Flusskreuzfahrt Senegal-Gambia

Gambia, Senegal

Übersicht

  • Senegal und Gambia - zwei ursprüngliche Länder in Westafrika
  • Rundfahrt zu den Höhepunkten des Senegals: St-Louis, Dakar und die Insel Gorée
  • Einwöchige Kreuzfahrt von Dakar zum Gambiafluss
  • Exkursionen per Boot in Naturreservate mit einer schillernden Vogelwelt
  • Urzeitliche Steinkreise und vorgeschichtliche Inseln aus Muschelschalen
  • Ihr Schiff: Die komfortable Motoryacht Harmony G

Eine Reise in zwei Länder Westafrikas: Entdecken Sie erst die Höhepunkte im Senegal zwischen Dakar und der kolonialen Perle St-Louis und stoßen Sie dann mit der komfortablen Motoryacht Harmony G auf dem Gambiafluss ins Innere Westafrikas vor. Eine hochinteressante Kreuzfahrt zu Zeugnissen der Vorgeschichte, Erinnerungsorten an den Sklavenhandel und zu Naturparks von unvermuteter Schönheit.

Route

1. Tag, Montag, 09.04.2018: Willkommen in Senegal

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Flug nach Brüssel und weiter mit Brussels Airlines nach Dakar (nonstop, Flugdauer ca. 6 Std.) Ankunft im Laufe des Nachmittags. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und begleitet Sie zum Hotel. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

2. Tag, Dienstag, 10.04.2018: Ein Kloster und St-Louis

Im Benediktinerkloster Keur Moussa vor den Toren Dakars erhalten wir einen ersten Einblick in die jüngere Geschichte Senegals, auf der Weiterreise nach Norden gibt Ihnen dann Ihr Reiseleiter weitere Informationen zum Land. Ziel ist Saint-Louis, erste Hauptstadt Französisch-Westafrikas, die romantisch auf einer Insel liegt. Wir übernachten in einem charmanten Hotel, das schon dem Vater des kleinen Prinzen, Antoine de Saint-Exupéry, und den anderen Piloten der Aeropostale als Nachtquartier diente. Zwei Übernachtungen in Saint-Louis.

3. Tag, Mittwoch, 11.04.2018: Kolonialgeschichte und ein Vogelpark

Die Insel Saint-Louis bezirzt uns mit französischem Flair und zählt nicht zu Unrecht zum UNESCO-Welterbe. Pirogen schaukeln im Fischerviertel auf dem Senegal-Fluss. Wir ziehen mit der Pferdekutsche durch die Kolonialgeschichte. Am Nachmittag Abstecher zum Nationalpark Langue de Barbarie, einer Landzunge im Mündungsdelta des Flusses. Der Park ist reich an Pelikanen, Flamingos und Kormoranen und zugleich die Heimat von verschiedenen Schildkrötenarten.

4. Tag, Donnerstag, 12.04.2018: Zum Lac Rose

Mit dem Bus fahren wir wieder nach Süden und nehmen Quartier am Lac Rose. Der Name kommt Motorsportfreunden sicher bekannt vor, denn am rosa schimmernden Salzsee endete viele Jahre lang die Rallye Paris - Dakar. Am Nachmittag umrunden wir mit Jeeps den See und stoppen in malerischen Fischer- und Salzbauerndörfern.

5. Tag, Freitag, 13.04.2018: Gorée – Insel der Sklavenhändler

Pastellfarbene Häuser und Cafés unter Palmen – die der Hauptstadt Dakar vorgelagerte Insel Gorée (UNESCO-Welterbe) präsentiert sich heute als Idylle mit dem Flair der Kolonialzeit, doch jahrhundertelang verbreiteten die Schiffe der Sklavenhändler hier Angst und Schrecken. Am Nachmittag folgen wir der Küste ein wenig nach Süden und übernachten in einem Strandhotel im Badeort Saly.

6. Tag, Samstag, 14.04.2018: Die Kreuzfahrt beginnt

Der Vormittag gehört Ihnen. Verbringen Sie ihn am Pool, wagen Sie ein Bad im Atlantik oder machen Sie einen Spaziergang am Strand von Saly. Am frühen Nachmittag fahren Sie zurück zum Hafen von Dakar und schiffen sich auf der Harmony G ein. Nach dem Abendessen sticht die Motoryacht in See und folgt der Küste nach Süden. Sieben Übernachtungen an Bord.

