Iran ein orientalisches Märchen

Iran

Übersicht

  • Große Momente erleben
  • Spektakuläre Bahnfahrt von Teheran ans Kaspische Meer
  • Moderne Kunst im Iran - Begegnung mit einer Künstlerin
  • Einblick in die persische Küche

Jeden Tag schlägt Ihr Reiseleiter eine neue Seite im Märchenbuch des Orients auf: die türkisfarbenen Kuppeln und Minarette von Isfahan, die Ruinen des Perserreichs von Persepolis, Wüstenstädte aus Lehm und blühende Gärten – für die Perser ein Abbild des Paradieses. Iran ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und begeistert mit Kulturwundern ohne Ende. Doch die größte Attraktion für viele ist die Lebensfreude der Menschen, die uns überall herzlich empfangen. Eine poetische Reise zu allen Höhepunkten des Landes. Mit liebenswerten Überraschungen. Und die Zugabe: eine spektakuläre Zugfahrt ans Kaspische Meer.

Route

1. Tag, Mittwoch, 24.10.2018: Willkommen im Iran!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Nachmittags Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul. Nach einer Umsteigezeit von ca. zwei bis drei Stunden abends Weiterflug nach Schiras (Flugdauer ab Istanbul ca. 3,5 Std.), Ankunft nachts. Qatar Airways fliegt am späten Nachmittag von Frankfurt, München oder Berlin nonstop nach Doha (Flugdauer ca. 5,5 Std.) und nach einer Umsteigezeit von ca. zwei Stunden weiter nach Schiras (Flugdauer ca. 2 Std.), Ankunft nachts. Der Empfang ist landestypisch herzlich - lassen Sie sich überraschen. Drei Übernachtungen in Schiras.

2. Tag, Donnerstag, 25.10.2018: Schiras: Aromen des Orients

Ausschlafen! Nach dem Frühstück auf persische Art begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter. Blumiger Auftakt zur Citytour: An den Wänden der Nasir-al-Molk-Moschee blühen Rosen auf türkisfarbenen Kacheln. Der süße Duft von Orangenblüten umfängt uns beim Spaziergang durch den Narenjestan-Garten, ein Orangenimbiss wartet auf uns. Dann öffnet sich uns die Wunderwelt des Basars: Kreuzkümmel, Safran und Koriander – die Aromen des Orients kitzeln die Sinne. Ihr Reiseleiter reicht Ihnen Safrantee, persisches Geheimrezept für gute Laune. Extra Tour Abends lässt er in einem Spezialitätenrestaurant auftischen: Das Hühnchen in Walnuss-Granatapfel-Sauce ist ein Gedicht. Mehr Poesie finden Sie auf dem Kopfkissen.

Lust auf Extratouren? Zum Programm gibt es immer wieder Alternativen von Studiosus. Rosenkavaliere und Hobbygärtner aufgepasst: Lassen Sie doch den Basar sein und besuchen Sie stattdessen den prachtvollen Eram-Garten voll Rosen und anderen heimischen Pflanzen! Danach noch den Afif-Abad-Garten, in dem Schahgattin Farah Diba in den 60er Jahren ihren Sommersitz errichten ließ?

3. Tag, Freitag, 26.10.2018: Glanz und Glitzer in Persepolis

Pilgerziel für Liebespaare: die Gartengräber der Dichter Saadi und Hafis. Ihr Reiseleiter deklamiert dort unsterbliche Verse. Beseelt vom Zauber der Dichtkunst geht es weiter nach Persepolis, Glanzlicht altpersischer Kultur. Homakapitell, 100-Säulen-Saal, Apadana-Palast – die Puzzlesteine der Ruinenstadt fügt Ihr Reiseleiter vor Ort zusammen. 90 km. Stimmungsvoll ist heute die Herberge, unbezahlbar die Atmosphäre, einzigartig die Lage - direkt vor den Ruinen von Persepolis. Auf dem Markt finden wir alles, was wir für unser Fest vor antiker Kulisse brauchen. Wenn das Fleisch auf dem Grill im Garten brutzelt, glitzern am Himmel über Persepolis die Sterne für uns.

4. Tag, Samstag, 27.10.2018: Die Wüstengräber von Nagsch-e Rustam

Im schönsten Morgenlicht stehen wir vor den Felsengräbern von Nagsch-e Rustam. In Pasargadae gibt Ihr Reiseleiter am Grab des Reichsgründers Kyros dann einen Crashkurs in Keilschrift – Gelegenheit für alle, ihren Namen zu "keilen". Den topografischen Höhepunkt der Reise erreichen wir auf dem 2600 m hohen Löwenpass, danach geht es bergab in die Oasenstadt Yasd – Obst und süße Wassermelonen sorgen für Frischekicks unterwegs. 360 km. Zwei Übernachtungen in einem Gartenhotel in Yasd.

