag die Tore des Königspalastes in Fes. Betreten verboten! Also spazieren wir durch die balkongeschmückte Hauptstraße der Mellah, des ehemaligen Judenviertels. 230 km. Zwei Übernachtungen in Fes.

4. Tag, Samstag, 27.10.2018: In den Souks von Fes

Hinter den Altstadtmauern von Fes (UNESCO-Welterbe) wird im die Wette gezimmert, geschmiedet, gewebt, in Farbbottichen gerührt und munter gehandelt. Zedernholzdüfte, der Geruch frischer Minze, die Gesänge des Muezzins - ein Feuerwerk der Geräusche und Gerüche! Zwischen Werkstätten und winzigen Läden verstecken sich das Mausoleum des Stadtbegründers Idriss II., die Kairaouine-Moschee und Koranhochschulen. Extra Tour Danach erwartet Sie zum Mittagessen ein verrücktes Puzzle der Aromen: B'stilla, eine Pastete aus Blätterteig, Mandeln, Hähnchen, Zimt und Puderzucker. Der Nachmittag gehört Ihnen. Wer mag, findet Abkühlung im Hotelpool.

Immer wieder eröffnet Ihr Reiseleiter Ihnen Möglichkeiten, den Tag nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Sie wollen statt in der Gruppe lieber alleine zwischen den bunten Stoffen in der Kissaria, dem Textilbasar, wühlen? Nur zu! Gute Preise erzielen Sie aber nur, wenn Sie sich aufs Feilschen verstehen.

5. Tag, Sonntag, 28.10.2018: Höhepunkt Atlasgebirge

Raus aus dem Trubel, rein in die kühlen Zedernwälder des Mittleren Atlas. Wer mag, geht bei unserem kurzen Stopp im Wald spazieren. 2178 m zeigt der Höhenmesser, wenn wir den Col-du-Zad-Pass überqueren. Aber es geht noch höher: Im Süden türmen sich schon die Gipfel des Hohen Atlas. Auf der Fahrt begleitet uns traditionelle marokkanische Musik aus dem CD-Player. Aber davon morgen mehr. Kurz vor dem Ziel ein Aha-Erlebnis: das saftige Grün der Oase Tafilalet. 430 km.

6. Tag, Montag, 29.10.2018: Die Dünen der Sahara

In Merzouga genießen wir das Grün der Oase und besuchen ein kleines Zentrum für afrikanisch-marokkanische Musik. Welchen spirituellen Hintergrund haben die meditativen Rhythmen? Fragen Sie ruhig! Dann ist Entspannung angesagt: Der Mittagshitze trotzen wir am Hotelpool. Nachmittags geht es mit dem Geländewagen weiter. Am Erg Chebbi suchen wir uns den perfekten Platz, um das Farbspiel der Abendsonne vor dem Hintergrund gigantischer Dünen zu erleben. Zum krönenden Abschluss hocken wir auf Teppichen, die zu fliegen scheinen: Die Sterne sind beim Dinner zum Greifen nah. Jeepfahrt 30 km.

7. Tag, Dienstag, 30.10.2018: In den Hohen Atlas

Frühaufsteher aufgepasst! Vor dem Sonnenaufgang wechselt die Wüste minütlich die Farbe. Im Laufe des Vormittags wenden wir uns den Bergen des Hohen Atlas zu. Mit Brot, Tomaten, Oliven und Käse vom Markt gestalten wir unterwegs unser Picknick. Gewaltig präsentiert sich die Todraschlucht. Ruhe finden wir in unserem reizenden Hotel mit authentisch afrikanischem Flair in Boumalne. 290 km.

8. Tag, Mittwoch, 31.10.2018: Kasbahs und Rosenwasser

Zitterpappeln und Lehmhäuser empfangen uns am Dadesfluss, der eine tiefe Schlucht in den Atlas gegraben hat. Mit Kleinbussen geht es zum Aussichtspunkt über der Schlucht. Wir entdecken zahlreiche Berberburgen inmitten der Felslandschaft – märchenhaft! Am Nachmittag queren wir das Zentrum der lokalen Rosenwasserherstellung El-Kelaa-M'Gouna. Wer will, deckt sich mit dem kostbaren Duft ein, bevor wir Ouarzazate erreichen – das Hollywood der Wüste. 170 km.

