Island Höhepunkte mit Nachtrückflug

Grönland, Island

Übersicht

  • Studienreise mit konzentriertem Programm und drei leichten Wanderungen
  • Rundfahrt auf der Ringstraße, in zehn Tagen rund um Island mit einer Hochlanddurchquerung auf der Kjölur-Route
  • Gelegenheit zur Walbeobachtung
  • Verlängerung mit Gruppe in Ostgrönland oder individuell in Westgrönland oder in den isländischen Westfjorden möglich
  • Mit Nachtrückflug mit Icelandair nach München oder mit Lufthansa nach Frankfurt

Feuer und Eis: Wo sonst in der weiten Welt ziehen sich Gegensätze so perfekt an wie im Land der eiskalten Gletscherflüsse und heißen Quellen? Wo die Erde Feuer spuckt, wo schwarzes Lavagestein moosig-grüne Wiesen gedeihen lässt, wo Wellen und Winde die Fjorde an den Küsten verzieren, wo Orchideen neben Basaltsäulen wachsen, wo die Straßen mit heißem Wasser aus dem Erdinneren beheizt werden - in Island kommen Sie den Kräften der Natur so nah wie in keinem anderen Land. Das bedeutet stetige Bedrohung durch die Kontinentalplattenverschiebung und gleichzeitig gewaltige energetische Chancen. All das erleben Sie auf dieser NaturStudienreise kompakt und doch mit Ruhe. Freuen Sie sich auf eine grandiose Vorstellung - Vorhang auf!

Route

1. Tag, Dienstag, 17.07.2018: Ankunft in Island

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Im Laufe des Tages Flug nach Keflavik. Duty free: Das ist nun wirklich nichts Besonderes, aber wenn Sie später Ihren Whisky mit jahrtausendealtem Gletschereis genießen möchten - russische Oligarchen zahlen dafür ein Vermögen in den Clubs, und Sie bekommen es gratis -, dann sollten Sie schnell ein Fläschchen kaufen. Für den Transfer ins nahe gelegene Hotel im Ort Keflavik ist gesorgt, hier treffen Sie auch Ihre Studiosus-Reiseleiterin. Abendessen in Eigenregie.

2. Tag, Mittwoch, 18.07.2018: Von Reykjavik an die Südküste

Reykjavik lassen wir erst einmal links liegen, dann geht's ins Inselinnere. Im Gespräch mit einer Bauernfamilie aus Herridarholl erfahren wir aus erster Hand Interessantes über Schaf- und Pferdezucht, das Landleben im hohen Norden und über die Gründe, warum Island doch nicht der EU beigetreten ist. Und einen Imbiss gibt es auch noch dazu. Im Museumshof Keldur sehen wir, wie die Isländer einst lebten. Anschließend fahren wir zum Vulkan Eyjafjallajökull, dessen Ausbruch im Frühjahr 2010 ganz Europa in Atem hielt. Bevor wir unser Hotel in Vik erreichen, sammeln Sie erst mal ein paar der wunderbar runden Basaltsteine am schwarzen Strand von Kap Dyrholaey! Wessen flacher Kiesel hüpft am häufigsten über die Wellen? 250 km.

3. Tag, Donnerstag, 19.07.2018: Der weiße Riese

Über einst vom Winde verwehte Pisten fahren wir Richtung Osten. Durch ausgedehnte Sandflächen, wo die Bäche des gewaltigen Gletschers Vatnajökull unermüdlich Sediment zum Meer spülen, hinein nach Arkadien: die grüne Oase von Skaftafell im Schoße des weißen Riesen. Durch Birkenhaine und Wiesen voller Wildblumen wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m ) im Vatnajökull-Nationalpark zum kleinen Wasserfall Svartifoss. Beim nachmittäglichen Spaziergang an der Gletscherlagune Fjallsarlon kommen wir den treibenden Eisbergen ganz nah. Extra Tour Weiterfahrt an der Südküste im Schatten des Gletschers, unter dessen Eiskappe Vulkane rumoren. 270 km.

Für alle, die Lust auf Extratouren haben, hat Studiosus immer wieder Alternativen zum Programm entwickelt. Wenn Sie den weißen und blauen Eisbergen richtig nah kommen wollen, dann buchen Sie doch, statt am Spaziergang teilzunehmen, eine Tour mit einem Zodiac auf der Gletscherlagune!

