Kreuzfahrt Island – Grönland

Grönland, Island

Übersicht

Island, geboren aus vulkanischem Feuer; Grönland, an dessen Küsten gewaltige Gletscher kalben; und schließlich die grünen Färöer-Inseln: Auf dieser KreuzfahrtStudienreise kommen Sie den Naturwundern des Nordatlantiks ganz nahe. Zu den wilden Küsten bringt Sie die komfortable Astor, und zu den Landpartien führt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter, der auch während erholsamer Tage an Bord das Erlebte durch spannende Vorträge vertieft.

Route

1. Tag, Sonntag, 16.07.2017: Leinen los!

Im Tagesverlauf individuelle Anreise nach Bremerhaven. Nachmittags Einschiffung auf der Astor. Am Abend heißt es: Leinen los! 23 Übernachtungen auf der Astor.

2. - 3. Tag, Mo, 17.07.2017 - Di, 18.07.2017: Im Nordatlantik

Schnell lässt die Astor die Nordsee hinter sich und fährt an den britischen Inseln vorbei in den Nordatlantik ein. Das Thema Energie begleitet uns während der Fahrt über die Nordsee. Immer wieder tauchen Bohrinseln und Windenergieparks auf. Eissturmvögel und Baßtölpel schweben elegant neben unserem Schiff und Ihr Studiosus-Reiseleiter stimmt Sie mit Vorträgen auf die Reise ein.

4. Tag, Mittwoch, 19.07.2017: Islands Osten

Langsam erhebt sich Island am Horizont über dem Meer, die Astor gleitet in den eindrucksvollen Fjord Seydisfjördur. Vom gleichnamigen Ort geht es über eine der höchsten Passstraßen Islands ins Landesinnere zum See Lagarfljot – hier soll ein Ungeheuer hausen. Eine Wanderung führt uns zu den Basaltsäulen am Wasserfall Litlanesfoss. Busstrecke 130 km.

5. Tag, Donnerstag, 20.07.2017: Die Hauptstadt des Nordens

Wir erreichen Akureyri, die Hauptstadt von Nordisland, und machen einen Ausflug zum Myvatn, dem Mückensee. Die Landschaft hier ist eine wahre Hexenküche, zahlreiche graue Schlammtümpel kochen in den Fumarolenfeldern vor sich hin. Am Lavafeld Leirhnjukur spüren wir die Hitze der letzten Vulkanausbrüche noch unter den Füßen und im Lavalabyrinth von Dimmuborgir machen wir uns auf die Suche nach den 13 isländischen Weihnachtsmännern. Am Wasserfall Godafoss versenkten die Isländer bei der Einführung des Christentums ihre heidnischen Götterstatuen. 240 km.

6. Tag, Freitag, 21.07.2017: Durch die Dänemarkstraße

Auf dem Weg nach Ostgrönland durchqueren wir die Dänemarkstraße. Vor der Küste Grönlands begegnen uns die ersten Eisberge, die langsam Richtung Süden driften. Manche davon haben bereits eine lange Reise von den Gletschern Spitzbergens hinter sich. Unmittelbar vor der Küste liegt oft ein dichter Teppich aus Treibeis. Reiseleiter und Bordlektor wissen in Vorträgen Interessantes über Grönland zu berichten.

7. Tag, Samstag, 22.07.2017: Tasiilaq

Nur 5000 Menschen leben an der einsamen Ostküste Grönlands, die meisten im Dorf Tasiilaq. In der typisch grönländischen Siedlung mit bunten Holzhäusern und steilen Straßen erfahren wir bei einem Spaziergang auch mehr über Tupilaks, die alten Geisterwesen der Inuit. Wie vielfältig die Flora auch unter arktischen Bedingungen sein kann, zeigt das Tal der Blumen.