9. Tag, Donnerstag, 01.11.2018: Über den Pass Tizi-n-Tichka

Wie kunstfertig man mit Wüstenlehm bauen kann, beweist die alte Wehrsiedlung von Ait Benhaddou (UNESCO-Welterbe). Der Ort hat schon vielen Hollywoodregisseuren als Filmkulisse gedient. Eine Berberfamilie empfängt uns in ihrem Haus zum Gespräch. Aus erster Hand erfahren wir viel über das traditionelle Leben hier. Filmreif sind das Panorama auf dem Pass Tizi-n-Tichka (2260 m) und unser nächstes Ziel: Marrakesch. Den Trubel auf dem Gauklerplatz Djemaa el-Fna wollen wir uns nicht entgehen lassen. Je später die Stunde, desto mehr ist hier los. 210 km. Drei Übernachtungen in Marrakesch.

10. Tag, Freitag, 02.11.2018: Marrakesch und Anima-Garten

Dass sich Größe oft im Kleinen zeigt, bewiesen Generationen kunstfertiger Handwerker, die ihre Verzierungen am mächtigen Stadttor Bab Agnaou, in den Saadiergräbern und im Bahia-Palast hinterließen. Danach spazieren wir durch den Rosengarten, zwischen Pomeranzenbäumen ragt stolz das 77 m hohe Minarett der Koutoubia auf. Extra Tour Anschließend schauen wir im etwas außerhalb von Marrakesch gelegenen Anima-Garten des Universalkünstlers André Heller vorbei: Mit dieser botanischen Inszenierung er einen magischen Ort der Sinnlichkeit am Fuße des Hohen Atlas erschaffen.

Sie waren noch nie in einem Hamam? Dann können Sie, anstatt die Altstadt zu besuchen, auch Wellness auf Orientalisch erleben. Ihr Reiseleiter organisiert Ihnen gerne den Besuch des Hamams, wo sie nicht nur gründlich eingeseift und geschrubbt, sondern auf heißen Steinen auch ordentlich durchgeknetet werden.

11. Tag, Samstag, 03.11.2018: Im blauen Garten

Ein kleines, blau-grünes Paradies wartet am letzten Tag auf uns: der zauberhafte Jardin Majorelle, ein Garten, der einst Yves Saint Laurent gehörte. Riesige Bambusse wachsen in den Himmel, leuchtend blaue Säulen vervollkommnen das Farbenspiel der Blumen. Traumhaft gestaltet ist auch das Berbermuseum, in dem früher der Künstler Jacques Majorelle arbeitete. Im Souk von Marrakesch schnuppern wir Paprika, Kreuzkümmel und Zedernholz. Zum Abendessen im orientalischen Ambiente eines Riads kommen wir alle wieder zusammen und erinnern uns an die Highlights der Reise.

12. Tag, Sonntag, 04.11.2018: Rückflug

Morgens Flug mit Royal Air Maroc über Casablanca nach Frankfurt. Mittags Rückflug mit Air France über Paris oder mit Lufthansa nach München oder Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 4 Std.). Ankunft am Abend.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.08.–09.09. 2395(ca. 2703 CHF) 2715(ca. 3065 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
12.09.–23.09. 1995(ca. 2252 CHF) 2315(ca. 2613 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.09.–07.10. 1995(ca. 2252 CHF) 2315(ca. 2613 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
03.10.–14.10. 2395(ca. 2703 CHF) 2715(ca. 3065 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
10.10.–21.10. 1995(ca. 2252 CHF) 2315(ca. 2613 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
17.10.–28.10. 2395(ca. 2703 CHF) 2715(ca. 3065 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 11
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Stefanie Zettl

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 5.9.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Royal Air Maroc von Frankfurt nach Casablanca und zurück von Marrakesch; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Air France)
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage)
  • 11 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool (außer Casablanca)
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein B'stilla Mittagessen, 7 Abendessen im Hotel, ein Abendessen auf einer Dhau, ein Abendessen in der Wüste, ein Abendessen in einem stimmungsvollen Riad)
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Besuch des Anima-Gartens von André Heller und des Jardin Majorelle
  • Halbtägiger Ausflug mit Geländewagen am Erg Chebbi
  • Fahrt mit Kleinbussen im Dadestal
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Schweizer und Österreicher benötigen einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss. Eine Einreise mit dem Personalausweis ist nicht möglich! Für Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten gelten möglicherweise abweichende Einreisebestimmungen. Erkundigen Sie sich daher bitte im Zweifelsfall bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat.

