Japan: Kraniche, Seeadler & Eisfestivals

Japan

Übersicht

Eine faszinierende Reise ins Winterwunderland der nördlichsten Insel Japans: Wir halten Ausschau nach Mandschurenkranichen und Seeadlern, lauschen Singschwänen, lassen uns von heißen Dämpfen durch die Schneelandschaften Hokkaidos lotsen und bahnen uns im Eisbrecher den Weg durchs Treibeis. Weitere Höhepunkte: Schneefestivals mit stimmungsvoll beleuchteten Schneeskulpturen und Feuerwerk. Ein Tag in Tokio rundet das Japanabenteuer ab.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Freitag, 31.01.2020: Nach Japan

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Frankfurt, von wo aus wir am späten Nachmittag gemeinsam mit Lufthansa nach Tokio fliegen (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.). Passende Fluglektüre: der Kurzgeschichtenband "Der Elefant verschwindet" von Haruki Murakami.

2. Tag, Samstag, 01.02.2020: Konnichiwa, Hokkaido!

Ankunft gegen Mittag in Tokio-Haneda, wo Ihre Studiosus-Reiseleiterin Sie begrüßt, und gemeinsamer Transfer zum Inlandsflugterminal. Nach einer Umsteigezeit von ca. 4 Std. Weiterflug mit All Nippon Airways nach Kushiro auf Japans nördlichster Insel Hokkaido (Flugdauer ca. 1,5 Std.). Ankunft am Abend und Transfer ins Hotel. Zwei Übernachtungen in Kushiro.

3. Tag, Sonntag, 02.02.2020: Kraniche und vulkanische Kräfte

Von einer Aussichtsplattform im Kushiro-Shitsugen-Nationalpark blicken wir über die Feuchtgebiete des Parks. Mit etwas Glück sehen wir schon die ersten Mandschurenkraniche und Weißschwanzseeadler. Im Kranich-Zentrum von Tsurui können wir die imposanten Tiere dann aus nächster Nähe an den Futterstellen beobachten. Weiter zum bildschönen Mashu-See und zum aktiven Vulkan Io-Zan mit seinen brodelnden Fumarolen. Der Dampf zahlreicher Thermalquellen weist uns schließlich den Weg zum Kawayu-Onsen.

(F/A)

4. Tag, Montag, 03.02.2020: Singschwäne im Akan-Nationalpark

Von Rausu fahren wir in den Akan-Nationalpark. Der Kussharo-See dort ist im Winter der einzige komplett zugefrorene See des Landes – ein idealer Platz, um Singschwäne zu belauschen. Beim Spaziergang durch Ainu Kotan am Akan-See erzählt Ihre Reiseleiterin von Geschichte, Kultur und Lebensstil des Ainu-Volkes. Am Abend besuchen wir ebenfalls am Akan-See das Eisfestival mit Feuerwerk.

(F/A)

5. Tag, Dienstag, 04.02.2020: Die Völker des Norden

In Abashiri informieren wir uns im Museum der Nördlichen Völker über die Menschen des Nordens von den Ainu bis zu den Inuit und Samen. Im alten Gefängnis der Stadt erzählt Ihre Reiseleiterin dann vom harten Leben der politischen Gefangenen, die hier einsaßen. Zwei Übernachtungen in Abashiri.

(F/A)

6. Tag, Mittwoch, 05.02.2020: Treibeis am Ochotskischen Meer

Im Ochotskischen Meer treiben im Winter Eisschollen aus Russland. Von Monbetsu aus bahnen wir uns mit dem Eisbrecher Garinko Go II (wetterabhängig) unseren Weg durch das Treibeis. Mit dem Fernglas können Sie, während das Eis ächzt und kracht, nach Riesenseeadlern und Robben Ausschau halten. Vom Okhotsk Tower haben wir anschließend nicht nur einen 360-Grad-Blick übers Meer, sondern blicken auch unter die Meeresoberfläche, wo sich Haie und Fadenschnecken tummeln.

(F/A)

7. Tag, Donnerstag, 06.02.2020: Birdwatching am Tofutsu-See

Am Tofutsu-See besuchen wir das Wasservögel- und Feuchtgebiete-Zentrum. Hier sammeln sich im Winter Mandschurenkraniche, Weißschwanzseeadler und Schwäne – und viele Birdwatcher, um die großen Vögel in der Luft und am Boden zu beobachten. Am Abend bewundern wir in Sounky auf dem Eis-Wasserfall-Festival die kreativen Eisskulpturen aus dem Wasser des Ishikari-Flusses, die an gefrorene Wasserfälle erinnern und abends wunderschön beleuchtet sind.

(F/A)

8. Tag, Freitag, 07.02.2020: Schneefestival in Sapporo

In Otokayama probieren wir im Sake-Museum Japans Nationalgetränk. Nachmittags erreichen wir Sapporo, wo 1972 die ersten Olympischen Winterspiele in Asien stattfanden. Es bleibt Zeit für eigene Unternehmungen, bis wir abends zum Sapporo-Schneefestival aufbrechen, das man 1950 erstmals feierte. Heute kommen Mannschaften aus aller Welt, um aus 6000 Lkw-Ladungen des weißen "Baustoffs" auch mit ungewöhnlichen Werkzeugen wie Kettensägen oder Käsehobeln Skulpturen zu fertigen. Abends werden die Kunstwerke stimmungsvoll beleuchtet. Zwei Übernachtungen.

