Japan auf neuen Pfaden entdecken

Japan

Übersicht

  • Die schönsten Landschaften Honshus
  • Leichte bis mittlere Wanderungen von bis zu fünf Stunden Dauer
  • Aufenthalt in den Japanischen Alpen
  • Mit Japans Nationalheiligtum Ise-Schrein
  • Eine Übernachtung in einem traditionellen Ryokan
  • Nonstop-Flüge mit Lufthansa

Wie Sie Japan am eindrucksvollsten erleben? Schritt für Schritt. Um genau zu sein: Pfad für Pfad durch Zedernwälder und auf Küstenwegen, an Dorftempeln und Reisfeldern entlang, durch die Hochebenen der Japanischen Alpen und am heiligen Berg Fuji. Spur für Spur durch Japans Vergangenheit in den historischen Palästen und Tempeln des Kaiserreichs in Nara und Kyoto. Duft für Duft durch Zen-Gärten und Naschmärkte. Und Lächeln für Lächeln beim Kennenlernen mit einem Wasabi-Bauern und beim Pilgerwandern mit Gläubigen. Und zum Abschluss der große Gong: Tokio. Gut möglich, dass Sie selbst dieser Reise noch unterwegs den Titel "Japan – Traum für Traum" verleihen, weil sie unterschiedlichste unvergessliche Wanderungen bietet.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 13.04.2019: Flug in den Sonnenaufgang

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und mittags Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Osaka (nonstop, Flugdauer ca. 11,5 Std.). Lesetipp zum Einstimmen über den Wolken: "Saigoku – Auf Japans Pilgerweg der 33 Tempel" von Cees Nooteboom.

2. Tag, Sonntag, 14.04.2019: Konnichiwa – willkommen in Osaka!

Nach der Landung in Osaka am Morgen empfängt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter und entführt Sie zur grünen Lunge der Stadt: in den Park rund um die Shogun-Burg mit ihren geschwungenen Holzdächern. Wie verbringen japanische Familien den Sonntag? Das erleben wir heute live. Dann verschaffen wir uns vom Dach des Umeda Sky Building einen 360-Grad-Überblick auf die Millionenstadt. Am Nachmittag bleibt Zeit zum Ankommen und Akklimatisieren. Abends lassen wir die Stäbchen klappern und stimmen uns beim Welcome-Dinner in einer geselligen Izakaya, einer typischen Kneipe, kulinarisch auf Japan ein.

(A)

3. Tag, Montag, 15.04.2019: Mit Pilgern zum Ise-Schrein

Wir verlassen die Großstadt und fahren an die subtropische Küste in den Ise-Shima-Nationalpark. Wie in die Landschaft gesetzte Schriftzeichen aus Holz wirken die Torii-Pforten, wenn wir den heiligen Zypressenpark betreten und den Ise-Schrein erforschen. Extra Tour Am Nachmittag geht es nach Tamaru, Ausgangspunkt des uralten Pilgerpfades Kumano Kodo (UNESCO-Welterbe). Wir • folgen (1 Std., leicht, ↑150 m ↓150 m) dem historischen Weg durch die geheimnisvoll düsteren Wälder bis zum Meki-toge-Pass. Fahrtstrecke 200 km. Zwei Übernachtungen in Ise.

Lust auf Extratouren? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Statt den Ise-Schrein zu besichtigen, können Sie die Mikimoto-Perleninsel besuchen. Hier führen Perlentaucherinnen vor, wie sie Austern aus der Tiefe des Meeres holen.
(F)

4. Tag, Dienstag, 16.04.2019: Küstenwanderung mit Strandpicknick

Heute nehmen wir einen • Küstenweg (2 Std., mittel, ↑200 m ↓200 m) und gelangen mittags zu einer Bucht – dem perfekten Ort für unser Strandpicknick. Nachdem wir uns aus unserer Bento-Box mit japanischen Snacks wie Onigiri, den Reisbällen mit Gemüse oder Fisch, gestärkt haben, fahren wir nach Kumano. Wir unternehmen einen • Spaziergang (1 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m) bis zum Oniga-jo, dem vom Pazifik umspülten Hexenfelsen (UNESCO-Welterbe). Abends sind wir zurück in Ise. 200 km.

