Kunstbiennale in Venedig

Italien

Übersicht

Ein Highlight, nicht nur für Liebhaber der zeitgenössischen Kunst: die "Esposizione Internazionale d´Arte" in Venedig. Die 58. Biennale verspricht mit ihren zahlreichen hochkarätigen Ausstellungen wieder ein einzigartiges Fest zu werden. Tauchen Sie ein in die kosmopolitische Atmosphäre der Lagunenstadt und freuen Sie sich auf die spektakulären Sammlungen Peggy Guggenheims und Francois Pinaults.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 14.09.2019: Ciao, bella Venezia!

Um ca. 11.30 Uhr startet Ihr Zug am Münchner Hauptbahnhof, der gegen 18 Uhr in Venedig ankommt. Fahrt zum Hotel per Linienboot in eigener Regie.Um 20 Uhr empfängt Sie dort Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Beim Abendessen in einer typischen Trattoria lernen wir venezianische Spezialitäten kennen. Vier Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Sonntag, 15.09.2019: Beste Aus- und Einblicke

Erst mal zur Kirche S. Giorgio Maggiore und vom Campanile einen herrlichen Blick auf die Stadt werfen. Und weiter geht es zur Punta della Dogana, umgebaut durch Tadao Ando und heute Heimat zeitgenössischer Kunst aus der Sammlung des Unternehmers Francois Pinault. Werken der klassischen Moderne widmen wir uns in der Sammlung Peggy Guggenheim. Anschließend? Zur Fondaco dei Tedeschi, das mittelalterliche Handelshaus der Deutschen, heute, nach dem Umbau durch Rem Kolhaas, ein Tempel der Edelboutiquen?

(F)

3. Tag, Montag, 16.09.2019: Die Länderpavillons

Hauptschauplatz der Biennale sind die Giardini mit den Länderpavillons. Auf zu den spannendsten Pavillons und Ausstellungen! Es bleibt Zeit für eigene Erkundungen. Vielleicht interessiert Sie anschließend eine der vielen "eventi collaterali", Neben­ausstellungen anlässlich der Biennale, voraussichtlich auch in der Ca’ Corner della Regina der Fondazione Prada? Ihre Reiseleiterin gibt Ihnen Tipps. Abends eine kulinarische Entdeckungstour durch Bàcari, kleine Lokale, in denen man Wein trinken und typische Gerichte essen kann?

(F)

4. Tag, Dienstag, 17.09.2019: Kunst im Arsenale

Hochinteressant ist auch das Gelände des Arsenales, der ehemaligen Werft und Flottenbasis der Serenissima, mit seinen riesigen Hallen, die die Biennale für opulente Ausstellungen nutzt. Danach? Möchten Sie den Palazzo Fortuny besuchen, ein weiteres spannendes Museum? Abends? Ein "Bellini" in Harry´s Bar? Der Charme des - zugegebenermaßen nicht ganz günstigen - Lokals gilt als legendär.

(F)

5. Tag, Mittwoch, 18.09.2019: Arrivederci!

Nutzen Sie den Vormittag für einen Spaziergang entlang der Kanäle. Um ca. 13.30 Uhr Bahnfahrt zurück nach München.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Belle Arti***

Das Hotel liegt in unmittelbarer Nähe zur Accademia, zwischen dem Canal Grande und dem Canale della Giudecca. Markusplatz und Rialtobrücke erreicht man nach einem kurzen Spaziergang. Das Hotel verfügt über einen kleinen Sommergarten mit Springbrunnen. Zum Frühstück wird ein kleines Buffet angeboten. Die 67 Zimmer sind im venezianischen Stil gestaltet und mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Safe und Föhn ausgestattet. Die Einzelzimmer sind kleiner als die Doppelzimmer und verfügen über nur ein Bett. Termine 14.9. und 13.10.

Hotel Violino d'Oro***

Das kleine Hotel liegt ganz zentral, direkt neben dem Markusplatz. Hier ist eines der nobelsten Geschäftsviertel der Stadt. Die 26 Zimmer im venezianischen Stil sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar und Föhn ausgestattet. Im Frühstücksraum können Sie sich am Buffet bedienen. Termine 22.9., 27.10. und 10.11.

Event

Biennale di Venezia

Die 58. Internationale Kunstausstellung "Biennale di Venezia" unter der Präsidentschaft von Paolo Baratta wird von Ralph Rugoff kuratiert. "May You Live in Interesting Times" nennt er seine Schau. Der Titel beziehe sich auf einen vermeintlich chinesischen Fluch, der "interessante Zeiten" als eine Periode der Unsicherheit, der Krise und des Aufruhrs meint. In solchen Zeiten lebten wir heutzutage. "In einem Moment, in dem die digitale Verbreitung von Fake News und alternativen Fakten den politischen Diskurs und das Vertrauen, auf dem er basiert, aushöhlen, ist es wichtig, eine Pause einzulegen, um unsere Referenzrahmen zu überdenken", sagt Rugoff.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Ottomar Kiefer
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
Martin Graue M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 15
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 18.4.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von München nach Venedig und zurück in der 2. Klasse
  • Fahrten mit Linienbooten
  • 4 Übernachtungen im gebuchten Hotel
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bahn- und Bootsfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen

- Niedrigere Fensterbrüstungen

- Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Aktueller Gesundheitshinweis

In Italien lässt sich seit August 2018 ein deutlicher Anstieg von Infektionsfällen mit dem West Nil-Fieber verzeichnen. Die von Viren ausgelöste Krankheit wird von Zugvögeln verbreitet und durch Stiche von tag- sowie nachtaktiven Mücken auf den Menschen übertragen. Mit über 320 bestätigten Fällen in 2018 ist Italien aktuell das am stärksten betroffene Land: Übertragungen des Virus gab es bisher jedoch nur in den nördlichen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei, Piemont und Veneto.

Infektionsfälle werden auch aus Rumänien und Griechenland sowie aus Serbien gemeldet.

Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.

Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.