Latium – Küsten und Antike

Italien

Übersicht

Nehmen Sie die Gegend südöstlich von Rom unter die Lupe und Sie werden staunen: Hier warten herrliche Küstenorte wie Terracina oder Gaeta auf Sie und wenn Sie möchten, die Inselperle Ponza. Wir reisen auf der Via Appia Antica, besuchen Anagni, die Stadt der Päpste, und werfen einen Blick in die Villa d´Este von Tivoli. In Subiaco verfasste Benedikt seine Ordensregel. In Palestrina wird das antike Rom lebendig.

Route

1. Tag, Samstag, 09.09.2017: Willkommen in Terracina

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Rom. Um ca. 14.00 Uhr treffen Sie dort Ihre Studiosus-Reiseleiterin zur gemeinsamen Weiterfahrt nach Terracina. Fünf Übernachtungen.

2. Tag, Sonntag, 10.09.2017: Seerepublik Gaeta

Gaeta war eine der ersten Seerepubliken Italiens. Orientalisch wirkt die Altstadt, sagenumwoben ist der "gespaltene Berg". Wie eine Erscheinung leuchtet das schneeweiße Städtchen Sperlonga auf einem Felssporn an der antiken Via Flacca. Nachmittags treffen wir gleich auf zwei VIPs der Antike: Was den zweiten Kaiser des römischen Reiches in den Süden des Latium trieb und welches Abenteuer Odysseus hier widerfuhr, erfahren wir in der Villa des Tiberius.

3. Tag, Montag, 11.09.2017: Pontinische Insel?

Den Tag können Sie nach Lust und Laune verbringen. Oder Sie fahren zusammen mit der Reiseleiterin per Schnellboot auf eine der Pontinischen Inseln (80 EUR). Reges Treiben erwartet uns in Ponza am Hafen und zwischen den pastellfarbenen Häusern auf der Piazzetta. Duftende Macchia, bezaubernde Steilküsten, glasklares Wasser, das bietet uns die Natur.

4. Tag, Dienstag, 12.09.2017: Via Appia

Wir sind auf der Via Appia unterwegs. Wir besuchen die Zisterzienser-Abtei von Fossanova und probieren auf dem Felssporn Monte Sant Angelo die Panoramafunktion unserer Digicam aus: Was für ein Blick über das Tyrrhenische Meer! Kein Wunder, dass gerade hier der Tempel des Jupiter-Anxur seinen Platz fand. Dann lockt Terracinas Altstadt. Auf dem römischen Forum flanierte schon Goethe. Ein Blick in den normannischen Dom, dann stürzen wir uns in das Treiben auf der Piazza. Ein Besuch in einer Weinkellerei rundet den Tag ab.

5. Tag, Mittwoch, 13.09.2017: Bei der Zauberin Circe

Der steil aus der Pontinischen Ebene aufragende Monte Circeo ist nach der Überlieferung die Insel der Zauberin Circe. Vorbei an den Küstendünen des Circeo-Nationalparks geht es in die Retortenstadt Sabaudia, wo um 1932 die ungewöhnlichsten Bauten des italienischen Rationalismus entstanden. Nächster Stopp: Sermoneta, wo wir uns in einer Fraschetta Büffelmozzarella und andere Leckereien servieren lassen.

6. Tag, Donnerstag, 14.09.2017: Agriturismo und Anagni

Ganz klein kommen wir uns vor, während wir Alatri durch die antike Porta Maggiore betreten. Ihre Dimensionen werden nur vom Löwentor in Mykene übertroffen. Anagni, die Stadt der Päpste, war im Mittelalter Zentrum des Zeitgeschehens. Im Agriturismo S. Lorenzo in Fiuggi treffen wir Herrn Koch, einen Nachfahren des Malers Joseph Anton Koch. Bei einem kleinen Imbiss erzählt er uns von der Künstlergemeinschaft der Nazarener. Zwei Übernachtungen.

7. Tag, Freitag, 15.09.2017: Subiaco und Palestrina

Durch die Monti Ernici fahren wir ins Tal der Klöster. Die malerisch gelegene Stadt Subiaco wartet mit ihren Klosteranlagen Sta. Scolastica und S. Benedetto auf. Hier verfasste der heilige Benedikt von Nursia seine Regeln. Die Fresken im Sacro Speco sind ein wahrer Augenschmaus. In Palestrina wurde auf der obersten Plattform des einstigen Fortunatempels ein Palast errichtet. Das Nil-Mosaik im archäologischen Museum ist das wohl bekannteste seiner Art.

8. Tag, Samstag, 16.09.2017: Auf nach Tivoli

In Tivoli beeindrucken uns die Wasserspiele und Terrassenanlagen der Villa d´Este. Fahrt zum Flughafen von Rom und ab ca. 14.30 Uhr Rückflug.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
86,7%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
94,5%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
81,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
88,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
80,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
96,6%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2008 und 14001:2004

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2016.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
1795(ca. 1948 CHF)
Mögliche Abflughäfen Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Luxemburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Stuttgart, Wien, Zürich
Martina Riescher

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 23.6.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Rom und zurück; weitere Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage oder hier - nach Auswahl der Fluganreise - online und aktuell auf Verfügbarkeit sowie Preis geprüft
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfers/Rundreise/Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen und Frühstücksbuffet)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen

- Niedrigere Fensterbrüstungen

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.