4. Tag, Freitag, 20.07.2018: An den Ostfjorden

Kurve um Kurve nähern wir uns der fjordreichen Ostküste. Wir stoppen an einem kleinen Fluss - Splitter von Achat, Bergkristall und Doppelspat liegen hier auf dem Boden herum! Der Bus schlängelt sich die steile Küstenstraße entlang: oben der Himmel, unten das tosende Meer, links die Felswand. Geborgen am Ufer eines Fjords bietet Petras Mineralienmuseum jedem Sturm die Stirn; bis unters Dach stapeln sich die Steine, im Garten warten die dicken Brocken. An Fjorden entlang, vorbei an importierten Rentieren und einem meist schlummernden Seeungeheuer erreichen wir unser Tagesziel Egilsstadir. 260 km.

5. Tag, Samstag, 21.07.2018: Wasserfall und Lavafeld

Durch die Hochlandwüste: Wir durchqueren das einst von Vulkanen verwüstete öde Hochland und pausieren am Hof Mödrudalur mit Blick auf Herdubreid, die Königin der isländischen Berge. Anschließend wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) zum Wasserfall Dettifoss im Jökulsargljufur-Nationalpark, wo die Wassermassen in einen bis zu 150 m tiefen Graben stürzen. Eine einzigartige Wanderung (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) führt uns dann ins Lavafeld Leirhnjukur: Der Boden dampft, heizt noch nach vom letzten Ausbruch des Vulkans Krafla. Extra Tour 310 km. Zwei Übernachtungen in Storutjarnir.

Lieber Liegestuhl als Lavalauf? Das mit Erdwärme beheizte Freibad Myvatn Nature Baths ist die passende Alternative für diejenigen, die auf das Lavafeld verzichten wollen - Badehose auspacken und ab in die warmen Fluten! Der Bus holt Sie danach wieder ab.

6. Tag, Sonntag, 22.07.2018: Am Myvatn

Die Gegend um den Myvatn, auf Deutsch Mückensee, ist eine skurrile Welt, die alles bietet, wovon der Vulkanist träumt: brodelnde Schlammlöcher, Pseudokrater, dampfende Erdspalten und ein Lavafeld, auf dem die Sohlen noch heiß werden - Sie erkunden den "Vorhof zur Hölle". Mittendrin ruht idyllisch der Myvatn, in dessen Buchten viele Enten und andere Vögel flattern und nisten. Wie Island die geothermische Energie zum Wohle ganz Europas nutzen kann, davon erzählt Ihre Reiseleiterin auf dem Weg zum Lavalabyrinth Dimmuborgir, Heimat der 13 isländischen Weihnachtsmänner. Bei unserem Spaziergang können wir versteinerte Trolle und andere Fantasiefiguren entdecken. Bei den Pseudokratern von Skutustadir kosten wir in Erdlöchern gebackenes Lavabrot. 60 km.

7. Tag, Montag, 23.07.2018: Auf Pisten durchs Hochland

Richtiges Fjord-Feeling kommt auf beim Umrunden des Eyjafjördurs, an dessen Ende Akureyri liegt. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt hält uns nichts mehr - wir verlassen die Ringstraße und fahren auf der Kjölur-Route der Hochlandwüste entgegen: Zunächst prägen Seen und Staustufen das Bild, Schafe weiden am Wegesrand, doch weicht die Vegetation bald dem Reich der Steine und Sanddünen. Unterwegs machen wir halt an den heißen Quellen von Hveravellir, eine Wohltat für Leib und Seele. Weiter geht es durch die Mondlandschaft gen Gullfoss - endlich wieder Grün vor Augen und Grummeln in den Ohren, das anschwillt zu einem gewaltigen Tosen: Der Geysir Strokkur schießt alle paar Minuten eine Fontäne 20 m hoch in die Luft. Unser Quartier schlagen wir an den Ufern des Sees Laugarvatn auf. 320 km. Unsere Empfehlung für den Abend: Spülen Sie den Staub der Hochlandwüste im modernen Thermalbad Fontana ab (ca. 40 €)!

8. Tag, Dienstag, 24.07.2018: Nationalpark Thingvellir

Natur und Kultur bilden im Nationalpark Thingvellir (UNESCO-Welterbe) seit 1000 Jahren eine faszinierende Symbiose: Unterirdisch spaltet die Kontinentaldrift die massive Basaltdecke, doch überirdisch eint gerade dieser Platz eine ganze Nation - hier tagte im Mittelalter das historische Parlament. Aus der Ferne sehen wir das Geothermiekraftwerk Nesjar, die Zentralheizung der Hauptstadt. Der Pipeline folgen wir nach Reykjavik. 90 km. Das Restaurant zum Abendessen wählen Sie heute selbst.