8. - 9. Tag, So, 23.07.2017 - Mo, 24.07.2017: Im Ostgrönlandstrom

Begleitet von Eisbergen folgen wir dem Ostgrönlandstrom entlang der Küste. Obwohl die Südspitze Grönlands mehrere hundert Kilometer weiter südlich liegt als Island, erwartet uns auch bei der Umfahrung von Kap Farvel eine hocharktische Landschaft.

10. Tag, Dienstag, 25.07.2017: Die Diskoinsel

Die Diskoinsel ist die größte vor der grönländischen Küste. Bei einem Spaziergang erkunden wir das Dorf Qeqertarsuaq. Auffällig ist die Kirche aus dem Jahr 1914 - aufgrund des achteckigen Grundrisses wird sie im Volksmund das "Tintenfass Gottes" genannt. Statt des andernorts üblichen Segelschiffes hängt hier ein sogenanntes Frauenboot – ein traditionellen Fellkajak – an der Decke.

11. Tag, Mittwoch, 26.07.2017: Auf den Spuren von Alfred Wegener

Wegen der Lage auf einer Insel ist Uummannaq einer der am schwersten erreichbaren Orte Grönlands – und gilt mit seinen bunten Häusern gleichzeitig als einer der schönsten. Besonders bei Sonne leuchtet der Herzberg hinter dem Dorf in verschiedensten Rottönen. Im Museum von Uummannaq stoßen wir auf die Spuren des Polarforschers Alfred Wegener.

12. - 13. Tag, Do, 27.07.2017 - Fr, 28.07.2017: In Ilulissat

Ilulissat und der Eisfjord – Grönland wie aus dem Bilderbuch. Vor der drittgrößten Stadt des Landes treiben gewaltige Eisberge im Meer. Bei einer Bootstour kommen wir den eisigen Riesen ganz nahe. Während unserer Wanderung zum Eisfjord erkunden wir die Tundravegetation und treffen auf Siedlungsreste uralter Inuitkulturen. Der Fjord ist mit gewaltigen Eismassen gefüllt, die langsam Richtung Meer treiben.

14. Tag, Samstag, 29.07.2017: In Sisimiut

Im Kolonialzentrum von Sisimiut beeindruckt die älteste Holzkirche der Insel. Aber auch die Spuren der jüngeren Kolonialzeit und der Zentralisierungspolitik der 1960er Jahre entdecken wir bei unserem Spaziergang. Damals entstanden nicht nur die unschönen Plattenbauten, sondern auch ein Krankenhaus und eine Volkshochschule. Heute ist die Krabbenverarbeitung wichtigster Wirtschaftsfaktor im Ort.

15. Tag, Sonntag, 30.07.2017: Am Inlandeis

Im Kangerlussuaqfjord liegt der größte Flughafen Grönlands. Wir unternehmen einen Ausflug ins Landesinnere, hier kommen wir dem gewaltigen Eisschild, der Grönland fast vollständig bedeckt, ganz nahe. Nur im Küstenbereich gibt es eisfreie Gebiete und hier leben Moschusochsen – mit etwas Glück haben wir Gelegenheit, die urzeitlichen Tiere zu beobachten.

16. Tag, Montag, 31.07.2017: Hauptstadt Nuuk

In der grönländischen Hauptstadt Nuuk dokumentiert das Nationalmuseum im alten Kolonialzentrum eindrucksvoll die Besiedlungsgeschichte der Insel. Sie reicht mehr als 5000 Jahre zurück, die letzte Einwanderungswelle erfolgte aber erst vor wenigen Jahrhunderten. In Nuuk erinnern riesige Wohnblöcke an die jüngere Kolonialzeit, während das neue Kulturzentrum den Aufbruch des Landes in die Unabhängigkeit widerspiegelt. Auf dem lokalen Markt werden Fische, Robbenfleisch und Moschusochsen angeboten.

