Länderinformationen Großbritannien

Sicher & Gesund

Detaillierte Informationen zu den Themen Reisesicherheit und Gesundheit finden Sie auf den Beschreibungen der einzelnen Reisen bzw. in unseren aktuellen Sicherheitmeldungen.

Qualität steckt im Detail

Großbritannien ist teuer, durchschnittlich kostet der Eintritt in ein Herrenhaus umgerechnet 15 € - bei uns sind alle im Programm ausgeschriebenen Besichtigungen inklusive. Abends haben Sie öfter einmal Menüwahl - ohne Aufpreis, versteht sich. Außerdem haben wir keinen Aufwand gescheut und bei jeder Reise eine Begegnung mit Einheimischen arrangiert, die Land und Leute charaktervoll repräsentieren: Das kann ein Kirchendiener ebenso sein wie die Bewohnerin eines abgeschiedenen Eilands. Last, but not least: Sie brauchen nicht mit Taxifahrern zu feilschen oder sich mit Koffern in öffentliche Busse oder U-Bahnen zu zwängen, denn die Transfers werden von uns organisiert und sind selbstverständlich im Reisepreis eingeschlossen.

Abflug auf die Insel

Take-off: Sie fliegen mit modernen Maschinen renommierter Fluggesellschaften wie Lufthansa, Eurowings, KLM, Air France oder British Airways. Nach Jersey bringen wir Sie von Düsseldorf direkt mit Eurowings oder mit Lufthansa direkt von München, nach Guernsey können Sie mit Eurowings direkt ab Düsseldorf fliegen. Nach Edinburgh, Birmingham und Manchester fliegen Sie mit Lufthansa ab Frankfurt oder München oder mit KLM von vielen Flughäfen in Deutschland über Amsterdam. Nach Aberdeen kommen Sie bei einer Reise entweder mit KLM über Amsterdam oder mit Air France über Paris. London erreichen Sie von vielen deutschen, österreichischen und Schweizer Flughäfen ohne Umsteigen. Aufgrund der unterschiedlichen Ankunftszeiten der einzelnen Reisegäste lässt sich eine gewisse Wartezeit an den Flughäfen bis zur gemeinsamen Weiterfahrt mit dem Bus bzw. wegen der unterschiedlichen Abflugzeiten bei der Rückreise nicht immer vermeiden. Bei Reisen ohne Übernachtung in London buchen wir Ihre Flüge so, dass Sie möglichst zwischen 10.30 und 13.30 Uhr am Flughafen London-Heathrow ankommen und damit nicht allzu lange auf die Weiterfahrt mit der Reisegruppe gegen 14.30 Uhr warten müssen. Da diese günstigen Flugzeiten bei Eurowings und zum Teil auch bei British Airways von Hamburg, Stuttgart, Köln und Düsseldorf nicht an jedem Tag angeboten werden, empfehlen wir Ihnen in diesem Fall die Anreise mit Ihrem im Preis enthaltenen "Rail&Fly"-Ticket 1. Klasse zu einem Flughafen mit zeitlich günstigeren Verbindungen nach London.

Umweltfreundlich mit der Bahn

Bei all unseren Reisen in den Süden von England können Sie alternativ zum Flug mit der Bahn anreisen. Ein echtes Erlebnis - das allerdings wegen der hohen Baukosten des Kanaltunnels seinen Preis hat! Sie "bahnen" sich erst Ihren Weg nach Köln und fahren dann weiter nach Brüssel. Wenn Sie mehr von Brüssel sehen wollen als den Bahnhof: Wir reservieren Ihnen gerne ein Zimmer in unserem zentral gelegenen Vertragshotel Novotel Grand' Place. Der Eurostar bringt Sie in gut zwei Stunden von Brüssel zum Londoner Bahnhof St. Pancras International. Zu Beginn und am Ende Ihrer Reise übernachten Sie jeweils einmal in London; Ihr Hotel liegt nur wenige Schritte bzw. eine kurze Taxifahrt vom Bahnhof entfernt. Am Tag nach Ihrer Ankunft werden Sie gegen 11.30 Uhr von unserer Transferagentur zum Treffpunkt mit der Reisegruppe gebracht und am vorletzten Reisetag wieder an Ihrem Londoner Hotel abgesetzt. Gut zu wissen: Der Eurostar ist ein Nichtraucherzug.