5. Tag, Sonntag, 28.10.2018: Ein Traum in der Wüste - Yasd

Ausflug in altpersische Religionswelten: Im Feuertempel der Zoroastrier stehen wir vor den heiligen Flammen, die hier seit 1500 Jahren lodern. Verwaist dagegen die Türme des Schweigens. In der aus Lehm erbauten Altstadt flirrt die Hitze, und wir erfrischen uns mit einem kühlen Granatapfelsaft. Beim Rundgang durch die Stadt verstehen wir, wie die Bewohner der Hitze trotzen: Gassen wie Tunnel, Windtürme und Zisternen zur Wasserversorgung sorgen für prima Klima. Mehr zum Thema erfahren wir im Wassermuseum in einem alten Kaufmannshaus. Ein Stück Himmel auf Erden: die blau gekachelte Freitagsmoschee. Am Nachmittag können Sie nach Lust und Laune durch enge Gassen schleichen oder sich im Teehaus unter Einheimische mischen. Abends tafeln wir in einem traditionellen Haus.

6. Tag, Montag, 29.10.2018: Die Kuppeln von Isfahan

Verwirrend sind die Muster der Perserteppiche von Nain nur für den Laien, Ihr Reiseleiter erklärt den Code. Dann schauen wir Kamelhaarwebern auf die flinken Finger und probieren selbst am Webstuhl unser Geschick. Wenn Sie dabei ins Schwitzen kommen – im unterirdischen Gebetsraum der Freitagsmoschee wartet Abkühlung. Am Nachmittag grüßen aus der Ferne die türkisfarbenen Kuppeln von Isfahan. Fremde, betörende Klänge schmeicheln sich im Musikmuseum ins Ohr: Wir haben ein kleines Konzert für Sie arrangiert. 330 km. Die historischen Brücken am meist wasserlosen Fluss sind so etwas wie das Wohnzimmer von Isfahan. Nach dem Abendessen folgen wir den Isfahanis, die hier flanierend und flirtend die kühlen Abendstunden zelebrieren. Einen poetischen Vorgeschmack auf die Besichtigung von Isfahan finden Sie in Ihrem Zimmer. Zwei Übernachtungen.

7. Tag, Dienstag, 30.10.2018: Gesamtkunstwerk Isfahan

Ein Stück Isfahan privat: Morgens öffnen sich exklusiv für uns die Pforten der Freitagsmoschee. Staunen und genießen. Ein Ausblick, bei dem der Atem stockt: vom Ali-Kapu-Palast auf den Meidan-e Imam, einen der schönsten Plätze der Welt. Dann tauchen wir in der Lotfollah- und der Imam-Moschee in einen Rausch von Türkis, Blau und Grün. Beim 40-Säulen-Palast zählen wir genau nach ... Der Nachmittag gehört Ihnen. Gleich hinter dem Meidan-e Imam malen, hämmern und knüpfen die Handwerker um die Wette. Bestimmt finden Sie ein Stück Persien zum Mitnehmen. Die besten Adressen fürs Abendessen in Eigenregie kennt Ihr Reiseleiter.

8. Tag, Mittwoch, 31.10.2018: Rosenduft in Kaschan

Ob die Heiligen Drei Könige tatsächlich aus Kaschan kamen? Sicher hätten sie Rosenöl im Gepäck gehabt – die Spezialität der Stadt. Einen Tropfen hinter dem Ohr des Reiseleiters und Sie können ihm blind folgen auf dem Spaziergang durch den Fin-Garten - ein echter Paradiesgarten mit Schatten spendenden Bäumen und Brunnen, aus denen Wasser im Überfluss sprudelt. Idyllische Kulisse für eine duftige Pause mit Tee und Rosengebäck. Nachmittags in Teheran können Sie sich im Park unter die Hauptstädter mischen: Die Schachspieler freuen sich über Gesellschaft – und über ein Foto mit Ihnen. Volkstümlich geht es abends weiter. In Darband, einem Gebirgstal mit rauschenden Bächen und stimmungsvollen Gaststätten, speisen wir unter Einheimischen. 390 km. Zwei Übernachtungen in Teheran.

9. Tag, Donnerstag, 01.11.2018: Geschäftiges Teheran

Haben Sie den Film "Taxi Teheran" gesehen? Dann wird Ihnen manches auf unserer Erkundungstour durch die Hauptstadt bekannt vorkommen: Spiegelverglaste Hochhäuser kratzen am blauen Himmel vor der Kulisse des Elbursgebirges, auf vielspurigen Straßen wälzt sich der Verkehr. Tief in die persische Vergangenheit führt uns ein Besuch im Nationalmuseum. Extra Tour In der Spiegelhalle des Golestanpalasts begegnet uns die Lebenswelt des letzten Schahs und seiner Frau Farah Diba. Zurück in die Gegenwart: Zeitgenössische Kunst lernen wir im Gespräch mit einer Malerin im Künstlerzentrum kennen. Abendessen in Eigenregie.

