Sardinien für Fotografen

Italien

Übersicht

Wilde Steilküsten, uralte Kultstätten, bildschöne Dörfer und immer wieder das tiefblaue Mittelmeer – Fotomotive bietet Sardinien ohne Ende. Wie Sie die Insel noch besser ins Licht rücken, verrät Ihnen Fotoprofi Stefan Seip in seinen Workshops. Und beim Picknick mit Hirten oder beim Ausflug nach Korsika können Sie seine Tipps und Tricks gleich mal testen.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 18.04.2020: Flug nach Olbia

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Nachmittags Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Olbia. Beim gemeinsamen Abendessen in einer Trattoria begrüßen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin und Fotograf Stefan Seip. Vier Übernachtungen in Santa Teresa.

(A)

2. Tag, Sonntag, 19.04.2020: Sardiniens glamouröse Küste

An der Costa Smeralda entlang geht es zum Gigantengrab in Arzachena mit Abstecher in die Frühgeschichte. Dann tauchen wir in Porto Cervo ins Jet-Set-Leben ein. Noch ein Blick in die Kirche Stella Maris, bevor es zur Baja Sardinia zurückgeht. Am Spätnachmittag begrüßt Sie Stefan Seip zum ersten Workshop "Technik und Bildgestaltung".

(F)

3. Tag, Montag, 20.04.2020: Küstenblicke und feine Weine

Über die Nordküste schlängelt sich der Bus ins bildhübsche Castelsardo. Fotomotive purzeln uns beim Ortsspaziergang treppauf, treppab zur trutzigen Kathedrale Sant'Antonio Abate nur so entgegen – experimentieren Sie schon mal mit Ihrem neuen Fotowissen! Mittags lassen wir uns auf einem Weingut feine Weine und köstliche Landküche schmecken. Zum nächsten Workshop "gekonnte Landschaftsfotografie" erwartet Sie Stefan Seip am Nachmittag.

(F/M)

4. Tag, Dienstag, 21.04.2020: Bootsausflug nach Korsika

Mit der Fähre geht’s auf die Nachbarinsel. Schon die spektakuläre Einfahrt in den Naturhafen Bonifacio, ein Spalt zwischen weißen Kreidefelsen, lässt Fotografenherzen höherschlagen. Genauso fotogen: der Felsvorsprung Le Gouvernail und die geheimnisvolle Escalier du Roi d'Aragon. Auf unserem leichten Wanderweg zeigt sich die Küste in Bestform.

(F)

5. Tag, Mittwoch, 22.04.2020: Korkeichen und Festungen

Korkeichenwälder begleiten uns durchs stille Hinterland nach Tempio, wo wir sehen, was man mit Kork so alles macht. Nächstes Highlight: SS. Trinità di Saccargia, Sardiniens berühmteste Kirche – im Zebralook. Zwischen Tafelbergen versteckt sich die bronzezeitliche Festung Santu Antine, eine Spielwiese für Fotografen. Das Finale: Cala Gonone, das sich zwischen Felsen am Meer versteckt. Von der guten Küche im Hotel überzeugen wir uns beim Abendessen. Drei Übernachtungen in Cala Gonone.

(F/A)

6. Tag, Donnerstag, 23.04.2020: Picknick mit Hirten

Nach einem Rundgang durchs archäologische Museum von Nuoro geht es durch die karge Bergwelt nach Orgosolo. Dort erwarten uns Hirten zum Spaziergang, und beim gemeinsamen Picknick mit Pecorino Sardo, Wein und pikanter Salsiccia gibt’s neben netten Gesprächen sicher auch ein Fotoshooting mit Schafen. Was die Murales an den Häuserwänden bedeuten, erfahren wir nachmittags.

(F/P)

7. Tag, Freitag, 24.04.2020: Zur Grotta del Bue Mariono

Mit dem Boot schaukeln wir gemächlich zur Grotta del Bue Marino mit spektakulärer Steilküste. Nachmittags können Sie das Hotel genießen oder auf der Uferpromenade mit der Kamera auf Motivsuche gehen. Zum Abschlussworkshop "mit Bildbearbeitung zum optimalen Foto" lädt Stefan Seip am Spätnachmittag ein, bevor wir beim Abendessen in einer Trattoria Abschied feiern.

(F/A)

8. Tag, Samstag, 25.04.2020: Ciao, Sardinien!

Genießen Sie den freien Vormittag. Am Abend Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück M: Mittagessen P: Picknick

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2020

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
2035(ca. 2223 CHF) Christoph Kohler M.A.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 10.12.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Olbia und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in landesüblichen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen mit Weinprobe auf einem Landgut, ein Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants
  • Ein Hirtenpicknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Begleitung durch Fotograf Stefan Seip
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket und Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahn-/Schiffs- und Bootsfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßige Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Niedrigere Fensterbrüstungen

- Aufgrund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.