Trentino

Italien

Übersicht

  • Erholsame und spannende Tage mit sympathischen, weltoffenen Singles und Alleinreisenden
  • Erholsame und spannende Tage im Trentino mit sympathischen, weltoffenen Singles und Alleinreisenden
  • Interessante Ausflüge mit Ihrem Studiosus-Reiseleiter zum Beispiel von Trient an den Gardasee und nach Bassano del Grappa
  • Singlereise mit kleinen Wanderungen, Picknick und Grappaprobe
  • Übernachtungen zentral in Trient und schick am Levico-See

Das Trentino vereint das Beste aus zwei Welten: Alpenländische Kulisse trifft auf mediterranen Charme. Und Habsburger-Nostalgie immer mal wieder auf moderne Kunst. Die Gipfelblicke sind so wunderbar wie die Küche, die Sie sich in Trattorien, einem urigen Gasthof und beim Bergpicknick schmecken lassen. Und Schritt für Schritt erkunden Sie auf kleinen Wanderungen die Natur. Herrlich auch der kleine Abstecher zum Gardasee, der so verführerisch wie das Mittelmeer glitzert! Eisige und sprizzige Pausen hat Ihr Reiseleiter natürlich eingeplant. Und in der Freizeit lassen Sie sich einfach ins Dolce Vita des Südens fallen – allein, zu mehreren oder in der Gruppe.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 30.05.2020: Buon giorno, Trento!

Um ca. 9.30 Uhr startet Ihr Zug in München, und super entspannt rauschen Sie auf Schienen über den Brenner. Unterwegs dann schon mal ausgiebig Alpengipfel bestaunen, bevor Sie gegen 14 Uhr in Trient, Italiens nördlichster italienischsprachiger Stadt, einlaufen. Vielleicht drehen Sie schon mal eine erste Stadtrunde mit Cappuccino-Stopp in der Sonne. Am späten Nachmittag geht es gemeinsam mit der Gruppe und Ihrem Studiosus-Reiseleiter zum Domplatz mit reichlich Historienflair. Dann locken uns verführerische Aromen in eine Trattoria zum kulinarischem Verwöhnprogramm: Alpenküche trifft Cucina italiana beim Welcome-Dinner – molto delizioso! Drei Übernachtungen in Trient.

(A)

2. Tag, Sonntag, 31.05.2020: Renaissance trifft Moderne

Fürstbischof Bernhard von Cles holte das Konzil nach Trient und machte das mittelalterliche Handelsstädtchen zur schicken Renaissancestadt. Wie prunkvoll die Herren lebten, sehen wir im altehrwürdigen Castello di Buonconsiglio, einst Residenz der Fürstbischöfe. Am Nachmittag geht es mit dem Zug nach Rovereto, ins MART - Museum für zeitgenössische Kunst aus der Ideenkiste von Stararchitekt Mario Botta, von dem alle Kunst- und Architekturfans hin und weg sind. Extra Tour Nach der Rückkehr können Sie nach Lust und Laune Shoppingadressen und Szenecafés in Triest testen und sich abends in Eigenregie – versorgt mit den Tipps Ihres Reiseleiters – durch Bars und Ristorantes treiben lassen.

Für alle, die Lust auf Extratouren haben, hat Studiosus immer wieder Alternativen zum Programm entwickelt. Moderne Kunst ist nicht Ihr Ding? Dann gibt es in Trient ein Alternative zum MART. Auch hier blieb man architektonisch nicht in der Renaissance stecken: Das Wissenschaftsmuseum MUSE von Renzo Piano ist ein Hingucker, und die Ausstellung begeistert alle, die sich für Technik und Naturwissenschaft begeistern.
(F)

3. Tag, Montag, 01.06.2020: Dolce Vita am Largo di Garda

Hoch über Arco türmt sich die Burg der Grafen von Arco auf, die hier im Mittelalter das Sagen hatten. Heute präsentiert sich Arco friedlich: ein mediterranes Schatzkästchen, in dem es überall grünt, blüht und duftet. Eine Szenerie, die schon Rainer Maria Rilke zu Versen inspirierte. Über die Rilkepromenade • wandern wir (2 Std., leicht, ↑200 m ↓200 m) zwischen Oliventerrassen auf dem Burgweg zur Aussichtsterrasse. Oben dann reichlich Ahs und Ohs beim grandiosen Fotoblick auf den See. Extra Tour Zurück auf Normalhöhe flanieren wir auf der Uferpromenade von Riva del Garda zwischen Palmen, Zypressen und pastellfarbenen Häusern, und wer mag, gönnt sich ein Gelato mit Seeblick. Fahrtstrecke 90 km.

