Sport & Spiele im antiken Griechenland

Griechenland

Übersicht

Griechenland auf die sportliche Tour: Lernen Sie die vier wichtigsten Austragungsstätten der Panhellenischen Spiele kennen – Olympia, Delphi, Nemea und Isthmia. Unterhalten Sie sich mit Archäologen über die Bedeutung dieser antiken Spiele und die Ausgrabungen der Spielstätten. Und werden Sie auch selbst sportlich aktiv: im Pool oder am Strand Ihres Badehotels am Ende der Reise.

Route

1. Tag, Sonntag, 22.10.2017: Kalimera, Athen!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen, Flug nach Athen und Transfer zum Hotel. Dort erwartet Sie um 19.30 Uhr Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Gemeinsam spazieren wir zu einer Taverne und stimmen uns beim Abendessen auf unsere Reise ein.

2. Tag, Montag, 23.10.2017: Erster Besichtigungs-"Marathon"

Gleich mitten hinein ins antike Griechenland: Auf der Akropolis besichtigen wir die weltberühmten Tempelbauten und genießen den Ausblick auf Athen. Dann sehen wir unsere erste Sportstätte: das Panathinaiko-Stadion. Es wurde an der Stelle des antiken Stadions von Athen erbaut. Hier fanden 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit statt, und auch bei den Olympischen Spielen 2004 wurden hier Wettkämpfe ausgetragen. 42,195 km? Wir fahren von Athen nach Marathon. Schlacht von Marathon, Marathonlauf - Ihre Reiseleiterin kennt die Geschichte. Weiter geht es nach Delphi.

3. Tag, Dienstag, 24.10.2017: Das Orakel von Delphi

Endlich erfahren wir, wo der "Nabel der Welt" liegt - wie die Griechen die spektakulär gelegenen Ausgrabungen von Delphi mit dem weltberühmten Orakel einst nannten. Die Schatzhäuser, der Apollotempel, das Theater und immer wieder herrliche Aussichten, die allein schon den Besuch lohnen. Und hier fanden auch die Pythischen Spiele statt, nach den Olympischen Spielen die zweitwichtigsten Panhellenischen Spiele der Antike. Schließlich erreichen wir Olympia, wo wir heute übernachten.

4. Tag, Mittwoch, 25.10.2017: Olympia - das Original

Erst das Museum mit exzellent erhaltenen Statuen, dann die Ausgrabungen mit dem Flair historischer Wettkämpfe. Olympia hat bis heute Symbolcharakter. Wie war das noch mit den hehren Idealen der Antike? Im stimmungsvollen Ambiente riesiger Pinien spannt Ihre Reiseleiterin den Bogen vom Damals zum Jetzt – und ein Archäologe erzählt Ihnen Spannendes über die Ausgrabungen vor Ort. Durch weitläufige Olivenhaine fahren wir weiter nach Messene, Metropole der Antike und zurzeit das größte archäologische Gelände Griechenlands. Wir erkunden die Mauern, die Tempel, das Theater und vieles mehr. Abends sind wir in Kalamata.

5. Tag, Donnerstag, 26.10.2017: Theater in Epidauros

Am Vormittag bummeln wir durch die hübsche Hafenstadt Nauplia. Dann heißt es "Vorhang auf" für das schönste Theater Griechenlands: Epidauros. Im Heiligtum des Gottes Asklepios erfahren wir mehr über die Medizin der Antike. Ehrfürchtig schauen wir dann hinab in den 80 m tiefen Kanal von Korinth. Am späten Nachmittag sind wir in unserem schönen Badehotel Kalamaki Beach. Wollen Sie sich auch gleich sportlich betätigen und ins Wasser springen? Zwei Übernachtungen.

6. Tag, Freitag, 27.10.2017: Spiele von Nemea und Isthmia

Wir fahren nach Nemea. Hier fanden im Zeus-Heiligtum die Nemeischen Spiele statt – ebenfalls Teil der Panhellenischen Spiele. Wir besuchen die Ausgrabungen und unterhalten uns mit einem Archäologen. Auch die Isthmischen Spiele gehörten zu den Panhellenischen Spielen und wurden zu Ehren des Poseidon gefeiert. Wir sehen uns das Heiligtum in Isthmia näher an: ein Hippodrom für das Wettrennen mit Pferden, ein Stadion für den Wettlauf, ein Theater für die musischen Wettkämpfe und das Kraneion, ein Gymnasion. Am späteren Nachmittag können Sie noch einmal die Annehmlichkeiten Ihres Badehotels genießen.

7. Tag, Samstag, 28.10.2017: Rückflug von Athen

Heute heißt es Abschied nehmen: Gruppentransfer zum Flughafen von Athen und Rückflug.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Sport & Spiele im alten Griechenland

Die Panhellenischen Spiele waren gesamtgriechische Wettkämpfe zu Ehren der Götter, die an religiösen Kultstätten abgehalten wurden. Im Rahmen der religiös-sportlichen Veranstaltung wurden auch kulturelle Wettkämpfe im Dichten und Musizieren ausgetragen. Zu den Panhellenischen Spielen werden die überregionalen Wettkämpfe an vier Kultstätten gezählt: Olympia, Delphi, Isthmia und Nemea. Die Spiele in Olympia waren das älteste der antiken Sportfeste. Sie erlangten die größte Bedeutung und überlebten auch am längsten.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
22.10.–28.10. 1395(ca. 1593 CHF) 1605(ca. 1832 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 15.8.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa z. B. von Frankfurt nach Athen und zurück; weitere Fluggesellschaften und Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage oder hier - nach Auswahl der Fluganreise - online und aktuell auf Verfügbarkeit sowie Preis geprüft
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 95 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • 2 Abendessen
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: örtliche Führer, Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Einreisebestimmungen

Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens sind für die EU-Staaten Deutschland und Österreich die Pass- und Zollkontrollen bei Ein- und Ausreise entfallen. Dennoch benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer für die Einreise nach Griechenland einen gültigen Reisepass oder einen gültigen Personalausweis (Identitätskarte). Aus Sicherheitsgründen kontrollieren manche Fluggesellschaften die Ausweispapiere, bevor eine Bordkarte ausgehändigt wird bzw. bevor Sie an Bord des Flugzeuges gehen dürfen.

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Es ist ratsam, größere Beträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen zu Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.

In der letzten Zeit haben Taschendiebstähle im Stadtzentrum von Athen zugenommen, auch in Piräus wurden im Gedränge beim Aussteigen aus den Schiffen bereits Geldbörsen gestohlen.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. Die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern können im Hotel niedriger als 90 cm sein und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.