Festspiele in Verona

Italien

Übersicht

Ein lauer Sommerabend in Verona - untermalt von klangvoller Musik. Freuen Sie sich auf Gänsehaut-Feeling pur bei Aufführungen in der antiken Spielstätte. "Bravo" werden Sie auch sagen, wenn Sie gleich an zwei Abenden an der Warteschlange vorbei zu Ihren Sitzplätzen spazieren. Und lassen Sie sich tagsüber von Ihrer Reiseleiterin die schönsten Ecken Veronas und Mantuas zeigen.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Montag, 17.08.2020: Benvenuti a Verona!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Verona. Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Um 17.30 Uhr führt Ihre Studiosus-Reiseleiterin alle, die bereits angekommen sind und Lust haben, ein erstes Mal in die Altstadt. Abends treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen in einer typischen Trattoria. Vier Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Dienstag, 18.08.2020: Ein Tag in Verona

Beim Rundgang zu den Scaliger-Gräbern und der Piazza delle Erbe bewegen wir uns durch die Jahrhunderte. Unterwegs gönnen wir uns zur Stärkung ein Eis im Stehen. Das Beste zum Schluss: die Piazza Bra mit dem römischen Amphitheater. Möchten Sie noch zur Kirche Sant'Anastasia, die nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihre Ausstattung beeindruckt? Ihre Reiseleiterin begleitet Sie.

(F)

3. Tag, Mittwoch, 19.08.2020: Mantua - Stadt am Wasser

Auf nach Mantua: Zuerst machen wir eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Mincio, der die Stadt umfließt. Dann spazieren wir durch die Altstadt. Vor dem imposanten Palast der Gonzaga erfahren wir von Aufstieg und Fall der ehrgeizigen Adelsfamilie. Nach einer Pause kehren wir zurück nach Verona.

(F)

4. Tag, Donnerstag, 20.08.2020: Vicenza, Gardasee oder Verona?

Worauf haben Sie heute Lust? Schnell mit dem Zug nach Vicenza? Architekturgenie Andrea Palladio hat sich dort mit prächtigen Palästen und Villen verewigt: Renaissance pur und von der UNESCO geadelt. Oder an den Gardasee nach Peschiera: Schon seit der Bronzezeit zieht es die Menschen an das Südufer des größten Sees Italiens – ihre Spuren sind noch heute sichtbar. Noch nicht genug von Verona? Dann folgen Sie Ihrer Reiseleiterin noch einmal durch die Altstadtgassen, zur Kirche S. Zeno Maggiore. Deren Türen sind die heimlichen Stars der Basilika. Ihre Reiseleiterin verrät Ihnen, warum.

(F)

5. Tag, Freitag, 21.08.2020: Arrivederci, Verona!

Im Laufe des Tages Fahrt zum Flughafen von Verona und Rückreise.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Italia***

Das Hotel befindet sich in einem Wohnviertel, ca. 15 Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum Veronas entfernt. Es ist ein gemütliches Haus mit familiärer Atmosphäre. Morgens wird ein Buffet angeboten. Der schöne Innenhof mit Bar lädt zum Verweilen ein. Die 58 teilweise etwas kleinen Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar und Föhn ausgestattet, zur Straßenseite auch mit Schallschutzfenstern.

Event

Spielplan zu Ihrem Reisetermin

25.6. "Cavalleria rusticana" und "Pagliacci" (Neuinszenierung, 26.6.) und "Jonas-Kaufmann-Gala" (28.6.)

2.7.tab"Nabucco" (4.7.) und "Aida" (5.7.)
6.7.tab"Cavalleria rusticana" und "Pagliacci" (8.7.) und "Nabucco" (9.7.)
16.7.tab"Cavalleria rusticana" und "Pagliacci" (17.7.) und "Aida" (18.7.)
22.7.tab"Stars of the Opera - Anna Netrebko, Yusif Eyvazov, Ambrogio Maestri, Daniela Barcellona" (23.7.) und "Aida" (24.7.)
6.8.tab"La traviata" (7.8.) und "Aida" (9.8.)
17.8.tab"Nabucco" (19.8.) und "Aida" (20.8.)
26.8.tab"La traviata" (27.8.) und "Aida" (29.8.)

