Rom – entspannt erleben

Italien

Übersicht

Ewig die Stadt, unvergesslich die Tage: Gönnen Sie sich ein Rendezvous mit der Schönen am Tiber und entdecken Sie die vielen Highlights der Stadt – von Forum Romanum und Kolosseum über die Sixtinische Kapelle und den Petersdom bis zum Trevi-Brunnen und der Piazza Navona. Und das im November oder Dezember, wenn die Touristenströme deutlich weniger geworden sind und Rom allmählich wieder sich selbst gehört.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Dienstag, 19.11.2019: Salve, Roma!

Im Laufe das Tages, je nach gebuchtem Flug, Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Rom. Transfer zum Hotel. Um 17 Uhr treffen Sie dort Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Erste Impressionen von der Ewigen Stadt gibt es auf unserem Spaziergang vorbei an der beleuchteten Engelsburg. Mit einem Abendessen in einer Trattoria stimmen wir uns auf die Reise ein. Fünf Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Mittwoch, 20.11.2019: Nabel der Welt

Einst wie heute Mittelpunkt römischer Politik - das Kapitol. In der Antike endeten hier die Triumphzüge, auch heute wird von dort die Stadt regiert - erstmals von einer Bürgermeisterin. Was man von dieser Frau an der Spitze der Stadt hält, erfahren Sie natürlich auch. Vom Forum Romanum spazieren wir zum Kolosseum. Dort erzählt uns unsere Reiseleiterin von den Unterhaltungsformen der Antike. Wer möchte, begleitet die Reiseleiterin auch nachmittags. In den beiden Kirchen Sta. Maria Maggiore und Sta. Prassede ist Staunen erlaubt: vor allem über die frühchristlichen Mosaiken. Im trendigen Montiviertel haben sich viele kleine Geschäfte, Bars und Restaurants angesiedelt.

(F)

3. Tag, Donnerstag, 21.11.2019: Das Rom der Römer

Hinein ins Lebensgefühl der Stadt! Von der Spanischen Treppe spazieren wir zum Trevi-Brunnen und weiter zum Pantheon. Von dort sind es nur ein paar Schritte bis zur Piazza Navona mit Berninis Vier-Ströme-Brunnen. Der Markt auf der Piazza Campo dei Fiori verführt uns mit seinen Farben und Düften der angebotenen Köstlichkeiten. Danach Lust auf Zeitgenössisches? Fahren Sie doch zum MAXXI, das Museum für die Kunst des 21. Jahrhunderts wurde von der Stararchitektin Zaha Hadid entworfen.

(F)

4. Tag, Freitag, 22.11.2019: Die Vatikanischen Museen

Die absoluten Highlights heute: die Laokoon-Gruppe, der Apoll von Belvedere und natürlich die Fresken Raffaels in den Stanzen und die von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle! Man könnte hier ewig staunen, doch der Petersdom ruft, samt Michelangelos Pietà. Anschließend? Lohnend ist der Aufstieg auf die Kuppel. Das Trastevere-Viertel zu erkunden, wäre auch eine gute Idee.

(F)

5. Tag, Samstag, 23.11.2019: Galleria Borghese und Piazza del Popolo

Wir geraten in der Galleria Borghese ins Schwärmen: Skulpturen Berninis, Gemälde von Raffael, Tizian und Caravaggio. Dann spazieren wir durch den Borghese-Park zu Sta. Maria del Popolo. Unterwegs genießen wir einen herrlichen Blick auf die Stadt. Zum Niederknien: Caravaggios "Bekehrung des Paulus" und "Kreuzigung Petri". Möchten Sie zum Abschied noch shoppen "à la Romana"? Gucci, Prada und Ferragamo finden Sie nahe der Spanischen Treppe.

(F)

6. Tag, Sonntag, 24.11.2019: Arrivederci, bella Roma!

Je nach Abflugszeit haben Sie vielleicht noch mal die Möglichkeit, die Designer-, Secondhand- und Antiquitätenläden zu beäugen. Wir bringen Sie im Laufe des Tages zum Flughafen, dann nehmen Sie den Flieger nach Hause.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel dei Consoli****

Das familiengeführte Hotel liegt im eleganten Viertel Prati, ganz in der Nähe des Vatikans und einer beliebten Einkaufsstraße. Mit nur 28 Zimmern verfügt es über eine sehr private, angenehme Atmosphäre. Schmuckstück des Hotels ist der Wintergarten in der obersten Etage, von dem Sie einen tollen Blick auf die Kuppel des Petersdoms haben. Das Frühstücksbuffet gibt es dort. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn ausgestattet.

Event

Reisezeit

Die Reise findet im Spätherbst statt, weil es zu dieser Jahreszeit wesentlich ruhiger in der Stadt ist, die Touristenströme deutlich geringer sind - und Sie somit die Sehenswürdigkeiten besser genießen können.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.11.–24.11. 1335(ca. 1458 CHF) 1610(ca. 1759 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
01.12.–06.12. 1335(ca. 1458 CHF) 1610(ca. 1759 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 15.11.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Die Reise ist auch per Bahn von Deutschland, Österreich und Benelux auf Anfrage möglich.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 95 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • 5 Übernachtungen im Hotel dei Consoli
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Übernachtungssteuer, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßige Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Niedrigere Fensterbrüstungen

- Aufgrund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Aktueller Gesundheitshinweis

In Italien lässt sich seit August 2018 ein deutlicher Anstieg von Infektionsfällen mit dem West Nil-Fieber verzeichnen. Die von Viren ausgelöste Krankheit wird von Zugvögeln verbreitet und durch Stiche von tag- sowie nachtaktiven Mücken auf den Menschen übertragen. Mit über 320 bestätigten Fällen in 2018 ist Italien aktuell das am stärksten betroffene Land: Übertragungen des Virus gab es bisher jedoch nur in den nördlichen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei, Piemont und Veneto.

Infektionsfälle werden auch aus Rumänien und Griechenland sowie aus Serbien gemeldet.

Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.

Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.