Mit der Bahn zum Bus

Unseren Busabfahrtsort Köln können Sie gut mit der Bahn erreichen. Unsere Studienreisen "Schottland - mit Muße" und "England - Schottland im Komfortbus" beginnen um 11.30 Uhr am Kölner Hauptbahnhof. Die Rückkehr nach Köln ist für ca. 14 Uhr vorgesehen. Auf Wunsch buchen wir gerne eine Übernachtung in Köln für Sie.

Gute Fahrt ...

... mit dem Bus durch und nach Großbritannien. Bitte einsteigen! Die Busse, die unsere langjährig bewährten Leistungspartner bei Bahn- und Flugreisen in Großbritannien einsetzen, stammen aus britischer Produktion und sind so ausgestattet, dass Sie sich entspannt zurücklehnen können. Nicht immer üblich sind jedoch eine zweite Tür, Klimaanlage, Toilette und Kaffeemaschine. Bei Busreisen ab Deutschland nach Großbritannien können Sie die Fahrt in modernen, komfortablen deutschen Reisebussen genießen, die mit Klimaanlage, WC und Telefon ausgestattet sind. Unseren Abfahrtsort Köln erreichen Sie bequem per Bahn. Aus Umweltschutzgründen weisen wir die Busfahrer unserer Partner an, den Motor abzustellen, wenn der Bus steht. Erstklassige, landeskundige Fahrer garantieren immer eine sichere und angenehme Reise. Selbstverständlich halten sich auch unsere britischen Busfahrer an die strengen Lenk- und Ruhezeiten der EU.

Unser Hotelstandard

Ihr Home in Großbritannien ist nur selten ein Castle, häufig jedoch von derselben unerschütterlichen Tradition geprägt. In den Bädern findet man in Einzelfällen immer noch veraltete Sanitärinstallationen und Teppichboden vor. Angenehm ist der in fast allen Hotels bereitgestellte Tee oder Kaffee, den man sich im Zimmer selbst zubereiten kann. Dagegen gibt es in vielen Fällen keine Minibar, dafür dann aber meistens einen Zimmerservice und in so gut wie allen Hotels WLAN (so gut wie immer kostenfrei). Besonders in anheimelnden älteren Häusern sind die Zimmer von unterschiedlicher Größe und wechselndem Zuschnitt. Einzelzimmer sind häufig recht klein und haben in der Regel ein Einzelbett. Die meisten unserer Hotels besitzen drei oder vier Sterne. Diese Klassifizierung ist jedoch nur sehr begrenzt aussagekräftig, da sie von unterschiedlichen Stellen vergeben wird, wie z.B. den Fremdenverkehrsämtern Visit Scotland und Visit Wales oder auch vom Automobilclub AA, die nicht immer die gleichen Kriterien anlegen. Manche Sterne beruhen auch auf einer Selbsteinschätzung der Hotels. Der Unterschied zwischen drei und vier Sternen ist daher nicht immer nachvollziehbar und drückt sich meist in der Zimmergröße und dem Service, der vor Ort geboten wird, aus. Die Angaben von Sternen bei den Hotels unserer Reisen entsprechen den Sternen, mit denen das Hotel selbst für sich wirbt. In einigen Fällen haben wir einen Stern in Klammern gesetzt, um unsere Einschätzung einfließen zu lassen und Ihnen ein differenziertes Bild zu geben. In den schönsten Regionen, vor allem in Schottland und in Cornwall, ist man häufig an Übernachtungsorte gebunden, in denen es in der kurzen Saison aufgrund der hohen Nachfrage nur ein sehr begrenztes und teures Hotelangebot gibt. Bitte haben Sie Verständnis, dass der Hotelstandard meist nicht unseren hohen Anforderungen entspricht. Mit der gleichen Anzahl von Sternen versehene deutsche Hotels bieten in der Regel mehr Komfort.

Enjoy your meal - guten Appetit!