(F)

9. Tag, Samstag, 08.02.2020: Otaru - Laternen- und Schneefestival

Der Vormittag gehört Ihnen! Tipps für Shopping und mehr hat Ihre Reiseleiterin parat. Dann geht es nach dem Besuch einer Whisky-Destillerie in Yoichi nach Otaru – bis in die 1950er-Jahre ein bedeutender Fischereihafen. Daran erinnern noch die malerische Altstadt, steinerne Lagerhäuser und ein Kanal. Laternen und beleuchtete Schneeskulpturen weisen uns den Weg durch die Stadt.

(F)

10. Tag, Sonntag, 09.02.2020: Winterfestival am Toya-See

Im Thermalgebiet von Noboribetsu Jigokudani – dem "Höllental" – spazieren wir vorbei an dampfenden Schloten und Schwefelquellen, die ihre Entstehung der vulkanischen Aktivität des Bergs Hiyori verdanken. Am Toya-See bleibt der Rest des Nachmittags frei. Nach einem japanischen Abendessen besuchen wir gemeinsam das Tokayo-Onsen-Winterfestival und erleben das Feuerwerk inmitten der schneeweißen Pracht. Abends schlafen wir auf traditionell japanische Art in einem Ryokan.

(F/A)

11. Tag, Montag, 10.02.2020: Von Hokkaido nach Tokio

Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug mit All Nippon Airways nach Tokio. Nach unserer Ankunft sehen wir auf unserer kleinen Stadtrundfahrt den Meiji-Schrein und das Wolkenkratzerviertel Shinjuku, aber auch das ultramoderne Rathaus, von dessen Aussichtsplattform wir den Blick über die Stadt schweifen lassen. Beim gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant verabschieden wir uns von Japan.

(F/A)

12. Tag, Dienstag, 11.02.2020: Auf Wiedersehen, Japan!

Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Flug mit Lufthansa nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 12 Std.). Ankunft am Abend und Anschluss zu den anderen Orten.

(F)

F: Frühstück A: Abendessen

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Winter auf Hokkaido

Die nördlichste Insel Japans liegt auf dem gleichen Breitengrad wie Wladiwostok in Sibirien. Deshalb ist eine Winterreise nach Hokkaido auch heute noch ein einzigartiges Erlebnis. Flexibilität und Improvisationsgeist sind gefragt, wenn vor Ort mal nicht alles nach Plan läuft oder das Wetter nicht mitspielt. Die Winter im Norden Japans sind kalt und schneereich. In Sapporo liegen die Temperaturen tagsüber deutlich unter Null und können sich zwischen -6° C und -20° C bewegen. Winterfeste Kleidung ist bei dieser Reise unabdingbar. Pausen zum Aufwärmen sind selbstverständlich.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
5925(ca. 6471 CHF) Yuko Machida

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 10.12.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Inlandsflüge (Economy) mit All Nippon Airways von Tokio nach Kushiro und von Sapporo nach Tokio
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 170 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in bewährten Hotels
  • 2 Übernachtungen im Ryokan
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen im Hotel, 3 Abendessen im Ryokan und 2 Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Eine Whiskyprobe
  • Fahrt mit einem Eisbrecher (wetterabhängig)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Örtliche Führer, Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahn- und Schiffsfahrten

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass.

Die Aneinanderreihung mehrerer visafreier Kurzaufenthalte zur Umgehung der Regelungen für längere Aufenthalte ist nicht zulässig. Wer nach einem visafreien Aufenthalt ausreist und kurz darauf erneut ohne Visum einzureisen versucht, muss mit Einreiseverbot und Festsetzung bis zur Zurückschiebung in sein Heimatland auf eigene Kosten rechnen.

Biometrische DatenBei der Einreise werden von Ausländern ab 16 Jahren biometrische Daten (Gesichtsfotos und Fingerabdrücke) erfasst.

PasszwangIn Japan besteht Passzwang für Ausländer. Ausländer, die sich vorübergehend in Japan aufhalten, müssen jederzeit ihren Reisepass mit sich führen.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Japan

Unverändert gültig seit: 25. November 2019

Gesundheit

Aktuelles

Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko.

- Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Impfschutz

Für die Einreise nach Japan sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

- Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

- Als Reiseimpfungen werden bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition (ländliche Gebiete) ein Impfschutz gegen Japanische Encephalitis empfohlen.

- Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung im Merkblatt Reise-Impfempfehlungen.

- Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

Infektionskrankheiten

Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD)

Diese durch Kontakt oder Tröpfcheninfektion übertragene Entero- bzw. Coxsackievirusinfektion ist in Japan endemisch und führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausbrüchen. Bei entsprechender Hygiene (Händehygiene!) und Vermeidung von Kontakten mit Erkrankten ist mit einer erhöhten Gefährdung von Reisenden (Kindern) nicht zu rechnen.

Japanische Enzephalitis

Bei der Japanischen Enzephalitis (JE) handelt es sich um eine Entzündung des Gehirns, die von Viren verursacht wird. Diese werden von nachtaktiven Stechmücken übertragen. Vor allem Schweine und Wasservögel sind mit dem Virus infiziert, ohne dabei selber zu erkranken. Erkrankungen beim Menschen sind eher selten, verlaufen dann aber häufig schwer und hinterlassen oft bleibende Schäden oder enden tödlich. Es gibt keine wirksamen Medikamente gegen die JE Viren.

- Schützen Sie sich zur Vermeidung von Japanischer Enzephalitis im Rahmen einer Expositionsprophylaxe insbesondere tagsüber konsequent vor Mückenstichen und lassen Sie sich impfen.

Luftverschmutzung

Informieren Sie sich über aktuelle Luftwerte z.B. über den World Air Quality Index sowie die Smartphone App AirVisual.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten zur Verfügung stehen, die bei den deutschen Vertretungen in Japan erfragt werden können, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein. Viele Krankenhäuser behandeln ausländische Patienten nur gegen Vorkasse.

- Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.

- Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.