Bretagne – Normandie Wandern zwischen Menhiren und Meer

Frankreich

Übersicht

  • Wandern in den schönsten Küstenlandschaften von Bretagne und Normandie
  • Überwiegend leichte Wanderungen
  • Je drei Übernachtungen an der bretonischen Südküste und in St-Malo
  • Bequeme Busreise ab und bis Mannheim

Entdecken Sie die Bretagne, das Land der Kelten, der Crepes und der Calvaires. Sie werden die Magie dieser Landschaft hautnah erleben bei Ihren Wanderungen durch Menhirfelder, durch Zauberwälder und auf rauen Küstenpfaden. Und Sie werden verstehen, warum die Bretonen sich ein wenig anders fühlen als die anderen Franzosen, warum sie ihre eigene Sprache und ihre eigene Musik kultivieren und den Ausstieg aus der Atomenergie schon 1985 durchsetzen konnten. Rustikale Fischerdorf-Romantik wechselt sich ab mit dem Charme alter Belle-Epoque-Seebäder. Und unser Abstecher in die Normandie setzt dieser WanderStudienreise das Sahnehäubchen auf.

Route

1. Tag, Dienstag, 05.06.2018: Bienvenue en France!

Ihr Studiosus-Reiseleiter erwartet Sie um 14.15 Uhr in Mannheim. Unsere erste Etappe mit dem Bus führt Sie über Saarbrücken in die Champagne zur alten Handelsstadt Troyes. 440 km. Mit einem Glas Champagner stoßen wir an auf eine erlebnisreiche Reise.

2. Tag, Mittwoch, 06.06.2018: Von Troyes in die Bretagne

Ein Rundgang führt uns durch die malerische Altstadt von Troyes mit ihren vielen Fachwerkhäusern zur Kathedrale, einem erstrangigen gotischen Kirchenbau aus der Blütezeit der Stadt im Mittelalter. Aber lange wollen wir uns nicht aufhalten, denn der Weg ist noch lang. Wir passieren Paris, und auf der Rennstrecke in die Bretagne geht es an Le Mans vorbei nach Rennes. Unterwegs hat Ihr Reiseleiter genügend Zeit, Sie mit einigen der Fragen vertraut zu machen, die die Franzosen bewegen. Wie steht es um Chancen Emmanuel Macrons, durch seine Politik die Arbeitslosigkeit im Zeichen der Wirtschaftskrise zu senken? Sind die Frauen wirklich emanzipierter als in anderen europäischen Ländern? Was tut der Staat für die Integration der vielen Migranten aus dem Maghreb und aus Schwarzafrika? 490 km.

3. Tag, Donnerstag, 07.06.2018: Brocéliande und Morbihan

Nach einem Spaziergang durch die reizvolle Altstadt von Rennes betreten wir das Sagenreich von König Artus. Im Wald von Brocéliande befinden sich so magische Orte wie das Grab Merlins. Menhire und alte knorrige Eichen verstärken die mystische Stimmung. Nachmittags schnüren wir zum ersten Mal unsere Wanderschuhe, • wandern (2 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) am Ufer des Golfs von Morbihan und füllen unsere Lungen dabei mit Seeluft. Fahrtstrecke 150 km. Zwei Übernachtungen in Vannes.

4. Tag, Freitag, 08.06.2018: Carnac

Pastete, Käse, Baguette - was möchten Sie zum Picknick? Wir beginnen den Tag mit dem Einkauf in der Markthalle von Vannes. Bei den Steinreihen von Carnac startet unsere • Wanderung (2 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m). Sie erleben Prähistorie hautnah zwischen farn- und ginsterüberwucherten Menhiren und Dolmen. Nach der Steinzeit gibt's Brotzeit. Wer hat diese Hinkelsteine aufgestellt? Und wann und warum? Viele Geheimnisse bleiben! Alle Geheimnisse über die Austernzucht lüftet Monsieur Jenot, inklusive der Deckel einiger Austern. Heute ist Schlürfen erlaubt! Und Fragen zu stellen auch! 70 km. Extratour Abendessen in Eigenregie.

Immer wieder eröffnet Ihnen Studiosus Möglichkeiten, den Tag nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Wenn Austern nicht zu Ihren Lieblingsgerichten zählen, dann machen Sie doch statt der Austernprobe einen Abstecher zum Strand. Der Sandstrand von Carnac zählt zu den schönsten der Bretagne. Und wenn die Sonne kräftig scheint, können Sie sogar im Meer baden.

