Japan – Zur Setouchi-Art-Triennale

Japan

Übersicht

Zeitgenössische Kunst und Zengärten, minimalistische Museumsbauten und Kaiserstadt Kyoto – diese Reise zieht alle Register für Kunst- und Gartenfreunde. Naoshima, Shodoshima, Teshima – entdecken Sie die Kunstinseln der Inlandsee während der alle drei Jahre stattfindenden Setouchi-Art-Triennale. Schlendern Sie durch Stein-, Moos- und Teichgärten und erleben Sie in Kyoto die Künste einer Geisha.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Sonntag, 20.10.2019: Auf nach Japan!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen (s. Tabelle Abflugsorte) und Flug nach München. Mittags gemeinsamer Flug mit Lufthansa nach Osaka (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.).

2. Tag, Montag, 21.10.2019: Konnichiwa, Osaka

Ankunft am frühen Morgen. Nach einem gemeinsamen Frühstück brechen Sie mit Ihrer Studiosus-Reiseleiterin auf zur Citytour durch Osaka. Auf unserem Weg: der von Hundertwasser gestaltete Industriekomplex des Maishima Sludge Center und das Umeda Sky Building mit seinen Gärten. Nachmittags haben Sie Zeit, um im Hotel zu entspannen oder Osaka auf eigene Faust zu entdecken. Abends treffen wir uns zu einem gemeinsamen Essen in einer Izakaya, einer typisch japanischen Kneipe.

(F/A)

3. Tag, Dienstag, 22.10.2019: Kobe und Burg Himeji

Wir fahren nach Kobe ins Hyogo Prefectural Museum of Art, das von Stararchitekt Tadao Ando entworfen wurde. Hier erwartet uns moderne westliche und japanische Kunst. Weiter geht es nach Himeji, eine der schönsten und ältesten Burganlagen Japans, die schon so manchem Film als Kulisse diente. Nebenan bewundern wir im Koko-Garten die vielfarbigen Koikarpfen in den klaren Teichen, bevor wir weiter nach Okayama fahren.

(F)

4. Tag, Mittwoch, 23.10.2019: Kunstinsel Naoshima

Zug und Fähre bringen uns auf die Kunstinsel Naoshima. Dort stehen wir fasziniert vor den riesigen, gepunkteten Kürbissen der Künstlerin Yajoi Kusama. Genauso eindrucksvoll: das von Tadao Ando in einen Hügel hinein gebaute Chichu-Art-Museums. Ein Spaziergang bringt uns zum Benesse-Museum, das ebenfalls von Tadao Ando entworfen wurde und sich zeitgenössischer Kunst widmet, und zur Open-Air-Ausstellung. Wir sehen Installationen und Werke u. a. von Walter De Maria, George Rickey und Cai Guo-Qiang. Abends sind wir zurück in Okayama.

(F)

5. Tag, Donnerstag, 24.10.2019:

Shodoshima: Reisterrassen und Triennale

Heute steuern wir die Insel Shodoshima an. Wir spazieren zu den Reisterrassen von Nakayama und zur Kankakei-Schlucht. Nachmittags bringt uns eine Inselrundfahrt zu diversen Punkten der Triennale.

(F/P)

6. Tag, Freitag, 25.10.2019: Insel Teshima

Mit dem öffentlichen Bus und der Fähre geht es auf die Insel Teshima. Wir besuchen das Teshima-Art-Museum, eine Vision des Künstlers Rei Naito und des Architekten Ryue Nishizawa. Je nach Programm der Triennale (noch nicht bekannt) setzen wir über nach Naoshima oder bleiben auch auf Teshima.

(F)

7. Tag, Samstag, 26.10.2019: Tee und Bonsais auf Shikoku

Per Bus und Fähre erreichen wir Takamatsu auf der Insel Shikoku. Dort zieht es uns in den Ritsurin-Garten, wo wir im traditionellen Teehaus aus dem 19. Jahrhundert Matcha-Tee probieren. Danach erfahren wir bei der Familie Hirose, wie Sojasoße hergestellt wird. Anschließend kommen Bonsai-Liebhaber auf ihre Kosten - im Kinashi-Bonsaidorf, in dem es zahlreiche Bonsai-Gärtnereien gibt. Übernachtung in Takamatsu.

(F)

8. Tag, Sonntag, 27.10.2019:

Koakuen-Garten in Okayama

Es geht zurück auf die Hauptinsel Honshu, nach Kurashiki. Bei einem Zwischenstopp am Aussichtspunkt Washuzan genießen wir das Panorama über die Inselwelt und auf die Seto-Brücke. In Kurashiki bummeln wir durch die Gassen und unternehmen eine kleine Zeitreise in die Edo-Zeit, als Kurashiki eine wichtige Handelsstadt war. Weiterfahrt nach Okayama und Besichtigung des Landschaftsgartens Korakuen, der zu den vollkommensten Gartenanlagen Japans zählt. Drei Übernachtungen in Kyoto.

