Studienreisen
WanderStudienreise

Madeiradie blühende Insel im Überblick

Reise-Nr. St 1061
Insel des ewigen Frühlings, Blumeninsel, schwimmender Garten und Hawaii Europas. Madeira hat viele Namen, die erahnen lassen,... Mehr anzeigen
Studienreisen
WanderStudienreise

Madeiradie blühende Insel im Überblick

Reise-Nr. St 1061
Insel des ewigen Frühlings, Blumeninsel, schwimmender Garten und Hawaii Europas. Madeira hat viele Namen, die erahnen lassen,... Mehr anzeigen

Reisedauer

8 Tage

inkl. Flug

Preis

Nicht verfügbar

Select...
Studienreisen
WanderStudienreise
Madeira
die blühende Insel im Überblick
Reise-Nr. St 1061

Reisedauer: 8 Tage inkl. Flug

Preis: ab 0 p.P. (ggf. zzgl. Flugzuschlag)

OrtNächteHotel
Canico de Baixo7Cais da Oliveira ****
Insel des ewigen Frühlings, Blumeninsel, schwimmender Garten und Hawaii Europas. Madeira hat viele Namen, die erahnen lassen, wohin die Studiosus-Reise geht: ins Paradies. Auf Ausflügen und Wanderungen auf alten Bauernpfaden und Küstenwegen und an Wasserkänalen – den Levadas – entlang lernen Sie dieses Paradies in all seinen Facetten kennen. Entdecken Sie mystische Lorbeerwälder und tropische Blütenmeere, majestätische Gebirge und göttliche Täler, schroffe Steilklippen und natürliche Felsenpools. Lassen Sie sich von den Farben und Düften der Insel betören und von ihren kulinarischen Schätzen in Versuchung führen. Wozu sonst ist man im Garten Eden?

Highlights

  • Besonders beliebt als erste Studiosus-Reise
  • Leichte bis mittlere Wanderungen
  • Höhepunkte Ihrer Studienreise: Funchal, Nonnental, das Hochgebirge und die Halbinsel Sao Lourenco
  • Gut begehbare, manchmal sehr schmale Wege; an wenigen Stellen sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Linienflüge über Lissabon
Anforderungsprofil: gering bis mittel
Wanderdauer
Wanderanteil
Schwierigkeit
ges. Stunden

13 Std.

ges. Höhenmeter

1200

1000

Route im Detail

1. Tag, Donnerstag, 18.03.2021

Willkommen auf Madeira!
Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug über Lissabon nach Madeira. Ein Vertreter von Studiosus begrüßt Sie am Flughafen und bringt Sie ins Hotel. Am Abend vielleicht ein Glas Madeirawein als Vorgeschmack auf die Insel? Lieblich, manchmal auch etwas herb und vor allem üppig. Sieben Übernachtungen in Canico de Baixo.

2. Tag, Freitag, 19.03.2021

Funchal, ein Hauch vom Paradies
Heute lernen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin kennen. Die Hauptstadt Funchal verdankt ihren Namen dem wilden Fenchel, der überall wuchs. Wir stellen uns vor, wie es hier geduftet haben muss – und schnuppern hinein in die Altstadt mit ihren paradiesischen Stadtgärten, der großzügigen Flaniermeile Avenida Arriaga und der gotischen Kathedrale. Dann geht es immer der Nase nach zum Markt. Blumen, Kräuter und exotische Früchte geben sich hier ein duft- und farbenprächtiges Stelldichein. Wir probieren all die Köstlichkeiten, mit denen uns die Marktfrauen in Versuchung führen, bevor uns das nächste Paradies blüht: die Palheiro Gardens, die uns mit Kamelien, Schmucklilien, Natternköpfen und Proteen betören. 40 km. (F/A)

3. Tag, Samstag, 20.03.2021

Paúl da Serra, Hochmoor und Zauberwald
Wir fahren durch das Tal von Ribeira Brava auf die Hochebene Paúl da Serra: Sind wir in den schottischen Highlands gelandet? Verzaubert vom nebelumwaberten Gebirgsmoor tauchen wir noch tiefer ein in die märchenhafte Natur: den Lorbeerwald (UNESCO-Welterbe) von Fanal. Mystische Baumriesen in dicken Moosmänteln kreuzen unseren • Wanderweg (2,5 Std., leicht, ↑200 m ↓150 m). Danach vielleicht ein Sprung in die Felsenpools von Porto Moniz, bevor uns die Nordküste in ihren Bann zieht: rauschende Wasserfälle hier, bizarre Felsnadeln dort. In Seixal wachsen die Weinreben die Steilhänge hinauf. Nicht durch Zauberei, sondern durch harte Arbeit. Dass sich die Mühe lohnt, beweisen die Tropfen, die uns die Winzerfamilie Caldeira zu hausgemachten Tapas auf ihrer Terrasse serviert. Saudé! 160 km. (F/I)