(F/P)

5. Tag, Mittwoch, 17.04.2019: Nara – Wiege der japanischen Kultur

Die historische Hauptstadt des Kaiserreichs erwartet uns. Nach der Zugfahrt (ca. 2 Std.; das Hauptgepäck steht erst am nächsten Tag wieder zur Verfügung) kommt uns der Nara-Park gerade recht: Wir passieren die Pagode des Kofuku-Tempels, bevor am Todai-Tempel (UNESCO-Welterbe) der große Buddha über uns thront. Dessen Hand ist so groß wie ein Mensch, und die Tempelhalle gilt als der größte Holzbau der Welt. Die hier lebenden Sika-Hirsche fressen uns buchstäblich aus der Hand. Dann • wandern wir (2 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) auf den Wakakusayama und steigen über wurzelbewachsene Pfade und Stufen in den heiligen Wald Kasuga (UNESCO-Welterbe) hinab.

(F)

6. Tag, Donnerstag, 18.04.2019: Ein Hang zum Tee

Von Nara aus führt unsere • Wanderung (4 Std., mittel, ↑400 m ↓400 m) an einem alten Handelsweg entlang Richtung Kyoto. Wir durchqueren Dörfer und Felder, wandern von einem kleinen Tempel zum nächsten. In Uji belohnen wir uns anschließend mit einer Tasse Matcha-Tee und erlernen nebenbei vom Meister der Teekunst, Kanbayashi, die Zubereitung. Von dort fahren wir mit dem Bus nach Kyoto und streifen abends durch das Altstadtviertel Gion und die berühmte Pontocho – eine Gasse voller traditioneller Häuser, in denen Geishas die Gäste unterhalten. 60 km. Zwei Übernachtungen in Kyoto.

(F)

7. Tag, Freitag, 19.04.2019: Zen-Garten und Naschmarkt in Kyoto

Erkundungsfahrt durch Kyoto (UNESCO-Welterbe), die alte Kaiserstadt mit unzähligen Kulturschätzen: Im Grün der Bäume leuchtet uns der Goldene Pavillon entgegen, im steinernen Zen-Garten der Ryoan-Tempel. Dann treibt es uns weiter zum Nishiki-Markt, dem Delikatessenmarkt schlechthin! Bleiben Sie doch zum Mittagessen und kosten Sie in Miso eingelegtes Gemüse oder Bonito, getrockneten und geraspelten Thunfisch. Extra Tour Nachmittag und Abend sind frei. Wandern Sie die rote Torii-Allee des Fushimi-Inari-Schreins hinauf zum Sonnenuntergangsblick auf die Stadt!

Statt Kultur lieber Natur? Dann lassen Sie den Goldenen Pavillon, den Ryoan-Tempel und den Nishiki-Markt links liegen und fahren Sie aufs Land. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommen Sie bequem nach Arashiyama. Dort ein Fahrrad leihen und durch den Ort strampeln macht Spaß. Ebenso: durch den Bambuswald zum Tenryu-Tempel spazieren.
(F)

8. Tag, Samstag, 20.04.2019: Auf der alten Postroute

Das ländliche Japan als Rentneridylle? Wie es um die Pensionskasse in einem Land bestellt ist, das gegen Überalterung kämpft, davon erzählt Ihr Reiseleiter auf der Busfahrt zur ehemaligen Poststation Tsumago. Hinein ins 17. Jahrhundert: Auf den Spuren der Boten und Pilger erforschen wir die historische Route durch das Kiso-Tal. Eingedeckt mit Leckerbissen für unser Bento-Picknick, • wandern wir (3 Std., mittel, ↑400 m ↓600 m) vorbei an den alten Holzhäuschen, an Blumenwiesen und Bachläufen entlang, vorbei an Bauernhöfen mit Reis- und Gemüsefeldern wie durch eine Postkarte. In Magome angekommen, belohnt uns die Schönheit des alten Dorfkerns am Berghang und die der Bergmassive der Japanischen Zentralalpen. Anblicke, die uns während der Busfahrt nach Matsumoto nicht mehr loslassen. 340 km.