17. Tag, Dienstag, 01.08.2017: Ort mit Eisbären

Nanortalik heißt "der Ort mit Eisbären", da Eisbären auf dem Meereis vor der Stadt leben und jagen. Wegen der Eismassen ist der Ort oft schwer erreichbar, die Landschaft erinnert an Ostgrönland. Am Kolonialhafen liegt das größte Freilichtmuseum Grönlands. Hier erfahren wir mehr über die Kolonialzeit und die Wikinger in Grönland. Seeadler und zahlreiche andere Vogelarten leben auf den Schären vor Nanortalik.

18. - 19. Tag, Mi, 02.08.2017 - Do, 03.08.2017: Unterwegs nach Island

Wir sagen Grönland auf Wiedersehen und haben auf der Fahrt nach Island Zeit, das Bordleben zu genießen. Langsam verschwinden die Eisberge und die steilen Küsten hinter uns. Die kalten und nährstoffreichen Gewässer zwischen Grönland und Island sind bei Walen beliebt – es lohnt sich, während der Reise die Augen offen zu halten.

20. Tag, Freitag, 04.08.2017: Geysir und Wasserfall

Morgens erreichen wir Reykjavik. Im Nationalpark Thingvellir (UNESCO-Welterbe) tagte einst das isländische Parlament. Eine der Erdspalten ist die Naht zwischen Amerika und Europa. Wir machen Halt am mächtigen Wasserfall Gullfoss und am Geysir Strokkur, der im 15-Minuten-Takt spuckt. Auf einer kurzen Rundfahrt erkunden wir die lebendige isländische Hauptstadt Reykjavik.

21. Tag, Samstag, 05.08.2017: Im Nordatlantik

Wir lassen Island hinter uns und setzen unseren Weg Richtung Südosten fort. Heute treffen wir ein Besatzungsmitglied der Astor und erfahren mehr über den Alltag an Bord.

22. Tag, Sonntag, 06.08.2017: Auf den Färöer-Inseln

Schroff ragen die Felsen der 18 Färöer-Inseln aus dem Atlantik, wo 50000 Menschen, doppelt so viele Schafe und unzählige Papageitaucher leben. Bunte Holzhäuser setzen Farbtupfer auf sattgrüne Wiesen. Der Donnergott Thor hat der gemütlichen Hauptstadt Torshavn den Namen gegeben. Beim Landgang führt Sie Ihr Reiseleiter tief in die Inselgeschichte und zu den Ruinen der Magnuskathedrale. Am Königsbauernhof Kirkjubour entdecken wir die Spuren der Wikinger.

23. Tag, Montag, 07.08.2017: In der Nordsee

Auf der letzten Etappe unserer Seereise haben wir noch einmal Zeit, die vielen neuen Eindrücke Revue passieren zu lassen. Am Abend nehmen wir bei einem Galadinner Abschied von unserem schwimmenden Hotel.

24. Tag, Dienstag, 08.08.2017: Zurück in Bremerhaven

Morgens Ankunft in Bremerhaven. Ausschiffung und individuelle Heimreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

Wichtiger Hinweis

Die Westküste Grönlands gehört zu den abgelegensten Gebieten der Erde. Reisen dorthin fordern von allen Teilnehmern ein hohes Maß an Flexibilität, Kooperationsbereitschaft und ein gewisses Maß an körperlicher Fitness. Der Fahrplan des Schiffes und die Liegezeiten hängen ab von der Witterung und der Eislage, der genaue Fahrplan wird vom Kapitän vor Ort festgelegt. Es kann vorkommen, dass ein Ort nicht angelaufen werden kann oder die Orte in einer anderen Reihenfolge angelaufen werden. In der Regel liegt das Schiff vor den Orten auf Reede, und Sie werden mit Tenderbooten an Land gebracht.