(F)

9. Tag, Montag, 28.10.2019: Tempel und Gärten in Kyoto

Unser erstes Highlight heute: der Zen-Tempel Tofoku-ji aus dem 13. Jahrhundert mit zahlreichen Moos-, Stein- und Sandgärten. Danach nehmen wir den "Moos-Tempel" Saiho-ji genauer unter die Lupe. Nachmittags erwartet uns der Zengarten Tenju-an. Anschließend streifen wir durch das Geisha-Viertel Gion. Sonntags begegnet man mit etwas Glück Geishas und Maikos im Kimono.

(F)

10. Tag, Dienstag, 29.10.2019: Freizeit oder Ausflug nach Nara

Tag zur freien Verfügung oder Ausflug mit Ihrer Studiosus-Reiseleiterin zum Miho-Museum und nach Nara zum großen Buddha (210 €). Abends tauchen wir in Kyoto gemeinsam in die Welt der Geishas ein. In einem Gasthaus in Gion singt und tanzt eine Geisha voller Anmut für uns. Da fällt der Abschied schwer!

(F/A)

11. Tag, Mittwoch, 30.10.2019: Sayonara, Japan!

Frühmorgens Transfer zum Flughafen von Osaka. Vormittags Flug mit Lufthansa nach München (nonstop, Flugdauer ca. 12 Std., Frühstück im Flugzeug). Ankunft nachmittags und Anschluss zu den anderen Städten.

F: Frühstück A: Abendessen P: Picknick

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
4825(ca. 5323 CHF) Lothar Achterkamp

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 19.7.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von München nach Osaka und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 130 €)
  • Rundreise/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC) und mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Fährpassagen lt. Reiseverlauf
  • 9 Übernachtungen in Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstück und 2 Abendessen in typischen Restaurants
  • Ein Picknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass.

Die Aneinanderreihung mehrerer visafreier Kurzaufenthalte zur Umgehung der Regelungen für längere Aufenthalte ist nicht zulässig. Wer nach einem visafreien Aufenthalt ausreist und kurz darauf erneut ohne Visum einzureisen versucht, muss mit Einreiseverbot und Festsetzung bis zur Zurückschiebung in sein Heimatland auf eigene Kosten rechnen.

Biometrische DatenJapan erfasst seit dem 20. November 2007 von Ausländern biometrische Daten (Gesichtsfotos und Fingerabdrücke) bei der Einreise. Ausgenommen sind Personen unter 16 Jahren, Diplomaten und Staatsgäste.

PasszwangIn Japan besteht Passzwang für Ausländer. Ausländer, die sich vorübergehend in Japan aufhalten, müssen jederzeit ihren Reisepass mit sich führen. Ausländer, die ohne Ausweis angetroffen werden, können verhaftet und mehrere Tage festgehalten werden. Es droht zudem eine höhere Geldstrafe.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.

Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:

- zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes

- auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren

Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern

und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.

- immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen.

- trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle

medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein.

- Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen.

Japan

Unverändert gültig seit: 9. Juli 2019

Aktuelle medizinische HinweiseDie WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

ImpfschutzEs sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, siehe www.who.int.

Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).Als Reiseimpfung wird bei Langzeitaufenthalt und besonderer Exposition (ländliche Gebiete) ein Impfschutz gegen Japanische Encephalitis empfohlen.

Infektionskrankheiten

Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD)

Diese durch Kontakt oder Tröpfcheninfektion übertragene Entero- bzw. Coxsackievirusinfektion ist in Japan endemisch und führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausbrüchen. Bei entsprechender Hygiene (Händehygiene!) und Vermeidung von Kontakten mit Erkrankten ist mit einer erhöhten Gefährdung von Reisenden (Kindern) nicht zu rechnen.

Japanische Enzephalitis

Diese durch nachtaktive Moskitos übertragene Virusinfektion des Gehirns kommt in Japan auf Grund des Nationalen Impfprogrammes kaum noch vor. In den letzten Jahren lagen die Erkrankungszahlen bei unter 10 Fällen pro Jahr (überwiegend in Kyushu und Shikoku). Mückenschutz und Impfung sind wirksame Prophylaxemaßnahmen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten zur Verfügung stehen, die bei den deutschen Vertretungen in Japan erfragt werden können, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen/ Tropenmediziner*innen/ Reisemediziner*innen persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z.B. www.dtg.org.