Schottland im Überblick

Großbritannien

Übersicht

  • Zwei Nächte in Edinburgh und drei Nächte in den Highlands
  • Stationen Ihrer Studienreise nach Schottland: Glasgow, Loch Ness, Scone Palace und Edinburgh
  • Besuch der Hebrideninseln Mull und Iona
  • Gespräch mit einer Bewohnerin der Insel Iona
  • Besuch einer Whiskybrennerei

Männer in Röcken mit Dudelsäcken? Nessie im nebelverhangenen Hochland? Auf dieser Studienreise erleben Sie Schottland jenseits der Klischees: In der Kulturmetropole Glasgow fällt uns immer mal wieder das beeindruckende alte Industriezentrum ins Auge, in Scone Palace und in Edinburgh streift uns der Mantel der Geschichte. Von historischen Steinen geht's für uns weiter auf die Hebriden: Auf Mull finden wir unberührte Natur und Weite, auf Iona andächtige Stille im Kloster – und halten einen kleinen Plausch mit einer Inselbewohnerin. In Gesprächen wird uns vieles klar: die Hassliebe zwischen England und Schottland, der Brexit und die EU, sogar, wie man Whisky herstellt. Ein bisschen Klischee darf sein!

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Samstag, 05.06.2021: Welcome to Scotland!

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug mit Lufthansa über Frankfurt oder mit KLM über Amsterdam nach Edinburgh. Ankunft gegen Mittag, dann fahren wir mit unserem Bus direkt weiter nach Stirling. Schottland ist altmodisch? Bei einem kurzen Stopp am topmodernen Schiffshebewerk Falkirk Wheel mit faszinierender Technik beweist Ihnen Ihre Studiosus-Reiseleiterin das Gegenteil. 60 km. In Stirling spazieren wir erst mal durch das historische Zentrum, dann weiter in den "Young Room" unseres Hotels: Perfekt schottisches Ambiente! Mit einem Drink in der Hand lernt man sich doch einfach am besten kennen. Zwei Übernachtungen in Stirling.

(A)

2. Tag, Sonntag, 06.06.2021: Prost, Glasgow!

Glasgow – manch einer denkt vielleicht an rauchende Schlote und schwitzende Stahlarbeiter. Dabei hat sich die größte Stadt Schottlands längst zur sympathischen Kulturmetropole gemausert. Wir erkunden das neue und das alte Glasgow: Zaha Hadid stellte mit der Silhouette des Riverside Museum die Moderne der Aktienkurse in die Stadt. In der Merchant City leuchten zum Kontrast die Fassaden des Viktorianischen Zeitalters. Zwischen Säulen und Schaufenstern finden hier heute Kulturfestivals statt. Extra Tour Am Nachmittag lassen wir uns in einer Whiskybrennerei die kunstvolle Herstellung des "Lebenswassers" zeigen: Sláinte, neue Freunde Glasgows! 120 km.

Zum Programm bietet Ihnen Studiosus immer wieder Alternativen. Wenn Sie am frühen Nachmittag die Stadt lieber auf eigene Faust erkunden möchten, können Sie sich – statt mit der Gruppe die Merchant City zu erkunden – auf die Spuren des Jugendstilkünstlers Charles Rennie Mackintosh begeben. Es lohnt sich, im von ihm geschaffenen Willow Tea Room einen Tee zu nehmen.
(F/A)

3. Tag, Montag, 07.06.2021: Beschwingt durch die Highlands

An der Grenze zwischen High- und Lowlands, inmitten zweier Bergrücken, schlummert der Loch Lomond. Seine "Bonnie Banks" sind tatsächlich hübscher, als man es einem nördlichen See zugetraut hätte. Wir stimmen uns auf der Hinfahrt auf den Seeblick mit der heimlichen schottischen Nationalhymne ein "Where the sun shines bright on Loch Lomond …" Bis Oban genießen wir den Naturblick, in Inveraray am Loch Fyne hören wir Interessantes über Austern. Raues Gestein aus prähistorischer Zeit erforschen wir am Kilmartin Glen: Was uns die uralten Steine wohl sagen wollen? 215 km. Zwei Übernachtungen in Oban.