Die Wanderung zur Burg reizt Sie nicht? Dann ist Arcos botanischer Garten (Eintritt frei) mit seiner riesigen Sequoia und den mediterranen Gewächsen sicher ein nettes Alternativproramm. Wie Sie hinkommen und wo Sie die Gruppe wieder treffen, weiß Ihr Reiseleiter.
(F/M)

4. Tag, Dienstag, 02.06.2020: Picknick mit Aussicht

Koffer im Bus verladen, heute geht es nach Levico – auf aussichtsreichen Umwegen. Im Cembratal, wo Weinberge und Kastanienwälder hangaufwärts klettern, sind wir • in Trekkingschuhen (2 Std., mittel, ↑ 250m↓ 250) unterwegs. Highlights am Wegesrand: die turmhohen Erdpyramiden, Meisterwerke der Natur, und die Burgruine von Segonzano, die schon Albrecht Dürer auf seiner Venedig-Reise verewigte. Sattsehen klappt nicht, sattessen schon. Ihr Reiseleiter kennt natürlich den schönsten Picknickplatz zum Genießen unserer deftig-regionalen Spezialitäten von Bauernbrot bis Almkäse – begleitet von einem frischen Müller-Thurgau einfach himmlisch! Dann fahren wir auch schon im nostalgischen Kurort Levico in unserem Thermen-Hotel mit Habsburger-Flair vor – ein echter Pilgerort für Sisi-Fans, die in der einstigen Sommerresidenz des Kaiserhauses gern ihre Sommerfrische verbrachte. 70 km. Vier Übernachtungen in Levico Terme.

(F/A/P)

5. Tag, Mittwoch, 03.06.2020: Ein Tag nach Lust und Laune

Ausschlafen, in bester Gesellschaft frühstücken – ein entspannter Start in den Tag. Dann macht am freien Tag jeder, was er möchte. Schon den Wohlfühltermin im Hotelspa gebucht? Sie können sich aber auch durchs Kurleben treiben lassen und im Thermalpool des Hotels aalen. Ihr Reiseleiter hat aber auch ein Herz für Sportler, besorgt auf Wusch Bikes aller Art und bastelt die schönsten Radtouren zusammen. Wie wär’s mit einem Giro rund um den Levicosee inklusive Badepause? Zurück von Ihren Ego-Trips gibt es beim gemeinsamen Abendessen in einer Trattoria sicher einiges zu erzählen.

(F/A)

6. Tag, Donnerstag, 04.06.2020: Bassano mit Grappa

Mit dem Bus kurven wir nach Bassano del Grappa, die Heimat des wohl berühmtesten Tresterschnapses der Welt. Eigentlich die kleine Freude der Bauern nach harter Arbeit an kalten Tagen. Schmeckt aber garantiert auch im Urlaub! Nach dem Stadtspaziergang durch die Gassen zur berühmten Holzbrücke von Architekturgenie Palladio lotst Sie Ihr Reiseleiter zur Edelbrennerei Nardini, die mit zwei Glaskolben von Multitalent Massimiliano Fuksas vor der Tür auch ein Herz für moderne Kunst zeigt. Bei der Führung können Sie den Grappa-Spezialisten alles fragen, was Sie schon immer über die feinen Brände wissen wollten. Danach können wir bei mehreren Probierschlucken schon wie echte Kenner über Abgang und Ausbau fachsimpeln. Auf der Rückfahrt nach Levico entsprechend beste Stimmung. Abends entscheiden Sie – vielleicht beim Aperitivo –, was auf den Tisch kommt. 130 km.

(F)

7. Tag, Freitag, 05.06.2020: Wandern mit Aussicht

Mit wendigen Vans, die sich sportlich in die zahlreichen Kurven legen, geht’s auf dem Kaiserjägerweg zur Hochebene von Lavarone. Hier oben macht sich Forte Belvedere, eine Wehranlage aus dem 1. Weltkrieg, breit. Multimedial und lebensecht lässt die Ausstellung eine düstere Epoche der Zeitgeschichte aufleben. Sowieso genial: der Weitblick auf Berg und Tal, den wir auf unserer kleinen • Wanderung (1 Std., leicht, ↑ 100m↓ 100m) ausgiebig genießen. Schade, schon der letzte Tag! Beim zünftigen Abschiedsessen in einem urigen Gasthof zeigt sich das Trentino noch mal kulinarisch von seiner besten Seite. Nachmittags im Hotelpark bleibt Zeit für Pool und Liegestuhl, fürs Fotoschauen und Einrichten der Trentiono-What’s-app-Gruppe, bevor alle die Koffer packen.