9. Tag, Mittwoch, 25.07.2018: In Reykjavik

Zu Fuß und per Bus entdecken wir vormittags die Hauptstadt. Auf unserem Weg liegen die Halgrimskirche, der Hafen und das Parlament. Extra Tour Nachmittags macht jeder, was er will: shoppen in der Einkaufsstraße Laugavegur oder den Blütendüften im botanischen Garten folgen. Weitere Vorschläge bekommen Sie von Ihrer Reiseleiterin. Die Hotelzimmer stehen bis mittags zu Ihrer Verfügung. Abendessen in eigener Regie. Abends Fahrt zum Flughafen Keflavik und Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt kurz nach Mitternacht.

Die Alternative zur Stadtrundfahrt: die Bucht von Reykjavik, beliebter Tummelplatz für Zwerg-, Buckel- und Seiwale. Buchen Sie doch eine Walbeobachtungstour auf einem Kutter!

10. Tag, Donnerstag, 26.07.2018: Rückflug

Morgens Landung mit Lufthansa in Frankfurt und Anschluss zum Ausgangsflughafen.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
92,9%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
98,8%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
97,9%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
95,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
84,2%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
78,1%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
95,1%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 zertifiziert, zuletzt im März 2017.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
07.06.–16.06. 2965(ca. 3426 CHF) 3785(ca. 4373 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
14.06.–23.06. 2965(ca. 3426 CHF) 3785(ca. 4373 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.06.–28.06. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
21.06.–30.06. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.06.–05.07. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
28.06.–07.07. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
03.07.–12.07. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
05.07.–14.07. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
10.07.–19.07. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
12.07.–21.07. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
3885(ca. 4489 CHF) Dr. Jan Augener
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
19.07.–26.07. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
24.07.–02.08. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
26.07.–04.08. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
31.07.–09.08. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
3885(ca. 4489 CHF) Karoline Höckmayr
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
3885(ca. 4489 CHF) Dr. Jan Augener
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
16.08.–25.08. 3065(ca. 3541 CHF) 3885(ca. 4489 CHF)
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Die Mindestteilnehmerzahl ist aktuell erreicht.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 29
Karin Schmaltz
Information zur VerfügbarkeitDieser Termin ist nicht mehr buchbar.
30.08.–08.09. 2965(ca. 3426 CHF) 3785(ca. 4373 CHF)

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 18.6.2018 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa nach Keflavik und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers in landesüblichen Bussen
  • Ausflüge und Rundreise in landesüblichem, hochlandtauglichem Reisebus
  • 8 Übernachtungen in landestypischen Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 6 Abendessen im Hotel
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • 2 Imbisse
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
Im Reisepreis enthalten
  • Zwischenflüge (Economy) mit Air Iceland von Reykjavik nach Kulusuk und zurück
  • Helikopterflüge mit GreenlandCopter von Kulusuk nach Angmagssalik und zurück
  • Bootsfahrten in Grönland lt. Reiseverlauf

Einreise

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in Island benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass oder einen Personalausweis (Identitätskarte). Das Ausweisdokument muss noch mindestens 3 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten Sie, sich ggf. in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

Wissenswertes

Bei dieser Reise basiert der Grundpreis auf einem Rückflug nach München mit Icelandair. Bitte beachten Sie, dass der Abflug von Keflavik nach München bereits kurz nach Mitternacht erfolgt und für die letzte Nacht kein Hotel mehr im Reisepreis enthalten ist. Dies gilt auch für Gäste, die den Flug mit Lufthansa buchen. Es besteht auch die Möglichkeit, am nächsten Morgen mit Icelandair über Kopenhagen oder Amsterdam zurückzufliegen. Die Kosten für eine zusätzliche Hotelnacht in Reykjavik sind dann im Flugzuschlag enthalten.

Die Kjölur-Route, die wir am 7. Reisetag befahren, wird in der Regel Anfang Juni für den Verkehr freigegeben. Witterungsbedingt kann sich die Öffnung um einige Tage verschieben. Gegebenenfalls weichen wir auf die Ringstraße aus.

Verlängerungen Grönland und Island

Bei dieser Reise haben Sie, neben Ostgrönland mit Gruppe und Reiseleiter, auch die Möglichkeit, individuell in Westgrönland/Diskobucht oder in den isländischen Westfjorden zu verlängern. Nähere Informationen dazu erhalten Sie über Ihren Reiseberater oder direkt über Studiosus.