7. Tag, Sonntag, 15.04.2018: Inseln aus Muschelschalen

Im Delta des Flusses Saloum (UNESCO-Biosphärenreservat) erwartet uns eine vogelreiche Mangrovenlandschaft. Pirogen bringen uns zum Fischerdorf Djiffere – anschließend geht es über Land nach Joel Fadiouth. Mit Booten und zu Fuß erkunden wir die Ortschaft, die sich auf einer vor 1500 Jahren angelegten künstlichen Insel aus Muschelschalen befindet. Nachmittags verlässt unser Schiff die Gewässer Senegals und nimmt Kurs auf Banjul, die Hauptstadt Gambias.

8. Tag, Montag, 16.04.2018: Banjul und Kunta Kinteh

Eine kurze Stadtrundfahrt gibt uns einen Überblick über Banjul, dann geht es weiter zum benachbarten Ort Bakau. Gleich neben dem Palast des britischen Botschafters erwartet uns ein friedvoller botanischer Garten. Das heilige Krokodilbecken von Kachikally ist für viele Einheimische ein magischer Ort, zu dem vor allem Frauen von weither pilgern. Zurück in Banjul gibt Ihnen Ihr Reiseleiter im Nationalmuseum einen Abriss der Geschichte Gambias. Mit unserer Yacht fahren wir dann den Gambiafluss aufwärts zur Sklaveninsel Kunta Kinteh (UNESCO-Welterbe), bekannt aus dem Weltbestseller "Roots". Am Abend ankert die Harmony G vor dem Dorf Tendaba.

9. Tag, Dienstag, 17.04.2018: Fischerdörfer und Naturreservate

Unsere Yacht liegt heute vor Tendaba. Mit Booten setzen wir über ans Ufer. Im Fischerdorf mit etwa 600 Einwohnern begegnet uns eine Gemeinschaft muslimischen Glaubens. Wir haben die Gelegenheit, mit einem lokalen Führer die etwa fünf Kilometer bis zum Kiang-West-Nationalpark zu Fuß zurückzulegen. Im Park leben mehr als 250 Vogelarten, etliche davon nur hier zu beobachten, außerdem Paviane, Buschböcke und Warzenschweine. Mit offenen Safarifahrzeugen geht es zurück zum Schiff. Am Nachmittag dreistündige Exkursion mit Booten zum Baobolong-Wetland-Reservat.

10. Tag, Mittwoch, 18.04.2018: Zum Gambia-Nationalpark

Ein Tag auf dem Fluss. Nachmittags erreichen wir Kuntaur, 250 km von der Mündung entfernt und letzter für seegängige Schiffe erreichbarer Hafen. Nachmittags Exkursion mit Pirogen zur Pavianinsel im Gambia-Nationalpark. Die Insel dürfen wir nicht betreten, doch gleitet unser Boot langsam am Ufer entlang und ein Parkranger gibt uns Informationen zum Naturschutz und zu den Tieren, die dort leben. Mit etwas Glück sehen wir hier Affen in ihrer natürlichen Umgebung, Flusspferde, Krokodile, in jedem Fall aber zahllose Vögel. Zurück in Kuntaur, vertreiben am Pier ein "Kankurang"-Ritus und eine Tanzgruppe die bösen Geister und wir gehen geläutert zurück an Bord unserer Yacht.

11. Tag, Donnerstag, 19.04.2018: Leben am Fluss

Unser Rundgang durch Janjanbureh führt uns zum früheren Gouverneurspalast, zum Markt und zur Methodistenkirche. Mag dieses Städtchen, das frühere Georgetown, noch ein wenig verschlafen wirken, so erwartet uns beim anschließenden Besuch einer Schule das blühende Leben und viel afrikanisches Temperament. Die Schule wird von der Reederei Variety Cruises unterstützt, und so haben Sie die Gelegenheit, sich im Gespräch aus erster Hand über das tägliche Leben in Gambia zu informieren. Weit zurück in die Vorgeschichte weisen die geheimnisvollen senegambischen Steinkreise von Wassu (UNESCO-Welterbe) und ein kleines Museum. Am Nachmittag fährt unsere Yacht wieder flussabwärts bis zum Fischerdorf Kaur. Captains-Dinner an Bord.

