Philosophie in Athen

Griechenland

Übersicht

Reisen Sie nach Griechenland zu den Wurzeln des abendländischen Denkens: Thales und Pythagoras, Heraklit und Parmenides haben die Grundlagen der europäischen Philosophie und Wissenschaft gelegt. Tauchen Sie mit Dr. Volker Thönnes ein in die Ideenwelt der griechischen Antike, besuchen Sie die Akropolis und unternehmen Sie einen Ausflug nach Delphi.

Weitere wichtige Informationen
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise zum Datenschutz, Barrierefreiheit und Rücktrittsversicherungen sowie Länderinformationen und weitere wichtige Informationen in der Rubrik Infos & Tipps.

Route

1. Tag, Montag, 11.02.2019: Kalispera, Athen!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen, im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Athen und Transfer zum Hotel. Dort begrüßt Sie um 19 Uhr Ihr Reiseleiter Dr. Volker Thönnes. Gemeinsam spazieren wir zu einer Taverne und stimmen uns beim Abendessen auf unsere philosophische Athenreise ein. Sechs Übernachtungen.

(A)

2. Tag, Dienstag, 12.02.2019: Vom Mythos zum Logos

Unser Vormittag gehört dem ästhetischen Erbe der griechischen Antike. Wir picken uns auf unserem Rundgang die schönsten Schätze des Archäologischen Nationalmuseums heraus. Am Nachmittag kehren wir in unserer ersten philosophischen Runde zu den Anfängen des abendländischen Denkens zurück, als Thales von Milet mit seinen Thesen das Fundament der Wissenschaft legte. Wir verschaffen uns einen Überblick über die wichtigsten Disziplinen der Philosophie, um uns philosophisch "warmzulaufen".

(F)

3. Tag, Mittwoch, 13.02.2019: Von Sein und Werden

Nur wenige Schritte und wir sind im modernen Akropolismuseum, einem der jüngsten Highlights der griechischen Hauptstadt. Im Anschluss an unseren Museumsbesuch lockt es uns hinauf auf den Burgberg. Am Nachmittag "begegnen" uns zwei weitere Vorsokratiker, mit denen wir der Frage nach dem Wesen des Seins nachgehen: Heraklit, der Denker der Vergänglichkeit, und sein Gegenspieler Parmenides, der die Wahrheit im Beständigen sucht - eine gegensätzliche Debatte, die bis heute anhält und die auch wir diskutieren.

(F)

4. Tag, Donnerstag, 14.02.2019: Im heiligen Delphi

Mythologie und Philosophie - ein unüberbrückbarer Gegensatz? Unser Ausflug nach Delphi bringt uns rasch ins Gespräch über Religion und Wissenschaft, Glauben und Denken. In Delphi folgen wir den antiken Pilgerwegen vom Museum über den herrlich in der Landschaft gelegenen Tempel der Athena Pronaia zum Apollon-Heiligtum mit seinem berühmten Orakel, dem Mittelpunkt der antiken Welt.

(F)

5. Tag, Freitag, 15.02.2019: Die Welt als Zahl

Wir lernen das faszinierende Gedankengebäude des Pythagoras kennen, das ganz auf Zahlen und Mathematik beruht. In seiner Metaphysik ist alles von einer tiefen kosmischen Harmonie durchdrungen, die sich in der Mathematik widerspiegelt und vom Denken erkannt werden kann. Danach bleibt Zeit für eigene Unternehmungen: Ein Bummel über die Ermou, Athens Einkaufsboulevard? Ein Streifzug durch das mittelalterliche Plaka-Viertel? Oder fahren Sie lieber auf den Lykabettos, zum großen Stadtpanorama?