5. Tag, Samstag, 09.06.2018: Cote Sauvage und Pont-Aven

An der zerklüfteten Cote Sauvage arbeitet der größte "Bildhauer" der Bretagne. Der Atlantik meißelt hier unablässig an den Granitfelsen, und wir • durchwandern sein "Atelier" (2 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m). In Pont-Aven treffen wir auf einen anderen großen Künstler Frankreichs: Paul Gauguin hat hier gelebt, gemalt und den Grundstein dafür gelegt, dass Pont-Aven sich heute "Stadt der Maler" nennt. Wir • wandern (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) ganz romantisch durch das Liebeswäldchen zur Kapelle von Trémalo, die Gauguin inspirierte. Fahrtstrecke 140 km. Drei Übernachtungen am Cap Coz bei Fouesnant.

6. Tag, Sonntag, 10.06.2018: Pointe du Raz

Heidekraut, Granitfelsen und der Ausblick auf die Weiten des Ozeans sind das Dekor für unsere heutige • Wanderung am Cap Sizun (3,5 Std., mittel, ↑150 m ↓150 m). An der Pointe du Raz genießen wir den Ausblick auf den Leuchtturm, während die heranrollenden Wellen an der Küste nagen. Natur pur - kein Wunder, dass die Naturkosmetik von Yves Rocher in der Bretagne entwickelt wurde. 160 km.

7. Tag, Montag, 11.06.2018: Zur Pointe de Mousterlin

Heute • wandern wir (3,5 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m), immer an der Küste entlang, zur Pointe de Beg-Meil und weiter zur Pointe de Mousterlin. Immer wieder werden wir mit Weitblicken über das blaue Meer belohnt. Extratour Nach der Mittagspause fahren wir zurück zu unserem Hotel, und am Nachmittag und Abend können Sie Ihre eigenen Wege gehen. Gesellen Sie sich doch zu den sonnenhungrigen Badegästen an der bretonischen Riviera und belohnen Sie sich mit einem erfrischenden Bad im Atlantik! Und fürs Abendessen hat Ihr Reiseleiter einige Tipps parat.

Sie wollen heute lieber ein Kulturprogramm? Kein Problem. Fahren Sie mit dem Linienbus nach Quimper, der historischen Hauptstadt der Region, und schlendern Sie durch die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern zur Kathedrale. Das Museum der Stadt präsentiert eine kleine, aber feine Sammlung von Gemälden der Schule von Pont-Aven.

8. Tag, Dienstag, 12.06.2018: Kalvarienberg und Rosengranitküste

Die Bretonen sind selbstbewusste Franzosen, die ihre Sprache und ihr Brauchtum pflegen. In den Kirchhöfen von Guimiliau und St-Thégonnec mit Triumphtor und Kalvarienberg begegnen wir ihrer in Granit gehauenen Volkskunst. Bei Ploumanach • wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) auf dem Zöllnerpfad an der Rosengranitküste entlang. Die Felsen haben hier sonderbare Farben, Formen und Namen: Flasche, Hut Napoleons oder Gesetzestafeln. Auf der Weiterreise passieren wir Gemüsefelder, und Ihr Reiseleiter erläutert, warum die bretonischen Landwirte mitunter nicht davor zurückschrecken, Misthaufen vor Präfekturen abzuladen! St-Malo, die ehemalige Korsarenstadt, ist unser Ziel. 350 km. Drei Übernachtungen.

9. Tag, Mittwoch, 13.06.2018: Mont St-Michel

Die Klosterburg scheint über der Bucht zu schweben. Mittelalterliche Architektur und Küstenlandschaft bilden hier eine magische Einheit und gehören zum UNESCO-Welterbe. Wir nähern uns ihr so wie vor Jahrhunderten die Pilger - zu • Fuß durchs Watt (gezeitenabhängig, 2 Std., leicht, ↑0 m ↓0 m). Ein ortskundiger Experte geleitet uns sicher durch die Gezeitenzone. Er kennt die Bucht in- und auswendig und kann Ihre Fragen beantworten. Warum droht die Bucht zu verlanden? Und was wird dagegen unternommen? Der Anstieg auf den Klosterberg wird mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Zum Abendessen in einem Restaurant in der Altstadt fahren wir zurück nach St-Malo. 120 km.