"Cavalleria Rusticana" von Pietro Mascagni und "Pagliacci" von Ruggero Leoncavallo, "Nabucco", "Aida" und "La traviata" von Giuseppe Verdi


Ihre Reiseleiterin gibt Ihnen eine Einführung zu Komponist, Werk und Aufführung.

Jonas Kaufmann Gala am 28.6. (04W7-50)

Wir möchten Sie über eine bei dieser Vorstellung abweichende Regelung im Falle von schlechtem Wetter informieren, die uns erst jetzt mitgeteilt wurde.
Bei Annullierung der "Jonas-Kaufmann-Gala" aufgrund von starkem, dauerhaften Regen am 28.6. wird sie am folgenden Tag, 29.6. stattfinden und Ihre Eintrittskarte wird für den neuen Termin gültig sein. Der 29.6. ist Ihr Abreisetag, es sei denn Sie verlängern individuell in Verona. Sollten Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, machen wir Ihnen gern ein Angebot. Die übliche Regelung einer Kartenpreis-Rückerstattung gibt es bei dieser Gala nicht, die Eintrittskarte kann auch nicht für eine der nachfolgenden Vorstellungen der laufenden Saison genutzt werden.

Fein zieselierte Klänge

Die ersten Töne schweben durch die Arena di Verona. Auf den 45 Stufenrängen haben über 13500 Menschen Platz genommen, um Verdis Meisterwerk "Aida" zu lauschen. Bei der ersten Aufführung 1913 gab es noch keinen Strom im antiken Amphitheater. Im Schein zahlloser Kerzen wurden die Gesangstexte im Libretto Zeile für Zeile mitgelesen. Das Lichtermeer: eine schöne Tradition bis heute. Sei es "Aida" oder "La traviata" in der klassischen Inszenierung von Altmeister Franco Zeffirelli, "Nabucco" von Arnaud Bernard, die Neuinszenierung der "Cavalleria rusticana" und "Pagliacci", die Jonas-Kaufmann-Gala oder ein Abend mit Anna Netrebko & Co. - unter dem nachtblauen Sommerhimmel der größten Freilichtoper der Welt wird jedes Musikdrama zum unvergesslichen Erlebnis!

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
97,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
96,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
96,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
88,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
94,3%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
93,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
98,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland in einem Audit geprüft.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
17.08.–21.08. 1440(ca. 1554 CHF) 1560(ca. 1683 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.08.–30.08. 1440(ca. 1554 CHF) 1560(ca. 1683 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 10.8.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Air Dolomiti (Economy, Tarifklasse M) von München nach Verona und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 60 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers; Ausflug in bequemem Reisebus
  • 4 Übernachtungen im Hotel Italia
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • 2 Opernkarten (Rang, nummerierte Stufenplätze - Sektor Verdi, ca. 220 € bzw. 255 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Flüge, Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßige Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

  • Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
  • Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
  • Niedrigere Fensterbrüstungen
  • Aufgrund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Aktueller Gesundheitshinweis

In Italien lässt sich seit August 2018 ein deutlicher Anstieg von Infektionsfällen mit dem West Nil-Fieber verzeichnen. Die von Viren ausgelöste Krankheit wird von Zugvögeln verbreitet und durch Stiche von tag- sowie nachtaktiven Mücken auf den Menschen übertragen. Mit über 320 bestätigten Fällen in 2018 ist Italien aktuell das am stärksten betroffene Land: Übertragungen des Virus gab es bisher jedoch nur in den nördlichen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei, Piemont und Veneto.

Infektionsfälle werden auch aus Rumänien und Griechenland sowie aus Serbien gemeldet.

Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v. a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.

Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.