(F/A)

4. Tag, Dienstag, 08.06.2021: Schöne Inseleinsamkeit - Mull und Iona

Auf den Hebriden gibt es nur Schafe und Schäfer? Eine kurze Fahrt mit der Fähre nach Tobermory auf Mull, und das Klischee flattert in die Lüfte davon: 250 Vogelarten brüten auf der von Menschen nur dünn besiedelten, bergigen Insel. Neben Schafherden können wir auch Hochlandrinder entdecken. Auf der Nachbarinsel Iona herrscht dann wirklich andächtige Stille. Von hier aus kam das Christentum auf das Festland, aber zurück kam nichts. Kann einen hier eigentlich irgendetwas aus der Ruhe bringen? Eine Inselbewohnerin erzählt uns vom Leben mit dem Meer, der Insel und dem Kloster. Selbst Mendelssohn Bartholdy war von der Landschaft musikalisch inspiriert: Mit der Hebriden-Ouvertüre im Ohr fahren wir zurück aufs Festland. Busstrecke 115 km. Extra Tour

Schon mal Robben aus der Nähe beobachtet? Alternativ zum Tagesausflug nach Mull und Iona können Sie bei einem lokalen Anbieter eine Bootstour buchen und Robben, Seevögel und eine Lachsfarm sehen.
(F/A)

5. Tag, Mittwoch, 09.06.2021: Gebirgsriesen und Seemonster

Augen auf! Unsere Panoramafahrt führt uns an der buchtenreichen Atlantikküste und am Gebirgsriesen Ben Nevis vorbei. Falls das Wetter mitspielt, sehen wir den höchsten Berg Schottlands in seiner ganzen Pracht. Auf altbewährten Drehbrücken passieren wir den Caledonian Canal. Weiter von Loch zu Ben, bis wir an den Schleusentreppen von Fort Augustus stehen, am Südende von Loch Ness. Wachsam tasten unsere Augen die dunkle Wasseroberfläche nach dem Seeungeheuer ab. Ob sich Nessie blicken lässt? Vielleicht locken wir sie mit unseren klirrenden Gläsern an? Darauf einen Whisky im hübschen Invermoriston am Fluss! Ihre Reiseleiterin gibt eine Runde aus. Amy MacDonald begleitet uns singend durch die Grampian Mountains nach Grantown on Spey. 230 km.

(F/A)

6. Tag, Donnerstag, 10.06.2021: Die Krönung - Dunkeld und Scone Palace

Aus den kargen Höhen ins romantische Dunkeld. Über eine Steinbrücke über den lieblichen Fluss Tay rollen wir in die Altstadt aus dem 17. Jahrhundert. Etwas weiter wird es richtig historisch. In Scone Palace wurden einst die schottischen Könige gekrönt – sitzend auf dem Krönungsstein. Was es mit dem Stone of Scone – dem Zankapfel zwischen Schotten und Engländern – genau auf sich hat, verrät Ihnen Ihre Reiseleiterin. Am besten wäre es, die Zwistigkeiten ganz zu überbrücken, so wie später die Eisenbahnbrücke (UNESCO-Welterbe) den Meeresarm Firth of Forth. Abends entdecken Sie Edinburgh auf eigene Faust kulinarisch. Schon mal Haggis probiert? Oder lieber ein Fish Supper? 240 km. Zwei Übernachtungen im Zentrum von Edinburgh.

(F)

7. Tag, Freitag, 11.06.2021: Edinburgh zum Abschied

Die Hauptstadt entdecken wir heute zu Fuß: Rein in die St. Giles' Cathedral! Von dort aus rauf zum Schloss. Auf Edinburgh Castle haben wir nicht nur einen königlichen Blick über die Stadt. Im Inneren sehen wir auch den Krönungsstein – das Original! Daneben funkeln verheißungsvoll die schottischen Kronjuwelen. Danach die Royal Mile hinunter, vorbei an Kiltmachern und Whiskyläden. Später suchen wir uns in einem der romantischen Closes eine ruhige Ecke, lassen uns den Nachmittag mit Fudge versüßen und die Highlights der Reise noch mal aufleben. Aber womit anfangen? Extra Tour Nachmittags ist Zeit für eigene Ideen: Vielleicht ins Museum of Scotland oder in die Scottish National Gallery? Oder doch noch schnell einen Kilt shoppen? Zum Abendessen treffen wir uns in einem angesagten Restaurant.

Always loyal to the royal? Dann verzichten Sie auf den Ausflug zum Edinburgh Castle und gehen stattdessen an Bord der Royal Yacht Britannia, wie übrigens schon viele Berühmtheiten vor Ihnen. Nach 44 Dienstjahren hat die Yacht nun im Hafen von Leith festgemacht. Ein Audioguide führt Sie sogar auf Deutsch über alle fünf Decks.
(F/A)

8. Tag, Samstag, 12.06.2021: Bye-bye, Scotland!

Ein letztes Mal das schottische Frühstück genießen, dann geht's zum Flughafen für die Heimreise. Wer will, verlängert individuell und bleibt noch ein bisschen in Edinburgh.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
78,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
90,2%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
95,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
87,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
87,4%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
97,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
88,0%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
27.08.2020, Jörg-Dietrich Meltzer Studiosus Länderexperte Großbritannien “Viele Gäste kritisierten die Auswahl der Hotels. In Schottland gibt es aber an den meisten Orten sehr wenige Hotels mit oft minderer Qualität, die überhaupt in der Lage sind, Gruppen zu beherbergen. Wir müssen leider in dieser Hinsicht oft Kompromisse machen, wenn wir landschaftliche Highlights wie das westliche Schottland besuchen wollen.”
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland in einem Audit geprüft.

Termine & Preise

Termine & Preise 2021

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Katrin Schmidt
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Cfir Horeb
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Florian Stelter M.A.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Dr. Peter Teltscher

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 24.11.2020 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Edinburgh und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem Reisebus
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in bewährten, teilweise einfachen Hotels
  • Englisches Frühstück, 5 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Fährfahrten auf die Inseln Mull und Iona und zurück (ca. 20 €)
  • Besuch einer Whiskybrennerei mit Kostprobe
  • Eintrittsgelder (ca. 55 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Personalausweis/Reisepass erforderlich. Aktuelle Hinweise zu Einreisebedingungen erhalten Sie hier und zu Corona-Vorsorgemaßnahmen unter der Rubrik "Sicher & Gesund" oder kontaktieren Sie Ihr Reisebüro.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Großbritannien benötigen EU-Bürger und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte), der für die Dauer des Aufenthaltes in Großbritannien gültig sein muss.

Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme des Reisepasses, da Sie mit diesem bei der Einreise das sogenannte „E-Gate“ benutzen können, wo die Abfertigung in der Regel zügiger vonstatten geht. Nach aktuellen Informationen ist die Einreise nach Großbritannien spätestens ab Oktober 2021 nicht mehr mit einem Personalausweis oder einer ID-Karte möglich, es muss bei Einreise ein Reisepass mitgeführt werden. Zudem endet das Austrittsabkommen zwischen der EU und Großbritannien als Folge des Brexits offiziell am 31. Dezember 2020. Sie sollten daher in jedem Fall die Mitnahme Ihres Reisepasses bevorzugen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die britischen Behörden strenge Grenzkontrollen bei Ein- und Ausreise durchführen.

Benutzen Sie nach Möglichkeit keine Ausweisdokumente, die einmal als verloren oder gestohlen gemeldet waren. Selbst wenn sie inzwischen wieder als „aufgefunden“ gemeldet wurden, führt dies nicht automatisch zu einer Löschung des Verlusteintrags in der Interpol-Datenbank. Es kommt daher immer wieder vor, dass die britische Grenzpolizei solche Ausweisdokumente einzieht.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Corona-Vorsorgemaßnahmen

Selbstverständlich ist uns Ihre Gesundheit, gerade in Zeiten von Corona, besonders wichtig. Wir haben daher bei der Planung alle bekannten Rahmenbedingungen sowie Verhaltens-, Distanz- und Hygienevorschriften in den Tagesprogrammen bestmöglich berücksichtigt. Nähere Informationen erhalten Sie im gemeinsamen Hygiene- und Sicherheitskonzept der Unternehmensgruppe Studiosus und Marco Polo Reisen

Hotelsicherheit

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aufgrund abweichender nationaler Normen die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern in den meisten Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, niedriger als 90 cm sind. Sie entsprechen somit nicht dem deutschen Standard. Zudem sind die Zwischenräume zwischen den Geländer-Pfosten teilweise größer sind als die bei uns üblichen 15 cm.

In Großbritannien nutzen wir teilweise traditionsreiche Hotels in historischen Gebäuden. Diese bieten viel Flair und authentischen britischen Charme, haben jedoch oft in Größe und Ausstattung recht unterschiedliche Zimmer. Die Gänge und Zimmer sind häufig verwinkelt, zwischen Zimmer und Bad kann es unter Umständen nicht oder schlecht gekennzeichnete Stufen geben, wenn beide auf unterschiedlichen Ebenen liegen. Auch sind nicht immer Rauchmelder und Sprinkleranlagen in den Zimmern und Gängen vorhanden. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.