10. Tag, Donnerstag, 14.06.2018: St-Malo und Dinard

Morgens besteigen wir die Stadtmauer von St-Malo. Auf der einen Seite der Blick in die Altstadt, auf der anderen Seite die schier grenzenlose Weite der Smaragdküste. Per Fähre setzen wir über zum Seebad Dinard. Extratour Hier befindet sich der Ausgangspunkt unserer abwechslungsreichen • Wanderung (2 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m). Wir erreichen eines von Frankreichs Vorzeigeprojekten für alternative Energieerzeugung. An der Rancemündung wird mit Ebbe und Flut Strom produziert. Ist das wirklich ökologisch? Ihr Reiseleiter kennt dazu interessante Fakten. Den restlichen Nachmittag und den Abend gestalten Sie individuell.

Wenn Sie einmal ganz ohne Gruppe und ausgiebig wandern möchten, dann empfehlen wir Ihnen für den zehnten Tag eine • Tageswanderung (6 Std., mittel, ↑100 m ↓100 m) auf dem Fernwanderweg GR 34 an der Küste entlang. Sie passieren das romantische Seebad Rothéneuf auf dem Weg zur wilden Pointe du Grouin und erreichen am Nachmittag Cancale, bekannt für seine Austern.

11. Tag, Freitag, 15.06.2018: In die Normandie

Adieu, Bretagne - bonjour, Normandie! Auf direkter Strecke geht es nach Caen - die Kirche der Abbaye aux Hommes ist eines der Schlüsselwerke der normannischen Romanik. Am Nachmittag führt die Route unserer letzten • Wanderung (2,5 Std., mittel, ↑50 m ↓50 m) durch Obstgärten und an der Seine entlang. Anschließend schauen wir uns die romantische Klosterruine von Jumièges an. Tagesziel ist Rouen. 300 km. In einer Brasserie essen wir gemeinsam zu Abend.

12. Tag, Samstag, 16.06.2018: Finale in Rouen und Reims

Fachwerk und gotische Kirchtürme bestimmen das Stadtbild der normannischen Hauptstadt. Durch diese romantischen Gassen ließ Flaubert seine Romanheldin Madame Bovary flanieren, hier schuf Claude Monet seine berühmte Gemäldeserie der Kathedrale. Und wir folgen ihren Spuren. Wo einst der Scheiterhaufen von Jeanne d'Arc stand, erhebt sich heute eine moderne Kirche. Auf dem Weg in die Champagne durchqueren wir am Nachmittag Nordfrankreich. Unterwegs hat Ihr Reiseleiter genügend Zeit, Ihnen einige aktuelle Informationen zu unserem Nachbarland zu geben. Schließlich erreichen wir Reims und haben noch Zeit für einen Blick in die gotische Kathedrale mit ihrer prächtigen, in der Abendsonne erstrahlenden Westfassade und den Glasfenstern Chagalls. 290 km.

13. Tag, Sonntag, 17.06.2018: Adieu!

Rückfahrt durch Lothringen und das Saarland nach Mannheim. 390 km. Ankunft gegen 14 Uhr und individuelle Rückreise.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin. Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.

Bewertung

Kundenbewertung im Detail

Weiterempfehlung dieser Reise
89,1%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
Reiseverlauf (Reiseroute, Besichtigungen, Erlebniswert, organisatorischer Ablauf etc.)
96,5%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Studiosus-Reiseleitung
96,6%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Hotels
89,7%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Flugkomfort
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Buskomfort
100,0%Anteil Nennungen: Erwartung "erfüllt", "übertroffen", "erheblich übertroffen"
Den Anbieter Studiosus können weiterempfehlen
89,1%Anteil Nennungen: Weiterempfehlung "ja", "ja, ohne jeglichen Vorbehalt"
TÜV Rheinland Zertifikat ISO 9001:2008 und 14001:2004

Die Gästebewertungen unserer Reiseangebote werden anonym, kumuliert und ohne Personenbezug veröffentlicht. Das Verfahren wird jährlich vom TÜV Rheinland einem Audit unterzogen und separat nach der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert, zuletzt im März 2016.