(F/P)

9. Tag, Sonntag, 21.04.2019: Schneeaffen von Nagano

Matsumotos Krähenburg: wie Flügel aufschwingende Dächer in Schwarz-Weiß. Danach sind wir scharf auf die Daiyu-Wasabi-Farm. Ein Bauer erklärt uns den Anbau des grünen Rettichs und reicht uns Wasabi-Spezialitäten zur Kostprobe. Am Nachmittag geht es durch die Japanischen Alpen in den Olympiaort Nagano. 150 km. Auf einer • Entdeckerwanderung (2 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) durch den Jigokudani-Nationalpark ertappen wir Schneeaffen beim Faulenzen in heißen Quellen. Zwei Übernachtungen in Nagano.

(F)

10. Tag, Montag, 22.04.2019: Wandern auf der Shiga-Hochebene

Wir • wandern (5 Std., mittel, ↑700 m ↓700 m) auf dem Ikemeguri Nature Trail durch die Shiga-Hochebene auf 1500 m – und sind wieder mit einer Bento-Box für ein Picknick in der Natur ausgestattet. Extra Tour Ein beinahe mystischer Weg durchs Marschland, vorbei an Gebirgsseen und Teichen, durch Moore und Sumpfwiesen. Nach der Bergtour haben wir uns eine Belohnung verdient und kehren in einer Sakebrauerei ein. (Hinweis: Bei winterlichem Wegezustand wird das Programm vor Ort angepasst.)

Sie haben heute platte Füße und brauchen eine Alternative zur Wanderung durch die Shiga-Hochebene? Dann lassen Sie sich von den Farbholzschnitten im Hokusai-Museum in Obuse verzaubern. Dort sind Werke von Katsushika Hokusai, dem Meister der Farbholzschnitte, ausgestellt. Halten Sie Ausschau nach den "36 Ansichten des Berges Fuji"!
(F/P)

11. Tag, Dienstag, 23.04.2019: Fuji – zu Fuß am Ring of Fire

Da ist er, der Berg der Maler und Dichter. Mit dem Bus hinauf zur fünften Gebirgsstation des Fuji-san (UNESCO-Welterbe) in 2300 m Höhe und von hier auf • Naturwanderung (3 Std., mittel, ↑100 m ↓100 m) entlang des Ochudo Trail. (Hinweis: Bei winterlichem Wegezustand Wanderung bei der Chureito-Pagode und Besuch der Narusawa-Eishöhle.) Nach Ihrem Kaiseki-Dinner am Abend können Sie sich typisch japanisch entspannen - tauchen Sie in die dampfenden Becken Ihres Onsen ein. Ihr Reiseleiter weiht sie in das Baderitual ein. 300 km.

(F/A)

12. Tag, Mittwoch, 24.04.2019: Geld waschen in Kamakura

Zurück an die Küste. Der obdachlose Buddha von Kamakura empfängt uns bei sich – ein Tsunami zerstörte 1498 seinen Tempel, seitdem sitzt der Koloss stoisch im Freien. Danach • geistern wir (1 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) tief in den Wald hinein und finden schließlich unser Ziel: die Höhle des Zeniarai-Benten-Schreins. Es heißt: Wer hier sein Geld wäscht, kann es verdoppeln. Dann auf nach Tokio! Während der Fahrt berichtet Ihr Reiseleiter, was sich seit Fukushima tatsächlich im Lande gewandelt hat. 280 km. Zwei Übernachtungen in Tokio.

(F)

13. Tag, Donnerstag, 25.04.2019: Megametropole Tokio

Von den Naturpfaden in den Asphaltdschungel. Wir erschließen uns die Millionenstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Meiji-Schrein im Park sind es nur wenige Momente bis ins schrille Stadtviertel Harajuku, wo Teenager in den Kostümen ihrer Manga-Helden posieren! Extra Tour Elegant präsentiert sich uns die Omotesando, Tokios Champs Elysées. Am freien Nachmittag könnten Sie sich auf der Einkaufsmeile Ginza japanisch einkleiden. Oder die meistbegangene Kreuzung der Welt in Shibuya überqueren. Abends fahren wir per Monorail auf die Insel Odaiba, blicken auf die Skyline des Häusermeers und gönnen uns zum Abschied in einem typischen Restaurant ein japanisches Barbecue.