Schiff

MS Astor ***+

Die 1987 in Deutschland gebaute Astor fährt für Transocean Kreuzfahrten, eine Marke der britischen South Quay Travel & Leisure Ltd., und zählt zur Kategorie der stilvollen kleinen Schiffe. Die Vergabe der Sterne erfolgt nach dem Urteil des etablierten Berlitz-Guides für Hochseekreuzfahrten 2016. Bordsprache ist Deutsch. Das Schiff besitzt 289 Kabinen, verteilt auf drei Decks. Wir haben für Sie ausschließlich Zweibettkabinen reserviert. Die Kabinen verfügen über Doppelbetten (Kat. 3 und einige Kabinen in Kat. 4 mit separaten Betten, ein Bett kann zur gemütlichen Sitzgelegenheit umgewandelt werden), Bad mit Dusche und WC, eine individuell regulierbare Klimaanlage, Minibar, Fernseher mit Flachbildschirm, Radio, Telefon, Safe, Föhn und Bademantel (Suiten zusätzlich mit moderner Sitzgruppe). Die sieben Passagierdecks sind durch drei Aufzüge miteinander verbunden. Neben dem Hauptrestaurant (zwei Tischzeiten) stehen ein Buffet- und zwei Spezialitätenrestaurants (ohne Aufpreis) sowie zwei Bars zur Verfügung. Der Entspannung dienen die Show-Lounge, eine Bibliothek, ein Sonnendeck mit Pool und Shuffleboard, ein Joggingpfad, die Wellnessoase mit Sauna, Solarium, Massage, Innenpool, Beauty-Salon und Friseur sowie ein Fitnesscenter. Außerdem an Bord: Computerecke mit WLAN (gegen Gebühr), Shops, Boutique, Wäscherei, Bügelzimmer und Schiffshospital mit Dialysestation. Ihr Reiseleiter hält interessante Vorträge an Bord.

MS Astor ***+

Die 1987 in Deutschland gebaute Astor fährt für Transocean Kreuzfahrten, eine Marke der britischen South Quay Travel & Leisure Ltd., und zählt zur Kategorie der stilvollen kleinen Schiffe. Die Vergabe der Sterne erfolgt nach dem Urteil des etablierten Berlitz-Guides für Hochseekreuzfahrten 2016. Bordsprache ist Deutsch. Das Schiff besitzt 289 Kabinen, verteilt auf drei Decks. Wir haben für Sie ausschließlich Zweibettkabinen reserviert. Die Kabinen verfügen über Doppelbetten (Kat. 3 und einige Kabinen in Kat. 4 mit separaten Betten, ein Bett kann zur gemütlichen Sitzgelegenheit umgewandelt werden), Bad mit Dusche und WC, eine individuell regulierbare Klimaanlage, Minibar, Fernseher mit Flachbildschirm, Radio, Telefon, Safe, Föhn und Bademantel (Suiten zusätzlich mit moderner Sitzgruppe). Die sieben Passagierdecks sind durch drei Aufzüge miteinander verbunden. Neben dem Hauptrestaurant (zwei Tischzeiten) stehen ein Buffet- und zwei Spezialitätenrestaurants (ohne Aufpreis) sowie zwei Bars zur Verfügung. Der Entspannung dienen die Show-Lounge, eine Bibliothek, ein Sonnendeck mit Pool und Shuffleboard, ein Joggingpfad, die Wellnessoase mit Sauna, Solarium, Massage, Innenpool, Beauty-Salon und Friseur sowie ein Fitnesscenter. Außerdem an Bord: Computerecke mit WLAN (gegen Gebühr), Shops, Boutique, Wäscherei, Bügelzimmer und Schiffshospital mit Dialysestation. Ihr Reiseleiter hält interessante Vorträge an Bord.