4. Tag, Sonntag, 21.03.2021

Zum majestätischen Pico do Ariero
Der Poisopass geleitet uns zum dritthöchsten Gipfel Madeiras: dem Pico do Arieiro. Von hier aus liegt uns die Insel zu Füßen. Welch majestätischer Anblick! Selbst dann, wenn sich die Vulkanspitzen Wolkenkronen aufgesetzt haben. Zur Krönung durchforsten wir den dichten Lorbeerwald des Naturparks Ribeiro Frio. Der • Wanderweg (4 Std., mittel, ↑0 m ↓250 m) führt uns an der 200 Jahre alten, in den Fels gehauenen Levada do Furado entlang durch eine Schatzkammer der Natur. Bewacht von riesigen Baumstämmen packen wir unsere eigenen Schätze aus: scharfe Chourico-Wurst, würzigen Käse und exotische Früchte. 70 km. Am Nachmittag nehmen Sie das Zepter in die Hand. Vielleicht ein königliches Bad im Atlantik oder Hotelpool? (F)
Extratour
Die Königstour wäre für Sie die Krönung? Dann verzichten Sie auf den Naturpark Ribeiro Frio und • machen Sie sich am Pico do Arieiro (4,5 bis 5 Std., anspruchsvoll, ↑400 m ↓600 m) allein auf den Weg: Treppauf, treppab geht es über schmale Pfade, teilweise recht steil um spitze Felszacken bis zum Pico Ruivo, der höchsten Erhebung Madeiras. Von hier wandern Sie hinab nach Achada do Teixeira.

5. Tag, Montag, 22.03.2021

Freizeit oder Ausflug in den Norden
Ein Tag zur freien Verfügung! Oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin zu einem Ausflug (80 €) nach Santana und sehen wunderliche bunte Häuschen, die mit ihren Strohdächern fast den Boden berühren. Von den traditionellen Casas do Colmo geht es weiter zu einem der letzten traditionellen Pfade Madeiras: dem Küstenweg von Quinta do Furao nach Sao Jorge. Wir • wandern (2,5 Std., mittel, ↑300 m ↓300 m) an der Nordküste entlang über ebene Wege und einen serpentinenartigen Bauernpfad. Weinberge, Täler, Steilklippen, der Atlantik, wir können uns nicht sattsehen! Wie gut, dass uns noch eine Überraschung serviert wird: ein spezieller Schmaus für Augen und Gaumen, mit unvergesslichem Ausblick! 100 km. Am späten Nachmittag, wieder mit der ganzen Gruppe, unterhalten wir uns mit einer Inselbewohnerin, die Interessantes und Überraschendes über ihre Heimat zu erzählen hat. (F/P)

6. Tag, Dienstag, 23.03.2021

Sao Lourenco
Heute erleben wir ein felsiges Kontrastprogramm auf dem immergrünen Madeira: die Halbinsel Sao Lourenco. Wie durch ein aufgeschlagenes Buch der Erdgeschichte • wandern wir (3 Std., mittel, ↑250 m ↓250 m) an der zerklüfteten Ostspitze entlang. Bizarre Felsformationen führen uns eindrucksvoll vor Augen, mit welcher Wucht die Insel vor 20 Millionen Jahren aus dem Meer geschleudert wurde. Wie viele Vulkanausbrüche noch folgten, zeigen die verschiedenen Gesteinsschichten, die die Steilküste in allen Rot- und Ockertönen durchziehen. Wer möchte, macht sich noch an die • Besteigung des steilen Doppelgipfels (ca. 30 Min., anspruchsvoll, ↑150 m ↓150 m), bevor Ihre Reiseleiterin wieder eine neue Seite aufschlägt: den goldenen Sandstrand von Machico. 80 km. (F)