Wenn Sie statt Prunk und Dekadenz im Schahpalast den großen Überblick suchen, fahren Sie auf den Milad Tower, den Fernsehturm von Teheran. Von der Aussichtsplattform in knapp 300 m Höhe haben Sie den besten Fotoblick über die ausufernde Hauptstadt bis zum Elbursgebirge, das wir morgen vom Zugfenster aus hautnah erleben.

10. Tag, Freitag, 02.11.2018: Auf Schienen durch die Berge

"Amadeh budan" – bereit zur Abfahrt, ruft der Schaffner. Auftakt zu einer Eisenbahnfahrt der Extraklasse (8 Std., ca. 250 km). Kurve für Kurve, durch Kehrschleifen und Tunnel, über Viadukte und über einen 2000 m hohen Pass windet sich die Bahn durchs Elbursgebirge hinunter zum Kaspischem Meer. Dazwischen kleine Dörfer und Gärten, in denen im Frühling Kirsch- und Aprikosenbäume blühen. Und vielleicht erhaschen wir einen Blick auf den majestätischen 5600 m hohen Vulkankegel des Damavands. Hähnchen-Kebab mit Fladenbrot sorgt unterwegs für Stärkung. Zwei Übernachtungen in Sari in einem Hotel mit einer schönen Gartenanlage.

11. Tag, Samstag, 03.11.2018: Am Kaspischen Meer

Szenenwechsel: Nach den trockenen Gebirgslandschaften sind wir nicht weit vom Kaspischen Meer entfernt, umgeben von üppigem subtropischem Grün. In Gohar Tepe graben wir in der Vergangenheit und blicken hinter die Kulissen einer Stadt aus der Eisenzeit, von deutschen Archäologen freigelegt. Jahrtausendealte Fundstücke zum Anfassen! Dann breiten wir die Decken am Sandstrand aus, und Ihr Reiseleiter zaubert Käse, Walnüsse, Brot und Halva aus dem Korb. 120 km. Am Nachmittag können Sie im Gedichtband schmökern oder Ihren Reiseleiter beim Waldspaziergang begleiten.

12. Tag, Sonntag, 04.11.2018: Küsten und Berge

Hinter den Reisfeldern, Tee- und Obstgärten der Küste türmt sich auf der Rückfahrt per Bus nach Teheran die wilde Bergwelt des Elbursgebirges aus anderer Perspektive vor uns auf. 310 km. Wir übernachten in Teheran in einem Hotel am Flughafen. Beim Abendessen im feinen À-la-carte-Restaurant des Hotels nehmen wir Abschied vom Orient.

13. Tag, Montag, 05.11.2018: Rückflug von Teheran

Frühmorgens Flug mit Qatar Airways über Doha nach Frankfurt, München, Berlin, Wien oder Zürich, Ankunft mittags. Oder vormittags Rückflug mit Turkish Airlines über Istanbul zu Ihrem Ausgangsflughafen, Ankunft am Nachmittag.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
11.04.–23.04. 3295(ca. 3825 CHF) 4025(ca. 4672 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
25.04.–07.05. 3295(ca. 3825 CHF) 4025(ca. 4672 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.09.–01.10. 2895(ca. 3360 CHF) 3525(ca. 4091 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
03.10.–15.10. 3295(ca. 3825 CHF) 4025(ca. 4672 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 24.5.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines z.B. von Frankfurt oder München nach Schiras und zurück von Teheran; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Sitzplatzreservierung (nur bei Flug mit Qatar Airways)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 12 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 5 Abendessen im Hotel, 3 Abendessen in typischen persischen Restaurants, ein Grillabendessen
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Iranische Reisebegleiter
  • Bahnfahrt zum Kaspischen Meer mit Mittagsimbiss (ca. 40 €)
  • Ein Orangenimbiss
  • Ein Picknick
  • Sonderöffnung der Freitagsmoschee in Isfahan
  • Konzert im Musikmuseum
  • Eintrittsgelder (ca. 150 €)
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 60 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Das Visum für den Iran beantragt Studiosus (Frist 6 Wochen). Kurzfristiges Visum bei Einreise im Ausnahmefall möglich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Visumsantrag als download

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Das Visum für den Iran beantragt Studiosus (Frist 6 Wochen). Kurzfristiges Visum bei Einreise im Ausnahmefall möglich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Visumsantrag als download