Schiffsinformationen MS Astor

Ärztliche Versorgung, Medikamente & medizinische Geräte

An Bord befinden sich sowohl ein komplett eingerichtetes Hospital und ein deutschsprachiger Arzt. Für ärztliche Leistungen und verabreichte Medikamente wird ein Honorar in Höhe der Gebührenordnung erhoben. Da die ASTOR unter der Flagge der Bahamas fährt, bewerten einige Krankenkassen die Kreuzfahrt als Auslandsreise. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse dazu. Wir empfehlen den Abschluss entsprechender Versicherungen. Bereits zu Hause verschriebene Medikamente sollten Sie in ausreichender Menge mit an Bord nehmen. Für die Nutzung medizinischer Geräte an Bord bitten wir Sie um rechtzeitige Anmeldung vor Reisebeginn. Aus Sicherheitsgründen kann es bestimmte Einschränkungen geben.

Bordsprachen

Die Crew ist international besetzt. Die Bordsprache ist Deutsch. Wichtige Informationen sowie Menüs und Tagesprogramme werden je nach Bedarf auch in Englisch erstellt.

Kleidungsempfehlung

An Bord geht es ungezwungen aber gepflegt zu. Für die öffentlichen Bereiche empfehlen wir Ihnen tagsüber bequeme Alltagskleidung. Abends überwiegt legerer Chic. Zum Gala-Dinner empfehlen wir festlich-elegante Kleidung. Für Ihre Landausflüge gehören festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung ins Gepäck. Bade- und Sportbekleidung ist bitte den Sonnendecks bzw. den

Kommunikation

Die ASTOR kann telefonisch, per Fax sowie per E-Mail über Satellit erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass eine sofortige Verbindung nicht immer garantiert werden kann und dass Kosten, die mit dem Empfang von E-Mails verbunden sind, an den Empfänger an Bord weiterbelastet werden. Die Nutzung des Internet an Bord ist möglich. Über die jeweiligen Tarife informiert Sie Ihre Rezeption an Bord. Der Handy-Empfang sowie die Kosten variieren je nach Fahrtgebiet. Details erfragen Sie bitte bei Ihrem Telefonanbieter.

Reiseverlauf

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir den Reiseverlauf in seltenen Fällen kurzfristig aktuellen Gegebenheiten und Witterungsbedingungen anpassen müssen. Auch Landausflüge, Häfen, Ankunfts- und Liegezeiten können hiervon betroffen sein.

Stromspannung & elektrische Geräte

In Ihren Kabinen befinden sich Steckdosen mit einer Spannung von 220 Volt. Für Rasierapparate u. ä. finden Sie parallel in Ihrem Bad eine 220-/110-Volt-Steckdose. Die Nutzung von Wasserkochern, Bügeleisen u. a. elektrischen Geräten in den Kabinen ist aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.

Trinkgeld

Wenn Sie sich für den aufmerksamen Service der Crew bedanken möchten, dann können Sie dies gerne am Ende der Reise über unsere Trinkgeld-Box an der Rezeption tun. Auf diesem Wege kommt es der gesamten Crew zugute. Auch eine Abrechnung über Ihr Bordkonto ist möglich. Als Richtwert empfehlen wir ca. 7,- bis 10,- Euro pro Gast und Nacht.

Termine & Preise

Termine & Preise 2017

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur Verfügbarkeit Noch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 15
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
16.07.–08.08. ab 6495(ca. 7028 CHF) auf Anfrage N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 27.4.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Hinweis: Diese Reisevariante beinhaltet keine An- und Abreise

Kabinenplan-PDF zum Download

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Passage und 23 Übernachtungen mit Vollpension (Mittagessen teilweise als Lunchpaket) auf der Astor in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Zweibettkabine mit Dusche und WC
  • Alle Hafengebühren
  • Ausflüge in landesüblichen Reisebussen
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt lt. Reiseverlauf (ca. 690 EUR)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Gruppentrinkgelder während des Landprogramms, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 EUR), klimaneutrale Bus-/Bahn-/Schiffsfahrten

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Personalausweis/Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Island und Grönland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte). Das Ausweisdokument muss noch mindestens 3 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

Für Reisegäste anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Bestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Personalausweis/Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.