(F/M)

8. Tag, Samstag, 06.06.2020: Ciao, Trentino!

Noch einmal gemütlich frühstücken, dann geht es mit dem Bus zum Bahnhof in Trient. Gegen 12 Uhr setzt sich der Zug nach München in Bewegung, und Sie hauchen Ihrem Reiseleiter ein letztes Arrivederci! zu. Unterwegs bleibt Zeit, eine spannende Woche noch einmal vorbeiziehen zu lassen, bevor Sie gegen 17 Uhr in der bayerischen Hauptstadt eintreffen. 30 km.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen P: Picknick

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Trient, Hotel America***

Das Hotel America liegt mitten im historischen Zentrum von Trient, nur wenige Gehminuten vom Castello Buonconsiglio und dem Dom entfernt. Auch der Bahnhof ist in nur 200 m leicht zu Fuß erreichbar. Das familiengeführte Hotel verfügt über 67 freundliche Zimmer mit Sat.-TV, WLAN (kostenfrei) und Minibar. Starten Sie den Tag auf der hellen Veranda und genießen Sie das reichhaltige Frühstücksbuffet. Wer nach einem ereignisreichen Tag noch Kraft und Energie hat, kann den hoteleigenen Fitnessraum nutzen.

Levico Terme , Imperial Grand Hotel****

Am romantischen Levicosee liegt der kleine Ort Levico Terme. Hier übernachten wir in stilvollem Ambiente im Imperial Grand Hotel, einst Sommerresidenz des österreichischen Kaiserhauses. Bis heute hat es sich seinen schlossartigen Charme bewahrt. Die 81 hochwertig eingerichteten Zimmer sind mit Sat.-TV, Safe, Föhn und Minibar ausgestattet. WLAN nutzen Sie in der Lobby kostenfrei. Relaxen Sie im Spa-Bereich mit Innenpool, Sauna, türkischem Bad sowie Fitnesscenter, am Außenpool und in der großen Parkanlage. Am Morgen steht für Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet bereit, und am Abend werden Sie im stilvollen Hotelrestaurant mit regionaler Küche verwöhnt. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
30.05.–06.06. 1295(ca. 1385 CHF) 1475(ca. 1577 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
20.06.–27.06. 1295(ca. 1385 CHF) 1475(ca. 1577 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
29.08.–05.09. 1295(ca. 1385 CHF) 1475(ca. 1577 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.09.–26.09. 1245(ca. 1331 CHF) 1395(ca. 1492 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 28.10.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Im Hotel Imperial Grand sind Einzelzimmer Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise von München nach Trient und zurück in der 2. Klasse
  • Rundreise in bequemem Reisebus, teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Mittagessen, ein Welcome-Dinner und ein Abendessen in typischen Restaurants, ein Abendessen im Hotel
bei me & more außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Personalausweis erforderlich. Aktuelle Hinweise zu Einreisebedingungen erhalten Sie hier und zu Corona-Vorsorgemaßnahmen unter der Rubrik "Sicher & Gesund" oder kontaktieren Sie Ihr Reisebüro.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßige Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

  • Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
  • Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
  • Niedrigere Fensterbrüstungen
  • Aufgrund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Aktueller Gesundheitshinweis

In Italien lässt sich seit August 2018 ein deutlicher Anstieg von Infektionsfällen mit dem West Nil-Fieber verzeichnen. Die von Viren ausgelöste Krankheit wird von Zugvögeln verbreitet und durch Stiche von tag- sowie nachtaktiven Mücken auf den Menschen übertragen. Mit über 320 bestätigten Fällen in 2018 ist Italien aktuell das am stärksten betroffene Land: Übertragungen des Virus gab es bisher jedoch nur in den nördlichen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei, Piemont und Veneto.

Infektionsfälle werden auch aus Rumänien und Griechenland sowie aus Serbien gemeldet.

Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v. a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.

Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.