Termine & Preise

Termine & Preise 2018

Direkt zum Leistungsumfang
Info Termine DZ in € * EZ in € * Reiseleitung
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Wilhelm Veltmann
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
Wilhelm Veltmann
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.
Information zur VerfügbarkeitNoch Plätze frei.
Mindestteilnehmerzahl für die Durchführung: 12
Höchstteilnehmerzahl bei Durchführung: 25
N.N.

* Alle Preisangaben in € pro Person, sofern nicht abweichend beschrieben.

Die Rechnung wird in Euro gestellt. Der angegebene Preis in Schweizer Franken ist ein Referenzpreis, der auf dem Wechselkurs der Europäischen Zentralbank vom 25.9.2017 basiert. Der tatsächlich zu bezahlende Preis in Schweizer Franken hängt vom jeweiligen Tageswechselkurs ab und von möglichen Bankgebühren der Kreditkartenherausgeberin, die im Zusammenhang mit dem Umtausch CHF/Euro entstehen können.

Tipp: Alleinreisenden bieten wir mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Leistungsumfang

Im Reisepreis enthalten
  • Rundreise/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • 12 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 7 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants
bei Studiosus außerdem inklusive
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Besuch einer Austernzucht mit Probe
  • Fährüberfahrt von St-Malo nach Dinard
  • Eintrittsgelder
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreise

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Allg. Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen

Alle Informationen durch Studiosus über solche Bestimmungen und dazugehörige Fristen beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf die Erfordernisse für Angehörige von EU-Mitgliedsstaaten und Staatsangehörige der Schweiz. Bei abweichenden persönlichen Umständen empfiehlt sich die Nachfrage beim zuständigen Konsulat.

In den Länderinformationen zu den einzelnen Reiseländern finden Sie allgemeine Informationen in den Rubriken "Die Papiere bitte!" bzw. "Der Pass muss mit". Die spezifischen Informationen befinden sich bei der Ausschreibung der einzelnen Reisen in den Rubriken "Einreise" sowie "Sicher & gesund". Diese Angaben entsprechen dem Stand bei Ausschreibung, spätere Informationen dem Stand der Informationserteilung. Im Hinblick auf mögliche, plötzlich auftretende Änderungen der Bestimmungen im Reiseland möchten wir Ihnen nahelegen, selbst die Medien bzw. Reisehinweise der Auswärtigen Ämter zu verfolgen, um sich frühzeitig auf geänderte Umstände einstellen zu können.

Sollten sich für Sie durch Vorschriften und Empfehlungen Probleme ergeben, die Ihre Reise verhindern oder beeinträchtigen, so berechtigt Sie das nicht zum kostenfreien Rücktritt vom Reisevertrag, soweit Studiosus die genannten Schwierigkeiten nicht zu vertreten hat.

Sicherheit und Gesund

Wenn Sie sich für eine Reise mit Studiosus entscheiden, erhalten Sie von uns zusammen mit Ihrer Buchungsbestätigung auch umfassende Reiseinformationen: hochaktuell und speziell abgestimmt auf Ihre Route und Ihren Abreisetermin. Einige besonders wichtige Informationen für Ihre Urlaubsplanung haben wir als Auszug daraus hier für Sie zusammengestellt.

Gesund & munter

Das sollten Sie generell sein, wenn Sie eine Reise antreten. Wir empfehlen, sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen zu informieren und ggf. auch ärztlichen Rat zu Thromboserisiken bei Langstreckenflügen und anderen Gesundheitsrisiken einzuholen. Allgemeine Informationen erhalten Sie insbesondere bei den Gesundheitsämtern, bei reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Sicherheit in den Hotels

In Frankreich sind die gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen in den Hotels teilweise anders als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:

- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden

- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise

- Brüstungshöhe von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm

- Zwischenräume bei Geländerstäben größer als in Deutschland zugelassen

- Unebenheiten und Stufen aufgrund von Anbauten und Hotelerweiterungen

- Beleuchtung der Außenanlagen nicht ausreichend

- fehlende Angabe zur Wassertiefe in Hallenbädern oder Swimmingpools

- Swimmingpools oft nachts nicht beleuchtet und nicht gesichert

- teilweise fehlende Isolierung an Steckdosen, Kabeln und Anschlüssen elektrischer Geräte