12. Tag, Freitag, 20.04.2018: Ein Tag an Bord

Wir gleiten gemächlich den Gambiafluss abwärts und erledigen nachmittags in Banjul die Ausreiseformalitäten. In den Abendstunden erreicht das Schiff wieder den Atlantik und wir zelebrieren unser letztes Dinner an Bord zu den Klängen afrikanischer Kora-Musik.

13. Tag, Samstag, 21.04.2018: Unterwegs in Dakar

Nach dem Frühstück verlassen wir das Schiff und das letzte afrikanische Abenteuer beginnt – eine Rundfahrt durch Dakar zu Bankenpalästen und Shopping Malls, Marktgassen und Armenviertel. In der senegalesischen Hauptstadt prallen Europa und Afrika aufeinander. Das Nationalmuseum, in den 1930er Jahren von der französischen Kolonialmacht gegründet, besitzt die beste ethnographische Sammlung Westafrikas. Im Village des Artistes können Sie sich dann von zeitgenössischer afrikanischer Kunst inspirieren lassen und vielleicht auch das eine oder andere Stück erfeilschen. Bis zur Fahrt zum Flughafen am Abend stehen Tageszimmer zu Ihrer Verfügung. Gegen 21 Uhr Abflug mit Brussels Airlines in Richtung Europa.

14. Tag, Sonntag, 22.04.2018: Zurück in Europa

Frühmorgens Ankunft in Brüssel und Anschluss zu den anderen Orten.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Event

MY Harmony G

Die 2001 in Dienst gestellte und 2013 modernisierte 54 m lange Megayacht gehört zur Flotte der griechischen Reederei Variety Cruises und zählt zur Kategorie der kleinen, komfortablen Schiffe. Das Schiff mit dem Ambiente einer Privatyacht ist mit Stabilisatoren ausgestattet und besitzt 21 Zweibett-Außenkabinen, Kat. P (ca. 14 qm) auf dem Oberdeck, Kategorien A und B (ca. 12,5 qm) auf dem Hauptdeck sowie Kat. C im Unterdeck. Die modern eingerichteten Kabinen verfügen über große Fenster (Kat. C Bullaugen), eine individuell regulierbare Klimaanlage, Flachbild-Fernseher, CD/DVD-Spieler, Schiffstelefon, Mini-Safe, einen kleinen Kühlschrank und einen Föhn sowie Dusche und WC. Im Restaurant werden neben mediterraner Küche auch vegetarische Gerichte und Diabetikerkost (gegen Voranmeldung) angeboten. Der Entspannung dienen die Lounge mit Bar sowie das geräumige Sonnendeck mit Liegestühlen. Außerdem an Bord verfügbar: WLAN (gegen Gebühr) und Wäscheservice.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Flug ab Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 20
09.04.–22.04. 4945(ca. 5735 CHF) (ca. NaN CHF)
Dieter Schöber

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 20.10.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Alle Preise, Termine und Unterbringungsmöglichkeiten als download (Stand 7.9.2017)

Hinweis: Einzelkabinen sind Zweibettkabinen zur Alleinbenutzung.

Hinweis: Die Buchung halber Doppelzimmer/Zweibettkabinen ist bei KreuzfahrtStudienreisen und somit bei dieser Reise nicht möglich.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Brussels Airlines von Frankfurt nach Dakar und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 225 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in landesüblichen Reisebussen, Geländefahrzeugen und Booten
  • 5 Übernachtungen mit Halbpension (Frühstück, Abendessen) in bewährten Hotels
  • Passage und 7 Übernachtungen mit Vollpension auf der Harmony G in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Doppelzimmer/Zweibett-Außenkabine mit Bad oder Dusche und WC
  • Tageszimmer am 13. Tag
  • Ausflüge während der Kreuzfahrt laut Reiseverlauf
  • Alle Hafengebühren
  • Trinkgelder an Bord (ca. 70 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Und außerdem: Eintrittsgelder, Trinkgelder im Hotel, Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €), klimaneutrale Schiffspassage sowie Bus-/Bahnfahrten (S. 110).

Einreise

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das Visum für Gambia wird bei der Einreise erteilt. Gelbfieberimpfung vorgeschrieben.

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Reisepapiere und Impfungen

Reisepass erforderlich. Das Visum für Gambia wird bei der Einreise erteilt. Gelbfieberimpfung vorgeschrieben.