Wer Tokio lieber aus der Vogelperspektive betrachten möchte, lässt den Meiji-Schrein links liegen und fährt zum Tokyo Skytree. 634 m reckt sich der Fernsehturm in den Himmel, er ist das zweithöchste Bauwerk der Welt. Von dort haben Sie einen Ausblick aus schwindelerregender Höhe.
(F/A)

14. Tag, Freitag, 26.04.2019: Sayonara, Japan!

Transfer zum Flughafen Tokio-Haneda und nachmittags Rückflug mit Lufthansa nach Europa (nonstop, Flugdauer ca. 11,5 Std.). Ankunft in Frankfurt am Abend und Anschluss zu den anderen Städten.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück P: Picknick

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
76,2%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
92,3%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
93,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
93,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
89,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
87,2%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 zertifiziert, zuletzt im März 2017.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
4675(ca. 5277 CHF) 5125(ca. 5785 CHF)
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Kayoko Mizuno
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Kayoko Mizuno
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
My Linh Chung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 5.9.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Osaka und zurück von Tokio; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 130 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen, landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage), in Tokio mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Bahnfahrt 2. Klasse von Ise nach Nara
  • 11 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage
  • Eine Übernachtung im Ryokan
  • Im Ryokan keine Einzelbelegung möglich
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück, 2 Abendessen in Restaurants, ein Kaiseki-Abendessen im Ryokan
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtlicher Führer
  • 3 Picknicks
  • Teezeremonie in Uji
  • Eine Sakeprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 45 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass. Für Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Erkundigen Sie sich daher bitte in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat.

Die Aneinanderreihung mehrerer visafreier Kurzaufenthalte zur Umgehung der Regelungen für längere Aufenthalte ist nicht zulässig. Wer nach einem visafreien Aufenthalt ausreist und kurz darauf erneut ohne Visum einzureisen versucht, muss mit Einreiseverbot und Festsetzung bis zur Zurückschiebung in sein Heimatland auf eigene Kosten rechnen.

Biometrische DatenJapan erfasst seit dem 20. November 2007 von Ausländern biometrische Daten (Gesichtsfotos und Fingerabdrücke) bei der Einreise. Ausgenommen sind Personen unter 16 Jahren, Diplomaten und Staatsgäste.

PasszwangIn Japan besteht Passzwang für Ausländer. Ausländer, die sich vorübergehend in Japan aufhalten, müssen jederzeit ihren Reisepass mit sich führen. Ausländer, die ohne Ausweis angetroffen werden, können verhaftet und mehrere Tage festgehalten werden. Es droht zudem eine höhere Geldstrafe.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

- Information medizinisch Vorgebildeter. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes

- auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren

Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern

und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten

- immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine

vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen

- trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle

medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein

Japan

Unverändert gültig seit: 2. Oktober 2018

Impfschutz

Es gibt keine besonderen Impfvorschriften für die Einreise.

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise nach Japan zu überprüfen und zu vervollständigen.

Dazu gehören, auch für Erwachsene, die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio, ggfs. gegen Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Influenza (Risikogruppen) und Pneumokokken (über 60-Jährige). Als Reiseimpfung wird bei Langzeitaufenthalt und besonderer Exposition (ländliche Gebiete) ein Impfschutz gegen Japanische Encephalitis empfohlen.

Infektionskrankheiten

Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD)

Diese durch Kontakt oder Tröpfcheninfektion übertragene Entero- bzw. Coxsackievirusinfektion ist in Japan endemisch und führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausbrüchen. Bei entsprechender Hygiene (Händehygiene!) und Vermeidung von Kontakten mit Erkrankten ist mit einer erhöhten Gefährdung von Reisenden (Kindern) nicht zu rechnen.

Japanische Enzephalitis

Diese durch nachtaktive Moskitos übertragene Virusinfektion des Gehirns kommt in Japan auf Grund des Nationalen Impfprogrammes kaum noch vor. In den letzten Jahren lagen die Erkrankungszahlen bei unter 10 Fällen pro Jahr (überwiegend in Kyushu und Shikoku). Mückenschutz und Impfung sind wirksame Prophylaxemaßnahmen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten (Adressenlisten können bei Bedarf bei den deutschen Auslandsvertretungen angefordert werden) zur Verfügung stehen, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein.