Per Motorsegler rund um den Peloponnes

Griechenland

Übersicht

Entdecken Sie den Peloponnes entspannt an Bord des komfortablen Motorseglers Galileo. Freuen Sie sich auf antike Berühmtheiten wie Olympia, Delphi und Epidauros, einen Plausch mit Nonnen in der byzantinischen Bergfestung Mistra und die Akropolis in Athen. Die Gegenwart behalten wir auch im Blick: Die Perspektiven Griechenlands in der EU sind aktuelle Diskussionspunkte. Kommen Sie an Bord!

Route

1. Tag, Mittwoch, 29.03.2017: Willkommen in Griechenland!

Flug nach Athen. Sie werden vom Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit können Sie schon in der nahen Altstadt Plaka einen griechischen Kaffee probieren. Zum Abendessen führt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin gleich in eine Taverne, wo wir uns kulinarisch auf die Reise einstimmen. Es zieht Sie danach noch mal nach draußen? Dann machen Sie es wie die Athener: ab in die Fußgängerzonen rund um den beleuchteten Akropolishügel für einen Absacker in einem der vielen Lokale! Zwei Übernachtungen in Athen in einem komfortablen, zentral und dennoch ruhig gelegenen Hotel.

2. Tag, Donnerstag, 30.03.2017: Die Akropolis

Beim Rundgang durch Parks, Fußgängerzonen und archäologische Stätten des historischen Zentrums erleben wir Athen zwischen antiker Kultur und modernem Alltagsleben. Zur Krönung besteigen wir die Akropolis, bewundern die Tempelbaukunst und schauen über die Dächer der griechischen Metropole. Nach dem Mittagessen in einer Taverne mit gefüllten Weinblättern, Tsatsiki und gegrilltem Käse bleibt der Nachmittag frei. Shoppen in Kolonaki? Oder wie wäre es mit einem Spaziergang auf den Philopappos-Hügel mit Blick auf die Akropolis im Abendlicht? Oder noch kulturhungrig? Dann besuchen Sie doch das Nationalmuseum oder das neueste Projekt des Star-Architekten Renzo Piano: moderne Architektur verbindet Oper, Nationalbibliothek und einen Stadtpark mit der Küste am Saronischen Golf. Für den Abend empfehlen wir das Restaurant Avissinia mit Dachterrasse und Akropolisblick.

3. Tag, Freitag, 31.03.2017: Athen und Einschiffung

Am Vormittag erwartet uns ein weiteres kulturelles Highlight: Wir bestaunen die herausragenden archäologischen Exponate im modernen, lichtdurchfluteten Akropolismuseum. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die schönsten Glanzstücke. Im Hafen von Piräus wartet am frühen Nachmittag schon unser Motorsegler, die Galileo, auf uns. Nach dem Willkommenscocktail heißt es: Leinen los! Und wir erreichen am Abend unser erstes Ziel, den Hafen von Alt-Epidauros. Sieben Übernachtungen an Bord der Galileo.

4. Tag, Samstag, 01.04.2017: Epidauros – was für ein Theater!

Am Vormittag Vorhang auf für das schönste Theater Griechenlands: Epidauros! Das Heiligtum des Gottes Asklepios bietet sich für medizinische Themen an. Nachmittags lichtet die Galileo wieder ihren Anker. Es bleibt Zeit zur Entspannung an Bord. Oder beginnen Sie Ihre Urlaubslektüre! Wer möchte, der kann mit dem Reiseleiter auch einen kleinen Sprachkurs machen: "Jassas" und "kalimera" kennen Sie vielleicht. Aber wie steht es mit "danke", "bitte", "ja" und "nein"? Am Abend legen wir im venezianischen Bilderbuchhafen Nauplia an. Haben Sie nach dem Abendessen noch Lust auf Ouzo oder andere mediterrane Freuden an der schönen Hafenpromenade? Dann mischen Sie sich in der Bar Aktaion unter die Griechen!

5. Tag, Sonntag, 02.04.2017: Nauplia und Mykene

Zu Beginn des Tages erkunden wir die bezaubernden Altstadtgassen von Nauplia bei einem Spaziergang. Durch die grünen Haine der Argolis fahren wir nach Mykene und schauen uns die Burg des Agamemnon und das Schatzhaus des Atreus an. Mittags sind wir wieder an Bord und nehmen Kurs Richtung Süden. Wir gleiten vorbei an einer spektakulären Küste mit steil ins Meer fallenden Gebirgszügen. Am späten Nachmittag erreichen wir die byzantinische Inselfestung Monemvasia, die auf einem Felsen hoch über dem Meer thront. Abends können Sie durch die hübsche Altstadt von Monemvasia bummeln.

6. Tag, Montag, 03.04.2017: Byzantinisches Mistra

Wir ankern in dem hübschen Hafenstädtchen Gythio, wo die schöne Helena ihre erste Liebesnacht mit Paris verbrachte. Unser heutiges Ziel ist die byzantinische Ruinenstadt Mistra (UNESCO-Welterbe), eine ergiebige Mischung aus Vergangenheit, Mystik und Realität. Despotenpalast und Kirchen voller Fresken. Glanz des Byzantinischen Reiches. Wie lebt man denn so im Kloster? Die Nonnen des Klosters Pantanassa sprechen mit uns über die Rolle der orthodoxen Kirche in dieser krisengeschüttelten Zeit. 110 km. Nachmittags bestimmen Sie den Kurs: Wie wäre es mit einem Kaffee am Hafen von Gythio?

7. Tag, Dienstag, 04.04.2017: Pylos und Messene

An der Westküste des Peloponnes weckt die Bucht von Navarino Erinnerungen an den griechischen Freiheitskampf gegen die Osmanen. Das regt zu Diskussionen für aktuelle Themen an: Wie ist das heutige Verhältnis von Griechenland zur Türkei? Wir ankern im beschaulichen Hafenort Pylos. Durch weitläufige Olivenhaine fahren wir nach Messene, dem größten archäologischen Gelände Griechenlands, wo wir die Mauern, die Tempel, das Theater und vieles mehr erkunden. Unser Mittagessen wird in einer Dorftaverne serviert. Abends bleibt Zeit zum Bummel durch Pylos oder hinüber zur Burg mit dem schönen Blick über die Bucht.

8. Tag, Mittwoch, 05.04.2017: Heiliges Olympia

Ein früher Sprung aus den Federn! Dann geht es vom Hafen Katakolon durch grüne Olivenhaine nach Olympia. Erst das Museum mit exzellent erhaltenen griechischen Statuen, dann die Ausgrabungen mit dem Hauch historischer Wettkämpfe. Das alte Stadion, der Tempel des Göttervaters Zeus und die riesigen Pinien - so schwitzte und kämpfte man also damals. Ob es wohl Doping gab? Noch heute wird hier alle vier Jahre das Olympische Feuer entfacht und zu den Austragungsstätten getragen. Zum Mittagessen in einer Taverne sprechen wir bei Weinblättern und gegrilltem Käse über die kulinarischen Gewohnheiten der Griechen. Per Bus geht es in die Hafenstadt Patras, wo bereits unser Schiff wartet. Dann Augen auf: Unter einer der längsten und modernsten Schrägseilbrücken der Welt hindurch fahren wir in den Golf von Korinth und weiter nach Itea.

9. Tag, Donnerstag, 06.04.2017: Das Orakel von Delphi

Am Vormittag kurven wir vom Hafen Itea hinauf nach Delphi. Dort besuchen wir erst das Museum mit dem zu Bronze erstarrten Wagenlenker, dann die Ausgrabungen mit dem weltberühmten Orakel des Apoll. In Delphi liegt der "Nabel der Welt" – jedenfalls meinten das die alten Griechen. Schatzhäuser, Apollotempel, Theater und immer wieder herrliche Ausblicke - allein die Lage lohnt den Aufstieg. Das nächste Highlight kommt gleich am späten Nachmittag: Wir tasten uns durch die schmale Rinne des Kanals von Korinth - zu beiden Seiten steile Felswände. Auf dem Weg nach Piräus diskutieren wir über die zurückliegenden Krisenjahre. Der Wahlsieg der linken Partei Syriza wurde 2015 von vielen Griechen gefeiert. Wie schafft nun Premierminister Tsipras den Spagat zwischen den Erwartungen der Bevölkerung und denen der internationalen Geldgeber? Am Abend laufen wir in Piräus ein und ankern im Yachthafen von Marina Zeas. Wie wäre es nach dem Abendessen mit einem Spaziergang an den Yachtbuchten entlang?

10. Tag, Freitag, 07.04.2017: Athen, adieu!

Ein letztes Frühstück an Bord, dann müssen wir uns vom Kapitän und seiner Crew verabschieden. Im Lauf des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug. Oder verlängern Sie noch ein paar Tage in Athen?

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Unterwegs auf der Galileo

Bei starkem Wind entscheiden Kapitän und Hafenmeister, wann und ob die Fahrt in der gewünschten Richtung fortgesetzt werden kann. So kann es zu Umstellungen im zeitlichen Ablauf der Reise kommen. Ihr Reiseleiter sorgt dann für ein ansprechendes Alternativprogramm.

Schiff

MS Galileo

Der 1992 gebaute und 2016 renovierte, 48 m lange Dreimast-Motorsegler gehört zur Flotte der griechischen Reederei Variety Cruises und zählt zur Kategorie der kleinen, komfortablen Schiffe. Das Schiff besitzt 25 Außenkabinen, verteilt auf zwei Decks. Die Kabinen der Kat. A (12 - 13 qm) liegen auf dem Oberdeck, Kat. B (11-13 qm) und C (9 - 11 qm) auf dem Unterdeck. Alle Kabinen verfügen über große Bullaugen, eine individuell regulierbare Klimaanlage, Flachbildfernsehen, Schiffstelefon, Minikühlschrank, Safe und Föhn sowie Bad mit Dusche. Das Restaurant bietet mediterrane Küche und Kochvorführungen, Bordsprache ist Englisch. Der Entspannung dienen eine Loungebar auf dem Hauptdeck, eine Außenbar auf dem Oberdeck sowie ein geräumiges Sonnendeck mit Liegen. Außerdem an Bord: WLAN (gegen Gebühr), Angel- und Schnorchelausrüstung.

Ihr Schiff MS Galileo

Bordsprache

Bordsprache ist Englisch.

Zahlungsmittel an Bord

Die Bordwährung ist Euro. Auf dem Schiff werden die gängigen Kreditkarten (American Express, Visa und Mastercard) akzeptiert.

Essen und Trinken

Im Restaurant werden neben mediterraner Küche auch vegetarische Gerichte und Diabetikerkost angeboten (gegen Voranmeldung).

Freizeitangebot an Bord

Der Entspannung dienen eine Lounge und ein Sonnendeck, beide jeweils mit einer Bar.

Kabinen

Das Schiff besitzt 25 Zweibett-Außenkabinen (ca. 12 qm). Die Kabinen der Kat. B und C befinden sich auf dem Unterdeck und haben Bullaugen, während die Kabinen der Kat. A auf dem Oberdeck liegen und mit Fenstern ausgestattet sind. Alle Kabinen verfügen über eine individuell regulierbare Klimaanlage, Radio, Bordtelefon, Föhn und Minisafe sowie über Bad mit Dusche/WC.

Stromspannung

Die Stromspannung beträgt 220 Volt Wechselstrom. Wir empfehlen generell das Mitführen eines Reisesteckers für unterschiedliche Anschlüsse.

Wäscherei/Reinigung

Ein eingeschränkter Waschdienst ist an Bord vorhanden.

Motorsegler

Motorsegler lassen sich nicht mit großen Kreuzfahrtschiffen vergleichen. Aufgrund der geringen Größe sind die Maße der Deckflächen, Kabinen und Aufenthaltsräume begrenzt. Die für die Stromerzeugung nötigen Generatoren befinden sich platzbedingt oft in der Nähe der Kabinen. Daher ist mit einem erhöhten Lärmpegel zu rechnen. Bisweilen wird das Motorengeräusch der Schiffe als störend empfunden. Teilnehmer mit leichtem Schlaf sollten Ohropax oder ähnliches mitnehmen. Meist liegen die Schiffe nachts aber vor Anker, so dass dies kaum eine Beeinträchtigung bedeutet.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
29.03.–07.04. ab 2895(ca. 3101 CHF) auf Anfrage
Information zur Verfügbarkeit Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
05.04.–14.04. ab 3145(ca. 3369 CHF) auf Anfrage

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 27.3.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Kabinenplan-PDF zum Download

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Linienflug (Economy) nach Athen und zurück; Abflugsorte und Zuschläge auf Anfrage bzw. bei Anmeldung
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 95 €)
  • Alle Hafengebühren (ca. 220 €)
  • Trinkgelder an Bord (ca. 80 €)
  • Transfers/Ausflüge in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 2 Übernachtungen mit Halbpension (Abendessen, Frühstück, am 2. Tag Mittagessen statt Abendessen) in Athen
  • Passage und 7 Übernachtungen mit Vollpension (beginnend mit dem Abendessen an Tag 3) auf der MS Galileo in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Abendessen am 1. Tag und Mittagessen am 2., 7. und 8. Tag in landestypischen Tavernen
  • Doppelzimmer/Doppelkabine mit Bad oder Dusche und WC
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt laut Reiseverlauf (ca. 350 €)
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder (80 €), Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahn- und Schiffsfahrten (S. 110).

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Es ist ratsam, größere Beträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen zu Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.

In der letzten Zeit haben Taschendiebstähle im Stadtzentrum von Athen zugenommen, auch in Piräus wurden im Gedränge beim Aussteigen aus den Schiffen bereits Geldbörsen gestohlen.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. Die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern können im Hotel niedriger als 90 cm sein und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.