Mille Miglia: Oldtimer-Rallye in Brescia

Italien

Übersicht

Jedes Jahr im Mai schmücken Lamborghinis, Alfa Romeos, Ferraris und andere Traumautos die Straßen zwischen Brescia und Rom. Ausnahmezustand in Italien. Faszination Mille Miglia, das größte Oldtimerspektakel der Welt. Alle folgen dem roten Pfeil, dem Wahrzeichen der 1000-Meilen-Tour. Die Atmosphäre ist einzigartig. Genießen auch Sie die rollenden Raritäten und drei spektakuläre Automuseen. PS: Gardasee und kleine Gassen.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Dienstag, 14.05.2019: Benvenuti!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Verona. Um ca. 13.30 Uhr begrüßt Sie dort Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Und auf geht es nach Brescia. Zur Einstimmung schauen wir uns das Museo Mille Miglia im alten Kloster Sta. Eufemia an. Abends sind wir in Desenzano am Gardasee. Zwei Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Mittwoch, 15.05.2019: Brescia und die Mille Miglia

Viele Epochen formten die Gassen Brescias. Wir schielen auch in die Schaufenster, wo man sich anlässlich der Mille Miglia euphorisch verkünstelt. Viel aufregender allerdings: die perfekt restaurierten Raritäten, die die stolzen Besitzer heute durch die Stadt steuern. Wertanlagen allesamt. Fragen Sie die Reiseleiterin. Am Nachmittag dann: Motoren an! Das rollende Museum startet zur 1000-Meilen-Tour. Freuen Sie sich auf alte Triumphs, Ferraris, Alfas & Co.

(F)

3. Tag, Donnerstag, 16.05.2019: Autowelten in Modena

Zum Auftakt die Lamborghini-Sammlung mit herausragenden Wagen von einst bis heute, zur Steigerung ins Museum Casa Enzo Ferrari in Modena. Die knallgelbe Kultstätte liegt gleich neben dem Geburtshaus des Firmengründers Enzo Ferrari und präsentiert Blechkunst durch sieben Jahrzehnte. Wie es heute um die italienische Autoindustrie steht? Thema auf unserer Fahrt nach Bologna. Nach einem Spaziergang durch die alte Universitätsstadt erleben wir kulinarische Genüsse im Restaurant. Zwei Übernachtungen.

(F/A)

4. Tag, Freitag, 17.05.2019: Oldtimer im Rampenlicht

Höhepunkt des Tages: die Oldtimer zwischen Bologna und Pistoia. So nah an die edlen Wagen kommt man nirgendwo anders. Jedes Auto wird zum Star, die vielen Fans klatschen und schwenken Mille-Miglia-Fähnchen. Die ebenfalls exquisiten Kunstdenkmäler werden zur Nebensache.

(F)

5. Tag, Samstag, 18.05.2019: Rote Flitzer, rote Stadt

Ferrari, Maserati, Lamborghini – sie alle stammen aus der Region Emilia. In Maranello besuchen wir das Ferrari-Museum und tauchen ein in die Geschichte des berühmten Sportwagens. Transfer zum Flughafen von Bologna und ab ca. 16.45 Uhr Rückflug.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Mille Miglia ...

... das sind die legendären 1000 Meilen von Brescia nach Rom und zurück. Das berühmte Rennen wurde 1927 zum ersten Mal ausgetragen. Italienische Fahrer und Autos dominierten von Anfang an: Alfa Romeo vor dem Krieg, Ferrari nach 1947. Schon damals kannte die Begeisterung der Rennfahrer und Zuschauer keine Grenzen. Und daran hat sich bis heute nichts geändert. Nach der Wiederbelebung des Rennens 1977 zieht die "Mille Miglia Storica" jedes Jahr im Mai Oldtimerliebhaber in ihren Bann.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 21.1.2019 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufhansa von Frankfurt nach Verona und zurück von Bologna; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 55 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus (Klimaanlage)
  • 4 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen in typischen Restaurants
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.

Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders

als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen

- Niedrigere Fensterbrüstungen

- Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.