Bitte schicken Sie das beiliegende Formular „Fragebogen - Wichtige Angaben zu Ihrer Person“ vollständig ausgefüllt an uns zurück. Die vorab vorliegenden Passdaten erleichtern den Check-In in den einzelnen Hotels.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Sicherheitsstandard in den marokkanischen Hotels

In Marokko sind die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Sicherheit in Hotels deutlich geringer als in Mitteleuropa. Folgende Punkte können vom deutschen Standard abweichen:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen in den Zimmern und Gängen sind nicht immer vorhanden.

- Notfall-, Evakuierungs- und Lagepläne können fehlen.

- Fensterbrüstungen, Treppen- und Balkongeländer sind manchmal niedriger als 90 cm.

- Geländerzwischenräume sind oft größer als gewohnt.

- Unzureichende Beleuchtung der Außenanlagen der Hotels und Zugangswege (Unebenheiten!)

- Mangelhafte Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte.

- Fehlende Angabe zur Wassertiefe in den Pools

Sicherheit geht vor!

Ergänzend zu den allgemeinen Sicherheitsinformationen in den Ländereinleitungsseiten unserer Kataloge übersenden wir Ihnen eine detailliertere Einschätzung der aktuellen Sicherheitslage Ihres Reiselandes, sowie den aktuell geltenden Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

- Information medizinisch Vorgebildeter. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes

- auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren

Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern

und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten

- immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine

vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen

- trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle

medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein

Medizinische Hinweise (Marokko)

Impfschutz

Pflichtimpfungen für die Einreise nach Marokko sind nicht erforderlich. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen (www.rki.de). Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, ggf. Poliomyelitis (Kinderlähmung), sowie gegen Masern-Mumps-Röteln (MMR) und Influenza.

Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition zusätzlich Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.

Durchfallerkrankungen

Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Wenn Sie ihr Wohlbefinden während des Aufenthaltes nicht gefährden wollen, dann beachten Sie die entsprechenden Merkblätter mit den einschlägigen Verhaltens- und Hygiene-Hinweisen.

Tollwut:

Tollwut wird durch Biss und Speichel infizierter Tiere, meist Hunde, auf den Menschen übertragen. Einziger möglicher Schutz ist die präexpositionelle Impfung (= vor der Reise), Tierkontakte meiden oder - nach einem Biss - die postexpositionelle Impfung mit einem modernen Tollwutimpfstoff (und Immunglobulinen - auf dem Land gelegentlich schwer erhältlich).

HIV / AIDS

Ca. 30.000 Fälle von HIV/AIDS-Infektionen werden 2010 für Marokko gemeldet. 0,1 % der erwachsenen Bevölkerung und ca. 2 % der Prostituierten waren HIV-positiv.

Malaria

Das Vorkommen (ausschließlich Malaria tertiana durch P. vivax) beschränkt sich auf einzelne ländliche Gegenden der Provinz Chefchaouen von Mai bis Oktober. Es besteht keine Notwendigkeit einer medikamentösen Malariaprophylaxe.

Zur Vorbeugung mückengebundener Infektionsrisiken wird allen Reisenden empfohlen, Körper bedeckende Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden), in den Abendstunden und nachts Insektenschutzmittel auf freie Körperstellen wiederholt aufzutragen sowie ggf. unter einem Moskitonetz zu schlafen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht ganz zu vergleichen. In einigen Großstädten finden sich zwar ausgezeichnete Privatkliniken mit hohem Standard; auf dem Lande hingegen kann die medizinische Versorgung bezüglich der apparativen Ausstattung bzw. Hygiene problematisch sein.

Versorgung im Notfall

Reisende nach Marokko sollten unbedingt auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz achten, der im Notfall auch einen Rettungsflug nach Deutschland abdeckt.

Unverändert gültig seit: 5. Juli 2018

Wissenswertes

Wüstenerlebnis in der Kasbah Tombouctou****

Am Sahararand, direkt am Fuße der Sanddünen des Erg Chebbi, befindet sich dieses Hotel im Kasbah-Stil mit Hamam und Pool. Die Zimmer sind landestypisch ausgestattet, mit eigenem Bad und WC. Besonders schön: Sie können sowohl den Sonnenuntergang als auch den Sonnenaufgang wie auch den unvergleichlichen Sternenhimmel in den Dünen der Sandwüste erleben.