7. Tag, Mittwoch, 24.03.2021

Nonnental: Ein Stück Himmel auf Erden
Der letzte Tag beginnt fast schon biblisch: Wir laufen durch den Garten Eden; ein Meer aus tropischen Pflanzen im botanischen Garten von Funchal. Strelitzien, Orchideen, Bromelien zum Anbeten schön! Dann geht es mit dem Bus bergauf zur Wallfahrtskirche nach Monte – und vielleicht mit dem Korbschlitten wieder bergab (30 €)? Unten angekommen, ruft uns das Nonnental zu sich. Wir • wandern (1,5 Std., mittel, ↑450 m ↓50 m) zum Aussichtspunkt Eira do Serrado und blicken von oben über das tiefe Tal und die mit Terrassenfeldern gepflasterten Steilhänge. Ein Stück Himmel auf Erden! 40 km. Zum letzten Ma(h)l genießen wir Götterspeisen wie schwarzen Degenfisch mit gebratener Banane, bevor Sie Ihren freien Nachmittag genießen. (F/M)
Extratour
Statt am Nachmittag das Nonnental zu erkunden, lieber abwarten und Tee trinken? Der Five o'Clock Tea auf der Terrasse von Reid's Palace Hotel ist eine Institution. Machen Sie es wie Gregory Peck oder Roger Moore und genießen Sie standesgemäß den Ausblick auf den Hafen. Turnschuhe und Rucksack müssen aber draußen bleiben. Also passende Kleidung einpacken und am besten reservieren lassen!

8. Tag, Donnerstag, 25.03.2021

Abschied vom Garten Eden
Nur eine Woche im Paradies wäre für Sie eine Sünde? Sie können auch individuell verlängern! Alle anderen treten im Laufe des Tages ihre Rückreise von Funchal über Lissabon an.

A: Abendessen F: Frühstück I: Imbiss M: Mittagessen P: Picknick

Hotels / Unterkünfte

OrtNächteHotel
Canico de Baixo7Cais da Oliveira ****

Änderungen vorbehalten. Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Canico de Baixo, Hotel Cais da Oliveira****

Während Ihrer Reise wohnen Sie in einem gemütlichen, etwas einfacheren Hotel, das ruhig an der Steilküste (direkter Zugang zum Meer über Treppen, Badeplattform) unterhalb des Ortes Canico liegt. Es bietet Ihnen einen Aufenthaltsraum, eine Bar, Sonnenterrasse, einen Innen- und Außenpool mit Süßwasser und ein a-la-carte-Restaurant mit reizvoller Aussicht. Die 66 Studios sind mit WLAN, Klimaanlage, Sat.-TV, Mietsafe und Föhn ausgestattet. Alle Zimmer verfügen außerdem über einen Balkon oder eine Terrasse und haben Meerblick. Das Hotel bietet dreimal täglich (außer samstags, sonntags und an Feiertagen) einen Shuttle nach Funchal an, außerdem fährt tagsüber mehrmals ein öffentlicher Bus, ein Taxi kostet ca. 30 € pro Fahrt.

Preise & Termine

Teilnehmer / ReiseleitungTerminDZ in €*EZ in €*Flug
18.03.-25.03.
01.04.-08.04.
06.05.-13.05.
20.05.-27.05.
08.07.-15.07.
Mögliche Abflughäfen**

* Ab-Preise pro Person in € Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten. Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

** Je nach gewähltem Reisetermin können die Abflughäfen variieren.

Tipp für Alleinreisende
Mit der halbes Doppelzimmer Option bieten wir die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. Bei den Angeboten von Studiosus me&more wohnen Sie auf unsere Kosten im Einzelzimmer, sollte sich kein(e) zweite(r) Reisende(r) finden. In unseren Wichtigen Informationen können Sie mehr zum „Roomsharing“ erfahren.
Mitreisende kennenlernen
In unserem Treffpunkt können Sie sympathische Mitreisende kennenlernen. Oder teilen Sie Ihre Erfahrungen in unserem Studiosus-Forum oder den Sozialen Medien.
Im Reisepreis enthalten
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit TAP Air Portugal (Economy, Tarifklasse U) von Frankfurt nach Funchal und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 95 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in landesüblichen Reisebussen (teilweise mit Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Meerblick im Hotel Cais da Oliveira
  • Frühstück, ein Abendessen im Hotel, ein Mittagessen in einem Restaurant
Bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Eine Weinprobe
  • Eintrittsgelder
  • Übernachtungssteuer
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
Klimaneutral reisen mit Studiosus

Die Reise wird durch CO2e-Kompensation klimaneutral gestellt.

Ausrüstung

0

Wissenswertes

Gut zu Fuß

Madeira ist eine bergige Insel. Dennoch haben wir keine Touren mit mehr als 500 Höhenmetern bei Auf- und Abstiegen für Sie ausgewählt. Die Mitnahme von Wanderschuhen mit hohem Schaft ist auf jeden Fall empfehlenswert. An einigen Stellen sind die Wege sehr schmal, aber meistens durch Geländer gesichert. Trotzdem sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Da manche Wanderungen nur bei günstigen Wetterbedingungen sinnvoll sind, bleibt es der Reiseleiterin vorbehalten, das Programm der einzelnen Reisetage zu ändern.

Sicherheit | Gesundheit | Einreise

Ihre Reise im Überblick
Kontinent
Region
Stadt