(F)

6. Tag, Samstag, 16.02.2019: Zweifel und Wahrheit

Wir lernen das politische Zentrum des antiken Athen kennen und sehen uns den Areopag und die Agora an. Hier liefen in der Antike alle Fäden von dem zusammen, was wir heute "Politik und Gesellschaft" nennen. Da sind wir schnell bei einem Blick auf die griechische Gegenwart: Wie kommen die Griechen zurecht zwischen Finanzkrise und Flüchtlingsdrama? Nachmittags fragen wir uns: Was kann der Mensch wissen? Gibt es Wahrheit? Die Sophisten wie Protagoras und Gorgias halten Wahrheit für nicht erkennbar und bestreiten die Möglichkeit von Erkenntnis. Radikale Thesen, mit denen wir uns in der Diskussion auseinandersetzen wollen. Und die uns sicher auch beim Abendessen in einer der Tavernen der Altstadt noch begleiten werden.

(F/A)

7. Tag, Sonntag, 17.02.2019: Abschied von Athen

Haben Sie noch Zeit für eigene Unternehmungen? Im Laufe des Tages fliegen Sie zurück nach Hause.

(F)

A: Abendessen F: Frühstück

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Hotel

Hotel Herodion****

Das in elegantem Design gehaltene Haus liegt zentral in der Nähe des Akropolismuseums. Seine 90 Zimmer und Suiten sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN (gegen Gebühr), Minibar, Safe, Föhn, Kaffee-/Teezubereiter und Schallschutzfenster. Im Restaurant erwartet Sie morgens ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, während man Ihnen Ihren Drink am Abend auch gern auf der Dachterrasse mit herrlichem Blick auf die Akropolis serviert.

Event

Dr. Volker Thönnes ...

... studierte Politik, Philosophie und Psychologie und promovierte anschließend in Philosophie zum Thema menschliches Zeiterleben. Er arbeitet seit 2000 im Bereich der Erwachsenenbildung und verfügt zudem über mehrjährige Erfahrung als Unternehmensberater. Ferner hat er mehrere Bücher veröffentlicht. Im Jahr 2008 gründete er die Firma Kommuto und ist dort seither als Trainer und Dozent mit Schwerpunkt auf philosophischen und psychologischen Themen tätig.

Termine & Preise

Termine & Preise 2019

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
1750(ca. 1975 CHF) N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 5.9.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa z. B. von Frankfurt nach Athen und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit Aegean Airlines)
  • Transfers und Ausflug in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 6 Übernachtungen im Hotel Herodion
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen in Tavernen
  • Speziell qualifizierte Reiseleitung durch Dr. Volker Thönnes
  • Und außerdem: örtliche Führer, Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten

Einreise

Informationen zu den Einreisebestimmungen dieser Reise
(Quelle: Studiosus Reisen München GmbH)
Reisende mit nicht aufgeführten Nationalitäten/Staatsangehörigkeiten
finden hier weitere Informationen.

Einreisebestimmungen

Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens sind für die EU-Staaten Deutschland und Österreich die Pass- und Zollkontrollen bei Ein- und Ausreise entfallen. Dennoch benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer für die Einreise nach Griechenland einen gültigen Reisepass oder einen gültigen Personalausweis (Identitätskarte). Aus Sicherheitsgründen kontrollieren manche Fluggesellschaften die Ausweispapiere, bevor eine Bordkarte ausgehändigt wird bzw. bevor Sie an Bord des Flugzeuges gehen dürfen.

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Pass- und Visums-Erfordernisse für diese Reise für Staatsangehörige anderer Nationen

Als Reiseveranstalter sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, alle Reisenden, unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, vor Vertragsschluss über die sie betreffenden allgemeinen Pass- und Visumerfordernisse des jeweiligen Bestimmungslands, ggf. die ungefähren Fristen für die Erlangung von Visa, sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten zu unterrichten.

Einreisebestimmungen für diese Reise – alle Nationalitäten
(Quelle: Passolution GmbH)

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit

In allen touristischen Ballungszentren ist es angebracht, sich vor Taschendieben in Acht zu nehmen. Es ist ratsam, größere Beträge und Wertsachen im Hotelsafe zu deponieren und nur kleinere Summen zu Spaziergängen und Besichtigungen mitzunehmen.

In der letzten Zeit haben Taschendiebstähle im Stadtzentrum von Athen zugenommen, auch in Piräus wurden im Gedränge beim Aussteigen aus den Schiffen bereits Geldbörsen gestohlen.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. Die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern können im Hotel niedriger als 90 cm sein und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.