In Großbritannien werden in den Hotels zumeist traditionelle, landestypische Gerichte wie Braten (gerne vom Lamm) mit Yorkshirepudding oder der berühmt-berüchtigten Minzsauce serviert. In vielen Hotels haben Sie die Wahl zwischen mehreren Hauptgerichten, sehr häufig Fleisch oder Fisch und eine vegetarische Option. Die Briten bevorzugen die Gemüsebeilagen eher ungewürzt. In London haben wir an einigen Tagen auf ein Dinner im Hotel verzichtet, damit Sie die gastronomische Vielfalt der multikulturellen Metropole richtig auskosten können. Das sogenannte englische Frühstück ist eigentlich fast ein Mittagessen und daher meist deftig und reichlich - für Freunde der fettarmen Ernährung nicht immer das Richtige: Eier, Bohnen, Black Pudding, Würstchen, Schinken, Speck, und natürlich gibt's auch Toast and Jam. All dies können Sie rauchfrei genießen, denn Rauchen ist in allen öffentlichen Gebäuden Großbritanniens - dazu zählen auch Restaurants, Pubs und Hotelbars - verboten.

Prima Klima

Das Wetter in England ist besser als sein Ruf. Oder wussten Sie, dass es laut meteorologischen Statistiken in London weniger regnet als in den meisten anderen europäischen Städten? Am besten, Sie überzeugen sich selbst an Ort und Stelle. Und für den kleinen Schauer zwischendurch haben Sie einfach einen Schirm parat. Typisch britisch!

Die Papiere bitte!

Für die Einreise nach Großbritannien benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen gültigen Personalausweis oder Reisepass bzw. eine gültige Identitätskarte.

Sicherheit geht vor!

Wir tun alles, um Ihnen auf unseren Reisen größtmögliche Sicherheit zu bieten. Wir verfolgen daher weltweit aktuelle Ereignisse und Entwicklungen, prüfen rund ums Jahr die Situation in unseren Reiseländern und ergreifen bei Bedarf alle für die Sicherheit unserer Gäste erforderlichen Maßnahmen.Wie die Terroranschläge der letzten Jahre zeigen, gehört die potenzielle Gefährdung durch Terrorakte zum allgemeinen Lebensrisiko jedes Engländers und jedes Englandbesuchers. Stark frequentierte Plätze in den Großstädten und Einrichtungen des öffentlichen Nahverkehrs gelten als mögliche Anschlagsziele. Die britischen Behörden haben zahlreiche Erfolge im Kampf gegen gewaltbereite terroristische Gruppen erzielt und unternehmen weiterhin große Anstrengungen, die öffentliche Sicherheit im Lande zu gewährleisten. Dennoch fordern sie Einheimische wie Besucher nach wie vor zu erhöhter Wachsamkeit auf. Trotz der verstärkten Sicherheitsvorkehrungen ist das Alltagsleben in Großbritannien kaum beeinträchtigt.Die vorliegende Sicherheitseinschätzung stammt vom September 2019. Sollte sich unsere Einschätzung oder die des Auswärtigen Amtes ändern, informieren wir Sie selbstverständlich.

Gut zu Fuß

Unsere WanderStudienreisen sind sowohl eine gelungene Kombination aus Besichtigung und Bewegung als auch die interessanteste Art, die großartige Landschaft richtig kennenzulernen. Unsere Wanderungen erstrecken sich meist über zwei bis fünf Stunden. Am besten laufen Sie in leichten Wanderstiefeln. Bevor Sie Ihre Schuhe schnüren - werfen Sie doch einmal einen Blick auf die einzelnen Reiseverläufe.

Cash

In Großbritannien brauchen Sie Pfund. Es empfiehlt sich, die Reisekasse schon vor der Abfahrt ein wenig mit der Landeswährung zu füllen. Die Barabhebung mit der EC-Karte am Automaten ist die beste Möglichkeit, sich im Land mit Bargeld zu versorgen, das Netz von Bankautomaten ist dicht. Unterwegs können Sie auch in Postämtern und Wechselstuben Bargeld tauschen, diese Möglichkeit gibt es jedoch nur in größeren Städten und sie ist mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Die Kreditkarte ist ein übliches und beliebtes Zahlungsmittel, auch für kleinere Beträge. Übrigens: Das schottische und das englische Pfund werden in ganz Großbritannien akzeptiert.